bergstolz

Produkt- und Szenenews

Bikepark Leogang öffnet am 7. Mai 2022

Geballte Action, Events & Highlights

Am 07. Mai 2022 ist es soweit: Der Epic Bikepark Leogang öffnet seine Pforten und blickt mit Freude einer ereignisreichen Bikesaison mit hochkarätigen Events und Aktionen entgegen. Der Mercedes-Benz UCI Mountainbike Weltcup wird zum zweiten Mal in Folge als Doppelweltcup in den Disziplinen Downhill und Cross-Country, sowohl über die olympische Distanz wie auch im Short Track, ausgetragen. Im September trifft sich die Szene dann zum BIKE Festival.

20220421 Epic Bikepark Leogang MTBWC21 DH Finals Valentina Hoell AUT MAblingerDie erfahrenen Shaper des Bikeparks und der Singletrails in Saalfelden Leogang sind bereits Wochen vor der Eröffnung mit der Sanierung der von Bikefans geliebten Strecken beschäftigt und erschaffen Jahr für Jahr die sagenhafte Vielfalt, für die der Epic Bikepark Leogang und die Region Saalfelden Leogang bekannt sind. Auch in dieser Saison kommen Mountainbiker wieder in den Genuss der im letzten Jahr neu vorgestellten Strecken wie „Vali‘s Hölle“ oder dem neuen Einstieg in die Hot Shots fired by GoPro Line und können schon bald ihre ersten Reifenabdrücke auf den frisch präparierten Lines und Trails hinterlassen.

In Saalfelden Leogang richten die Betreiber des Bikeparks und der Singletrails seit jeher ein Auge auf die Natur. Bereits im Jahr 2019 konnten die Szene-Shaper Markus Hampl und Reini Unterberger ihre Vorzeigestrecke „Schwarzleo“ und „Forsthof Trail“ vollenden und leiteten dabei eine neue Ära des Singletrail-Bauens ein – Trailbau mit reiner Muskelkraft und ganz ohne Maschinen. Durch die Nutzung des vorhandenen Terrains und der durch den Wald vorgegebenen Linienführung wird ein ganz besonderes Erlebnis geschaffen, bei dem man sich schnell die Frage stellt, ob man sich tatsächlich noch auf einem angelegten Trail befindet. Gleiches gilt für den „Knappen Trail“. Im Gegensatz zu den Bikepark Lines sind „Schwarzleo“ und „Knappen“ Trail bereits seit Anfang April befahrbar.

20220421 Saalfelden Leogang Schwarzleo Trail Klemens KönigGanz im Sinne des Umweltschutzes hat der Bikepark nicht nur neue Regeln aufgestellt, sondern unterstützt diese auch aktiv mit Aktionen wie „Roll Off statt Tear Off“. Mit seinem Partner 100% bietet der Bikepark Leogang an regnerischen Tagen einen Gratis-Film für das Roll-Off System, sowie 20 % Rabatt auf eine neue 100% Brille mit Roll-Off-System von Sport Mitterer.

Bereits zum zweiten Mal in Folge findet in Leogang ein Doppelweltcup statt. Das Zuschauerhighlight vereint vom 10.-12. Juni erneut die weltbesten Mountainbiker aus den Disziplinen Downhill und Cross-Country im Salzburger Land. Die atemberaubenden Rennläufe auf der Downhill-Strecke „Speedster“ und der neu angelegten Cross-Country-Strecke zeichnen sich schon jetzt als Saisonhighlight ab. Die heißbegehrten Tickets für die mehrtägige Mountainbike-Party sind bereits verfügbar und heiß begehrt.

20220421 Epic Bikepark Leogang Pumptrack Klemens König 128Doch damit nicht genug, denn auch das BIKE Festival ist im Jahr 2022 vom 16.-19. September wieder mit von der Partie. Das bekannte Festival lockt Jahr für Jahr mit einer Vielzahl an Fahrradmarken, zahlreichen Testbikes und neuen, noch nicht erschienenen Modellen und Produkten. Egal ob Groß oder Klein, Anfänger oder Profi, hier findet jeder das passende Bike für seinen Fahrstil und kann dieses auf dem breit gefächerten Streckenangebot des Bikepark Leogang, das den Festival-Teilnehmern in seiner Gänze zur Verfügung steht, ausgiebig testen. Natürlich gehören auch Workshops und Touren mit den Stars der Szene wieder zum Programm.

