bergstolz

Freeride News // Blog

Hey Sport Micro Wash und Safety Wash-In

Funktionsmaterial richtig & umweltfreundlich reinigen

Sommer – wir alle wollen raus in die Natur, etwas erleben – und schwitzen dabei. Die getragene Kleidung landet anschließend in der Wäsche. Waschmittel belastete die Umwelt und besonders Funktionsmaterialien sollten besser mit einem Spezialwaschmittel gereinigt werden, um den Erhalt ihrer Funktion zu garantieren.

20200806 MICRO WASHHier kommt nun Hey Sport ins Spiel: Das Unternehmen, das ausschließlich an deutschen Standorten produziert, nimmt seine Umwelt- und Nachhaltigkeitsverantwortung ernst. Gleichzeitig bieten die Produkte uneingeschränkte Performance. Gerade jetzt in der Sommerzeit haben Micro Wash und Safety Wash-In Hochsaison!

Micro Wash, das Spezialwaschmittel für Mikrofaser und Fleece, sorgt für kräftige Reinigung und reaktiviert die ursprüngliche Wirkstruktur von Microfaser und Fleece. Geeignet ist Micro Wash neben Fleece auch für Primaloft, Elasthan oder Softshells. Der Deo-Effekt verhindert außerdem Gerüche. Das Konzentrat reicht für bis zu 17 Waschladungen.

Das Safety Wash-In ist für alle Sporttextilien geeignet und wirkt als desinfizierender Hygiene Spüler. Keime, die auch bei 60° Wäsche in der Kleidung verbleiben und für unangenehme Gerüche verantwortlich sind, werden schon bei Kalt- oder Handwäsche abgetötet. Stinkende Sportkleidung ade!

Erhältlich sind Hey Sport Produkte im gut sortierten Fachhandel oder auf der Website des Herstellers.

www.hey-sport.de
  • Freigegeben in Stuff

Bontrager und Plastix entwickeln nachhaltigere XR Trail-Griffe

Neue Griffe für weniger Plastik im Meer

Die drei neuen Modelle der XR Trail-Griffreihe von Bontrager beinhalten nun einen Griffkern aus recyceltem Kunststoff, der andernfalls vermutlich in unseren Ozeanen gelandet wäre. Dieser innovative Griffkern ist das Ergebnis der Partnerschaft zwischen Bontrager und Plastix, einem Cleantech-Unternehmen, das Kunststoffabfälle in neue Rohstoffe umwandelt.

20200806 XRTrailPro 31191 B Alt3Die verwendeten Abfälle stammen hauptsächlich aus der Fischerei und Schifffahrt und umfassen ausrangierte Fischernetze und Seile. Plastix sortiert, zerkleinert, wäscht, trennt und trocknet das Material und presst es dann zu Green Plastic-Pellets. Diese können danach in der Herstellung von Konsumgütern verwendet werden.

„Ein Griffkern ist zwar recht klein“, erklärt Michael Fitch, Treks Director of Product for Essentials. „Aber kleine Dinge können sich zu etwas Großem summieren. Wir glauben an die Vision von Plastix für eine Kreislaufwirtschaft, bei der solche Materialien nicht als Abfall verstanden werden, und freuen uns, gemeinsam mit Plastix diesen notwendigen Schritt zu vollziehen.“

Das neue Sortiment an XR Trail-Griffen setzt sich aus drei Modellen zusammen, wobei der Griffkern eines jeden Modells aus recyceltem Kunststoff gefertigt ist.

20200806 XRTrailEliteMTBGripRecycledPlastic 33120 A PrimaryDer XR Trail Pro mit zweifacher Schraubklemmung und einem dickeren Durchmesser von 32 mm für mehr Grifffläche ist optimal geeignet, wenn es mal wieder ruppiger zur Sache geht. Zur sicheren Fixierung und für eine zuverlässige, berechenbare Performance verfügt jede Klemme über eine CoreLock-Konstruktion aus Aluminium.

Der XR Trail Elite ist ein robuster Griff mit einer Schraubklemmung mit CoreLock-Konstruktion aus Aluminium. Die verdichteten Endkappen des Griffs schützen zuverlässig vor Kratzern. 31 mm Durchmesser sind für die meisten Fahrer der perfekte Mittelweg für den Everyday-Einsatz.

