bergstolz

Bergsport & COVID-19 - Leitfaden des VAVÖ

  • Freigegeben in News
bergsport & COVID-19 - Leitfaden des VAVÖ Martin Edlinger bergsport & COVID-19 - Leitfaden des VAVÖ

VAVÖ-Leitfaden für Bergsport in Zeiten des Coronavirus.

Die Bedeutung von Eigenverantwortung, risikobewusstem Handeln, Kameradschaft und Erfahrung am Berg sollte allen Berg- und Outdoorsportlern bewusst sein – Corona hin oder her. Dieser neue Virus erfordert jedoch, dass – auch am Berg - weitere Maßnahmen getroffen werden, um das Risiko einer Ansteckung für sich und für andere zu minimieren. Aus diesem Grund haben der Österreichische Alpenverein und die Naturfreunde gemeinsam einen Leitfaden erarbeitet, der einerseits die geltenden Verordnungen berücksichtigt, aber gleichzeitig das Erleben der Berge möglich macht.

Die Leitlinien werden ständig angepasst und verbessert, je nachdem, wie sich die aktuelle Virus-Lage entwickelt. Eingehalten werden sollen prinzipiell sieben Grundregeln, die sportartspezifisch weiter präzisiert werden. Wir gehen direkt auf die Bike-Empfehlungen ein. Here we go!

1. Risikobereitschaft zurücknehmen
Deutlich unterhalb der persönlichen Leistungsgrenze bleiben: Komplizierte Rettungseinsätze sollen vermieden werden, um Rettungskräfte und Spitäler nicht zu belasten. Was selbstverständlich sein sollte: Nur gesund in die Berge!

2. Mindestens 2m Abstand halten
Grundregel: Etwas mehr als 2 Armlängen. Mund-Nasen-Schutz immer dabeihaben, damit man ihn tragen kann, falls in Ausnahmefällen der Mindestabstand unterschritten werden muss.

Achtung! Beim Biken wird ein deutlich höherer Abstand, nämlich 5m bergauf bzw. 20m bergab, empfohlen! Wenn man überholen möchte, dann soll das schnell passieren und an Stellen, wo der seitliche Mindestabstand von 2m eingehalten werden kann.

3. Kleingruppen
Maximal 10 Personen. Außerdem nach Möglichkeit stark frequentierte Touren und Plätze meiden.

4. Gewohnte Rituale unterlassen
Siehe Abstand halten: Keine Hände schütteln, nicht umarmen, kein Gipfelbussi, die Trinkflasche nicht anderen anbieten etc.

5. Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmittel mitnehmen
Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmittel gehören für die nächste Zeit zum Notfallset.

6. Mund-Nasen-Schutz bei Fahrgemeinschaften
Und wenn Fahrgemeinschaft, dann maximal 2 Personen pro Sitzreihe. Klar: Öffis bevorzugen.

7. Im Notfall wie immer Erste Hilfe leisten!

Und jetzt: Viel Spaß - sicher - am Berg!

www.alpenverein.at

News

Bergstolz fragt Kerstin “Rosie…

„Unser Team hat richtig viel zu tun“ Seit nunmehr eineinhalb Monaten...

18. Mai 2020

Bergstolz fragt Martin Stolzen…

„Freiheit beginnt nicht erst in den Bergen, sondern direkt vor...

15. Mai 2020

Bergsport & COVID-19 - Lei…

VAVÖ-Leitfaden für Bergsport in Zeiten des Coronavirus. Die Bedeutung von Eigenverantwortung...

15. Mai 2020

Bergstolz fragt Heinz Fuchs / …

„Es wird wahrscheinlich anders werden. Aber es wird werden.“ Seit Anfang...

13. Mai 2020

Bergstolz fragt nach: Klausi F…

„Ich bin direkt von den Ski auf die Wohnzimmer-Couch“ Heute in...

13. Mai 2020

Oberalp Virtual Convention: 20…

Die Oberalp Gruppe präsentiert ihre Highlights des nächsten Sommers digital...

13. Mai 2020

Events

Freeride und Safety Follow Up …

Das Freeride & Safety Camp geht in die zweite Runde Das...

16. Dezember 2019

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019

Bikepacking Barcamp 20.-22.09…

Wenig Gepäck, aber viel Abenteuer Bikepacking verbindet den Fahrspaß eines leichten...

19. September 2019