Neben World Cup und Festival bietet der Epic Bikepark Leogang noch ein weiteres Schmankerl. Parkbesucher haben ab Saisonstart wieder die Chance auf einen großen Gewinn: Eine Schatzkarte mit kniffligen Rätseln gibt Hinweise auf die Orte, an denen die Lösungsbuchstaben zu finden sind. Diese werden alle zwei Wochen geändert, weshalb alle Besucher herzlich eingeladen sind, mehrmals mitzuspielen und ihre Gewinnchance zu steigern. Die Preisvergabe findet im Rahmen des BIKE Festivals statt. Der glückliche Gewinner darf sich auf ein gigantisches Paket mit Preisen von Scott, Maxxis, Evoc und vielen weiteren Marken freuen. Teilnehmen kann man an der Schatzsuche bis Ende August.

Kornel Grundner, Geschäftsführer der Leoganger Bergbahnen, sieht der Eröffnung bereits gespannt entgegen: „Nach zwei von Unsicherheit geprägten Jahren freuen wir uns, in der Saison 2022 wieder Stück für Stück zur Normalität zurückzukehren. Mit der erneuten Ausführung des Doppelweltcups und dem BIKE Festival freuen wir uns darauf, in diesem Jahr wieder zahlreiche Biker, Fans und Zuschauer in unserem Bikepark willkommen zu heißen!“

bikepark-leogang.com
  • Freigegeben in Spots

E-Bike World Tour Flachau

E-Biken ist nicht gleich E-Biken: Von der gemütlichen Version des Radfahrens avanciert das motorisierte Velo auch unter ambitionierten Bikern immer mehr zum eigenständigen Sportgerät. Vom 24. bis 26. Juni 2022 ist Flachau im Salzburger Land als einziger Stopp in Österreich Teil der Serie, die von den Machern der Freeride World Tour außerdem noch Station im französischen Tignes, Val d'Isere und im schweizerischen Verbier macht.

20220421 014c3e89 64d5 2a7f 801c 15856c0784fe„Die E-Bike World Tour in diesen Premium-Destinationen ist ein Traum, der wahr geworden ist“, meint Nicolas Hale-Woods, CEO der Tour. „Wir freuen uns, dass wir als einziger Stopp im deutschsprachigen Raum erstmals Teil der E-Bike World Tour sind. Das E-Bike ist auch für viele sportlich orientierte Fahrer nicht mehr aus dem Trainingsalltag wegzudenken. Wir wollen mit unserem Festival zeigen, was mit diesem Sportgerät alles möglich ist“, erklärt auch Andreas Fischbacher, Geschäftsführer von Flachau Tourismus.

Neben zwei Rennentscheidungen, der Bosch E-MTB Challenge für versierte E-MTBler und dem zweitägigen Elite-Rennen, der "E-Tour of Salzburger Land", wartet auf alle Besucher ein unterhaltsames Festival: Um sich selbst von den neuesten Errungenschaften der Technik zu überzeugen, warten unterschiedlich anspruchsvolle Testloops, auf denen in die Pedale getreten werden kann. Also egal, ob man sich erst an das E-Bike gewöhnen möchte, oder man bereits technisch fit über knackige Downhillpassagen rocken will – für jedes Fahrerniveau steht der passende Trail bereit.

www.ebikeworldtour.com

  • Freigegeben in News

Evoc Multicolour Edition 2022

Travel in Style!

„Carbon Grey“ plus „Purple Rose“ plus „World Networking Pattern“ ergibt das neue Colours of Travelling-Konzept von Evoc. Das Netzwerk-Muster soll dabei eine Hommage an Freundschaften und Beziehungen darstellen, die durch Sportreisen entstanden sind - unabhängig von Nationalität oder kulturellem Background.

