bergstolz

Freeride News // Blog

Bergstolz fragt Heinz Fuchs / TVB Saalbach Hinterglemm

„Es wird wahrscheinlich anders werden. Aber es wird werden.“

Seit Anfang April dürfen wir jeden Tag einen neuen Interviewgast in unserer Reihe begrüßen: Rider, Touristiker, Ski- und Bikeindustrie, Sportshops – kurz: Menschen aus der Branche. Wir fragen sie, welche Schwierigkeiten und Herausforderungen die aktuelle Corona-Krise für sie brachte bzw. bringt und wie sie damit umgehen. Heute im Talk: Heinz Fuchs, Obmann des Tourismusverbandes Saalbach Hinterglemm.

20200513 A04C8100SportsMedien: Hallo Heinz, wie geht es Dir, Deiner Familie und Deinem Team?
Hallo liebes SportsMedien Team. Mir geht es wunderbar. Die letzten Wochen waren nicht einfach, haben aber auch sehr viele positive Sachen gebracht. Man hat zum Beispiel wieder mehr Zeit für die Familie und die Dinge, die man auf die lange Bank geschoben hat. Ich habe die Zeit genutzt und war dank des tollen Wetters viel am Berg.

Unser Team darf sich über einen sicheren Arbeitsplatz freuen. Dank dem Kurzarbeitsmodell können wir alle Teammitglieder halten und weiterhin an Projekten arbeiten. Das ganze Team nutzt die Zeit, um wieder mal kreativ zu sein und Ideen zu spinnen. Ich bin gespannt, was die ruhige Phase bringt.

SportsMedien: Kannst Du uns die aktuelle Situation bei Euch und wie Ihr den schrittweisen Shutdown erlebt habt beschreiben? Und wie sieht es aktuell bei Euch aus?
Ich war ja immer mittendrin statt nur dabei und in allen Entscheidungen gefragt. Es war fast ein bisschen unrealistisch, so als würde man in einem Film mitspielen, ohne dass man sich dafür beworben hat. Ich bin froh, dass keiner meiner Kollegen vor Ort die Wichtigkeit der Gesundheit in Frage gestellt hat und so der Entschluss des Shut-Downs von Seitens der Regierung schnell und geordnet umgesetzt werden konnte.

20200513 A04C8005Aktuell beobachten wir, wie alle anderen auch, täglich die Geschehnisse. Wir arbeiten gerade so gut es geht weiter. Zwar ist ein Teil des Teams auf Kurzarbeit, aber speziell unsere Kollegen im Marketing und Mitarbeiter im Außendienst, sprich Shaper und Wegemacher, sind in vollem Einsatz, damit wir unseren Gästen ab 11. Juni trotz der aktuellen Lage das volle Angebot in gewohnter Qualität bieten können.

SportsMedien: Wie geht Ihr mit dieser Krise und dieser wirtschaftlichen Herausforderung um?
Ich glaub das wichtigste im Moment ist Flexibilität. Man kann einfach nicht genau sagen in welche Richtung sich das Thema „Urlaub“ entwickelt. Ich glaube, dass Anpassungsfähigkeit gerade sehr gefragt ist!

Klar sind wir hier vor Ort gesegnet, mitten in den Alpen zu leben; mit unheimlich viel Weite und Platz, wo Abstand halten kein Problem darstellt. Für die Tourismusbetriebe ist die Situation nicht einfach, aber Optimismus ist hier in Saalbach Hinterglemm Gott sei Dank keine Mangelware. Das Mantra „Es wird schon werden“ ist glaub ich gerade sehr beliebt. Meiner Meinung nach wird’s das auch. Wahrscheinlich anders. Aber es wird werden.

SportsMedien: Was siehst Du aktuell als die größten Herausforderungen, die in den kommenden Monaten auf den Tourismus zukommen werden?
Für die Betriebe sind es sicher die Auflagen seitens der Regierung. Diese waren bereits vor der Krise sehr streng. Mit den aktuellen Verordnungen wird es aber nochmal schwieriger. Aber ich bin mir sicher, dass die Regierung und die Vertreter der Branche gemeinsam umsetzbare Lösungen finden werden. Dann steht einem Urlaub im Home of Lässig hoffentlich nichts mehr im Weg 

SportsMedien: Wagst Du einen Ausblick auf die Sommersaison bzw. den Winter 2020/21?
Ganz ehrlich: Es hängt wirklich davon ab, ob und wann die Grenzen geöffnet werden. Den Sommer schaffen wir in der Idealversion mit der Grenzöffnung zu Deutschland. 50% unserer Sommer-Gäste kommen aus dem Nachbarland.

