bergstolz

Julbo Aerospace

  • Freigegeben in Stuff
Julbo Aerospace M. Daviet

Die Skibrille mit Belüftung

Ein gängiges Bild bei Freeridern und Tourengehern: Skibrille runter, Sonnenbrille rauf, dann das ganze wieder umgekehrt, wo ist jetzt meine Sonnenbrille? Und so weiter und so fort. Julbo hat mit dem SuperFlow System, das in die Aerospace und die Airflow Goggle eingebaut wurde, schon im letzten Jahr endlich Abhilfe geschaffen: mit einem einfachen Handgriff kann die Brille geöffnet und so besser belüftet werden. So funktioniert sie nicht nur bei der Abfahrt, sondern auch im Aufstieg perfekt.

20170425 Julbo Art1Um das Beschlagen der Scheibe im Zustieg oder beim Anstehen am lift zu vermeiden, kann mit dem SuperFlow System die Scheibe der Goggle nach vorne ausgestellt und so ein Stück vom Rahmen entfernt werden. Dadurch entsteht eine noch bessere Ventilation als bei herkömmlichen Belüftungssystemen. So soll der Entwicklung Rechnung getragen werden, dass immer mehr Freerider auch längere Anstiege in Kauf nehmen, um an First Tracks und den guten Schnee zu kommen. „Ski, Skischuhe, etc. – alles hat sich diesem neuen Trend des Off-Pisten-Fahrens bereits angepasst, nur die Skibrillen bisher noch nicht“, meint Nicolas Defude, Produkt-Manager bei Julbo.

Trotz maximaler Belüftung bleibt der Träger natürlich vollständig geschützt vor UV-Strahlung. Das kompakte System ist vollständig in den Rahmen integriert, denn es sollten keine Kompromisse hinsichtlich Leistung und Sichtfeld gemacht werden. Hier kommen auch die sphärischen Gläser und der Minimalist Frame ins Spiel. Erhältlich ist die Aerospace, die wir getestet haben, mit allen photochromatischen Gläsern des französischen Traditionsbetriebs: Zebra, Zebra Light, Snowtiger und Cameleon.

20170425 Julbo Art2Wir können nur sagen, dass uns die Aerospace mit Snowtiger Scheibe wirklich überzeugt hat. Wir haben die Goggle einem skandinavischen Härtetest in Norwegen unterzogen, der es in sich hatte: von Schneesturm über sintflutartigen Regen bis hin zu strahlendem Sonnenschein war alles dabei, wir trugen die Brille auf Skitour beim Aufstieg (Belüftung on!) und bei der Abfahrt (Scheibe rein!) – kein Beschlagen. Es fühlt sich zwar am Anfang etwas ungewohnt an, die Skibrille nicht abzunehmen, nach kurzer Zeit bemerkt man sie aber gar nicht mehr. Wobei diese Tatsache auch dem weichen und angenehmen Schaumstoff und der guten Passform der Goggle geschuldet ist. Die Tönung der Scheibe passt sich schnell den Helligkeitsverhältnissen an, auch der Kontrast war jederzeit ausreichend. Der Wehrmutstropfen: bisher sind nur wenige Farbkombis erhältlich, vor allem Farb-Fans haben keine wirkliche Auswahl. Trotzdem ein Kauftipp für all jene, die keine riesige Goggle tragen wollen und auch öfters mal aufsteigen – zack! Scheibe raus, Belüftung ein und los geht’s!

www.julbo-eyewear.com
Letzte Änderung amDienstag, 25 April 2017 11:30

News

Hyphen stattet Tecnica-Group a…

Blizzard & Tecnica Germany ab sofort in hyphen-sports Hyphen-Sports, das Münchner...

3. Dezember 2019

Skitourencamp mit Gela Allmann

Vom 10.-12. Januar 2020 geht’s auf die Berge im Kühtai Die deutsche Skitourenläuferin...

3. Dezember 2019

Courmayeur am Mont Blanc ist j…

Die Marketingkooperation „Best of Alps“ hat Zuwachs erhalten Seit mehr als...

26. November 2019

Nachhaltige Mehrwegprodukte to…

Lunch jugs, Meal Sets, Vacuum Bottles für den Urbanen Lifestyle Ob...

13. November 2019

Events

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019

Bikepacking Barcamp 20.-22.09…

Wenig Gepäck, aber viel Abenteuer Bikepacking verbindet den Fahrspaß eines leichten...

19. September 2019

32. SportScheck GletscherTesti…

7. bis 10. November 2019, Stubaier Gletscher SportScheck GletscherTestival – seit...

11. September 2019