bergstolz

Unterwegs

TESTED ON TOUR: RockShox ZEB Ultimate

Ballern ist angesagt!

Wer es grob mag, für den hat RockShox ein neues Spielzeug. Die Lyrik ist Dir zu seicht, die Boxxer aber zu heftig und zu schwer? Und überhaupt bevorzugst Du sowieso Singlecrown? Dann ist die neue ZEB mit ihren 38mm fetten Standrohren genau Dein Gerät! Ob Endurorace oder verblockte Freeridetrails - die ZEB ist Deine Gabel. Klar, dass wir Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt haben, um die „fiese, knallharte Kampfmaschine“ (O-Ton RockShox) so schnell wie möglich ins Bike einzubauen!

20201021 ZEB ProduktDie Eckdaten
Die ZEB gibt es in 27,5 und 29 Zoll und in 4 Federwegsvarianten mit wahlweise 160, 170, 180 oder 190mm. Das wildeste Gerumpel in einen smoothen Ride verwandeln soll die Charger 2.1 RC2 Kartusche, Offset ist bei 27,5“ 38mm, 44mm, bei 29 Zoll 44mm. Auf der Waage schlägt die ZEB (29 Zoll, 170mm, Steckachse, nicht abgeschnittener Gabelschaft) mit 2.281 Gramm zu.

New Kid on the block
Die ZEB hat ein völlig neues Design, den Schaft gibt es in 1.5, oder 1,8 Zoll, die Gabelbrücke ist wesentlich steifer im Vergleich zur Lyrik. Die Torsionssteifigkeit ist um 21,5%, die Seitensteifigkeit um 7%, die Steifigkeit in Fahrtrichtung um 2% gestiegen. Charger 2.1, Debon Air Luftfederung, SKF Dichtungen und Maxima Plush Dämpfungsflüssigkeit sollten beste Performance garantieren. Die Bremsaufnahme lässt massive 220mm Scheiben zu - perfekt für den Einsatz am E-Bike.

Unser Setup
Wir fuhren die Gabel mit 180mm Federweg in einem Ghost SL AMR X Hybrid E-Bike. Die Abstimmung bei einem Fahrergewicht von 72kg: Volumenspacer, Luftdruck 70 psi, Highspeedcompression, Lowspeed 5 Klicks und 3 Klicks Zugstufe.

20201021 ZEB1On trail
Auf schnellen Trails merkt man das Plus an Steifigkeit, mit wesentlich mehr Speed geht es über die verblockten Passagen, hier vermittelt die Gabel mehr Sicherheit und Kontrolle als die Lyrik. Auch die Präzision in den Kurven ist besser. Schnell und Rough, das ist das Ding der RockShox ZEB.

Bei trailigen, langsamen Wurzelpassagen mit engen Kurven hingegen hat die Steifigkeit etwas den Nachteil, dass das Vorderrad auf den feuchten Wurzeln eher mal wegrutscht. Das Ansprechverhalten ist hier auch nicht so gut. Das kann aber auch daran liegen, dass die Gabel ganz neu war und die SKF Dichtungen sich noch etwas einlaufen müssen. Allerdings: Die Gabel wird man sich auch nicht unbedingt zum Spitzkehren fahren kaufen.

Unser Fazit: Ballern ist angesagt!

Wer gerne schnell den Berg runter fährt ob Bikepark oder Endurostages, hat mit der ZEB die richtige Wahl getroffen. Auch für schwere Fahrer über 100kg und E-Bikes ist die Gabel sehr empfehlenswert. Je schneller und gröber das Geläuf, desto besser für die ZEB.

www.sram.com
  • Freigegeben in Bike

RED BULL RADICAL: Zwei Startplätze zu verlosen!

Ein Steinbruch. 22 Hindernisse. Zwei Stunden Zeit

Im Steinbruch Oetelshofen bei Wuppertal feiert am 24. Oktober 2020 das härteste Hindernisrennen Deutschlands seine Premiere – auf zwei Rädern. Red Bull Radical ist ein völlig neues Mountainbike-Rennformat, das den Teilnehmern Ausdauer, Technik und Nervenstärke abverlangt. Mit am Start: Cross Country Junioren-Weltmeisterin Laura Stigger und Enduro-Legende René Wildhaber.

