bergstolz

Bergstolz fragt nach: Michael Vogt / ABS, PYUA, Freeride Film Festival

Status: Noch gesund. Und inzwischen Homeschooling Profi.

Heute im täglichen Kurzinterview: Michael Vogt, Vertrieb/Marketing ABS, PYUA und Freeride Film Festival. An dieser Stelle werden wir ab sofort eine Reihe an Interviews aus der Branche veröffentlichen, die wir anlässlich der aktuell herausfordernden Corona-Situation geführt haben. Zu Wort kommen Rider, Fotografen und Autoren, Touristiker, die Ski- bzw. Bike-Industrie und viele weitere mehr.

20200407 Michael vOGTSportsMedien: Servus Michael, wie geht es Dir, Deiner Familie und Deinem Team?
Es geht uns allen gut. Aber die Einschläge kommen näher. Es ist eine Frage der Zeit bis wir alle den ersten Toten persönlich kennen. So schlimm das auch ist, aber der wirtschaftliche Schaden wird weitaus dramatischer werden. Gerade für die Sporthändler wird Covid-19 schwerwiegende Folgen haben.

SportsMedien: Kannst Du uns die Situation bei Euch im Unternehmen, bei Euren Zulieferern und Vertriebspartnern kurz beschreiben?
Wir konnten sehr schnell auf Homeoffice umschalten und halten so den Betrieb sehr gut am Laufen. Es hat ehrlicherweise sogar die Effektivität gesteigert. All unseren Partnern wünschen wir, dass sie gut durch die Krise durch manövrieren. Wir versuchen zu unterstützen wo es nur geht. Jetzt ist die Zeit, sich auch im Geschäftsleben loyal und sozial vertretbar zu verhalten.

SportsMedien: Wie geht Ihr mit dieser Krise und den wirtschaftlichen Herausforderungen um?
Wir erarbeiten aktuell verschiedene Planungen für mögliche Szenarien nach oder mit der Pandemie. Dabei sind leider auch Szenarien, die von einer möglichen Rezession oder sogar Depression ausgehen. Wie so oft ist eine gute Vorbereitung die beste Chance mit einer Krise umzugehen.

SportsMedien: Konntet Ihr Produktionen umstellen bzw. für Schutzausrüstung frei machen?
Nein, dazu ist unser Produkt zu speziell. Aber wir unterstützen unser Schwesterunternehmen DEE, das gerade Millionen von Schutzmasken aller Kategorien an Krankenhäuser und Unternehmen liefert.

SportsMedien: Wagst Du einen Ausblick? Wie verläuft die Sommersaison 2020 und wie sieht die Wintersaison 20/21 aus?
Es wird dramatisch. Durch den anhaltenden Shut Down und die folgende Konsumzurückhaltung wird die Branche nachhaltig geschädigt. Absatzgrößen wie die letzten Jahre wird es so nicht mehr geben. Aber der Konsument wird wählerischer und strategischer. Alle, die sich darauf einstellen, werden auch in Zukunft ihre Berechtigung haben.

Mein Tipp: Die Zeit nutzen, um neu zu denken. Eine Weltordnung die auf stetigem Wachstum aufbaut ist sowieso endlich. Jetzt sind die mutigen Macher gefragt. Das Internet ist voll von Ideengebern und Startups die in kürzester Zeit Konzepte umsetzen die die Rahmenbedingungen wie sie sind als gegeben nehmen.

www.abs-airbag.com
pyua.de
www.freeride-filmfestival.com
  • Freigegeben in News

ABS s.LIGHT 15L Glacier Blue ZipOn

Ultraleicht trotz hoher Funktionalität

Der s.LIGHT ist der erste Lawinenrucksack mit dem bewährten ABS Twinbag System, dessen Base Unit unter 2 kg Gewicht auf die Waage bringt. Diese Gewichtsoptimierung bedeutet jedoch keinesfalls einen Verlust an Sicherheit oder Funktionalität. Die s.LIGHT ZipOns ermöglichen zum einen eine seitliche Skibefestigung und zum anderen eine Snowboardbefestigung mit extra dafür angepassten und entwickelten Snowboard Straps.

