bergstolz

Freeride Gebiete

Der Bikepark Innsbruck öffnet seine Pforten

Wer es nicht schon längst getan hat, sollte jetzt schnell sein: Es ist Zeit das Bike aus dem Keller zu holen.

Nach einem durchwegs trüben Mai steht ein sonniges Wochenende zum Monatsabschluss vor der Tür. Passend dazu öffnet der Bikepark Innsbruck in Mutters endlich seine Pforten. Neben den Trails in Mutters warten geführte Touren mit Guides der Bikeschool Innsbruck, Kinder-, Jugend- und Erwachsenen-Workshops sowie ein Stopp der Austrian Pumptrack Series (am 1. Juni) zwischen Donnerstag, 30. Mai und Sonntag, 2. Juni auf Euch.Auf die Räder fertig los BikeparkOpening in Mutters 2

Mit dem Bikepark-Opening wird in Mutters ein Sommer voll Bike-Action eingeläutet. Schon in zwei Wochen geht es mit Crankworx dann richtig zu Sache. Von 12. bis 16. Juni 2019 regieren im Bikepark Innsbruck nämlich die Speed- und Airtime-Profis des Mountainbike-Sports. Whip-off, Pumptrack, Dual Speed & Style, Slopestyle sowie Downhill gehören bei der dritten Innsbruck-Auflage des größten Gravity-Mountainbike-Festivals der Welt bereits zum Pflichtprogramm. Neu ist 2019 der sogenannte Dual Slalom, bei dem zwei Athleten nicht nur gegeneinander, sondern auch gegen die Uhr antreten. Crankworx Innsbruck ist als einziger Europastopp das absolute Highlight der europäischen Bike-Szene. Am 23. Juni steht das Chainless Race des Downhillvereins Tirol am Bikepark Innsbruck Eventkalender.

Auf die Räder fertig los BikeparkOpening in Mutters 3Aber auch für motivierte Anfänger ist im Bikepark Innsbruck gesorgt. Bereits ab dem 3. Juni gibt es 15 Wochen lang jeden Montag kostenfreie Mountainbike Einsteiger-Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Möglich macht dies die Initiative „Bewegt im Park“ der Stadt Innsbruck. Langweilig wird es im Bikepark Innsbruck jedenfalls nie - den gesamten Sommer über dreht sich mit Events, Camps, Special-Offers sowie Ferienprogrammen für Kids und Teens alles rund um das Thema Rad.

Weitere Infos findet Ihr hier

www.bikepark-innsbruck.com

  • Freigegeben in Spots

BikeHow & ClimbHow Family Days

Biken und Klettern für Groß und Klein am 17. & 19. Juli auf der Muttereralm

Egal wie klein oder wie groß – Hauptsache Spaß am Berg. Das ist das Motto der BikeHow & ClimbHow Family Days auf der Muttereralm bei Innsbruck. Gemeinsam werden die Trails und Wände erobert und die Routen zu Abenteuerspielplätzen gemacht. Unter professioneller Führung können so auch Einsteiger ihre Grenzen ausloten.

20190522 lowres bikehow schule ursulinen 25062018 26Ferienzeit ist die schönste Zeit, für SchülerInnen zumindest. Für Eltern kann sie auch Stress bedeuten, weil ständig neues Programm für die Kids auf der Tagesordnung stehen sollte. Der Verein zur Förderung von Bildung und Sport, der seit über 10 Jahren Schulkurse und Workshops in Sachen Freeriden, Klettern und Biken anbietet veranstaltet 2019 erstmals gemeinsam mit Innsbruck Tourismus die Family Days auf der Muttereralm. Dort wo mit dem Bikepark Innsbruck eine perfekte Spielwiese für Zweiradler geschaffen wurde und am Pfriemesköpfl die Kletterer Wände hochgehen, werden auch Eltern mit ihren Kindern viel Spaß haben. Was die Urlaubskasse ebenfalls freuen wird: Die BikeHow & ClimbHow Family Days sind kostenlos!