Für alle Mountainbiker, die neue Herausforderungen suchen, sich gerne richtig schmutzig machen und an die Grenzen der eigenen Leistungsfähigkeit gehen, ist dieses Rennen ein Must-Do: die Premiere von Red Bull Radical im Steinbruch Oetelshofen bei Wuppertal am 24. Oktober 2020. Ähnlich wie bei beliebten Event-Serien wie Tough Mudder, Spartan Race oder Strongmanrun warten auf die Teilnehmer jede Menge kreative Obstacles. Rope Climbs, Truck Tyre Pryamids und Gravel Pits sind nur drei von 22 Hindernissen, die es auf dem 25 Kilometer langen Kurs zu überwinden gilt. Auf insgesamt 600 Höhenmetern gehen die Teilnehmer dabei an ihre physischen und technischen Grenzen – von der Tiefsohle des Steinbruchs durch den angrenzenden Wald bis ins Ziel. Immer getreu dem Motto „Wer sein Rad liebt, der schiebt“ werden nicht alle Sektionen im ersten Versuch zu schaffen sein. Allzu viel Zeit sollten die Teilnehmer dabei aber nicht aufwenden, denn die Cut-Off-Time liegt bei zwei Stunden.

Mit dabei: die MTB-Profis Laura Stigger und René Wildhaber

Das neuartige Rennformat lockt auch Mountainbike-Profis in den Steinbruch Oetelshofen. „Red Bull Radical wird für die Fahrer sehr spannend. Es ist ja weit mehr als ein normales Cross Country Rennen“, sagt die dreifache Junioren-Weltmeisterin im Cross Country Laura Stigger aus Österreich. Rockgardens sowie steile Up- und Downhills kennt die junge Tirolerin aus dem Weltcup. Für den mit Hindernissen gespickten Red Bull Radical Kurs empfiehlt sie daher ein leichtes Bike: „Ich würde ein Race-Fully nehmen, wie z.B. mein Specialized S-Works Epic. Es wiegt unter zehn Kilogramm und ist daher schön leicht für die Uphills und Tragepassagen. Mit 29-Zoll-Reifen und 100mm Federweg ist man aber auch für die Downhills gut gewappnet.“ Ihr Trainingstipp für die Challenge im Steinbruch: „Trainieren, wenn es Vollgas regnet. Da kann man sich nicht nur an nasse und rutschige Passagen gewöhnen, sondern schaltet automatisch auch ein bisschen in den Survival-Modus.“

Downhill-Legende und Enduro-Racer René Wildhaber aus der Schweiz sieht dem neuen Rennformat ebenfalls sehr positiv entgegen: „Mir ist es wichtig, dass der Mountainbike Sport wächst, also muss das Event den Teilnehmern Spaß machen, eine Herausforderung bieten und für die Zuschauer cool aussehen.“ Mit ins Rennen nimmt er nur eine kleine Trinkflasche und ein Energy-Gel. Im Steinbruch heißt es dann für den 43-Jährigen: „Einfach Spaß haben, mein Bestes geben und mich voll dem Rennen hingeben.“

Infos zur Anmeldung

Die Teilnahmegebühr inklusive Starter-Bag kostet 49 Euro. Teilnahme ab 18 Jahren, erlaubt sind alle Mountainbikes mit Profilreifen. Anmeldung ab sofort unter redbull.com/radical.

Verlosung: Geh mit deinem besten "Bike-Buddy" an den Start!

Für alle, die jetzt schon Blut geleckt haben, sich aber gerne die Anmeldegebühr sparen wollen, haben wir das optimale Paket für euch: Schaut auf unserer Facebookseite vorbei und macht mit bei der Verlosung. Mit ein wenig Glück gewinnst du zwei Startplätze für dich und deinen "Bike-Buddy"

  • Freigegeben in News

Freiwillige gesucht: UCI 2020 Mountainbike Weltmeisterschaft in Saalfelden Leogang

Vom 07. bis 11. Oktober werden die weltweit besten Biker im Cross Country, Downhill, E-MTB und Cross-Country-Staffelrennen in 13 Wettbewerben um die WM-Medaillen kämpfen