Außerdem bietet der s.LIGHT unter anderem Platz für ein Trinksystem, Schaufel und Sonde und ein Erste Hilfe-Set. Ein Eispickel lässt sich ebenso leicht an dem ZipOn befestigen, wie mit dem dafür vorgesehenen Helmnetz, ein Helm. Durch das bekannte ZipOn Prinzip können auch S.LIGHT Rucksäcke mit 15L oder 30L Packvolumen die entsprechende Base Unit einfach per Reißverschluss angebracht werden. Zudem können auch die p.RIDE compact ZipOns mit einem Packvolumen von 18L, 30L oder 40+10L aufgezippt werden. Dies ermöglicht uneingeschränkte Kombinations- und Einsatzmöglichkeiten ohne einen Umbau des Airbag-Systems.

Alle die gerne den ABS S.LIGHT mit Glacier Blue ZipOn ihr Eigen nennen möchten, beantworten folgende Gewinnspielfrage:

Wie heißt der Gründer von ABS?

Die Antwort schickt Ihr bitte bis zum 19. Januar 2020 per Mail an die verlosung@bergstolz.de (Betreff: ABS). Sagt uns doch bitte auch, wo Ihre den Bergstolz bekommen habt!

www.abs-airbag.com

ABS s.LIGHT 15L Glacier Blue ZipOn

Ultra leicht, trotz hoher Funktionalität

Der s.LIGHT ist der erste Lawinenrucksack mit dem bewährten ABS Twinbag System, dessen Base Unit unter 2 kg Gewicht auf die Waage bringt. Diese Gewichtsoptimierung bedeutet jedoch keinesfalls einen Verlust an Sicherheit oder Funktionalität.

Die s.LIGHT ZipOns ermöglichen zum einen eine seitliche Skibefestigung und zum anderen eine Snowboardbefestigung mit extra dafür angepassten und entwickelten Snowboard Straps. Außerdem bietet der s.LIGHT unter anderem Platz für ein Trinksystem, Schaufel und Sonde und ein Erste-Hilfe-Set. Ein Eispickel lässt sich ebenso leicht an dem ZipOn befestigen, wie mit dem dafür vorgesehenen Helmnetz, ein Helm. Durch das bekannte ZipOn Prinzip können auch s.LIGHT Rucksäcke mit 15L oder 30L Packvolumen an die entsprechende Base Unit einfach per Reißverschluss angebracht werden.

Zudem können auch die p.RIDE compact ZipOns mit einem Packvolumen von 18L, 30L oder 40+10L aufgezippt werden. Dies ermöglicht uneingeschränkte Kombinations- und Einsatzmöglichkeiten ohne einen Umbau des Airbag-Systems.

Alle, die gerne den ABS s.LIGHT mit Glacier Blue ZipOn ihr Eigen nennen möchten, können jetzt am Gewinnspiel teilnehmen! Dazu beantwortest Du bitte folgende Frage:

Wofür steht das Kürzel ABS?

Die Antwort schickst Du bitte per Mail unter dem Betreff „ABS“ bis zum 24. Februar 2019 an die verlosung@bergstolz.de. Bitte schreib uns doch auch, wo Du den Bergstolz bekommen hast!

abs-airbag.com

Upgrade-Aktion von ABS

Alt gegen Neu: ABS nimmt Lawinenairbags beim Kauf neuer P.RIDE Modelle in Zahlung

Von 15. November bis 31. Dezember 2016 bietet ABS die Möglichkeit, gebrauchte Lawinenairbags bei teilnehmenden Fachhändlern oder online auf der ABS-Webseite in Zahlung zu geben, wenn man sich für den Kauf eines neuen P.RIDE Systems entscheidet.

20161109 ABS Techvisual ZipOn System Powder26 4cEiner aktuellen Studie zufolge löst jeder fünfte Lawinenairbag-Nutzer in einer Gefahrensituation seinen Airbag nicht aus, entweder durch einen Sturz oder durch einen technischen Defekt. In den neuen P.RIDE Lawinenrucksäcken ist serienmäßig die wechselseitige Partnerauslösung mit automatischer Funktionskontrolle inkludiert. Geschäftsführer Peter Aschauer erklärt: „Der ABS P.RIDE ist der einzige Lawinenairbag, bei dem ich den Airbag meiner Kameraden auslösen kann.“ Zudem verfügt P.RIDE über eine automatische Überprüfung der Einsatzbereitschaft mit optischer Anzeige. Die Airbags wurden weiters überarbeitet, sodass sich eine um 30% größere Auflagefläche ergibt. Wie gehabt wird bei ABS auf zwei Airbags gesetzt.