Gleich eine ganze Reihe an Produkten – genau genommen alles an Taschen und Bags, was man für eine Reise mit dem Bike braucht/brauchen könnte – wird im neuen Design erhältlich sein: Vom Bike Bag Pro fürs Fahrrad über die World Traveller 125, die Terminal Bag 40+20, einer Wash Bag, einer Wash Pouch und dem Travel Case für die wichtigsten Reisedokumente bis hin zum Trail Pro 16 oder zum Stage 6 sowie den Hip Packs für alle Utensilien, die man am Trail mit dabeihaben möchte.

Fürs Bike: Bike Bag Pro

20220421 100410901 BIKE BAG PROEgal ob am Reiseziel unerforschte Trails, endlose Serpentinen oder ein Gravel-Eldorado warten: Im stabilen und leichten Bike Bag geht jedes Fahrrad gut geschützt auf Reisen. Auf dem mitgelieferten, verstellbaren Bike Stand Pro werden alle Fahrräder bis 29“ sicher fixiert. Das frame Pad sorgt für Schutz vor Kratzern im Rahmen. Ist das Bike im Inneren der Tasche verstaut, lässt es sich mit den gut erkennbaren roten Gurten einfach festzurren. Die abgebauten Laufräder finden in separaten Taschen Platz, eine zusätzliche Verstärkung schützt die Bremsscheiben. Mit leichtlaufenden Skaterollen und dem Griff an der Unterseite rollt das Bag problemlos zum Gate oder über den Bahnsteig. Für noch mehr Komfort lässt sich auch noch ein weiteres Laufrad am Griff befestigen.

Auf dem Trail: Trail Pro 16, Stage 6, Hip Pack Pro 3 & Hip Pouch

20220421 100118901 TRAIL PRO 16 dt07Das Leichtgewicht unter den Protektor-Rucksäcken mit LITESHIELD-PLUS-Rückenprotektor (EN 1621-2, Level 2) ist der Trail Pro 16. Er sitzt bei kurzen Tagestouren und ausgedehnten Trailrides komfortabel und unverrutschbar. Der herausnehmbare, extrem leichte und flexible Rückenprotektor absorbiert im Falle eines Falles 95% der Aufprallenergie. Durch die 3D-geformten Rückenpolster ist selbst bei der actionreichsten Fahrt eine optimale Luftzirkulation garantiert. Zudem sorgen der tiefsitzende Nackenbereich und die gleichmäßige Gewichtsverteilung dank extrabreiter Hüftflossen für kompromisslosen Sitz. Für eine individuelle Passform ist der Hüftgurt flexibel und einfach zu verstellen, und die gepolsterten Schultergurte passen sich der Schulterbreite an. Kleinere Utensilien und Werkzeuge lassen sich hervorragend in den großvolumigen Hüftgurttaschen und dem Werkzeugfach auf der Vorderseite verstauen.

In dem kompakten Bike-Rucksack Stage 6 findet alles Platz, was auf kurzen Enduro-Runden nicht fehlen darf. Dank Rückenpolster mit nach innen verlegten Polsterelementen, die von netzartigem Mesh-Material überzogen sind, ist für maximale Rückenbelüftung bei schweißtreibenden Fahrten gesorgt. In dem außenliegenden Reißverschlussfach sind Werkzeug oder Energiespender gut sortiert verstaut und mit einem Handgriff erreichbar. Für ausreichend Flüssigkeitsversorgung auch an heißen Tagen findet im Inneren eine 2-Liter-Trinkblase in einem separaten Fach Platz. Eine integrierte Netzhalterung befindet sich sauber verstaut in einem Extrafach und lässt sich bei Bedarf zum Transport von XC- sowie Fullface-Helmen oder Protektoren ganz einfach ausrollen.

20220421 102504901 HIP PACK PRO 3 dt03Im Hip Pack Pro 3 kommen Energiespender und Werkzeug kompakt und ohne zu stören mit auf den Trail oder die Straße. Dank speziellem Polstersystem verringert sich die Kontaktfläche der Tasche zum Rücken, was Druckstellen verhindert und optimale Belüftung garantiert. Das Hauptfach des Hip Pack Pro 3 bietet Platz für ein Trinksystem mit bis zu 1,5 Litern Fassungsvermögen. Ersatzschläuche und Multi-Tools sind in dem außen aufgesetzten, aufklappbaren Werkzeugfach mit zusätzlicher Reißverschlusstasche für Kleinteile kompakt verstaut. Rechts und links neben dem Hauptfach finden zusätzliche Trinkflaschen Platz. Setzt nach einer langen Tour die Dämmerung ein, kann ein zusätzliches Rücklicht an der außen angebrachten Schlaufe befestigt werden.