Um eine Sommervollauslastung mit Österreichern zu schaffen, müsste jede/r fünfte Österreicher/in mindestens eine Nacht bei uns verbringen. Das wird sich nicht ganz ausgehen.

Langfristig hängt die touristische Zukunft sicher davon ab, wie lange wir mit so einer Situation und mit den damit verbunden Maßnahmen umgehen müssen.

SportsMedien: Vielen Dank für Deine Zeit! Und einen erfolgreichen Start in die Bikesaison!

20200513 A04C8115Heinz Fuchs ist Obmann des Tourismusverbandes Saalbach Hinterglemm. Aber kein gewöhnlicher mit Anzug und Krawatte. Mit seinen 33 Jahren hat er in einer Destination dieser Größenordnung enorm viel Verantwortung, aber auch die nötige Lässigkeit, um im Home of Lässig zu dirigieren. Bevor er als Unternehmer mit eigenem Beherbergungsbetrieb durchstartete stand er noch selbst mit Schaufel und Engelbert Strauß Klamotte als Shaper im Sommer und Winter auf den Trails und Snowparks der Region. Mittlerweile ist er gemeinsam mit seinen Kollegen im Tourismusverband und bei den Bergbahnen federführend in der Entwicklung der gesamten Region, die sich im Sommer als Österreichs größte Bike-Region bezeichnet und im Winter zu den größten Skigebieten in Europa zählt.

www.saalbach.com
  • Freigegeben in News

Österreichs größte Bike-Region öffnet am 11. Juni ihre Tore

Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn bieten jetzt auch im Sommer 70 km Trails verteilt auf neun Bergbahnen an


Die Bike-Destinationen Saalbach Hinterglemm und Saalfelden Leogang haben sich nun zusammengeschlossen zur größten Bike-Destination Österreichs und haben auch Fieberbrunn und das Pillersee Tal mit ins Boot geholt.

Das Ergebnis sind 70 km Single-Trails, Downhill-Tracks und Flow-Lines, die sich alle durch ein gemeinsames Biketicket nutzen lassen. Auch für E-Biker wurde aufgerüstet: an Hütten und im Tal gibt es E-Bike Ladestationen und es werden Genusstouren angeboten, außerdem Bikeshops, Verleihe, Bike-Schulen, Guiding und Übungsplätze für alle Level und Interessen. Auch Profis bietet die Region Einiges: auf dem Speedster – der offiziellen WM-Strecke Downhill in Leogang, der X-Line in Saalbach und der Pro Line in Hinterglemm können sich Profis austoben.

Wolfgang Breitfuß, der Direktor des Tourismusverbandes Saalbach Hinterglemm, freut sich: „Es ist uns gelungen einen weiteren Superlativ zu schaffen. Mit Österreichs größter Bike-Region punkten wir nun auch im Sommer im nationalen und internationalen Wettbewerb. Mountainbiken – egal ob im Bikepark, auf dem E-Bike oder auf ausgedehnten Touren – wird immer populärer und das ist mit Sicherheit ein Trend, der auch in Zukunft weiter nach oben schnellen wird. Wir wissen bereits vom Winter, dass wir ein gutes Team sind. Es freut mich sehr, dass uns nun auch die Zusammenarbeit im Sommer gelingt.“

Auch der Geschäftsführer der Leoganger Bergbahnen Kornel Grundner ist von der guten Zusammenarbeit überzeugt: „Endlich kommt zusammen, was zusammen gehört! Österreichs größte Bike-Region bietet mit dem Epic Bikepark Leogang und den vielen Trails in Saalbach Hinterglemm und Fieberbrunn eines der besten Angebote in Europa! Für Abwechslung ist auf alle Fälle gesorgt. Wir freuen uns schon sehr, wenn wir am 29. Mai mit dem Epic Bikepark Leogang in die Sommersaison starten und ab 11. Juni das gesamte Streckenangebot in Österreichs größter Bike-Region erlebbar ist.“

Weitere Informationen zu den Trails findet ihr unter: Bike Park Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn
  • Freigegeben in Spots

ALPIN CARD

ALPIN CARD: Neuer Ticket-Verbund im Salzburger Land


Bereits kommende Saison 2019/20 startet die Ski ALPIN CARD als neuer Schlüssel zu den drei Skiregionen Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, Schmitten in Zell am See und Kitzsteinhorn Kaprun. Mit 408 Pistenkilometern, 119 Anlagen und einem Maximum an Attraktionen - inklusive Gletscher - verspricht die neue Karte ein riesiges Bergerlebnis und ist damit das neue Ticket-Highlight im Alpenraum.