Los geht es in der Family Days Woche mit einem Biketag auf der Muttereralm. Die Strecken dort sind ideal für Kinder und Erwachsene, die mal Downhill-Luft schnuppern möchten. Aber auch Könner haben im Bikepark ihren Spaß. Die Guides zeigen Grundposition und Bremstechnik und üben mit den Teilnehmern spielerisch den sicheren Umgang mit dem Bike. Einzige Voraussetzung zum Mitmachen ist Radfahren können.

20190522 climbhow youngclimbers 20072017 32Für den ClimbHow Family Day geht es am Freitag wieder auf die Muttereralm. Nach der Auffahrt mit der Gondel und der Wanderung zum Klettergarten Pfriemesköpfl werden die ersten Knoten versucht und Sicherungstechniken gezeigt. Im Vor- und im Nachstieg können die Routen unter den wachsamen Augen der Bergführer in den unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden in Angriff genommen werden. Vorkenntnisse sind dafür keine notwendig, nur sportliche Grundkondition.

Termine:
BikeHow Family Day Innsbruck Muttereralm
Mittwoch, 17. Juli 2019
Treffpunkt: 09:00 Uhr Talstation Muttereralmbahn
Ende: 15:30 Uhr

ClimbHow Family Day Innsbruck Muttereralm
Freitag, 19. Juli 2019
Treffpunkt: 08:30 Uhr Talstation Muttereralmbahn
Ende: ca. 16:00 Uhr an der Talstation

www.bikehow.info
www.climbhow.info
  • Freigegeben in News

Wild Card für Crankworx Innsbruck

Zeig was Du kannst und hol Dir eine Wildcard für Crankworx!

Wer beim Gedanken an die riesigen Crankworx-Kicker und den genialen Pumptrack feuchte Augen und ein Kribbeln in Armen und Beinen kriegt, der sollte jetzt genau aufpassen, denn es gibt den Lottosechser zu gewinnen! Crankworx Innsbruck vergibt Wild Cards für die Teilnahme an den Official European Whip-Off Championships presented by Spank und an der RockShox Innsbruck Pump Track Challenge!

20190514 Crankworx Innsbruck Whip Off c shootandstyle ITSDie Bestplatzierten in vier vorausgehenden Bewerben dürfen sich über ebendie freuen. „Wir setzen uns jedes Jahr aufs Neue dafür ein, möglichst vielen lokalen AthletInnen die Teilnahme an Crankworx Innsbruck-Bewerben ermöglichen zu können. Ich freue mich, dass wir auch heuer wieder erfolgreich waren“, freut sich OK-Chef Georg Spazier. „Da sich sowohl die Whip-Off Championships, als auch die Pump Track Challenge an erfahrene AthletInnen richten, ist die Vergabe der Wild Cards im Rahmen diverser Events im Vorfeld von Crankworx Innsbruck eine ideale Möglichkeit, um die Gewinner auszuwählen.“

Für die Official European Whip-Off Championships presented by Spank können sich Biker, die mindestens 16 Jahre alt sind, bei der #MTBInnsbruck Whip Session hosted by RIP BMX IBK am 25. Mai eine Wild Card erspringen. Local Hero Peter Kaiser, der sich den Crankworx Whip-Off in Rotorua sichern konnte, wird als Judge mit dabei sein: „Bewertet werden Whip-Grad, Luftstand und Style.“ Am 1. Juni wird bei den Warsteiner Whip Offs powered by Spank in Winterberg die zweite Wild Card für die hoch über Mutters ausgetragenen Official European Whip-Off Championships presented by Spank vergeben.

Die Wild Cards für die RockShox Innsbruck Pump Track Challenge werden im Zug der Austrian Pumptrack Series vergeben werden: Am 1. Juni beim „Pump the Town“ in Innsbruck erhalten die drei Erstplatzierten – sowohl der Kategorie Damen Elite als auch Herren Elite – je einen der heißbegehrten Startplätze. Eine Woche später, am 9. Juni werden die schnellste Frau und der schnellste Mann beim „Pump the Valley“ in Sölden ebenfalls mit einem Crankworx-Ticket belohnt.

Downhill und Dual Slalom Profis und AmateurInnen ab 15 Jahren mit gültiger Rennlizenz (DH) können sich zudem noch für die Teilnahme an der 100% Dual Slalom-Premiere sowie am iXS Innsbruck Downhill presented by Raiffeisen Club anmelden.