Neu im Sortiment ist die Hip Pouch Pro. In der leichten und gut belüfteten Hüfttasche gehen die wichtigsten Begleiter mit auf kurze Rides. Dank dem flexiblen Hüftgurtsystem sitzt der Trikottaschen-Ersatz komfortabel am Körper und ist unkompliziert anpassbar. Mittig am Rücken ist die mitgelieferte 550-ml-Trinkflasche schnell zur Hand. Verpflegung, Werkzeug und das Handy finden sicher gepackt an den extrabreiten Hüftflügeln in den zwei Hüftgurttaschen mit Reißverschluss Platz.

Reisegepäck: World Traveller 125, Terminal Bag 40+20, Wash Pouch, Wash Bag 4, Travel Case, Mission Pro 28 & Mission 22

20220421 401215901 WORLD TRAVELLER 125Schrank und Koffer in einem – das ist der World Traveller 125. Die selbststabilisierende Konstruktion der Rückseite und der tief gezogene Boden aus einer leichten EVA-Konstruktion sorgen für einen sicheren Rahmen. Zusätzliche Stabilität bieten der Radkasten in reduziertem Design für die leichtlaufenden Skaterollen und der Standfuß mit beschichtetem Rail. Der kippstabile Koffer aus robusten Materialien lässt sich wie ein Schrank stehend einräumen. Vier Fächer mit teflonbeschichtetem Futter, variablen Trennwänden sowie Durchlade-Option und vielen Taschen für Kleinteile sorgen unterwegs für Ordnung.

Wenns eine Nummer kleiner sein darf, dann ist der Terminal Bag 40+20 gefragt. Der multifunktionale 40-Liter-Trolley mit abnehmbarem 20-Liter-Rucksack ist perfekt für jede Flugzeugkabine geeignet. Der Rucksack bietet ein Hauptfach mit integriertem Laptop-Fach und zwei Fächer für Kleinteile oder Dokumente. Mithilfe der Reißverschlussabdeckung und Druckknopfverschluss wird er eins mit dem Rollkoffer, in dessen großem Hauptfach mit Befestigungsgurten ausreichend Kleidung für einen Wochenendausflug Platz findet.

Neu ist die Wash Pouch, die extraviel Platz im Kulturbeutel bietet. Dank individuell unterteilbarer Fächer und einer Mesh-Reißverschlusstasche sind Badutensilien während der Reise immer gut aufgehoben. An dem integrierten Haken lässt sich die Wash Pouch einfach aufhängen, für den letzten Spiegelcheck gibs auch noch einen integrierten Taschenspiegel.

Die Wash Bag 4 ist der Waschplatz für unterwegs: Das robuste Material und durchdachte Design machen sie zum optimalen Begleiter in Sachen Reisehygiene. Die praktische Waschtasche lässt sich aufhängen, hat einen abnehmbaren Taschenspiegel und einen variabel gestaltbaren Innenraum mit vielen separaten Fächern. Besonders praktisch sind der Zahnbürstenhalter und das wasserfeste Extra-Fach.

Mit dem kompakten Travel Case ist alles, was auf Reisen auf keinen Fall verloren gehen darf, schnell zur Hand: Pass, Boarding Cards, Kreditkarten und Dokumente finden in Kleinteil-Fächern gut sortiert Platz. In den zwei transparenten Taschen mit Reißverschluss sind Speicherkarten oder Schlüssel zudem sicher verstaut.