20161109 ABS 2015 Vario 24l Zip on LimeGreen inflatedZum Verkaufsstart des P.RIDE-Systems am 15. November nimmt ABS bis Ende des Jahres gebrauchte Lawinenrucksäcke in Zahlung, wenn man sich für ein neues P.RIDE-Modell entscheidet. Im Falle eines Twinbags von ABS oder einem ABS-Inside Modell beträgt der Rabatt auf das neue Modell 300 Euro, bei Fremdmarken 150 Euro. Wer davon Gebrauch machen möchte, sollte aber besser früh dran sein: das Angebot gilt nur für die ersten 3.000 Rucksäcke.

Weitere Infos zur Abwicklung des Umtausches findet ihr unter www.abs-airbag.com/P.RIDE

  • Freigegeben in Stuff

Ted Ligety fährt mit ABS-Lawinenairbag



Ted Ligety, amerikanischer Skirennfahrer und zweifacher Olympiasieger ist seit diesem Winter neues Testimonial von ABS. Neben dem Weltcup zieht er als leidenschaftlicher Freerider auch gerne Schwünge in den Pulverschnee. Mit ABS fährt er schon seit mehreren Jahren, da er es für das ausgereifteste Produkt auf dem Markt hält. Im folgenden Interview spricht der Amerikaner über das Tiefschneefahren, seine eigene Erfahrung mit Lawinen und warum er abseits der Pisten immer mit dem ABS Lawinenairbag unterwegs ist.

Erzähl uns ein bisschen über Deine Leidenschaft Skifahren.
Ted Ligety: Ich fuhr schon immer überall Ski, nicht nur auf Pisten zwischen Toren und Stangen, sondern auch abseits. In meiner Heimat in Utah gibt es immer genügend Tiefschnee, sodass ich immer auf meine Kosten kam. Die Teilnahme an Rennen weltweit hat meine Powder-Tage zwar deutlich reduziert, aber wenn ich dennoch manchmal meine Freeride-Ski auspacken kann, bin ich überglücklich. Eine Fahrt im unverspurten Gelände ist für mich sehr befreiend. Über den Schnee zu schweben und der Pulver staubt einem ins Gesicht – das ist ein unbeschreibliches Gefühl.

Wie oft kannst Du als aktiver Skirennfahrer im Weltcup überhaupt zum Freeriden gehen?
Ted Ligety: Zum Freeriden finde ich vor allem nach der Saison immer Zeit. In den letzten Jahren war ich in Alaska, Grönland und Kanada unterwegs. Aber auch während des Weltcups, wenn es einmal besonders viel schneit, tauche ich ab und zu abseits der Pisten in den Powder ein.

160304 ABS Ted LigetyWarst Du schon einmal in einer kritischen Situation oder hast einen Lawinenabgang selbst miterlebt?
Ted Ligety: Als ich in Alaska mit Warren Miller für Filmaufnahmen unterwegs war, erlebte ich einen Lawinenabgang hautnah. Ich stand noch auf dem Kamm und habe meinem Kollegen Phil Meier zugesehen, wie er in seine Line fuhr. Bereits nach ein paar Schwüngen löste er eine Lawine aus und wurde mitgerissen. Zum Glück trug er einen ABS Lawinenairbag. Als er wieder in unser Sichtfeld kam, schwamm er oben auf dem Schnee auf, mit den beiden aufgeblasenen Airbags links und rechts und wir konnten ihn anschließend befreien.