Neue Strecken(abschnitte) sorgen für Hochspannung

Erstmals seit 2012 finden in Saalfelden Leogang wieder UCI Cross-Country-Rennen statt. Somit wird neben einem neuen Abschnitt für die Downhill-Strecke, derzeit ein komplett neuer Cross-Country-Kurs gebaut. Der 3,425 Kilometer lange, selektive Rundkurs mit rund 220 Höhenmetern wird einige technische Elemente, wie Gaps und Wurzelpassagen, beinhalten, bei denen die Athleten ihre Fahrtechnik unter Beweis stellen können. Der abwechslungsreiche Track befindet sich größtenteils im Zielbereich des Epic Bikepark Leogang und führt zur Schonung der Natur unter anderem über den Greenhorn-Trail, den Bongo Bongo und den Forsthof-Trail. Dabei werden die Trails entgegen der Gewohnheit sowohl bergab als auch bergauf befahren.

Die zweiten UCI E-Mountainbike Weltmeisterschaften finden auf einer leicht angepassten Cross-Country-Strecke statt. Pro Runde müssen die E-Biker 4,3 Kilometer und 310 Höhenmeter zurücklegen.

Vor zehn Jahren feierte der UCI Mountainbike Weltcup in Leogang seine Premiere. Seit 2010 fanden auf dem berühmten Speedster neun Downhill-Weltcups und 2012 die Downhill-WM statt. Für die diesjährigen Titelkämpfe bekommt die weltbekannte 2,5 Kilometer lange Strecke einen neuen, technischen Abschnitt. Der überwiegend natürliche Part aus Wurzelpassagen, einem extrem steilen Bereich, einer Brücke und einem Gap befindet sich zwischen dem Bongo Bongo und der bisher bekannten Weltcup-Strecke.

„Wir liegen mit den Bauarbeiten voll im Zeitplan und können die Fertigstellungen kaum erwarten. Die XC-Strecke ist sehr abwechslungsreich und anspruchsvoll. Sie bietet auch einige Überholmöglichkeiten. Ein Highlight wird sicherlich der technische Teil in einem Waldstück und der Streckenabschnitt auf dem Bongo Bongo. Auch der neue technische Sektor des Downhill-Tracks hebt den Speedster nochmal auf ein anderes Level“, erklärt Kornel Grundner, WM-Veranstalter und Geschäftsführer der Leoganger Bergbahnen. Die Strecken werden Mitte September fertiggestellt.

WATCH LIVE ON TV oder live dabei als Volunteer

„Leider müssen wir auf unsere zahlreichen Mountainbike-begeisterten Zuschauer verzichten, aber wir respektieren die Entscheidung der Behörden. Die Gesundheit aller Beteiligten und die Durchführung des Events stehen klar im Vordergrund. Zudem sind wir mit TV-Anstalten und Streaming-Anbieter weltweit in Kontakt, dass die Elite-Entscheidungen ausgestrahlt werden und die Mountainbike-Fans so mitfiebern können. In Österreich beispielsweise werden die Rennen auf ORF Sport+ und auf Red Bull TV zu sehen sein“, sagt Pointner.

Es gibt dennoch eine Möglichkeit bei der WM live dabei zu sein: Saalfelden Leogang freut sich über weitere freiwillige Helfer. Bewerbungen können unter bikewm2020.com/de/Service-Info/volunteers eingereicht werden.

Weitere aktuelle News, Termine und Informationen zu den Strecken des Epic Bikepark Leogang gibt es auf

bikepark-leogang.com

instagram.com/BikeparkLeogang 

facebook.com/BikeparkLeogang

  • Freigegeben in News

Ride with the Swedes

Why Is New Zealand A Mountain Biker's Paradise?

In "Ride with the Swedes" werden Martin Söderström und Emil Johannson, zwei Mountainbike-Weltmeister, auf ihrer Reise um die Welt begleitet, Es geht um Spaß haben, neue Trails zu entdecken und mit Freunden zu fahren.