Der XR Trail Comp mit ebenfalls 31 mm Durchmesser punktet im Einsteigersegment mit seiner CoreLock-Klemme aus Nylon und seinem attraktiven Preis.

Die neuen XR Trail-Griffe sind nicht Bontragers erste Produkte aus recyceltem Kunststoff: Auch der beliebte Bat Cage wird aus ausgemusterten Fischernetzen gefertigt.Die Ausweitung des Ansatzes auf eine weitere Produktkategorie schafft allerdings die Voraussetzungen für die Implementierung nachhaltiger Fertigungsprozesse auch für andere Fahrradteile aus Kunststoff.

Die neuen XR Trail Griffe liegen ab sofort beim Trek-Händler Deines Vertrauens zur käuflichen Abholung bereit.

www.trekbikes.com
plastixglobal.com
  • Freigegeben in News

RockShox ZEB

Erste Stimmen verheißen Großes

Die neue ZEB von RockShox wird in Bike-Kreisen derzeit heiß diskutiert, nur wenige konnten das Teil bisher in der Praxis testen (auch wir noch nicht – leider). Die ersten Stimmen – auch von Pros wie Sam Hill oder Katy Winton - verheißen bereits Großes, vor allem im E-Bike wird die ZEB mit ihrer erhöhten Steifigkeit sicherlich gut ankommen. Es wird Zeit für einen Faktencheck...

Entwickelt wurde die ZEB laut RockShox mit dem Ziel, eine optimale Balance zwischen Steifigkeit und Gewicht zu finden. Das soll sie erreicht haben: Extra-Power für Rider, ohne die bisher notwendigen Stunden im Kraftraum. Sensibleres Ansprech- und noch präziseres Lenkverhalten münden fast zwangsläufig in mehr Speed – bei gleichzeitig hoher Kontrolle.

Bevor wir uns dann hoffentlich selbst bald von der Performance der neuen ZEB überzeugen können, hier die wichtigsten Fakten kurz im Überblick:

20200728 UltimateSingle Crown 38mm Chassis
     Aluminium-Krone
     Neues Chassis-Design mit maximalem Buchsen-Überstand um Reibung zu vermindern
     Erhöhte Steifigkeit:
         Torsionssteifigkeit = 21.5% steifer*
         Steifigkeit in Fahrtrichtung = 2% steifer*
         Seitensteifigkeit = 7% steifer*
         *im Laborvergleich zur Lyrik 29“/180mm

Charger 2.1 RC2
     Neuentwicklung für die ZEB
     Individuelle Einstellung von High- und Low-Speed-Compression
     Einstellung des Rebounds
     Soll müde Hände und unerwünschte Reibung vermeiden

Neue DebonAir Feder
     Steht jetzt höher im Federweg, um in technischen Passagen noch mehr Vertrauen zu geben
     Größere Negativkammer als Pike und Lyrik und so mehr Downhillgefühl

SKF Wiper Seals
     Dichtungen vom Weltmarktführer

Aktuell ist die ZEB in vier verschiedenen Ausführungen erhältlich:

ZEB Ultimate
27.5", 29"
150mm, 160mm, 170mm, 180mm, 190mm
DebonAir-Feder, Dual Position Air
38mm Aluminium Chassis
Max. Reifenbreite 81mm
Charger 2.1 RC2 Dämpfer
2265g (29“/190mm)

ZEB Select+
27.5", 29"
150mm, 160mm, 170mm, 180mm, 190mm
DebonAir-Feder, Dual Position Air
38mm Aluminium Chassis
Max. Reifenbreite 81mm
Charger 2.1 RC Dämpfer
2265g (29“/190mm)

ZEB Select
29", 27.5"
150mm, 160mm, 170mm, 180mm, 190mm
DebonAir-Feder, Dual Position Air
38mm Aluminium Chassis
Max. Reifenbreite 81mm
Charger RC Dämpfer
2253g (29“/190mm)

