bergstolz

Bergzeit RE-USE

  • Freigegeben in Stuff
1 Jahr Bergzeit RE-USE Weiterentwicklung des 2nd Hand-Shops beim Bergsportausrüster Bergzeit geplant 1 Jahr Bergzeit RE-USE

Kreislaufwirtschaft birgt hohes Potenzial für eine nachhaltigere Outdoor-Branche

Die Auswirkungen der Modeindustrie auf die Umwelt sind verheerend. Friederike von Wedel-Parlow, Expertin für nachhaltige Mode aus Berlin, ordnet die Situation ein: „Spätestens mit Ultra Fast Fashion hat der Mode- und Textilmarkt Dimensionen gigantischen Ausmaßes erreicht und damit jede Verbindung zu einem echten Bedarf an Bekleidung verloren.“ Jedes Kleidungsstück ist mit Umweltproblemen verbunden, heizt den Klimawandel an, braucht viel Wasser. Grundstoff für synthetische Fasern sind Erdöl und Plastik.

20230522 BERGZEIT Waschzeit Fotos ValentinRappFilm 74Beim Waschen dieser Stoffe gelangt Mikroplastik in unsere Umwelt – in unsere Böden, Gewässer und das Meer. Zusätzlich wachsen die Müööberge, denn immer mehr Kleidung wird nur sehr kurz oder gar nicht getragen. Laut Friederike von Wedel-Parlow werden knapp 50 Prozent der produzierten Modeartikel völlig umsonst produziert: „Jedes zehnte Kleidungsstück findet keinen Käufer und wird direkt entsorgt, ca. 40 Prozent hängen kaum oder gar nicht getragen in den Kleiderschränken.“

Ein Umdenken ist erforderlich, Kreislaufwirtschaft ist ein Ansatz: Sie soll Umweltbelastung minimieren, Rohstoffe schonen und auch die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit verbessern. „Wir brauchen neue Konzepte und Systeme, wie wir Mode gestalten, herstellen, nutzen und feiern wollen. Gerade in der langen Nutzung von Bekleidung mit hoher (Gestaltungs-)Qualität kann der Impact per Wear massiv beeinflusst werden“, so von Wedel-Parlow.

Auch der Bergsportausrüster Bergzeit teste tseit einem Jahr ein Kreislaufwirtschaftskonzept: Bergzeit RE-USE. Zum 1. Juni 2022 hat Bergzeit einen eigenen Secondhand Shop für Outdoorbekleidung, -Schuhe und Equipment aufgebaut. Mit „Bergzeit RE-USE“ sollen Kund:innen dafür sensibilisiert werden, dass sich etwas ändern muss. Um aufzuklären und für nachhaltigen Konsum zu begeistern. Aber auch um Bewusstsein dafür zu schaffen, dass der Lebenszyklus der Produkte verlängert und intakte Artikel für weitere Nutzung bereitgestellt werden sollten.

20230522 Bergzeit reverse.supply Prozesse GradingSeit Eröffnung des Secondhand Online-Shops sind mehrere Tausend Produkte eingegangen und verkauft worden. Bergzeit Geschäftsführer Martin Stolzenberger zieht ein Resumee: „Das erste Jahr diente als Testphase und wir haben viel gelernt. Nun gilt es das Lager weiter aufzubauen, weitere Ausrüstungskategorien aufzunehmen, die Technik rund um den Shop auszubauen und mit Umfragen und Tests die Secondhand Prozesse zu optimieren.“

Um gezielter Kunden anzusprechen, Bedürfnisse und Gewohnheiten bzw. das Kaufverhalten einzuordnen, hat Bergzeit eine Umfrage zum Thema Secondhand und RE-USE durchgeführt. „Uns ist es wichtig, zu wissen wie unsere Kund:innen zum Thema Secondhand stehen. Wir stellten fest, dass vor allem junge Menschen gebrauchte Produkte kaufen und dass Gründe wie Kosten-Ersparnis und der Nachhaltigkeitsgedanke dabei im Vordergrund stehen“, so Stolzenberger über einzelne Erkenntnisse aus der Umfrage.

