bergstolz

Issue No. 99 ½

Bergstolz Issue No.99 1/2

Neue Ausgabe E-Paper

editorial

cover nr9912

Parallel zu dieser Ausgabe haben wir für die IAA Mobility in München Anfang September zwei Ausstellungen organisiert: „History of Road Cyc-ling“ für die Halle B5 und „History of Mountainbiking“ für die Halle B6. Was von ein paar Freaks in den 70ern des vergangenen Jahrhunderts in Marin County losgetreten wurde, hat sich in den knapp 50 Jahren seit dem ersten „Repack“ Rennen zum globalen Trend und Milliardengeschäft entwickelt. Wer, wann und wo das erste Mountainbike zusammen-geschweißt hat, wird natürlich heftig diskutiert. Peter Hopf, der uns für die Ausstellung ein Breezer „Mountain Bike“ von 1979 zur Verfügung stellt, erzählt folgende Geschichte: „Anfang 1979 stolperte Tom Ritchey über das erste Rad von Joe Breeze. Er war sofort begeistert und auch Gary Fisher hörte davon und bat Breeze, ihm ebenfalls einen Rahmen zu bauen. Dieser schickte dann einfach Ritchey seine Pläne, der basierend auf diesen drei Rahmen baute: Einen für sich selbst, einen für Gary und einen, den Gary verkaufen sollte. Ritchey baute noch neun weitere Rah-men, die er aber in Palo Alto einfach nicht loswurde. Aus diesem Grund fragte er bei Gary Fisher an, ob der sie nicht in Marin County verkaufen könnte. Fisher legte mit Charlie Kelly ein paar Hundert Dollar zusammen und startete das erste wirkliche Ladengeschäft nur für „Mountain Bikes“. Genau das stand nämlich auf diesen ersten Rahmen, die für unglaubliche 1.400 Dollar über den Ladentisch gingen und von denen im ersten Jahr über 160 Stück verkauft wurden.“ 1981 kam dann das erste Serienmountainbike von Specialized: Der Stumpjumper! Parallel zu Mike Sinyard entdeckte Centurion-Gründer Wolfgang Renner in den USA einen MTB-Prototyp und adaptiert ihn für Europa - das Centurion Country wurde 1982 als Serienmodell vorgestellt. Viel mehr als die Räder – die natürlich beide auf der Ausstellung zu be-wundern sind – sind die Geschichten drum rum: Zur „Markteinführung“ des Centurion Country ist Firmenchef Renner mit einem gewissen „Diddie Schneider“ über die Dörfer gefahren und hat auf Stadtplätzen Schanzen aufgebaut, über die Diddie dann im „Evel Knievel USA Anzug mit Cape“ gesprungen ist. Es hat richtig Spaß gemacht die Räder zusammenzusammeln und all die Geschichten dazu zu hören. Und es ist beeindruckend zu sehen, was die damals krude Idee, mit Rädern den Berg runterzufahren, hervorgebracht hat: Bikes, Legenden, Events und Magazine wie unseren Bergstolz. Wir sind froh und dankbar, auch Teil dieser verrückten Szene zu sein.

 

Ride on
Das Bergstolz Team

Aktuelle Ausgabe als E-Paper
 

News

24.242 Höhenmeter in 24 Stunde…

Der Salzburger Skibergsteiger und Trailrunner Jakob Hermann (36) startet am...

1. Februar 2024

„Walking the Good Path“

Ein Ski & Bike Film by monEpic.at - Andreas Monsberger Der...

6. Dezember 2023

Peak Performance - Clip

'Unlock Your Freeride Spirit' Der Clip 'Unlock Your Freeride Spirit' ist...

10. Oktober 2023

Kaunertal Opening 2023

THE LAST KTO AS YOU KNOW Mit dem 38. Kaunertal Opening...

28. September 2023

Verlängerung der Dynafit Lifet…

Ab 1. Oktober 2023 Jeder besitzt dieses eine Teil, das auf...

28. September 2023

PRODUKTRÜCKRUF: ARMADA, ATOMIC…

Freiwillige Rückrufaktion Die Skiausrüster Armada, Atomic und Salomon haben heute einen...

25. September 2023

Events

FWT: Der Countdown zum dritten…

Erster Freeride World Tour Pro in Georgien Nach zwei  Etappen in...

26. Februar 2024

OPEN FACES Alpbachtal

WORLD QUALIFIER SERIES ALPBACHTAL 03.02.2024 Das Face im Alpbachtal präsentiert sich...

1. Februar 2024

Freeride Camp mit Roman Rohrmo…

Freeride Camp in Hochfügen 28. bis 30. Januar 2024Bei diesem Camp...

11. Dezember 2023

Freeridenights Innsbruck

In Ehren von Schöffi (Christoph Schöfegger), der im Frühjahr auf...

6. Dezember 2023