ZEB
27.5", 29"
150mm, 160mm, 170mm, 180mm, 190mm
DebonAir-Feder, Dual Position Air
38mm Aluminium Chassis
Max. Reifenbreite 81mm
Charger R Dämpfer
2231g (29“/190mm)

www.sram.com
  • Freigegeben in Stuff

Vaude führt Reparaturindex ein

Innovatives Tool für langlebige Produkte

Mit dem Reparaturindex fügt Vaude seinem Engagement für ein langes Produktleben einen weiteren Baustein hinzu. Schon bisher achtet Vaude bereits bei der Herstellung auf eine gute Haltbarkeit durch langlebige Materialien und eine hochwertige Verarbeitung. Nun verankert das Unternehmen die Reparierbarkeit systematisch in der Produktentwicklung. Um sicherzustellen, dass die Produkte von der ersten Idee an so konzipiert sind, dass sie sich möglichst gut reparieren lassen, hat Vaude einen Reparaturindex eingeführt.

20200728 Reparaturwerkstatt 2Schon bei der Entwicklung an die gesamte Nutzungsdauer und das Produktlebensende denken: Neben der hauseigenen Reparaturwerkstatt, den Kooperationen mit iFixit, den Repair Cafes sowie Fairwertung, einem Second Use Shop auf eBay oder der Zusammenarbeit mit iRentit führt Vaude nun auch einen Repairindex ein, um den Fokus in der Produktentwicklung noch stärker auf die Reparierbarkeit der Produkte zu lenken. Das Tool bewertet über ein umfangreiches Punktesystem, wie schnell und einfach eine Reparatur durchgeführt werden kann.

Dies lässt sich an zwei Beispielen verdeutlichen. Eine schnelle, einfache Reparatur ist bspw. bei den Vaude Reisetrolleys möglich, deren Rollen klassische Verschleißteile sind: Als Ersatzteile bestellen und selbst austauschen. Das bedeutet, es gibt volle Punktzahl im Vaude Reparaturindex. Anders verhält es sich beispielsweise mit einem wasserdicht verschweißten Reißverschluss in einer Regenjacke. Eine Reparatur ist zwar möglich, aber nur mit hohem Zeitwufwand und durch Fachpersonal. Hier wird also aktuell eine niedrigere Punktzahl erreicht. Daraus ergibt sich als nächster Schritt das Ziel, nach alternativen Verarbeitungstechniken zu den marktüblichen Standards zu suchen, um den Reparaturaufwand zu minimieren und den Wert zu verbessern. „Unsere Kunden bekommen durch unseren Reparaturindex die Sicherheit, dass Reparierbarkeit bei Vaude Produkten kein Zufall ist, sondern bei jedem Produkt in der Entwicklung mitgedacht wurde“, so Hilke Patzwall, Vaude CSR Managerin.

Selbstverständlich ist der Anspruch, möglichst gute Reparierbarkeit zu erreichen, ohne Abstriche an Funktionalität, Innovation, Design und Wirtschaftlichkeit zu machen. Wie bei allen Nachhaltigkeitsthemen liegt die Herausforderung in der bestmöglichen Balance all dieser Aspekte.

Alle neu entwickelten Produkte der aktuellen Sommer-Kollektion 2020 wurden bereits den neuen Reparaturkriterien unterzogen. Ab der Sommer-Kollektion 2022 sollen die Kriterien dann für sämtliche Vaude Produkte greifen.

www.vaude.com
  • Freigegeben in News

Rückruf: Rocky Mountain Instinct, Instinct BC & Pipeline 2018, 2019 und 2020

Achtung Bruchgefahr!

Rocky Mountain ruft sicherheitshalber alle Instinct, Instinct BC und Pipeline Bikes der Modelljahre 2018, 2019 und 2020 mit Alurahmen zurück. Einige Vorfälle im Praxiseinsatz hätten gezeigt, dass betroffene vordere Rahmendreiecke brechen könnten, wodurch sich das Steurrohr vom Oberrohr lösen kann. Laut Unternehmen gibt es allerdings derzeit nur sehr wenige solche Vorfälle.

Betroffener Artikel:
Rocky Mountain Instinct / Instinct BC / Pipeline
Modelljahre: 2018, 2019 und 2020 mit Aluminiumrahmen
Rahmengrößen Small, Medium und Large
Seriennummern: beginnend mit PRK17 und PRK18; Seriennummern, die mit PRK19 beginnen – zwischen PRK19-00001 und PRK19-01275 – sind möglicherweise ebenfalls betroffen und müssen ausgetauscht werden.