Facts zur neuen ALPIN CARD

- Schulterschluss zum Ticket-Verbund (Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, Schmitten Zell am See, Kitzsteinhorn Kaprun)

- 1 Ticket, 3 Regionen - Ski-Tages- und Ski-Mehrtageskarten, 2 Saisonkarten (Ski, Hike) sowie 2 Ganzjahreskarten (365 Classic, 365 Action)

- Das Ticket-Highlight im Alpenraum 408 Pistenkilometer, 119 Anlagen Abwechslungsreiches Bergerlebnis inklusive Gletscher 365 Tage aktiv

Ausführliche Infos zu den drei Regionen:

www.saalbach.com

www.schmitten.at

www.kitzsteinhorn.at

  • Freigegeben in News

Intersport Wanninger verlost Tickets für das FreerideTestival 2019 in Saalbach Hinterglemm!

Ostbayerns größtes Sporthaus feiert 40-Jahr-Jubiläum und die neue Partnerschaft mit Bergstolz mit einem gemeinsamen Gewinnspiel

Dem Anlass entsprechend feiert Intersport Wanninger seinen 40. Geburtstag an drei Wochenenden im Oktober 2018 mit einem fetten Rahmenprogramm! Neben einem Besuch der Profi Fußballmannschaften des TSV 1860 München und des SSV Jahn Regensburg stehen auch zahlreiche Ski Events auf der Agenda.

20181008 Logo Intersport W EinfachSo kommt z.B. Matthias Mayr am 20.10.18 in der Filiale in Deggendorf vorbei und zeigt exklusiv seinen neuen Film „No Man’s Land“ ! Das gesamte Event Programm könnt Ihr unter www.intersport-wanninger.de/events auschecken. Lasst Euch die Highlights nicht entgehen!

Intersport Wanninger bietet online und in drei Stores ein Sortiment von mehr als 30.000 Artikeln sowie über 300 Marken. Der Schwerpunkt liegt in den Bereichen Bergsport, Fitness, Training, Laufen, Fussball, Tennis und Wintersport.

Service wird hier groß geschrieben: Über die Intersport Wanninger App bietet der Sporthändler neben einem Omni-Channel Verkaufserlebnis (Bonus, Rabatt-Coupon) auch ein umfassendes Service Angebot mit Gesundheitscoach inkl. individueller Trainingsplan und Personal Shopping.

Der Service erstreckt sich von Ski- und Snowboardservice, Ski-Rent, Skischuhschäumen hin zu Schuh- und Sohlenanpassung, Laufanalysen in Verbindung mit dem digitalen Schuhcoach (3D Fußscan) über einen kostenlosen Vitaltest (Herzratenvariabilität, Stressfaktor, Bio-Age).

www.intersport-wanninger.de
  • Freigegeben in News

Lake of Charity spendet 80.000 € für bedürftige Familien

Neuerlicher Spendenrekord beim Lake of Charity 2018

Mittlerweile zählt das Lake of Charity zu den beliebtesten Actionsport-Events Österreichs. Nicht nur, weil hier Rampen für Skateboarder und Mountainbiker, eine Slip and Slide Rutsche, SUP-Boards und eine Art Area den sonst so stillen Gerstreit-Speicherteich zieren, sondern auch, weil man hier den Spirit des Zusammenhelfens deutlich spüren kann. Mit Freude und Herzblut veranstaltete die GlemmBang Crew dieses Jahr bereits zum achten Mal das Event. Über 100 freiwillige Helfer sind hier für den guten Zweck im Einsatz und konnten auch dieses Jahr die Spendensumme des Vorjahres toppen. Insgesamt 80.000 € wurden am vergangenen Wochenende an bedürftige Familien aus dem Pinzgau übergeben.

20190731 Lake of Charity 2018 1Familien, Jugendliche, Kinder, Actionsportler und jene, die es noch werden wollen fanden am Gerstreit-Speicherteich am vergangenen Wochenende zahlreiche Attraktionen vor. Neben dem Raiffeisen Club Waterbombing, der Goaßstall Trampolin Station, der Slip and Slide Rutsche, dem Slackline- und Bogenschieß-Park fand man hier außerdem eine schwimmende IOU Miniramp für Skateboarder aller Könnerstufen. Neu in diesem Jahr war das Stand Up Paddle Polo Areal, welches – wie alle anderen Attraktionen auch – alle Besucher dazu einlud, das Leben zu genießen. In der Art Area konnte man Künstlern bei ihrer Arbeit auf die Finger schauen und auf der Bikeramp lieferten Bike Profis einige großartige Shows. Zur gemütlichen Atmosphäre und den „good vibes“ trugen den ganzen Tag über Live Bands und DJs bei.

