bergstolz

Freeride News // Blog

Head Kore 99

Über die Piste carven, dazwischen Resort-Powder shredden und als Krönung den Powderhang zuerst rauf und anschließend in großen Turns runtersurfen... An diesen Tagen brauchst Du einen Ski, der alles kann. Und genau so einer ist der Head Kore 99!

Der Ski ist perfekt für Deine Abenteuer im Pulver abseits der Pisten. Auch auf festem Schnee im Skigebiet fährst Du damit exzellent. Er ist der Allrounder in der Kore Serie, gibt im tiefen Pulver Auftrieb, bleibt bei Highspeed steif. Dabei bleibt das Leichtgewicht unter den Kores wendig und kontrollierbar.

Die Topless Tech-Konstruktion, bei der das Standard-Topsheet einfach weggelassen und das darunter liegende Polyester-Vlies als Oberfläche verwendet wird, spart nochmal Gewicht. Die ausgeklügelte Graphene-Koroyd-Carbon Sandwich Cap Construction mit Karuba-Holzkern ist verantwortlich für die Fahreigenschaften des Kore 99: Außerordentlich stabil und torsionssteif, mit viel Pep und Charakter. Dabei sorgt Graphene in Tip und Tail sowie der TNT Rocker für tollen Auftrieb im Tiefschnee. Freeriderherz, was willst Du mehr?

Gemeinsam mit Head verlosen wir einen Kore 99 in Länge 180 cm unter allen Einsendungen zu diesem Gewinnspiel. Dazu beantworte einfach folgende Frage:

Wo befindet sich der Hauptsitz von Head?

Schick uns die richtige Antwort per Mail unter dem Betreff „Kore“ an die verlosung@bergstolz.de. Wir freuen uns, wenn Du uns auch noch sagst, wie Du auf den Bergstolz gekommen bist. Viel Glück!

www.head.com

Ein Tag in St. Anton am Arlberg

Powder satt


Auf der Tiroler Seite des großen Arlberg Verbunds, befinden sich die Skiorte St. Christoph und St. Anton am Arlberg. Dort wo einst der Skisport vor 100 Jahren seinen Ursprung genommen hat, treffen sich heute Freerider, Urlauber und Winterbegeisterte aus der ganzen Welt, die auf den anspruchsvollen Hängen ihrer Leidenschaft nachgehen.

12022020IMG 20191209 105310Durch die Flexenbahn ist der Arlberg noch ein bisschen mehr zusammen gewachsen und hat das Skigebiet vielseitiger und komfortabler gemacht. Die neue Verbindung zwischen Zürs und Stuben/Rauz können Skifahrer alle Orte am Arlberg erreichen. Auch die neue Schindlergratbahn, macht das Leben für uns Freerider, eine Spur gemütlicher. Vorbei sind die Tage, in denen man an den Kalten Sessel friert, mit der neuen Bahn kann man sich´s geschützt in der Kabine gut gehen lassen.

Was zudem für St. Anton als Ausgangspunkt spricht, ist: Man kann mit dem Zug anreisen. Für die Ski-WM 2001 wurde der Bahnhof verkehrsgünstig umgebaut und liegt nur wenige Meter von den Seilbahnen entfernt. Nach einem kurzen Bootpack erreicht man die Galzigbahn. Das futuristische Talstationsgebäude inklusive Riesenrad prägt seit einigen Jahren unzählige Urlaubsbilder. Mit ihr gehts hoch auf den Galzig und der Spaß kann los gehen.

12022020IMG 12 BURST20191210094415Von der Galzigbahn eröffnet sich ein toller Ausblick auf St. Anton und das Stanzertal, welcher euch auf der Abfahrt am Osthang stets begleitet. Tipp der Redaktion: Macht euch auf Richtung Schindlerkar. Schon vom Lift aus könnt ihr die spektakuläre Trasse der neuen Seilbahn direkt auf die Spitze des 2.660m hohen Schindlerkars erkennen. Die Bergfahrt durch die steilen Felswände wird zum Abenteuer. Oben angekommen, steht ihr vor der Qual der Wahl, in nahezu alle Richtungen öffnen sich Rinnen und Flanken, „but allways stay safe“.

12022020IMG 20191209 110500Zudem lohnt sich die Abfahrt ins Valfergehrtal, über 1.200 Höhenmeter bis nach Stuben liegen vor euch. Der beschauliche und oft tief verschneite Ort am Fuße des Arlbergs ist mit seiner Ruhe das komplette Gegenstück zu St. Anton am Arlberg. Jeder Nostalgiker wird bei der Fahrt, mit dem Doppelsessel auf die Albona, auf seine Kosten kommen.