Alle, die lieber nicht selber fahren sondern als Zuschauer dabei sein wollen, bekommen noch bis zum 11. Juni Tickets für Crankworx Innsbruck zum Vorverkaufspreis.

crankworx.com
  • Freigegeben in News

Innsbruck: Crystal Awards 2019

Die Sieger im ersten Fotocontest wurden in Innsbruck gekürt.

Erstmals fanden im Februar 2019 die Crystal Awards in Innsbruck statt. Bei diesem Fotocontest treten 10 Teams, bestehend aus einem Fotografen und zwei Fahrern, gegeneinander an. Das Ziel: Das beste Foto in den Kategorien „Lifestyle“, „Action“ und „Best Overall“ zu schießen.

20190313 Logo Crystal AwardsDafür durften sich die TeilnehmerInnen von 13. Bis 15. Februar nach Herzenslust im Kühtai und auf der Nordkette in frischem Powder und bei Bluebird austoben. Die Herangehensweise an diese 2,5 Tage Shooting unterschied sich von Team zu Team teilweise gravierend: „Wir hatten wirklich alles dabei: Teams welche einen sehr durchdachten Plan ihrer Shootings hatten über Crews, die sich voll auf eine Kategorie konzentrierten und jeweils einen vollen Tag in ihr Bild investierten bis hin zu Teams, welche einfach die perfekten Freeride Bedingungen ausnutzten und nebenbei Fotos machten“, erzählt Organisator Christoph Schöfegger.

Die Sieger wurden Freitag Spätnachmittags bzw. am frühen Abend von einer Jury gekürt. Dabei wurden die Bilder nicht nur digital beurteilt sondern auch ausgedruckt und auf Keilrahmen gespannt und anschließend im Moustache und im Dachsbau ausgestellt. „Die Wahl war nicht einfach, schließlich lieferten einige der Teams extrem hochkarätige Arbeiten ab“, gab die Jury vor der Bekanntgabe der Sieger zu Protokoll. „Letztendlich haben wir uns aber doch in jeder Kategorie für einen Sieger entscheiden können.“

Lifestyle:
Team Speckknedl & Weißwurscht - das B steht für Gefahr
Fotograf: Simon Rainer
Fahrer: Tobias Wohlmannstetter & Victor Heim

1200 Lifestyle Foto Simon Rainer Rider Victor Heim Tobi Wohlmannstetter
Action:
Team Snowbimbos
Fotograf: Moritz Ablinger
Fahrer: Tao Kreibich & Sebastian Hiersche

1200 Action Foto Moritz Ablinger Rider Tao Kreibich
Best Overall:
Team Whiteroom Productions
Fotograf: Florian Gassner
Fahrer: Joi Hoffmann & Raphael Webhofer

1200 Overall Foto Florian Gassner Rider JoiHoffmann Raphael Webhofer
„Dieser Event zeigt vor allem die Kreativität und das hohe Niveau auf dem sich sowohl die Fahrer als auch die Fotografen in Innsbruck mittlerweile bewegen. Ich möchte mich herzlich bei allen Teams, die extra für das Event angereist sind für ihren Einsatz und die tollen Bilder bedanken“, bedankte sich Christoph Schöfegger nach dem Event. „Herzlichen Dank auch an alle Sponsoren, Teams und Helfer. So wird der Crystal Award 2020 sicher auf noch höherem Niveau stattfinden können.“

Zu sehen gibt es die Bilder sowohl auf der Facebook-Seite des Events als auch noch bis Ende April in der Galerie im Sillpark in Innsbruck.

  • Freigegeben in Events

Patagonia feiert Premiere mit "Tree Line"

Der Patagonia-Film „Tree Line“ feiert am 1. November im Bierstindl in Innsbruck Weltpremiere.