Die Veranstalter des Lake of Charity-Events engagieren sich nicht nur für einen guten Umgang mit seinen Mitmenschen, sondern auch für einen bewussten Umgang mit der Natur. Seit 2017 ist die Veranstaltung ein Green Event, mit dem Ziel ein umweltfreundliches und Ressourcen schonendes Event zu sein. Regionale Getränke und Speisen trugen dazu ebenso bei wie mobile Komposttoiletten, Mülltrennung und -vermeidung.

Auch Stars aus den verschiedensten Sportarten engagieren sich beim Lake of Charity. Beim Stand Up Paddle Race ging es um Bike vs. Ski, mit dabei Vizeweltmeister Manuel Feller, ehemaliger Weltcup Racer Georg Streitberger, sowie die Mountainbike Profis Tomas Zejda, Simon Moratz und Peter Kaiser. Die anschließende Signing Session lockte zahlreiche Fans an. Außerdem wurden bei der großen Versteigerung Manuel Fellers Helm und ein Skitag mit Georg Streitberger für den guten Zweck versteigert, welche zusammen über 2.000 € einbrachten.

www.lakeofcharity.at
  • Freigegeben in News

Winter-Openings 2017/18 im SalzburgerLand

Das SalzburgerLand startet wie gewohnt mit jeder Menge Events in die neue Wintersaison. Ein kleiner Überblick gefällig? Bitteschön:

20170913 Schmitten5. November 2017: WOW Glacier Love Festival in Zell am See-Kaprun
Die Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn und Zell am See-Kaprun starten mit mi dem WOW Glacier Love Festival in den Winter. Auch heuer gibt’s wieder ein außergewöhnliches Rahmenprogramm: Top-Acts wie DJ Timmy Trumpet, Österreichs Nummer 1 DJ Rene Rodrigezz, Flip Capella oder die jungen Talente Zootah und Max Wolf verwandeln das Kitzsteinhorn und das Ortszentrum von Kaprun in eine große Partyzone, kostenlose Ski- und Snowboardtests und ein Trick4Cash-Contest sorgen am Gletscher für gute Stimmung.

www.zellamsee-kaprun.com 
www.kitzsteinhorn.at 

20170913 Artikelbild 2 LifestylePiste obertauern2010Dezember 2017: Internationaler Skicountdown in Obertauern
Nach dem „Obertauern Beats-Festival“ am 25. November mit Star-DJs wie Felix Jaehn, Alle Farben, Gabry Ponte u.v.m. startet Obertauern am 2. Dezember mit dem Internationalen Ski-Countdown 2017/18 in den Winter – und das wie immer mit einem grandiosen Eröffnungskonzert. „Ein Hoch auf uns!“ heißt es in diesem Jahr, wenn Andreas Bourani als Live-Act die Bühne betritt und das Publikum mit seinen Songs auf den Winter einstimmt!

www.obertauern.com 

20170913 Artikelbild 3 start up package klein10. Dezember 2017: Flachau Start up 18
Der snow space Flachau bietet Skivergnügen und zusätzlich gibt es an diesem Wochenende ein großes Ski- Testcenter, Funsport zum Ausprobieren, Hüttengaudi und Après-Ski mit tollen Live-Acts bis spät in die Nacht. Buchbar dazu ist das Start-up-3-Tages-Package, welches neben den Opening-Leistungen 2 Übernachtungen mit Frühstück oder Halbpension in der gewünschten Kategorie und einen 2-Tages-Skipass für Ski amadé inkludiert. Buchbar ist das Package zum Beispiel in der 3*-Kategorie inkl. Halbpension bereits ab € 239,- pro Person.

www.flachau.com 

BERGFESTival und Rave on Snow in Saalbach Hinterglemm


08-10. Dezember 2017: Das zweitägige BERGFESTival in Saalbach geht in die fünfte Runde. In verschiedenen Locations stehen auf der Bühne zahlreiche Bands & Acts wie Christina Stürmer, WANDA oder Grossstadtgeflüster.

14-17. Dezember 2017: Das weltweit größte Winterfestival Rave and Snow findet bereits zum 24. Mal statt und lockt tausende Freunde elektronischer Musik mit einer Kombination aus Boarden und Nightlife ins winterliche Saalbach. Auf zehn Ebenen warten mehr als 70 DJs und Live-Acts.

www.saalbach.com 

17. Dezember 2017: Winterstart hoch 2 in Wagrain-Kleinarl
Der offizielle Start in die neue Wintersaison erfolgt in Wagrain-Kleinarl mit dem großen „Winterstart hoch 2“-Event. Ein Live-Konzert sowie ein Riders Cup sind Teil des Veranstaltungs-Wochenendes und sorgen für Stimmung und Unterhaltung.

www.wagrain-kleinarl.at 

  • Freigegeben in Events

On a Mission: Martin Söderström

Drei Missionen, zwei Profi-Biker, eine gemeinsame Leidenschaft.