Wenn Du im freien Gelände fährst, nutzt Du bereits seit Jahren einen Rucksack mit ABS Lawinenairbag. Wie kam es dazu?
Ted Ligety: Mein Lawinenerlebnis hat mich darin bestätigt, nie mehr ohne Lawinenairbag unterwegs zu sein. Als wir vor einigen Jahren mit meiner Firma Slytech anfingen auch Rucksäcke herzustellen, wollten wir das sicherste Produkt auf dem Markt anbieten. Für uns kam nur das TwinBag-System von ABS in Frage, mit dem unser Rucksack kompatibel ist. ABS ist der Hersteller mit hoher Erfahrung und bietet für mich das sicherste System mit zwei aufblasbaren Airbags. Sollte einmal einer kaputt gehen, hält der andere immer noch die Luft und das Verletzungsrisiko wird durch die clevere Anbringung an beiden Seiten deutlich reduziert.

www.abs-airbag.com
  • Freigegeben in Stuff

ABS Leasing

ABS bietet Finanzierungsmodell über Handel an

Lawinensicherheit für Jedermann - Mit einem attraktiven Finanzierungsmodell will ABS für die kommende Saison seinen Kunden den Kauf erleichtern und bietet bei niedriger Anzahlung sofortigen Nutzen. Viele Freerider und Skitourengeher bewegen sich abseits des gesicherten Skiraums, mit einem ABS Lawinenairbag kann dort jeder das Risiko einer Verschüttung bestmöglich reduzieren. Doch nicht jeder kann sich die Anschaffungskosten leisten. Deswegen bietet das bayerische Traditionsunternehmen ein Angebot zum Ratenkauf ab einem Anzahlungsbetrag von 299,- Euro an. Zusätzlich wird die Jubiläumsaktion mit dem Gewinnspiel aus der vergangenen Saison verlängert.

151030 ABS 2015 Vario 32l Zip-on Green-Orange Base Unit BlackIn dieser Saison bietet der Innovationsführer erstmals ein neues Finanzierungssystem für seine Produkte an. Für einen Anzahlungsbetrag von 299,- Euro und zwölf Monatsraten von je 40,83 Euro erhält der Kunde eine Base Unit mit Zip-On seiner Wahl sowie eine Auslöseeinheit aus Stahl. Auf Wunsch kann auch eine Carbonpatrone gekauft werden, dabei erhöht sich der Anzahlungsbetrag um 100,- Euro. Um das Risiko des Fachhandels zu minimieren, übernimmt ABS bei diesem Zahlungsmodell die komplette Abwicklung sowie die Finanzierung.



151030 ABS 2015 Vario 32l Zip-on Green-Orange inflatedEs ist mittlerweile vielerorts Realität, dass sich die Kunden im Fachhandel beraten lassen und danach das Produkt im Internet bestellen. Geschäftsführer Peter Aschauer ist sich sicher, „mit diesem Zahlungsmodell den Kauf eines Lawinenairbags auch für preissensiblere Zielgruppen möglich zu machen. Außerdem wird damit auch die Beratungsleistung im Handel honoriert, die gerade bei erklärungsbedürftigen Produkten oft umsonst investiert wird."

Weitere Infos unter www.abs-airbag.com 

Jubiläumsaktion verlängert: Geld zurück für eines von 30 ABS-Systemen
Die Jubiläumsaktion aus der vergangenen Saison anlässlich der 30-jährigen Unternehmensgründung wird nochmals verlängert. Wer sich für einen ABS TwinBag entschieden hat, bekommt die Gelegenheit, den vollen Kaufpreis zurückerstattet zu bekommen. Dafür müssen sich die Käufer lediglich mit dem eingescannten Kaufbeleg auf www.abs-airbag.com 

 

 

  • Freigegeben in News

Lawinenairbag-Rucksäcke ABScond Flow und ABScond Tour

Nach intensiver Entwicklungsarbeit präsentiert der Bergsport-Profi VAUDE für die Wintersaison 2014/2015 die ersten Lawinenairbag-Rucksäcke. Die bewährte ABS® Twinbag-Technologie trifft dabei auf langjährige Rucksack-Kompetenz aus Deutschland. Mit flexiblen Verstellmöglichkeiten des Tragesystems setzen die zwei Modelle ABScond Flow und ABScond Tour neue Maßstäbe in puncto Passform und Komfort.