Du findest die Seriennummer unter dem Tretlager, dort ist sie eingraviert. Karbonmodelle sind nicht betroffen.

Wichtig! Betroffene Fahrräder auf keinen Fall mehr benutzen! Setze Dich umgehend mit einem Rocky Mountain Vertragshädler in Verbindung – hier bekommst Du weitere Hilfe und Anleitung.

www.bikes.com
  • Freigegeben in News

The Brendan Fairclough Masterclass

Chasing Trail Ep. 30: 4 Bikes, Ride-At-Home & einer der talentiertesten MTBler der Welt

Bei Chasing Trail ging es schon immer darum, die Athleten zu traumhaften, exotischen Orten zu schicken, um Aufnahmen zu machen, die zum Träumen verführen. In der aktuellen Weltlage ist das allerdings nicht möglich. Also begleitet Scott die Athleten momentan einfach vor ihrer Haustüre.

20200721 scott sports chasing trail brendan fairclough mtb bike actionimage 2020 042A6688 CREDIT tomgphotoDownhiller Brendan Fairclough, der im idyllischen Surrey Hills in England lebt, hat direkten Zugang zu einigen der (seiner Meinung nach) besten Trails der Welt. Die Chasing Trail Challenge für ihn: Alle seine Lieblingsbikes rund um Surrey Hills auf den besten Trails ausführen. Hier kommt die Brendan Fairclough Masterclass!

www.scott-sports.com
  • Freigegeben in Video

Show your love!

Neues Graubünden Bikeshirt von Maloja

Style am Trail ist immer gefragt! Graubünden-Fans können jetzt ihre Lieblingsdestination auch auf dem Bike spazieren fahren: Das neue graubündener Bikeshirt mit Berg und Steinbock von Maloja ist nämlich da!

Typisch Maloja ist die Qualität natürlich hoch funktional und wertig, die dezente Farbgebung in weiß/granit/schwarz passt zu Bikeoutfits in sämtlichen Farben des Regenbogens. Zu haben ist das Bikeshirt mit Reißverschluss für Damen und Herren jeweils in den Größen S bis XL im Graubünden-Fanshop.

www.graubuenden.ch
  • Freigegeben in Stuff

UCI MTB World Championships Saalfelden Leogang

Hurra der Timetable ist da! 15 Entscheidungen fallen in 5 Tagen

Ganze 15 Entscheidungen um Gold, Silber und Bronze in fünf Tagen – von 7. bis 11. Oktober gehört Saalfelden Leogang ganz dem Mountainbike-Tribe. „Wir haben uns vermehrt in der Verantwortung gesehen, für die Fahrer, Teams und Sponsoren, aber auch für die Fans, eine WM möglich zu machen“, geben die Veranstalter Marco Pointner und Kornel Grundner zu Protokoll – und präsentieren einen Zeitplan für die WM, in dem ein Highlight das nächste jagt.

20200721 UCIMTBDHIWeltcup Finals TraceyHannah by MoritzAblinger DSC 7930Die Festspiele beginnen in gewohnter Manier mit dem Cross-Country-Staffelrennen am Mittwoch. Noch am selben Tag finden die zwei Medaillenvergaben der E-MTB-Cracks statt. Tags darauf fahren die Juniorinnen und Junioren im Cross Country um Gold, Silber und Bronze, Freitag rittern die U23-Männer im XC um die Stockerlplätze, bevor die Pumptrack-Bewerbe der Frauen und Männer den Tag beschließen.

Den Samstag beginnen die U23-Frauen im XC, anschließend gehen die Elite-Felder auf den anspruchsvollen Rundkurs. Der finale Wettkampftag am Sonntag bietet nochmal vier Entscheidungen – allesamt im Downhill. Erst stürzen sich die Juniorinnen und dann die Junioren den Speedster hinab, ehe die Frauen- und Männer-Elite die Vierfach-WM beschließen.