20182310grove g 1215Tree Line ist ein Film zu Ehren der Wälder, von denen wir Menschen schon immer abhängig waren. Er folgt einer Gruppe Schneesuchender (um Carston Oliver, Leah Evans und Taro Tamai), durch die Birkenwälder Japans, zu den virginischen Zedern in British Columbia, zu den langlebigen Grannen-Kiefern Nevadas und erzählt deren uralte Geschichten. Mit Treeline möchte Patagonia ein weiteres Statement in Sachen Nachhaltigkeit und Verantwortung gegenüber der Umwelt setzen. Für nähere Infos zu der Premiere schaut auf der Eventseite vorbei.

Screenings:

1. November  Innsbruck
2. November  Stuttgart
3. November  Zürich
9. November  München

Premiere Innsbruck

  • Freigegeben in News

Alpinmesse 2018 - Workshops

Alpinmesse-Workshops für mehr Sicherheit und Spaß am Berg

Am Berg sollte man nicht nur technische Grundlagen der jeweiligen Bergsportart beherrschen, sondern sich auch in Punkto Risikomanagement informieren und schulen zu lassen. Hier setzen die Alpinmesse-Workshops an. Messebesucher können pro Tag an zwei Workshops kostenlos teilnehmen. Die Anmeldung dafür ist ab sofort online möglich.

20180911 Alpinmesse web 2017 26985 Workshoptermine mit 1.400 Plätzen stehen bei der Alpinmesse Innsbruck 2018 am 20. und 21. Oktober zur Auswahl. Das Angebot reicht vom Bike & Trail Workshop über Notfälle im Gebirge bis zu Fotografieren und Tierspuren. In einem 60-minütigen Programm kann zum Beispiel mit der Bergrettung die Bergung aus der Gletscherspalte geübt oder mit dem Österreichischen Alpenverein der Umgang mit dem LVS-Gerät gelernt werden.

20180911 simonrainerDie Workshops gehen aber weit über die Standardmaßnahmen, die jeder Bergsportler beherrschen sollte, hinaus. So können die Messebesucher auch ihre Höhenverträglichkeit testen, die Bindung einstellen lassen und einen Skiservice- sowie Wachselkurs machen. Neben Klettersteig für Anfänger und einem Sicherungsgerätetest am Sturzsimulator ist auch das Thema „Digital am Berg“ vertreten. Die Möglichkeiten und Grenzen der Navigation mit dem Smartphone werden aufgezeigt und Apps für digitale Tourenplanung ausprobiert. Die Leitung der Workshops übernehmen erfahrene Mitglieder der alpinen Institutionen, die sämtliche Fragen zum jeweiligen Thema kompetent beantworten können.

Alpinmesse Workshops
- Bike & Trail
     Trailrunning: Techniken und Ausrüstung
     Mountainbike Fahrtechnik: Balance, Koordination und richtiges Bremsen

- Notfall im Gebirge
     Alpine Notfallversorgung für jedermann: bestmögliche Hilfe mit einem Minimum
     Notruf im Gebirge: Notruf, Plan B und Biwak
     Rettung aus der Gletscherspalte: Spaltenbergung in der Praxis

- Digital am Berg
     GPS am Smartphone: Möglichkeiten und Grenzen
     GPS für Einsteiger: Funktionsweise und Anwendung
     App und Tourenplanung digital: den Fokus auf das Wesentliche legen

- Skitouren & Hochtouren
     Lawinenverschüttetensuche: den Umgang mit dem LVS-Gerät üben
     Freeride Starter: Wahrnehmen – Beurteilen – Entscheiden
     Wachskurs für Skitourengeher: professionelles Skiservice für Jedermann
     Seiltechnik Hochtouren: Ausrüstung, Anseilen, Spaltenbergung
     Höhenverträglichkeitstest: im Höhenzelt auf den Großglockner

- Klettern
     Klettersteig für Anfänger: die Grundlagen des Trendsports
     Sicher Klettern mit Sturzsimulator: Sicherungsgeräte testen
     Betreutes Klettern für Groß und Klein

- Foto & Natur
     Tierspurenseminar: Methoden und Materialien
     Fotoworkshop: praktische Tipps und Tricks

- Sonstige Workshops
     Keep Balance: Das Gleichgewicht auf der Slackline verbessern
     Faszientraining für Bergsportler: Mobilisierung und Regeneration

www.alpinmesse.info

  • Freigegeben in News

Alpinmesse Multivisionsvorträge am 20. und 21.10.2018

Bühne frei für spannende Berggeschichten

Am 20. Und 21. Oktober 2018 öffnet die Alpinmesse Innsbruck wieder ihre Pforten. Mittlerweile traditionell werden hierfür auch richtige Kracher um ihren Beitrag in Form von Multivisionsvorträgen gebeten. In diesem Jahr werden das Tamara Lunger und Simon Gietl übernehmen. Ab Juli sind die Kombitickets mit Multivisionsvortrag und Messeeintritt im Webshop der Alpinmesse erhältlich.