Die TÜV-zertifizierte und in der Praxis bewährte ABS®-Technologie mit Twinbag-System führt VAUDE mit seiner jahrzehntelangen Rucksack-Kompetenz zusammen. Das Ergebnis: der erste ABS® Rucksack mit voll einstellbarem Rücken- und Trägersystem am Markt. Die von VAUDE patentierte F.L.A.S.H. NT Trägerverstellung und ein variabler Hüftgurt ermöglichen bislang unerreichten Tragekomfort und optimalen Sitz. Unterstützt wird dies durch den Synergy Mold- Kontaktrücken aus viskoelastischem Schaumstoff und eine anatomisch geformte Rückenplatte, die ein lästiges Drücken der Kartusche im Innern verhindert. Auf Tour zeigt sich der ABScond sehr vielseitig, etwa durch variable Ski- und Boardbefestigung, Erweiterungsbalg, einen seitlichen RV-Zugriff und das außen liegende Safety-Fach. So ist das gesamte Equipment gut verstaut und Schaufel und Sonde im Ernstfall schnell greifbar.

150414 UTF-8BMTE4NzBfNjE0LmpwZwDoppelte Sicherheit
Die ABS® Twinbag-Technologie bietet momentan den größtmöglichen Schutz vor Verschüttung bei einem Lawinenabgang, und damit statistisch die höchste Überlebensrate (in 97 % aller dokumentierten Lawinenunfälle mit Airbag waren die TwinBags mit Person nach dem Lawinenabgang sichtbar an der Oberfläche.) Das System erlaubt eine sichere und schnelle Auslösung im Notfall. Der Auslösegriff kann wahlweise am linken oder rechten Träger optimal positioniert werden.

Rucksack-Produktmanager Florian Schmid: „ABS hat seit der Gründung 1985 die meiste Erfahrung mit Lawinenairbag-Systemen, zudem ist das System weltweit etabliert, vom TÜV zertifiziert und in der Freeride-Szene sehr bewährt. Der Entschluss für eine Partnerschaft mit ABS fiel daher nicht schwer. Die Firma legt genauso viel Wert auf Qualität und Funktionalität wie VAUDE, und liefert zuverlässige Technologie „Made in Germany". So können wir die Produktentwicklung eng aufeinander abstimmen."

Verbesserter Tragekomfort
Besondere Herausforderung der Entwicklung war es, die hohen Sicherheitsanforderungen von TÜV und ABS® erstmals für ein verstellbares Tragesystem umzusetzen. Träger, Gurtbänder, Schnallen und der VAUDE-patentierte F.L.A.S.H. NT Verstellmechanismus müssen bei einem Lawinenabgang einer Zugbelastung des mehrfachen Körpergewichts standhalten, um den Rucksack sicher am Körper zu fixieren. Gleichzeitig ist größtmögliche Flexibilität beim Tragesystem das Ziel. Denn ein optimal an die Körpergröße und -statur angepasster Rucksack trägt sich bei längeren, mehrstündigen Aufstiegen deutlich komfortabler und ermüdungsfreier.

150414 UTF-8BMTE4NzBfZC5qcGcStrapazierfähigkeit
VAUDEs langjährige Rucksack-Kompetenz zeigt sich in der hohen Produktqualität und Alpin-Funktionalität, sowie einer umfangreichen Ausstattung. Dazu setzen die Bergsportprofis aus Tettnang auf höchste Strapazierfähigkeit mit robustem Cordura-Material. Das Hauptmaterial ist ein sehr abriebfestes 500 D Hard-Skin Cordura, das den extremen Belastungen durch Skikanten oder Fels gewachsen ist. Schnallen, Reißverschlüsse und Zipper-Puller wurden ebenfalls mit Blick auf eine verlässliche und leichte Bedienung im Winter ausgewählt.

Flexibilität
Die Volumenerweiterung per Reißverschluss (nur ABScond Flow), leichte Ski- und Snowboardfixierung und auch die variable Deckelhöhe (bei ABScond Tour) erweisen sich auf alpinen Unternehmungen sehr praktikabel. Natürlich sind beim ABScond alle wesentlichen Features für Alpin-Rucksäcke integriert. Bequem gepolsterte Schulterträger, leicht bedienbare Skifixierung, Helm- und Pickelhalterung, leichter Hüftgurt mit RV-Tasche, Ausgang für Trinksysteme – der Träger kann auf die bewährten VAUDE-Rucksackfeatures vertrauen.