In der neuen Webserie „Ride with the Swedes“ dokumentiert Red Bull die Abenteuer der beiden Schweden und gewährt einen Einblick in das Leben der beiden, denn sie kennen sich seit Kindertagen und ihre Heimat Uppsala verbindet beide stark. Von hieraus machen sie sich gemeinsam auf den Weg, auf Contests weltweit zusammen zu fahren.

www.redbull.com

  • Freigegeben in Video

Always Late - Andrea Maranelli

Always Late - Andrea Maranelli

Andrea Maranelli ist mal wieder etwas spät dran und streut auf dem Weg zur Arbeit noch einige lässige Trial-Moves ein. Und das alles auf einem alten Hollandrad!!!

Viel Spaß mit dem Video

 

www.leatt.com

  • Freigegeben in Video

RockShox ZEB

Erste Stimmen verheißen Großes

Die neue ZEB von RockShox wird in Bike-Kreisen derzeit heiß diskutiert, nur wenige konnten das Teil bisher in der Praxis testen (auch wir noch nicht – leider). Die ersten Stimmen – auch von Pros wie Sam Hill oder Katy Winton - verheißen bereits Großes, vor allem im E-Bike wird die ZEB mit ihrer erhöhten Steifigkeit sicherlich gut ankommen. Es wird Zeit für einen Faktencheck...

Entwickelt wurde die ZEB laut RockShox mit dem Ziel, eine optimale Balance zwischen Steifigkeit und Gewicht zu finden. Das soll sie erreicht haben: Extra-Power für Rider, ohne die bisher notwendigen Stunden im Kraftraum. Sensibleres Ansprech- und noch präziseres Lenkverhalten münden fast zwangsläufig in mehr Speed – bei gleichzeitig hoher Kontrolle.

Bevor wir uns dann hoffentlich selbst bald von der Performance der neuen ZEB überzeugen können, hier die wichtigsten Fakten kurz im Überblick:

20200728 UltimateSingle Crown 38mm Chassis
     Aluminium-Krone
     Neues Chassis-Design mit maximalem Buchsen-Überstand um Reibung zu vermindern
     Erhöhte Steifigkeit:
         Torsionssteifigkeit = 21.5% steifer*
         Steifigkeit in Fahrtrichtung = 2% steifer*
         Seitensteifigkeit = 7% steifer*
         *im Laborvergleich zur Lyrik 29“/180mm

Charger 2.1 RC2
     Neuentwicklung für die ZEB
     Individuelle Einstellung von High- und Low-Speed-Compression
     Einstellung des Rebounds
     Soll müde Hände und unerwünschte Reibung vermeiden

Neue DebonAir Feder
     Steht jetzt höher im Federweg, um in technischen Passagen noch mehr Vertrauen zu geben
     Größere Negativkammer als Pike und Lyrik und so mehr Downhillgefühl

SKF Wiper Seals
     Dichtungen vom Weltmarktführer

Aktuell ist die ZEB in vier verschiedenen Ausführungen erhältlich:

ZEB Ultimate
27.5", 29"
150mm, 160mm, 170mm, 180mm, 190mm
DebonAir-Feder, Dual Position Air
38mm Aluminium Chassis
Max. Reifenbreite 81mm
Charger 2.1 RC2 Dämpfer
2265g (29“/190mm)

ZEB Select+
27.5", 29"
150mm, 160mm, 170mm, 180mm, 190mm
DebonAir-Feder, Dual Position Air
38mm Aluminium Chassis
Max. Reifenbreite 81mm
Charger 2.1 RC Dämpfer
2265g (29“/190mm)

ZEB Select
29", 27.5"
150mm, 160mm, 170mm, 180mm, 190mm
DebonAir-Feder, Dual Position Air
38mm Aluminium Chassis
Max. Reifenbreite 81mm
Charger RC Dämpfer
2253g (29“/190mm)

ZEB
27.5", 29"
150mm, 160mm, 170mm, 180mm, 190mm
DebonAir-Feder, Dual Position Air
38mm Aluminium Chassis
Max. Reifenbreite 81mm
Charger R Dämpfer
2231g (29“/190mm)

www.sram.com
  • Freigegeben in Stuff

Rückruf: Rocky Mountain Instinct, Instinct BC & Pipeline 2018, 2019 und 2020

Achtung Bruchgefahr!