20200721 Pump Track Qualifier 2019 Leogang by Delius Klasing 4Trotz aller Unsicherheiten ist das Ziel der Veranstalter weiterhin, auch Zuschauer zur WM zulassen zu können. Eine finale Entscheidung darüber ist bisher nicht gefallen. „Die Kurzfristigkeit ist nicht optimal und ungewöhnlich“, erklärt Kornel Grundner, Geschäftsführer der Leoganger Bergbahnen/Bikepark Leogang, die aktuellen Challenges. „Die größte Herausforderung aber ist, dass wir für alle Eventualitäten gerüstet sind. Wir wissen nicht wie sich die Pandemie entwickelt, jedoch arbeiten wir derzeit an vier verschiedenen „Corona-tauglichen“ Konzepten. Als erstes für alle SportlerInnen und Teams, dann für den gesamten Medienbereich vom Journalisten bis zum TV-Team, für alle eigenen MitarbeiterInnen und HelferInnen sowie für Zuschauer an der Strecke und in vorgegebenen Korridoren. Natürlich wünschen wir uns Zuschauer an der Strecke, das gehört einfach dazu und macht Leogang und den Mountainbike-Sport aus. Höchste Priorität genießt aber, dass wir die WM veranstalten können und niemanden gefährden.“

20200721 UCI MTB World Championships Program Leogang  20200721 UCI MTB World Championships Program Leogang2  20200721 UCI MTB World Championships Program Leogang3 


www.bikewm2020.com

  • Freigegeben in News

Auner Austrian Gravity Series 2020

Der österreichische Downhill-Cup trotzt Corona

Viele Rennen wurden abgesagt, doch die Auner Austrian Gravity Series findet 2020 statt. Bis dato durften die Downhiller hierzulande noch gar nicht zwischen den Absperrbändern antreten. Ende Juli bringt die Auner Austrian Gravity Series aber das heiß ersehnte Rennfeeling retour. In zwei Locations werden vier Rennen ausgetragen:

Rennen #1 - 25.7. - Bikepark Semmering
Rennen #2 - 26.7. - Bikepark Semmering
Rennen #3 - 22.8. - Bikepark Königsberg
Rennen #4 - 23.8. - Bikepark Königsberg

20200714 Bikepark Semmering Damen Siegerin2019 Helene Fruhwirth Foto Friedrich Simon KugiTrotz des komprimierten Programms wird die Serie ihren Grassroots-Charakter beibehalten. Die Strecken im Bikepark Semmering und Königsberg sind naturbelassen, aber ohne Mut-Passagen auch mit Enduro-Bikes bewältigbar. Wurzeln, Waldboden und Steine sind drin, Sprünge können bei Bedarf umfahren werden. Starten dürfen FahrerInnen von 11 bis 99 Jahren. Das ideale Umfeld also, um erstmals Downhill-Rennluft zu schnuppern.

Neu, dank Titelsponsor Auner: Für alle Fahrer gibt’s Fotos vom Lines-Fotografen! Zusätzlich gibt's Preise für die Top 3 aller Kategorien - sowohl am Renntag als auch in der Gesamtwertung - und ein Nationalteam-Trainingspackage für den Junioren-Gesamtsieger. Das Finale der Auner Austrian Gravity Series im Bikepark Königsberg ist zugleich die Downhill Staatsmeisterschaft.

www.lines-mag.at
  • Freigegeben in News
Diesen RSS-Feed abonnieren

News

Bergstolz fragt Werner Zanotti…

„Im Mittelpunkt stehen der Gast und seine Sicherheit“ Jeden Tag ein...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Sabine Höll / …

„Wir stellen uns jeder Herausforderung“ Die aktuelle Corona-Situation stellt auch an...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Mike Frei / Gr…

„Ich bin überzeugt, dass es trotz allem ein guter Sommer...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Kerstin “Rosie…

„Unser Team hat richtig viel zu tun“ Seit nunmehr eineinhalb Monaten...

18. Mai 2020

Bergstolz fragt Martin Stolzen…

„Freiheit beginnt nicht erst in den Bergen, sondern direkt vor...

15. Mai 2020

Bergsport & COVID-19 - Lei…

VAVÖ-Leitfaden für Bergsport in Zeiten des Coronavirus. Die Bedeutung von Eigenverantwortung...

15. Mai 2020

Events

Exploristas Sommer-Update

Workshops, Kurse, Camps - von Frauen für Frauen Du gehst gerne...

17. Juni 2020

Freeride und Safety Follow Up …

Das Freeride & Safety Camp geht in die zweite Runde Das...

16. Dezember 2019

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019