Die zwei Modelle ABScond Flow und ABScond Tour sind flexibel einsetzbar für Ski, Snowboard oder Schneeschuhe. Mit bis ins Detail ausgereifter Funktionalität und geprüfter Technologie bieten sie mehr Komfort und höchste Sicherheitsstandards auf Touren im winterlichen Gebirge – und sind ab Herbst2014 im Bergsport-Fachhandel erhältlich.
  • Freigegeben in Stuff

30 Jahre ABS: Feiern und gewinnen

Nach einem zögerlichen Winterstart und einer kritischen Lawinensituation bietet der März nun endlich gute Bedingungen für Skitouren. Allerdings ist nicht zuletzt durch den Temperaturanstieg und der stärkeren Sonneneinstrahlung noch immer ein Risiko für Lawinenabgänge gegeben.


Zum 30-jährigen Geburtstag des praxiserprobten ABS Lawinenairbags bietet ABS seinen Kunden, die sich vom 1. März bis 31. Mai 2015 für einen ABS TwinBag entscheiden, die einmalige Möglichkeit, den vollen Kaufpreis zurück zu gewinnen. Man lädt dafür lediglich den eingescannten Kaufbeleg auf abs-airbag.com hoch und ist somit für die Teilnahme registriert. Die Chancen, gezogen zu werden, stehen gut: Einer von 30 gewinnt!

Mit dieser Jubiläumsaktion möchte ABS allen, die noch keinen Lawinenairbag besitzen, einen Anreiz schaffen, sich zum Skitourensaison-Finale mit einem ABS Twinbag bestmöglich auszurüsten. Auch Freeride-Profis, Bergretter und Bergführer vertrauen auf das deutsche Qualitätsprodukt, welches im Falle eines Lawinenabgangs die Verschüttung verhindern kann.


Mehr Informationen zum Gewinnspiel und den Teilnahmebedingungen finden sich auf www.abs-airbag.com 

150302 2015-03-02 abs fruehjahr skitouren

  • Freigegeben in News

ABS bietet vergünstigte Carbonpatronen an

Lawinenairbag-Spezialist ABS aus Gräfelfing bei München reduziert den Preis für seine Carbon-Auslöseeinheiten deutlich: Ab sofort bis Ende Mai 2015 kostet eine Carbonpatrone beim Kauf einer ABS Base Unit nur noch 35 Euro mehr als eine Auslöseeinheit aus Stahl.

ABS arbeitet nach wie vor mit Hochdruck an der Rückrufaktion für europäische Stahlpatronen und TwinBag-Systeme, die aufgrund eines vom Zulieferer verursachten Fehlers unter Umständen getauscht werden müssen. Da der Umtausch ausschließlich durch neu produzierte Stahlflaschen erfolgt, kommt es zu einem Liefer-Engpass von Stahlpatronen, worauf ABS mit einer Preisreduktion für seine Carbonpatronen reagiert:

Anstatt 215 Euro beträgt der VK-Preis nur noch 145 Euro. Somit kosten diese Auslöseeinheiten nur noch 35 Euro mehr als jene aus Stahl. Die ultraleichte Carbonpatrone liefert ein Gewichtsersparnis von ca. 50 % gegenüber der Stahlpatrone. Die Reduzierung gilt nur in Verbindung mit dem Kauf eines ABS Rucksacks.

Zudem bietet ABS ein vergünstigtes Upgrade von Stahl auf Carbon: Tauscht der Kunde eine betroffene Auslöseeinheit Stahl gegen eine Carbonpatrone aus, bezahlt er nur 75 Euro Aufpreis.
  • Freigegeben in News

ABScond Flow und ABScond Tour

Lawinenairbag-Rucksäcke von Vaude

Nach intensiver Entwicklungsarbeit präsentiert VAUDE für die Wintersaison 2014/2015 die ersten eigenen Lawinenairbag- Rucksäcke. Die bewährte ABS® Twinbag-Technologie trifft dabei auf langjährige Rucksack-Kompetenz aus Deutschland.