Auf dem Weg zurück nach St. Anton, lohnt sich die Kandahar (nicht in GaPa), Rechts und Links der Piste, ergeben sich genug Möglichkeiten um seine Skills in den Buckeln, oder bei genügend Schnee, in steilen Powderhängen, unter Beweis zu stellen! Eines ist sicher: Wer am Arlberg nicht das Richtige Gelände für sich findet, fährt mit geschlossenen Augen durch das Gebiet. St. Anton kann alles, Freeriden, Genuss Skifahren, Party und Gemütlichkeit und ist immer einen Besuch wert!

 

www.skiarlberg.at

Skifahrn Dahoam! Die Alpen Plus Gebiete öffnen am Wochenende

Aufgepasst!

 

Die Alpen Plus Gebiete eröffnen am Wochenende die ersten Pisten! Und damit ist auch ganz offiziell die Vorsaison und das ewige an den Gletscher fahren vorbei.

Sudelfeld

Im Skiparadies Sudelfeld gehen am Freitag, 13. Dezember bereits der Waldkopflift, der Wedellift und der Hotellift in Betrieb. Ab Samstag kommen die Sudelfeldkopf-8er-Sesselbahn, die Kitzlahner-4er-Sesselbahn, der 1er Sessel Schwebelift Bayrischzell und der Wallerlift Monte Gogo dazu. Am Sonntag, 15.12. findet am Sudelfeld außerdem das große Ski-Opening mit Spaß und Action für die ganze Familie statt: Neuheiten-Tests, Führungen hinter die Kulissen der Bergbahnen, Lawinen-Sicherheitstraining und vieles mehr. Kinder bis 15 Jahre fahren an diesem Tag in Begleitung eines Erwachsenen frei.

Spitzingsee-Tegernsee

Im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee laufen ab Samstag, 14. Dezember, die Stümpfling-4er-Sesselbahn, Roßkopf-2er-Sesselbahn und Lyra-Lift. Die Sutten-4er-Sesselbahn fährt zunächst nur am Wochenende als Zubringer ab Rottach-Egern.

Brauneck-Wegscheid

Im Skigebiet Brauneck-Wegscheid startet der Skibetrieb voraussichtlich am 19. Dezember gleichlaufend mit der offiziellen Einweihung der neuen Schrödelstein-6er-Sesselbahn. Die Brauneck Kabinenbahn ist bereits seit 30. November in Betrieb. Welche Lifte und Pisten für den Skibetrieb geöffnet werden können, steht aktuell noch nicht fest.

www.sudelfeld.de

www.alpenbahnen-spitzingsee.de

www.brauneck-bergbahn.de

  • Freigegeben in News

Jesper Tjäder - Unrailistic 2.0

Jesper Tjäder & Øystein Bråten realisieren Tricks auf einzigartigen und höchst kreativen Features.

Der Clip schreit zwar lauthals „Red Bull“, aber ist einfach zu gut, um ihn zu ignorieren. Nachdem der Schwede Jesper Tjäder in seinem ersten „Unrailistic“ Clip bereits die Grenzen des Machbaren erweiterte, setzt er nun noch einmal einen drauf. Zusammen mit Øystein Bråten aus Norwegen stompen die beiden Tricks, von denen die meisten von uns ihr ganzen Leben nur träumen können. Wer es nicht selber gesehen hat, wird es nicht glauben!

Auch interesant ist das Behind the Szenes!

  • Freigegeben in Video

FWT: Alle Rider auf einen Blick

Stark wie selten zuvor!


49 der weltbesten Freerider starten in vier Kategorien auf fünf Stationen rund um den Globus. Elf Skifahrerinnen, 23 Skifahrer, sechs Snowboarderinnen und neun Snowboarder streiten 2020 auf einigen der aufregendsten Freeride-Hängen der Welt um den FWT-Titel. Zu den weltbesten Freeridern zählen auch einige deutschprachige Athleten: Manuela Mandl (AUT), Gigi Rüf (AUT), Tao Kreibich (AUT) und Kontantin Ottner (GER).

Ski Damen

Bei den Skifahrerinnen steht eine Frage im Vordergrund: Kann Arianna Tricomi (ITA) in diesem Jahr einen historischen dritten FWT-Titel in Folge holen? Jessica Hotter (NZL) und Emma Patterson (USA) wollen es verhindern. Sie starten nach ihrer erfolgreichen FWQ-Saison 2019 nun als hungrige Nachwuchskräfte. Auch die Wildcards Juliette Willmann (FRA) und Evelina Nilsson (SWE) wollen ihre Stellung auf der FWT20 festigen und an der Spitze der Kategorie landen.