On a Mission: Drei Biker, drei unterschiedliche BMW Mountains Missionen. Martin Söderström hat den Anfang gemacht, indem er an einem Wochenende drei Bikeparks erkundet und dabei drei Challenges bestanden hat. Als nächste ist Hannah Barnes dran, die Endurotrails in fantastischer Naturkulisse suchen und fahren wird. Die dritte Mission aber könnte deine sein! Also stay tuned!

#bmwmountains #onamission #X3

https://bmw-mountains.com/onamission/

  • Freigegeben in Video

Lake of Charity 2016

Saalbach Hinterglemm steht wieder im Zeichen des guten Zwecks

Nach dem wieder einmal spektakulären Glemmride Festival in Saalbach Hinterglemm steht auch schon das nächste Event Highlight in der Region auf dem Programm – Der Lake of Charity vom 29. bis 31. Juli 2016.

Auch 2016 steht Hinterglemm wieder ein Wochenende lang im Zeichen des wohltätigen Zweckes. Zum bereits 6. Mal hat die Glemmbang Crew wieder alles in Bewegung gesetzt, um den Gerstreitteich in Saalbach Hinterglemm zum Zentrum der Lebensfreude zu machen. Das Programm von unterschiedlichen Wasser- und Funsportarten bis hin zu den vielen Live Acts verspricht ein Wochenende voller Abwechslung, entspannter Atmosphäre und reichlichen weiteren Side-Events am See oder im Ort. Seid also dabei und unterstützt dieses einzigartige Charity Konzept.


Programm Lake of Charity

Freitag 29.07.2016 Opening Day
16:00 Uhr - Waterramp Freestyle Show mit Bike, Snowboard & Freeski
16:30 Uhr - IOU Skate Miniramp Jam Session
18:00 Uhr - Pricegiving IOU Skate Miniramp Session
18:15 Uhr - Live Konzerte von: Happy Hoagascht und di Hofa Buam, Midriff, CJUW, The Overralls, NA15

Samstag 30.07.2016 Main Contest Day
10:00 - 16:00 Uhr - Schauschnitzen von Glemmart, Möbel Michl & RasArt, etc.
10:00 - Warmup mit Basefive vor der Bühne
14:00 Uhr - Raiffeisen Club Waterbombing Team Contest mit best Trick & Outfit Award
14:30 Uhr - IOU Skate Miniramp Best Trick Session
15:30 Uhr - Waterramp Freestyle Show mit Bike, Snowboard & Freeski
16:30 Uhr - Wake of Charity Contest
18:00 Uhr - Pricegiving IOU Skate Miniramp Best Trick, Wake of Charity & Raiffeisenclub Waterbombing Contest
18:15 Uhr - Live Konzerte von: Go! Go! Gorillo, Sebastian Edelhofer & Florian Salmer
22:00 Uhr - After Party im Bobby´s Pub Saalbach mit DJ Vale, DJ Ampere, DJ Flash

Sonntag 31.07.2016 Family Day (Ausweichtermin für Contests)
11:00 Uhr - Zaubershow mit Zauberclown Manuela Halfen
13:00 Uhr - IOU Skate Miniramp Kids Session
14:00 Uhr - Rabbit Sports Luftmatratzen(fratzen)rennen für Kids
15:00 Uhr - Versteigerungen der Charity-Art-Auktionen von Glemmart, Gerald Herrmann, Möbel Michl, 2tMann, RasArt & vielen weiteren attraktiven Preisen
15:45 Uhr - Pricegiving IOU Skate Miniramp Kids Session, Rabbit Sports Luftmatratzen(fratzen)rennen
16:00 Uhr - Die gesamte Lake of Charity Crew verabschiedet sich für 2016 auf der Bühne

Täglich
- Waterbombing, Slackline, Wakeboardlift, Skate Miniramp, Slip´n´Slide, Bogenschießen, Tombola, Workshops, Kidszone & Art Area, Flugshows
- Sound von DJ Martin S., Schwarzmarct, East of Eden & DJ Banazonic

Weitere Informationen zum Event, Unterkünften etc. gibt es unter www.lakeofcharity.at.
Eine Facebook Homepage, um stetig auf dem Laufenden zu bleiben, gibt es natürlich auch: www.facebook.com/lakeofcharity

  • Freigegeben in Events

Saisonstart in Saalbach Hinterglemm

Der vorgezogene Saisonstart läuft so ab:

SAMSTAG UND SONNTAG | 28.11. & 29.11.
Saalbach
Bernkogelbahn (Talabfahrt möglich)
Bernkogel 6er
Wetterkreuz 6er
Reiter-Ost 6er (keine Verbindung nach Hinterglemm)
Schönleitenbahn I + II (Talabfahrt möglich)
Polten 8er (Verbindung nach Leogang offen)
- Geöffnete Hütte: Westernstadl, Wildenkarhütte
- Parkhaus Zentrum Saalbach: für Tagesskifahrer kostenfrei!