Die TÜV-zertifizierte und in der Praxis bewährte ABS®-Technologie mit Twinbag- System führt VAUDE mit seiner jahrzehntelangen Rucksack-Kompetenz zusammen. Das Ergebnis: der erste ABS® Rucksack mit voll einstellbarem Rücken- und Trägersystem am Markt. Die von VAUDE patentierte F.L.A.S.H. NT Trägerverstellung und ein variabler Hüftgurt ermöglichen bislang unerreichten Tragekomfort und optimalen Sitz. Unterstützt wird dies durch den Synergy Mold- Kontaktrücken aus viskoelastischem Schaumstoff und eine anatomisch geformte Rückenplatte, die ein lästiges Drücken der Kartusche im Innern verhindert. Auf Tour zeigt sich der ABScond sehr vielseitig, etwa durch variable Ski- und Boardbefestigung, Erweiterungsbalg, einen seitlichen RV-Zugriff und das außen liegende Safety-Fach. So ist das gesamte Equipment gut verstaut und Schaufel und Sonde im Ernstfall schnell greifbar.

Die ABS® Twinbag-Technologie erlaubt eine sichere und schnelle Auslösung im Notfall. Der Auslösegriff kann wahlweise am linken oder rechten Träger optimal positioniert werden. Rucksack-Produktmanager Florian Schmid: „ABS hat seit der Gründung 1985 die meiste Erfahrung mit Lawinenairbag-Systemen, zudem ist das System weltweit etabliert, vom TÜV zertifiziert und in der Freeride-Szene sehr bewährt. Der Entschluss für eine Partnerschaft mit ABS fiel daher nicht schwer. Die Firma legt genauso viel Wert auf Qualität und Funktionalität wie VAUDE, und liefert zuverlässige Technologie „Made in Germany". So können wir die Produktentwicklung eng aufeinander abstimmen."

Die Volumenerweiterung per Reißverschluss (nur ABScond Flow), leichte Ski- und Snowboardfixierung und auch die variable Deckelhöhe (bei ABScond Tour) erweisen sich auf alpinen Unternehmungen sehr praktikabel. Natürlich sind beim ABScond alle wesentlichen Features für Alpin-Rucksäcke integriert. Bequem gepolsterte Schulterträger, leicht bedienbare Skifixierung, Helm- und Pickelhalterung, leichter Hüftgurt mit RV-Tasche, Ausgang für Trinksysteme – der Träger kann auf die bewährten VAUDE-Rucksackfeatures vertrauen. Die zwei Modelle ABScond Flow und ABScond Tour sind flexibel einsetzbar für Ski, Snowboard oder Schneeschuhe. Mit bis ins Detail ausgereifter Funktionalität und geprüfter Technologie bieten sie mehr Komfort und höchste Sicherheitsstandards auf Touren im winterlichen Gebirge.

Modelle ab Herbst2014 im Bergsport-Fachhandel erhältlich

ABScond Flow 22+6
Für abfahrtsorientierte Skitourer und Boarder; mit schnell zugänglichem RV-Zugriff und 6 Liter-Volumenerweiterung.
Volumen: 22+6 L, Gewicht: 2950 g

ABScond Tour 36+4
Für ausdauernde Touren. Klassischer Top-Loader mit Deckelfach und großzügigem Zugriff aufs Hauptfach.
Volumen: 36+4 L, Gewicht: 3100 g

www.vaude.com

  • Freigegeben in Stuff
Diesen RSS-Feed abonnieren

News

Bergstolz fragt Werner Zanotti…

„Im Mittelpunkt stehen der Gast und seine Sicherheit“ Jeden Tag ein...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Sabine Höll / …

„Wir stellen uns jeder Herausforderung“ Die aktuelle Corona-Situation stellt auch an...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Mike Frei / Gr…

„Ich bin überzeugt, dass es trotz allem ein guter Sommer...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Kerstin “Rosie…

„Unser Team hat richtig viel zu tun“ Seit nunmehr eineinhalb Monaten...

18. Mai 2020

Bergstolz fragt Martin Stolzen…

„Freiheit beginnt nicht erst in den Bergen, sondern direkt vor...

15. Mai 2020

Bergsport & COVID-19 - Lei…

VAVÖ-Leitfaden für Bergsport in Zeiten des Coronavirus. Die Bedeutung von Eigenverantwortung...

15. Mai 2020

Events

Exploristas Sommer-Update

Workshops, Kurse, Camps - von Frauen für Frauen Du gehst gerne...

17. Juni 2020

Freeride und Safety Follow Up …

Das Freeride & Safety Camp geht in die zweite Runde Das...

16. Dezember 2019

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019