Ski Herren

Nachdem Titelverteidiger Markus Eder (ITA) diese Saison keine Wettkämpfe fahren wird, ist völlig offen, wer neuer FWT-Champion bei den Skifahrern wird. Die ebenso erfahrenen wie erfolgreichen Kristofer Turdell (SWE), Drew Tabke (USA) und Wildcard Reine Barkered (SWE) stehen als Nachfolger bereit. Aber auch Newcomer wie Konstantin Ottner aus Kaufbeuren (GER), Tao Kreibich aus Altach in Vorarlberg (AUT), Carl Renvall (SUI), Blake Marshall (NZL), Jack und Kevin Nichols (USA) oder Isaac Freeland (USA) könnten für eine Überraschung sorgen. Yu Sasaki (JPN) kehrt 2020 mit einer Wildcard auf die Tour zurück.

Snowboard Herren

Letzte Saison war das Niveau bei den Snowboardern so hoch wie selten zuvor in der Geschichte der FWT – und auch das Fahrerfeld für 2020 verspricht einiges! Victor De Le Rue (FRA) möchte seinen Titel gegen den dreifachen FWT-Weltmeister Sammy Luebke (USA) und Snowboardlegende Gigi Rüf (AUT) verteidigen. Dabei bekommt er es auch mit neuen Konkurrenten wie Cody Bramwell (SWE), Blake Moller (USA) und Wildcard Nils Mindnich (USA) zu tun.

Snowboard Damen

Nach ihren Titeln 2017 und 2019 will Marion Haerty (FRA) ihre Vormachtstellung bei den Snowboarderinnen verteidigen und dem Druck standhalten, der nach dem Sieg im Vorjahr auf ihren Schultern lastet. Die Weltmeisterin von 2018, Manuela Mandl aus Wien (AUT), will das ebenso verhindern wie Anna Orlova (RUS) oder die hungrigen Rookies Michaela Davis-Meehan (AUS) und Michelle Locke (CAN).

www.freerideworldtour.com
  • Freigegeben in News

Haglöfs Khione & Nengal

Khione und Nengal Freeride-Kollektion in neuem Look

Die Freeride-Kollektion von Haglöfs umfasst weiterhin die Kernprodukte der Vorsaison, die für maximale Funktionalität und Leistung entwickelt wurden. Intelligentes Design, einfache Anpassung, gute Belüftung und größtmögliche Bewegungsfreiheit zeichnen die Produkte aus. Clevere Details, wie dreifach anpassbare Kapuzen, größenverstellbare Hosenträger und Zwei-Wege-Reißverschlüsse vereinfachen das Leben abseits der Pisten und runden die Kollektion ab.

Bib Pant

Das wichtigste Update dieser Saison ist die neue Bib Pant, die zusammen mit Haglöfs Ambassador Antti Autti entwickelt und getestet wurde. Die wasser- und winddichte Nengal Bib Pant ist für die fetten Tage im Tiefschnee gemacht und schützt mit ihrem integriertem Recco® Reflektor und zusätzlich verstärkten Bereichen vor den härtesten Wetterbedingungen. Die Bib Pants mit verstellbaren Hosenträgern ist so konstruiert, dass die Temperaturregulierung jederzeit über große Belüftungsreißverschlüsse gesteuert werden kann.

Mit der Einführung des Kurbits Musters bei der Jacke erinnert Haglöfs an seine schwedischen Wurzeln. Daher sind in dieser Saison die Khione und Nengal  Jacken in einer limitierten Kurbits Edition erhältlich. Kurbits ist ein traditionelles Blumenmuster aus der schwedischen Region Dalarna – der Heimat der Marke Haglöfs.

www.haglofs.com

  • Freigegeben in Stuff

Rise & Fall 2019

Nichts für schwache Nerven!


Dieses Jahr gehen 85 Mannschaften mit insgesamt 340 Athleten am 14. Dezember an den Start, um sich im Adrenalinrausch zu messen und an ihre Grenzen zu stoßen. Spitzensportler sowie Hobbyathleten treten in den Disziplinen Skibergsteigen, Paragleiten, Mountainbiken und Skifahren gegeneinander an.

Das Besondere am RISE&FALL ist die einzigartige Atmosphäre. Bis 12:00 Uhr können die Zuschauer beim Warm-Up das Renngelände unter die Lupe nehmen und beim Wettkampf nur wenige Meter neben den Strecken mit den Athleten mitfiebern. Auf dem Eventgelände werden die Bilder live und auf einer Großbildleinwand übertragen. Das Mitfiebern und Hautnah-Gefühl macht den Reiz der Veranstaltung aus. Der Startschuss fällt um 13:00 Uhr am Auslauf der Ahorn-Talabfahrt. Der Eintritt zum RISE&FALL ist frei.

Zusätzlich finden auch in diesem Jahr wieder die Outdoor Guiding Days im Rahmen des RISE&FALL statt. Anlässlich der 8. Auflage dieses Extremsportevents werden an vier Tagen (DO, FR, SA, SO) professionelle Guides in verschiedenen Levels Tipps und Tricks zu den vier Disziplinen Skitour, Paraglide, Bike und Ski verraten.