Wenn der Laptop nicht zuhasue bleiben kann, ist der Mission Pro 28 der optimale Begleiter auf Reisen – Stichwort Workation. Ein wattiertes Rückenfach mit Schnellzugriff bietet Platz für Laptop und Tablet, während sich im Hauptfach mehrere Unterteilungen für Dokumente befinden. Im Deckelfach gehen Pass, Handy und Co. garantiert nicht verloren. Kleinteile werden ins vordere Fach gepackt. Seitlich am Rucksack sind Ladekabel und Kopfhörer gut verstaut, und im flexiblen Mesh-Fach auf der anderen Seite ist die Trinkflasche immer griffbereit. Das kleine mobile Büro findet im Mission 22 Platz.

www.evocsports.com
  • Freigegeben in Stuff

Saisonstart in Lenzerheide

Das läuft 2022 im Bike Kingdom

Die Bike Kingdom Parks in Lenzerheide, Arosa und Chur öffnen am Christi Himmelfahrts-Wochenende vom 26. bis 28. Mai 2022! Zur Feier des 10jährigen Bikepark-Jubiläums gibt’s im Bike Kingdom Lenzerheide in dieser Saison einiges Neues. Gestartet wurde die Saison am 2. April in Chur, Lenzerheide folgt am 26. Mai und am 4. Juni geht die Gondelbahn Rothorn 1 in den täglichen Betrieb. Die geplanten Öffnungszeiten sind abhängig von den Witterungs- und Schneeverhältnissen.

20220421 Urdenfürggli Twister Bike Kingdom 2022Für das Jubiläumsjahr hat sich das Bike Kingdom einiges überlegt: Es gibt eine neue Jumpline mit drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Dank mobiler Rampen, Holzschnitzellandungen und Airbag können sich Anfänger:innen und Profis an die Trick Jumps wagen, wobei der größte Absprung mit seinen drei Metern Höhe definitiv nichts für Amateure ist. Eine halbe Million Euro wurde in die Erhöhung der Transportkapazitäten der Gondelbahn Rothorn 1 gesteckt. Außerdem werden die Öffnungszeiten des Bikeparks erweitert, in der Hauptsaison bis 21:00 Uhr! Zahlreiche Evens, von den Bike Kingdom Games Anfang Juli bis zum Weltcup-Rennen und dem Kids Cup bzw. dem Bike Kingdom Feast runden das Jubiläumsjahr in Lenzerheide ab.

bikekingdom.ch
  • Freigegeben in Spots

Graubünden sucht Trailtester*innen

Fragebogen ausfüllen und Bike-Urlaub gewinnen!

Das Portemonnaie zuhause lassen, 3 Tage genial Trailbiken in der Schweiz und damit auch noch Gutes tun: Klingt zu perfekt, um wahr zu sein? Graubünden, das Home of Trails, macht's möglich und lädt 25 Trailtester*innen zum Bike-Urlaub all-inclusive ein. Ganz uneigennützig ist die Aktion jedoch nicht.

20220419 Davos KlostersDer Spezial-Auftrag an die Trailtester*innen: das Bike-Angebot der Region kritisch unter die Lupe bzw. die Reifen zu nehmen. Nach drei Tagen auf den Trails sollen sie den Graubünden-Verantwortlichen ihre konstruktive Kritik präsentieren: Was hat ihnen besonders gefallen? Was geht noch besser? Was gefällt den Trail Tester*innen an anderen Bike-Regionen, Bike Parks oder Trail Centern? Und was kann Graubünden von diesen lernen?

„Meinung und Erfahrung der Community einzuholen ist ein wichtiger Meilenstein hin zur Umsetzung einer ehrgeizigen Vision: Graubünden will die beste Mountainbike-Destination der Welt werden. Und zwar für seine Locals ebenso wie für seine Gäste“, erklärt Mike Frei, Mountainbike-Verantwortlicher bei Graubünden Ferien. Die Grundvoraussetzungen dafür sind jedenfalls schon mal gut: Etwa die Tatsachen, dass Mountainbiken auch auf schmalen Wanderwegen legal ist und Öffis Bikes & Biker*innen bis ins letzte Bergdorf transportieren. “Wir wollen mit unseren Gästen zusammen an der Mountainbike-Destination der Zukunft feilen. Für die Weiterentwicklung unserer Mountainbike-Region ist der Blick von Außen, der Blick unserer bikenden Gäste auf unser Angebot, unabdingbar.”