Tamara Lunger – Unpredictable: 20. Oktober 2018, 19 Uhr, Forum 2
„Unvorhersehbar“ betitelt Tamara Lunger ihren Vortrag, dabei ist die Tochter eines bekannten Skibergsteigers in den Bergen aufgewachsen und Unberechenbares gewohnt. Sie war zweifache italienische Meisterin im Skibergsteigen und U23-Weltmeisterin, sammelte von 2009 weg Gipfel ab 6.000 m Höhe, war 2013 am Pik Lenin und bestieg 2014 als erst zweite Frau Italiens den K2. In der Akklimatisierungsphase für die Winterbesteigung des Manaslu eröffnete sie 2015 mit Simone Moro eine neue Route im alpinen Stil an der Nordwand des Island Peak. Außerdem bestreitet die 32-jährige Boznerin Ultra Trail Runs.

Ihr Multivisionsvortrag führt vom Abstieg des Nanga Parbat im Winter, über den Kangchenjunga in Nepal und Paragliding-Flüge in Nordindien bis zur extremen Kälte Sibiriens. Er handelt von Abenteuern und dem Unvorhersehbaren, vom Wetter, zwischenmenschlichen Beziehungen und Gefühlszuständen.

Simon Gietl – Träume aus Stein: 21. Oktober 2018, 17 Uhr, Forum 2
Der Südtiroler Bergführer und Salewa Athlet Simon Gietl bringt „Träume aus Stein“ mit zur Alpinmesse 2018. Er erzählt von einer beeindruckenden Erstbesteigung 2017 mit Vittorio Messini am Shivling in Nordindien, von seinem Leben als Kletterer, den Beweggründen für seine Expeditionen und weiteren Erstbegehungen in Patagonien, Peru und seiner Heimat, den Dolomiten.

Zum Klettern kam er erst mit 18 Jahren zufällig, als er per Anhalter mit einem Bergsteiger unterwegs war und von dessen Abenteuern hörte. Gietl wird Bergführer und sammelt bald Auszeichnungen für seine alpinen Projekte, wie den alpinen Förderpreis des AVS, die „Silla Ghedina Apollonio Meneardi“ oder den „Grignetta d’Oro“. Diesen Juli bekommt er den „Karl-Unterkircher-Award“ überreicht. „Fühl dich stark, aber nicht unsterblich“, ist sein Motto. Ihm gehe es um das Entdecken, Abstecken und Klettern moderner und anspruchsvoller neuer Routen mit traditioneller Absicherung, sagt der 33-jährige.

www.alpinmesse.info
  • Freigegeben in News

Recap: Freeride Nights Innsbruck 2018

Die Freeride Nights Innsbruck Saison 2018 sind Geschichte und wie auch vergangene Saison sind die Veranstalter mehr als zufrieden mit den Events. Speziell die beiden neuen Events der Freeride Nights Saison 2018, eine Safety Conference im Dezember sowie ein ganztäiges Event beim Finale im April, konnten jede Menge Publikum anlocken.

20180614 FNIBei der Safety Conference bekamen alle Anwesenden die Chance mehr über den Umgang mit alpinen Gefahren zu lernen. Das beschränkte sich aber nicht auf eine Darstellung dieser Gefahren: Das richtige Verhalten im Ernstfall stand im Mittelpunkt. Als Gäste waren Freeride Legende Flo Orley und die Bergführer Toni Moßhammer und Markus Kogler anwesend, die ihr Wissen bereitwillig weiter gaben.