Hinterglemm

Zwölferkogelbahn I + II (Talabfahrt möglich)
- Geöffnete Hütten: Xandl-Stadl, Winkler Alm, 12er Treff, Gondelstube

Leogang
Asitzbahn I + II (Abfahrt bis Mittelstation möglich)
Asitzgipfelbahn
Asitzmuldenbahn
Sportbahn 2000
- Geöffnete Hütten: Stöcklalm, Alte Schmiede

MONTAG BIS MITTWOCH | 30.11. – 02.12.
Hinterglemm
Zwölferkogelbahn I + II (Talabfahrt möglich)
- Geöffnete Hütten: Xandl-Stadl, Winkler Alm, 12er Treff, Gondelstube

AB DONNERSTAG | 03.12. Offizieller Saisonstart

Alle Hauptanlagen werden in Betrieb gehen, ausgenommen einiger Parallelanlagen, der Jausern-Abfahrt und das Skigebiet Fieberbrunn.

Fieberbrunn

Das Skigebiet sowie die Verbindung nach Fieberbrunn wird ab Freitag, 04.12. geöffnet sein, da am Donnerstag, 03.12. die behördliche Abnahme stattfinden wird.

PREISE
Vom 28.11. – 02.12.2015 werden ermäßigte Preise angeboten!

SKIBUS
Der Skibusverkehr wird am Samstag und Sonntag (28.11. & 29.11.) sowie durchgehend ab Donnerstag (03.12.) aufgenommen!

Weitere Informationen zu den Preisen und dem aktuellen Skibetrieb (Änderungen vorbehalten!) finden sie auf www.saalbach.com
  • Freigegeben in News

„Quattro stazioni“ mal anders

Saalbach Hinterglemm startet am 14. Mai 2015 in die heiß ersehnte Bikesaison – Neue Strecken, coole Highlights sowie lässige Events sorgen für noch mehr Abwechslung


Am 14. Mai 2015 hat das Warten ein Ende und die Mountainbikes rollen endlich wieder über die Trails von Saalbach Hinterglemm. Lange Autofahrten nach Bella Italia oder dem restlichen Mittelmeer-Raum müssen also nicht mehr sein, denn ab Mitte Mai können die alpinen Trails in Österreichs beliebtesten Mountainbike-Revier wieder unter die Stollen genommen werden.

Den Anfang macht heuer erstmals der Kohlmais in Saalbach und lockt dabei Freerider, Downhiller und Freizeitradler zur Eröffnung in das Bike-Mekka im Herzen des Salzburger Landes. In den folgenden Wochen öffnen dann auch Reiterkogel, Schattberg und der Zwölferkogel ihre Pforten, sodass dem puren Mountainbike-Genuss auf vier unterschiedlichen Bergen (= „quattro stazioni") mitsamt den umliegenden Gebieten nichts mehr im Wege stehen kann.

150429 Saalbach Hinterglemm Big-5 SalzburgerLand David Schultheiss for WOM MedienVorbereitungen auf Hochtouren
Nach ihrem Frühjahrsputz warten sämtliche Freeride-Strecken und Singletrails wie X-Line powered by Conti, Z-Line powered by Trek, Pro Line, Blue Line, Milka Line, Hacklberg Trail, Bergstadl Trail und viele weitere Trails auf alle Naturliebhaber auf zwei Rädern. Neben den frisch geshapten und um viele Highlights erweiterten Strecken gibt es noch weitere Neuigkeiten in Saalbach Hinterglemm zu erleben. Abgerundet wird das riesige Strecken-Angebot der Freeride Region mit mehreren Pumptracks und einem Fahrtechnikgelände, Bike-Shops & Service-Stätten, Events & Camps, Guiding, einer lebhaften Community und vielem mehr.