Rocky Mountain ruft sicherheitshalber alle Instinct, Instinct BC und Pipeline Bikes der Modelljahre 2018, 2019 und 2020 mit Alurahmen zurück. Einige Vorfälle im Praxiseinsatz hätten gezeigt, dass betroffene vordere Rahmendreiecke brechen könnten, wodurch sich das Steurrohr vom Oberrohr lösen kann. Laut Unternehmen gibt es allerdings derzeit nur sehr wenige solche Vorfälle.

Betroffener Artikel:
Rocky Mountain Instinct / Instinct BC / Pipeline
Modelljahre: 2018, 2019 und 2020 mit Aluminiumrahmen
Rahmengrößen Small, Medium und Large
Seriennummern: beginnend mit PRK17 und PRK18; Seriennummern, die mit PRK19 beginnen – zwischen PRK19-00001 und PRK19-01275 – sind möglicherweise ebenfalls betroffen und müssen ausgetauscht werden.

Du findest die Seriennummer unter dem Tretlager, dort ist sie eingraviert. Karbonmodelle sind nicht betroffen.

Wichtig! Betroffene Fahrräder auf keinen Fall mehr benutzen! Setze Dich umgehend mit einem Rocky Mountain Vertragshädler in Verbindung – hier bekommst Du weitere Hilfe und Anleitung.

www.bikes.com
  • Freigegeben in News

The Brendan Fairclough Masterclass

Chasing Trail Ep. 30: 4 Bikes, Ride-At-Home & einer der talentiertesten MTBler der Welt

Bei Chasing Trail ging es schon immer darum, die Athleten zu traumhaften, exotischen Orten zu schicken, um Aufnahmen zu machen, die zum Träumen verführen. In der aktuellen Weltlage ist das allerdings nicht möglich. Also begleitet Scott die Athleten momentan einfach vor ihrer Haustüre.

20200721 scott sports chasing trail brendan fairclough mtb bike actionimage 2020 042A6688 CREDIT tomgphotoDownhiller Brendan Fairclough, der im idyllischen Surrey Hills in England lebt, hat direkten Zugang zu einigen der (seiner Meinung nach) besten Trails der Welt. Die Chasing Trail Challenge für ihn: Alle seine Lieblingsbikes rund um Surrey Hills auf den besten Trails ausführen. Hier kommt die Brendan Fairclough Masterclass!

www.scott-sports.com
  • Freigegeben in Video

Show your love!

Neues Graubünden Bikeshirt von Maloja

Style am Trail ist immer gefragt! Graubünden-Fans können jetzt ihre Lieblingsdestination auch auf dem Bike spazieren fahren: Das neue graubündener Bikeshirt mit Berg und Steinbock von Maloja ist nämlich da!

Typisch Maloja ist die Qualität natürlich hoch funktional und wertig, die dezente Farbgebung in weiß/granit/schwarz passt zu Bikeoutfits in sämtlichen Farben des Regenbogens. Zu haben ist das Bikeshirt mit Reißverschluss für Damen und Herren jeweils in den Größen S bis XL im Graubünden-Fanshop.

www.graubuenden.ch
  • Freigegeben in Stuff
Diesen RSS-Feed abonnieren

News

Alpinforum 2020 digital

Sei dabei per Livestream! Freitag ab 17 Uhr, Samstag ab...

12. November 2020

Termine Freeride Junior Tour u…

Die Kalender für Freeride Junior Tour (FJT) und Freeride World...

12. November 2020

Kino-Premiere für "Tage d…

Geschichten über Freiräume, Zuversicht und gesunde Risiken Tage draußen!, der Film...

11. September 2020

Bergstolz fragt Werner Zanotti…

„Im Mittelpunkt stehen der Gast und seine Sicherheit“ Jeden Tag ein...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Sabine Höll / …

„Wir stellen uns jeder Herausforderung“ Die aktuelle Corona-Situation stellt auch an...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Mike Frei / Gr…

„Ich bin überzeugt, dass es trotz allem ein guter Sommer...

20. Mai 2020

Events

Exploristas Sommer-Update

Workshops, Kurse, Camps - von Frauen für Frauen Du gehst gerne...

17. Juni 2020

Freeride und Safety Follow Up …

Das Freeride & Safety Camp geht in die zweite Runde Das...

16. Dezember 2019

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019