Für die weiteren Events wurde das Format beibehalten: Filme wurden eingesandt und per Publikumsvoting die jeweiligen Tagessieger gekürt. Diese stellten sich beim ganztägigen Abschlussevent im April abermals dem kritischen Publikum. Los ging es bereits um 9:30 auf der Nordkette Innsbruck mit einem Testevent der Freeride Nights Partnerfirmen, begleitet durch Musik von Innfaya Sound. Das absolute Highlight hierbei war der Monoski Teststand von Snowgunz Monoski, der sich vor Interessenten kaum retten konnte. Der ein oder andere versierte Skifahrer verzweifelte schier an den ersten Versuchen...

Der Spaß stand im Vordergrund und so ging es am Abend gut gelaunt ins Moustache. Neben der frisch gebackenen Freeride Weltmeisterin Manuela Mandl waren auch die in der Szene bekannten Patrick Gstrein, Bernhard Braun und Tao Kreibich, sowie Eirik Verlo aus Norwegen anwesend, um den Freeride Nights Jahressieger zu küren.

20180614 FNI2Das Niveau der Clips war extrem hoch und am Ende setzte sich, man könnte schon fast sagen als Überraschungssieger, Florian Gassner gegen alle anderen durch. Einzig Bernhard Braun konnte Flo die Stirn bieten und belegte Stimmengleich den ersten Rang. Sportlich fair war kein Stechen notwendig denn die beiden einigten sich darauf, den Gewinn zu teilen.

Den Siegerfilm Flo Gassners gibt’s exklusiv am 24. November 2018 auf der Freeride Filmbase in Innsbruck zu sehen.

Eine tolle Saison mit super Clips und sensationeller Stimmung bei den Events geht zu Ende, die Planungen für 2018/19 laufen allerdings schon.

Freeride Nights Innsbruck
  • Freigegeben in Events

Bikes & Beats bei den Crankworx Innsbruck Gravity Nights

Crankworx ohne Side-Events und Partys wäre wie ein Wiener Schnitzel ohne Panier!

Yoga vor traumhafter Kulisse am Speichersee, eine Strength and Release Session powered by BASEFIVE, Contests wie BunnyHop oder Crazy Outfit und eine Expo Area mit den neuesten Gadgets aus dem Bike-Bereich – Crankworx Innsbruck 2018 lässt nicht nur Biker-Herzen höher schlagen. Für die Ladies der Bike-Welt gibt es einige besondere Schmankerl on top: Ausgewählte Side-Events rund ums Thema Bike werden erstmals exklusiv für Bikerinnen angeboten. Übrigens: Die Teilnahme an allen Side-Events im Festivalgelände ist mit dem Festivalticket kostenlos!

SideEventsRichtig krachen lassen wird’s die Bike-Community bei den Crankworx Innsbruck Gravity Nights: Open Air Kino, Bike-Ausfahrten, Tanzen bis die Füße glühen und Rocken beim Livekonzert ist angesagt. Am Dienstag fällt der Startschuss für Crankworx Innsbruck 2018 in der Bar des aDLERS, dem Official Accommodation Partner. Ab 21:00 wird auf der Dachterrasse bei kostenlosem Eintritt gefeiert – first come, first serve!

Mittwoch wird bei der Open Air Bike Movie Night am Wiltener Platzl ab 19:30 die Premiere von „North of Nightfall“ gefeiert. Zusätzlich gibt’s ein Best-Of Innsbrucker Produktionen zu sehen. Ab 22:00 Uhr geht’s dann bei Reggaewirx in der p.m.k. weiter.

Am Donnerstag stehen ab 16:00 die Innsider PRE_RIDES powered by Velo Love Innsbruck, eine von lokalen Guides geführte Bike-Tour, am Programm. Anschließend heißt es Tanzpatschen anziehen und ab in den Dachsbau zu Pump Up The Track, der New School Hip Hop-Night.

Am Freitag dann gleich dreifache Party-Action: Ab 20:30 spielen Son of the Velvet rat bei Live INN Town im Hard Rock Cafe Innsbruck. Ab 21:00 öffnet das Kater Noster seine Pforten zur Mons Royale Dual Speed & Style After Party. Im Anschluss fällt der Startschuss für die Dual Party powered by #MTBInnsbruck in den Innsbrucker Kult-Lokalen Jimmy’s und Blue Chip.