Bike-Paradies mit neuen Features
Vier Berge, vier Seilbahnen, eine Traumkulisse und ein zusammenhängendes, 400 km langes Wege- & Trailnetzwerk. Das sind die Zutaten für ein Bike-Eldorado der Extraklasse. Maschinengebaute Strecken mit unzähligen Sprüngen und großzügigen Steilkurven, Freeride-Strecken mit Northshore-Elementen und waghalsigen Drops sowie steile, technische und wurzelübersäte Singletrails mit Steinpassagen, Wasserquerungen und epischen Ausblicken lassen die Herzen eines jeden Mountainbikers höher schlagen. Saalbach Hinterglemm bietet wesentlich mehr Möglichkeiten als ein klassischer Bikepark. Dafür stehen mitunter bis zu 1.000 Höhenmeter purer Abfahrtsspaß sowie vier moderne Seilbahnen, die jeweils völlig unterschiedliche Areale erschließen.

Der Sommer 2015 verspricht neben vielen neuen Strecken-Highlights sowie neuen Strecken-Projekten auch eine völlig neue Herausforderung, nämlich der X-Line Challenge. Auf der 6,8 km langen X-Line powered by Conti kann künftig jeder seine Abfahrtszeit timen lassen. Am Ende der rasanten Downhill- Strecke kann man seinen Erfolg im Web sofort einsehen, sich mit den anderen messen oder einfach mit Freunden teilen.

Der legendäre Hacklberg Trail präsentiert sich 2015 mit unzähligen neuen Sprüngen für alle, die sich diesem ultimativen Abfahrtsspaß hingeben möchten. Der im letzten Jahr fertiggestellte Hacklberg Trail II in Kombination mit dem bestehenden Hacklberg Trail und dem finalen Buchegg Trail ergeben 1.000 Höhenmeter feinster Singletrails bzw. 10 Kilometer geballten Abfahrtsspaß. Eine neue Streckenführung am Ende des Buchegg Trails macht diese schier endlose Abfahrt vom Westgipfel zu einem unvergesslichen Erlebnis. Auch der anspruchsvolle Bergstadl Trail oder der unberührte Huberalm Trail erfüllen höchste Biker-Ansprüche. Als anfängerfreundlich und mit einigen neuen Upgrades versehen, präsentiert sich die Milka Line ab Mitte Mai. Ein spektakuläres Erinnerungsfoto gefällig? Dank der Action- Snapshot-Station auf der Z-Line powered by Trek kein Problem.

Ein besonderes Highlight ist die BIG-5-BIKE Challenge. Sie vereint die fünf Seilbahnen und fünf Berge rund um Saalbach Hinterglemm und Leogang zu einer großen XXL-Tour, um das absolute Maximum an Freeride-Vergnügen an einem Tag erleben zu können. Die vordefinierte Runde verspricht bereits rund 5.000 Höhenmeter, von denen man weniger als 500 Höhenmeter aus eigener Kraft bewältigen muss, denn der Rest wird mit den Seilbahnen zurückgelegt. Während der Challenge steht es aber einem Jeden frei, die eine oder andere Extrarunde auf seinem Lieblingsberg einzulegen, um zusätzliche Höhenmeter abzustauben.

150429 Saalbach Hinterglemm Singletrail SalzburgerLand David Schultheiss for WOM Medien 11

GlemmRide Bike Festival
Ein sportliches Partywochenende der Superlative erwartet euch vom 02. bis 05. Juli 2015. Das Freeride- Mekka Saalbach Hinterglemm lädt zum neuen GlemmRide Bike Festival. Die Pro's der Szene zeigen beim Slopestyle über den Dächern von Hinterglemm ihr Können. Beim Downhill können sich Biker auf der Pro Line messen. Auch die Kids können Ihr Talent auf der entschärften Pro Line zeigen. Über das ganze Wochenende werden Touren und Fahrtechnikkurse mit den Profis angeboten. Bei rund 50 Austellern gibt es die Möglichkeit die neuesten Bike-Modelle auf Herz und Nieren zu testen. Zahlreiche attraktive Wettbewerbe & Side-Events sorgen für ein langes Wochenende voller Fahrspaß und Action. DJs, Rock– & Punk-Bands sowie Hip Hop Sessions machen das Festival zu einem einmaligen Erlebnis. Neben Open Air Stages kann auch in den verschiedenen Bars und Clubs des Ortes abgefeiert werden. Also: „Save the Date"!

