bergstolz

Unterwegs mit Eva Walkner

Eva Walkner Hans-Martin Kudlinski Eva Walkner

Andermatt-Packliste

Berge sind ihr Metier. Die professionelle Freeriderin Eva Walkner hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Sie fährt Ski, seitdem sie 3 Jahre alt ist und gehört definitiv zu den Frauen, die sich nicht so schnell unterkriegen lassen.

20181031 ABS EvaWalkner NKT6192Für viele Jahre Teil des österreichischen Ski-Teams musste die Österreicherin ihre Karriere im Alter von 23 Jahren zunächst aufgrund wiederholter Verletzungen neu ausrichten. „Als sich die eine Tür schloss, öffnete sich eine andere,“ beschreibt Eva, wie sie damals die schwierige Situation ins Positive wendete. Zunächst arbeitete sie als Sportjournalistin, begann parallel mit dem Freeriden und qualifizierte sich nach kürzester Zeit für die Freeride World Tour. Einer ihrer Lieblingsspots zum Freeriden ist das Schweizer Andermatt.

„Ich mag die Schweiz mit ihren urigen kleinen Orten mit den schönen, alten Holzhäusern. Das hat Flair. Dort findet man außerdem noch weniger bekannte, kleinere Freeride-Gebiete, die viele interessante Möglichkeiten bieten und man den ganzen Tag zum Teil ungespurte Hänge fahren kann.

20181031 ABS Eva Walkner NKT6818Ich war letztes Jahr für Filmarbeiten in Andermatt. Ein kleines verschneites Örtchen mit viel Schweizer Charme: Ich mag es extrem dort! Und: Zum Freeriden der absolute Hammer! Das Gebiet ist um einiges größer, als es scheint. Im Restaurant Gummel an der Mittelstation gibt es köstliches Essen. In dem sehr stylischen und gemütlichen Restaurant kann man zu einer Caotina perfekt eine kurze Pause einlegen. Neigt sich der Tag dem Ende, bin ich gern noch beim Spycher auf einen Drink.

Für mich ist auch die Kombination mit kleineren oder auch längeren Hikes reizvoll. So kommt man in Gelände, in das die eher unmotivierten Hiker nicht kommen. Die Tour dauert dann vielleicht etwas länger, aber dafür ist man meist fast ungestört.

Was ich immer dabei habe sind alle meine Skisachen inklusive sechs Paar Ski und zwei ABS-Lawinenrucksäcken. Ich mag den s.LIGHT, weil er perfekt sitzt und sehr leicht ist. Den ABS p.RIDE wähle ich bei „gröberen“ Vorhaben. Außerdem mein Leatherman Rescue Tool und die Blackroll, damit nichts zwickt. Ansonsten noch Kopfhörer, fünf Mützen und immer den Schlafsack – falls es doch wieder mal die Couch von Freunden wird. Mein treuester Begleiter über den Winter ist übrigens mein Auto, in den Wintermonaten ist das meine Wohnung. Ich packe alles ein und fahre dorthin, wo gerade die besten Bedingungen sind.“

www.evawalkner.com
abs-airbag.com

News

Hyphen stattet Tecnica-Group a…

Blizzard & Tecnica Germany ab sofort in hyphen-sports Hyphen-Sports, das Münchner...

3. Dezember 2019

Skitourencamp mit Gela Allmann

Vom 10.-12. Januar 2020 geht’s auf die Berge im Kühtai Die deutsche Skitourenläuferin...

3. Dezember 2019

Courmayeur am Mont Blanc ist j…

Die Marketingkooperation „Best of Alps“ hat Zuwachs erhalten Seit mehr als...

26. November 2019

Nachhaltige Mehrwegprodukte to…

Lunch jugs, Meal Sets, Vacuum Bottles für den Urbanen Lifestyle Ob...

13. November 2019

Events

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019

Bikepacking Barcamp 20.-22.09…

Wenig Gepäck, aber viel Abenteuer Bikepacking verbindet den Fahrspaß eines leichten...

19. September 2019

32. SportScheck GletscherTesti…

7. bis 10. November 2019, Stubaier Gletscher SportScheck GletscherTestival – seit...

11. September 2019