Am Samstag startet der Abend mit dem Ladies Outdoor Summit von 20:30 bis 22:00 im aDLERS. Unter dem Motto „Passion for Sport“ teilen erfolgreiche Frauen aus der Actionsportwelt ihre Geschichten und Erfahrungen mit dem Publikum. Der Eintritt ist frei, jedoch eine Voranmeldung notwendig. Ab 21:00 findet dann endlich die offizielle Crankworx Innsbruck Party in der Orangerie im Congress statt. Tickets für die Party samt Special Bike Act gibt es um €10 an der Abendkasse.

GravityNights
www.crankworx.com/festival/innsbruck

  • Freigegeben in News

Crankworx Innsbruck sucht Volunteers

Das größte Mountainbike-Gravity-Festival der Welt macht von 13. bis 17. Juni 2018 wieder in Innsbruck-Tirol Station. Die Volunteer-Anmeldung läuft noch bis zum 30. April.

20180409 Crankworx Pumptrack c GOTiT Moris LauingerCrankworx Innsbruck: fünf Tage pure Action beim Whip-Off, Pumptrack, Dual Speed & Style, Slopestyle und Downhill im Bikepark Innsbruck. Wer einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen des Mega-Events werfen und bei allen Bewerben mit dabei sein möchte, kann über das volunteer team tirol noch bis 30. April einen von 200 Volunteer Plätzen ergattern. Einfach auf der Online-Plattform anmelden und bis Anfang Mai Bescheid wissen, ob und in welchem Bereich man das Organisationsteam unterstützen wird.

Die Local Heroes Peter Kaiser und Paula Zibasa waren im vergangenen Jahr bei Crankworx mit am Start und von den Volunteers voll begeistert: „Bei Crankworx Innsbruck an den Start zu gehen, war eine Wahnsinns-Erfahrung und ich freue mich riesig, 2018 wieder mit dabei zu sein“, so Peter Kaiser, der beste Slopestyler der Region. „Die vielen lokalen und internationalen Volunteers haben bei Crankworx Innsbruck für coole Vibes gesorgt. Ich hoffe dass auch heuer wieder viele Volunteers aus der lokalen MTB-Szene mit dabei sind.“ Paula Zibasa, die sich letztes Jahr beim Downhill den Sieg in der U19-Kategorie holte, freut sich auf 2018: „Dass Crankworx heuer wieder in meine Heimatstadt Innsbruck zurückkommt und ich am Downhill-Rennen auf meinem Hausberg teilnehmen kann ist ein unglaubliches Gefühl. Im letzten Jahr waren Volunteers aller Altersklassen mit dabei. Nicht zuletzt dadurch hat Crankworx gezeigt, dass es ein Event für Jede bzw. Jeden ist.“

www.crankworx.com/festival/innsbruck
  • Freigegeben in Bike
Diesen RSS-Feed abonnieren

News

Bergstolz fragt Werner Zanotti…

„Im Mittelpunkt stehen der Gast und seine Sicherheit“ Jeden Tag ein...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Sabine Höll / …

„Wir stellen uns jeder Herausforderung“ Die aktuelle Corona-Situation stellt auch an...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Mike Frei / Gr…

„Ich bin überzeugt, dass es trotz allem ein guter Sommer...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Kerstin “Rosie…

„Unser Team hat richtig viel zu tun“ Seit nunmehr eineinhalb Monaten...

18. Mai 2020

Bergstolz fragt Martin Stolzen…

„Freiheit beginnt nicht erst in den Bergen, sondern direkt vor...

15. Mai 2020

Bergsport & COVID-19 - Lei…

VAVÖ-Leitfaden für Bergsport in Zeiten des Coronavirus. Die Bedeutung von Eigenverantwortung...

15. Mai 2020

Events

Exploristas Sommer-Update

Workshops, Kurse, Camps - von Frauen für Frauen Du gehst gerne...

17. Juni 2020

Freeride und Safety Follow Up …

Das Freeride & Safety Camp geht in die zweite Runde Das...

16. Dezember 2019

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019