Lake of Charity
Das Lake of Charity am Gerstreitteich geht in die 5. Runde! Nach vier erfolgreichen Veranstaltungen, bei denen insgesamt eine Spendensumme von € 98.500,- zusammengebracht wurde, blickt die Glemmbang Crew positiv gestimmt auf den fünften Teil einer Eventreihe, welche sich dem guten Zweck verschrieben hat. Vom 24. bis 26. Juli vereinen sich Profis der Bike-, Freeski-, Skate-, Slackline- und Snowboard-Szene bei entspannter Atmosphäre zu einem guten Zweck. Zahlreiche aktive und kostenlose Möglichkeiten wie Waterbombing, Wakeboarden, Slackline, Bogenschießen, Kletterturm, Stand up Paddling als auch Workshops bieten den Besuchern die Möglichkeit aktiv mitten drin zu sein, statt nur dabei. Abgerundet mit Live Acts heimischer Bands, akustischen Musikkünstlern und einer atemberaubenden Kulisse wird Lake of Charity #5 ein weiteres Mal dafür Sorge tragen, dass die Besucher ein Wochenende erleben, welches den Alltag vergessen und die Freude am Leben in den Vordergrund stellen lässt.

Dabei wird der Reinerlös von Tombola, Catering und freiwilligen Spenden wieder an eine regionale Familie gespendet.

150429 Saalbach Hinterglemm Hacklberg Trail2World Games of Mountainbiking
Bei den World Games of Mountainbiking, die vom 10. bis 13. September bereits zum 17. Mal in Saalbach Hinterglemm ausgetragen werden, sind auch in diesem Jahr wieder ALLE Mountainbiker zugelassen und kämpfen um den Titel des „World Games Champions" in den Disziplinen Marathon, Cross Country und Downhill. Zu den drei altbewährten Marathonstrecken ist zum Jubiläum vor zwei Jahren eine Vierte mit 58 Kilometern dazugekommen. Diese wurde von den Teilnehmern so gut angenommen, dass sie auch 2015 wieder mit im Programm ist. Nach der gelungen Premiere 2013 wird auch dieses Jahr wieder ein Kids-Downhill für 10- bis 15-Jährige veranstaltet. Eröffnet werden die World Games of Mountainbiking mit dem Einmarsch der Nationen im Zentrum von Hinterglemm. Rund 1.000 Teilnehmer aus 20 Nationen werden zu den Titelkämpfen wieder erwartet. Ein abwechslungsreiches Programm führt Biker und Zuschauer gleichermaßen durch ein actionreiches Wochenende.

Sparen beim Fahre
Mit der JOKER CARD können Rad-Enthusiasten die Vielfalt der Bergwelt von Saalbach Hinterglemm noch günstiger genießen. Sie beinhaltet die uneingeschränkte Nutzung der Seilbahnanlagen in Saalbach Hinterglemm sowie aller Bike-Strecken. Die Asitzbahn (Bikepark Leogang) ist mit einer Fahrt täglich ebenso Teil der Inklusivleistungen. Die JOKER CARD ist während eines Aufenthalts in einem der Partnerbetriebe im Übernachtungspreis inkludiert. Noch mehr Abwechslung liefert hingegen die Gravity Card. Das Ticket gilt die gesamte Saison über und garantiert den Eintritt in zwölf der führenden Bikeparks Europas. Informationen finden sich unter www.gravity-card.com. Bis zum 4. Juni 2015 gewährt Saalbach Hinterglemm außerdem noch 15 Prozent Ermäßigung auf Tagestickets der Bergbahnen.

Viele weitere Informationen über Trails, Events und Camps gibt es auf www.saalbach.com. Und auf der Facebook-Fanseite von /SaalbachHinterglemm erfährt man stets Aktuelles aus der Region. Reinklicken lohnt sich also!

  • Freigegeben in News
Diesen RSS-Feed abonnieren

News

Bergstolz fragt Werner Zanotti…

„Im Mittelpunkt stehen der Gast und seine Sicherheit“ Jeden Tag ein...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Sabine Höll / …

„Wir stellen uns jeder Herausforderung“ Die aktuelle Corona-Situation stellt auch an...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Mike Frei / Gr…

„Ich bin überzeugt, dass es trotz allem ein guter Sommer...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Kerstin “Rosie…

„Unser Team hat richtig viel zu tun“ Seit nunmehr eineinhalb Monaten...

18. Mai 2020

Bergstolz fragt Martin Stolzen…

„Freiheit beginnt nicht erst in den Bergen, sondern direkt vor...

15. Mai 2020

Bergsport & COVID-19 - Lei…

VAVÖ-Leitfaden für Bergsport in Zeiten des Coronavirus. Die Bedeutung von Eigenverantwortung...

15. Mai 2020

Events

Exploristas Sommer-Update

Workshops, Kurse, Camps - von Frauen für Frauen Du gehst gerne...

17. Juni 2020

Freeride und Safety Follow Up …

Das Freeride & Safety Camp geht in die zweite Runde Das...

16. Dezember 2019

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019