Für die Guiding Days besteht eine Begrenzte Teilnehmerzahl!

Weitere Infos findet ihr hier!
  • Freigegeben in News

Alp-Con CinemaTour

Bergsport On Tour


Die Alp-Con Cinema Tour hat sich in den letzten Jahren zu einem Evergreen der Filmtouren entwickelt, auch in diesem Jahr erwartet Euch wieder ein spannedes Programm. Alp-Con typisch wird das Programm wieder in drei unterschiedliche Filmblöcke geteilt "BIKE, MOUNTAIN & SNOW".

Das Programm ist eine attraktive Mischung aus internationalen Top-Produktionen, kreativen einheimischen Filmemachern und den besten Online-Clips, die mehr als nur einen „Klick“ verdient haben. Nicht das "Streben nach dem Extremen“ steht im Vordergrund, es sind vielmehr die Erfahrungen, Botschaften und Charaktere, die bewegen und faszinieren.

Die gemütliche Atmosphäre liefern ausgewählte Kinos in Österreich, Deutschland und Italien. Die Alp-Con Cinema Tour 2019 startet ab 10. Oktober mit den Premierenveranstaltungen in Innsbruck. Jeder Filmblock wird eine ganze Woche, einmal täglich gezeigt! Danach gibt es dann zum neunten Mal die besten Sport – und Outdoor Featurefilme im Original und in höchster Bild –und Tonqualität in deinem Kino. Tickets gibt es in den jeweiligen Kinos vor Ort und/oder online bzw. an der Abendkasse.

www.alp-con.net

  • Freigegeben in News

Freeride Filmfestival – Tourdaten 2019

Zum zehnten Mal auf Tour: Das Freeride Filmfestival 2019 setzt auf Storytelling und Nachhaltigkeit

Bei der Jubiläumsausgabe des Freeride Filmfestivals wartet eine Shortlist der besten Ski- und Snowboardfilme des Jahres – zu sehen in zwölf Kinos in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Neben atemberaubender Action, gefühlvollem Storytelling und persönlichen Einblicken liegt ein Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit sowie verantwortungsvollem Umgang mit Natur und Gesellschaft – Stichwort „Freeride For Future”! Zudem gibt es erstmals eine Podcast-Serie mit AthletInnen und FilmemacherInnen.

Zu sehen sind: Shelter, Full Moon, Ruhe nach dem Sturm, Umschwung, The Pinnacle of Rush und Circle of the Sun

Tourdaten:


06.11. 20:00 Uhr, Innsbruck, Metropol Kino

07.11. 19:30 Uhr, Berlin, Kino in der KulturBrauerei

08.11. 19:30 Uhr, Köln, Cinedom

09.11. 19:00 Uhr, Andermatt, Konzerthalle

10.11. 20:00 Uhr, Zürich, Abaton Kino

11.11. 20:00 Uhr, Basel, Pathé Küchlin

12.11. 19:30 Uhr, Stuttgart, Gloria

13.11. 19:30 Uhr, München, Alte Kongresshalle

14.11. 20:00 Uhr, Wien, Gartenbaukino

17.11. 20:00 Uhr, Salzburg, Das Kino

18.11. 20:00 Uhr, Graz, KIZ RoyalKino

19.11. 20:00 Uhr, Dornbirn, Spielboden



www.freeride-filmfestival.com

  • Freigegeben in News
Diesen RSS-Feed abonnieren

News

deuter Trail Attack

Bike-Urlaub in Österreich zu gewinnen Nun ist es soweit! Am kommenden...

17. Juni 2021

Actionreicher Doppel-Weltcup i…

Vali Höll bei ihrem ersten Elite-Rennen trotz Podiumsplatz "enttäuscht" Bereits zum...

15. Juni 2021

Men's DH final – Leogang

Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup 2021 https://www.redbull.com/int-en/live/downhill-men-leogang-2021-uci-mountain-bike-world-cup

10. Juni 2021

NotARace - iXS Cup Test Sessio…

Vergangenes Wochenende war alles am Start, was Rang und Namen...

9. Juni 2021

Bike Republic Sölden: Saisonst…

One for all! Am 11. Juni startet die Bike Republic Sölden...

9. Juni 2021

17 Rider beim FMBA Slopestyle …

Hochkarätige Action garantiert Die besten Freeride-Mountainbiker der Welt sind auf dem...

1. Juni 2021

Events

BMW Hero Südtirol Dolomites 20…

Siege für Andreas Seewald und Katazina Sosna Andreas Seewald und Katazina...

15. Juni 2021

Exploristas Sommer-Update

Workshops, Kurse, Camps - von Frauen für Frauen Du gehst gerne...

17. Juni 2020

Freeride und Safety Follow Up …

Das Freeride & Safety Camp geht in die zweite Runde Das...

16. Dezember 2019

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019