Knapp 80 Prozent der Befragten interagieren mit einer Secondhand Plattform, die Kaufbereitschaft ist hoch. Dieses Ergebnis bestätigt die Bergzeit-Strategie. Daher gilt es, das Sortiment weiter auszubauen und ein attraktives Angebot zu schaffen. Bergzeit spricht dafür gezielt potenzielle Verkäufer:innen an. So werden beispielsweise Bergzeit Pakete bedruckt und Kunden dazu aufgerufen, genau diesen Karton zu nutzen, um nicht oder kaum benutzte Outdoor-Produkte über die RE-USE Plattform einzusenden.

20230522 Bergzeit reverse.supply MartinStolzenberger MaxGroßeLuttermannAnlässlich des einjährigen Bestehens des Bergzeit RE-USE Shops organisierten Vertreter:innen von Bergzeit einen Blick hinter die Kulissen beim Recommerce Partner reverse.supply. Das Start-Up mit Sitz in Berlin begleitet Marken aus der Bekleidungs- und Outdoorindustrie beim Einstieg in die Kreislaufwirtschaft und unterstützt so dabei, den ökologischen Impact ihrer Produkte zu minimieren.

Der Blick auf die Prozesse des Unternehmens zeigt das komplette technische Set-Up von Bergzeit RE-USE. Von der Ankunft eines Produkts, über die Software für die Anmeldung eines Artikels und die Preisberechnung, sowie die Bewertung des Zustands eines Produkts bis hin zu Fotoprozess und Versand.

Das Secondhand Geschäft im Outdoor-Bereich steckt noch in den Kinderschuhen, doch Max Große Luttermann von reverse.supply sieht großes Potenzial innerhalb der Branche: „Outdoor-Bekleidung muss funktionell wie robust sein, um Sicherheit und Komfort bei allen Bedingungen zu geben. Dafür werden qualitativ hochwertige Produkte hergestellt, die auf eine lange Lebensdauer ausgerichtet sind. Sie eigenen sich perfekt, um sie weiterzugeben.“

Langfristiges Ziel beider Unternehmen ist es, Secondhand zur ersten Wahl zu machen und Hersteller können von Recommerce Profis wie reverse.supply lernen. Denn all die Daten und Erkenntnisse, die gesammelt werden, helfen den Marken ihre Kleidungsstücke zukünftig so produzieren, dass sie für mehrere Leben gemacht sind.

reuse.bergzeit.de
Letzte Änderung amMontag, 22 Mai 2023 11:48

News

Open Faces 4* Challenger Fiebe…

Die Gewinner stehen fest! Alle Runs gibt’s im Replay –...

24. März 2023

Plastikfrei und gartenkomposti…

Mit seinem neuen Markenclaim „Evolving Mindsets“ betont Powerbar im Rahmen...

24. Juni 2022

Der Bikepark „Großglockner Res…

Rund einen Monat nach dem Bikepark Lienz, nimmt damit auch...

24. Juni 2022

Mountainbike Festspiele in Len…

Die weltbesten Mountainbiker und Mountainbikerinnen treffen sich in Lenzerheide zum...

24. Juni 2022

Deuter – Run and Roam Gewinnsp…

Deuter hat für alle Outdoor-Begeisterten ein Gewinnspiel vorbereitet. Im August/September...

24. Juni 2022

Endura erweitert Helmsortiment

Das Jahr 2022 ist ein wichtiger Meilenstein für die Endura...

1. Juni 2022

Events

Bike Ladies Days von 25. bis 2…

40, weiblich, Mountainbikerin Die Bikeparks und Single Trails gehören längst nicht...

25. Mai 2023

Bike Festival Willingen mit Gh…

26.-29.Mai 2023 Du möchtest die neuesten Ghost Bikes testen? Dann schau...

23. Mai 2023

Norrøna Bike Weekend im Rofan

09. – 11. Juni 2023, Rofan/Tirol Ein exklusives Mountainbike-Wochenende im Rofan...

11. Mai 2023

Update: Open Faces 4* Silvrett…

Aus Sicherheitsgründen mussten die Veranstalter den 4* Contest in der...

22. Februar 2023