Wer an der Aktion teilnehmen will, beantwortet bis zum 2. Mai 2022 unter www.homeoftrails.com ein paar Fragen. Unter allen Antwortenden werden nach Eingabeschluss 25 Trailtester*innen ausgewählt und per E-Mail informiert. Mitmachen können alle begeisterten Mountainbiker*innen, welche Trails lieben und zumindest S1 Trails (Singletrailskala) problemlos befahren können. Treffpunkt ist am 07. Juli 2022 abends zum Briefing, danach gehen alle Tester*innen individuell zum Riden. Am 11. Juli 2022 findet der Abschluss-Workshop statt. Gefahren werden können alle Trails der Destinationen Davos Klosters, Disentis Sedrun, Engadin, Engadin Samnaun Val Müstair sowie Laax.

Neugierig geworden? Dann gleich unter folgendem Link den Fragebogen ausfüllen: www.homeoftrails.com
  • Freigegeben in Spots

Test: Santa Cruz Heckler CC MX

Länger, schneller, weiter!

Das neue Heckler startet im Frühjahr 2022 durch: „Länger, schneller, weiter!“ ist die Ansage von Santa Cruz. Erreicht werden soll das mit mehr Akkuleistung und einer veränderten Rahmengeometrie gegenüber dem Vorgänger. Ob das neue Heckler hält, was Santa Cruz verspricht? Wir haben das Bike einer eingehenden Prüfung unterzogen.

20220413 Heckler1Was ist nun neu am Heckler? Insgesamt zielt es mit einer Erhöhung des Federwegs auf 160/150mm und seiner bergablastigeren Geometrie noch stärker auf die „Runter“-Fraktion, zusätzlich hat es mit einem 720Wh-Akku wesentlich mehr Power bergauf verpasst bekommen. Dies lässt natürlich das Gewicht ansteigen. Lag der Vorgänger noch bei knapp unter 20kg, bringt das neue Heckler nun stolze 22kg auf die Waage - gewogen am Topmodell mit CC Rahmen. Wer jetzt Schnappatmung bekommt: Im Vergleich zu anderen Herstellern immer noch ein sehr niedriger Wert. Wie beim Vorgänger ist ein Shimano EP8 Motor mit einer Leistung von 85Nm Drehmoment verbaut, der ordentlich für Vortrieb sorgt.

In Sachen Geometrie hat man bei Santa Cruz besonders an moderate Touren- bzw. große Fahrer gedacht und liefert jetzt eine 29“-Spezifikation des Heckler. Hier sorgen längere Kettenstreben und das größere Hinterrad für mehr Laufruhe bei etwas reduzierter Wendigkeit. Wer auf Agilität und Verspieltheit steht, der greift zum MX Modell mit Mullet-Bereifung. Zusätzlich lässt sich per Flipchip auch noch die Geometrie individuell ein bisschen anpassen – siehe Geometriedaten. Soweit zur Theorie – auf in die Praxis!

20220413 Heckler2Wenn man sich auf das neue Heckler setzt, fallen einem unmittelbar der steilere Sitzwinkel und der längere Reach auf. Bergauf ist nicht viel Unterschied zum Vorgänger festzustellen, außer, dass die Sitzposition etwas gestreckter ist und mit dem größeren Akku locker 2.000 Höhenmeter drin sind, wenn nicht sogar 2.500. Die genaue Reichweite hängt aber natürlich davon ab, wie in der Shimano App E-Tube die Leistung der einzelnen Unterstützungsmodi konfiguriert wird, und vom Fahrergewicht. Im Praxistest konnten wir ob der frühen Jahreszeit, der niedrigen Temperaturen und der entsprechend „guten“ Schneelage den Akku zwar nicht komplett ausfahren, nach 1.500 Höhenmetern waren aber noch volle zwei Balken auf der Anzeige. Offensichtlich hat sich der Aktionsradius wesentlich vergrößert. Oder man kann nun länger im Boost Modus unterwegs sein, je nach Vorlieben.

20220413 Heckler3Am technischen Trail sowie über felsiges, steiles Gelände berghoch arbeitet der Hinterbau ausgezeichnet und vermittelt viel Traktion. Hier haben die Santa Cruz-Ingenieure das Level nochmals angehoben: Der VPP Hinterbau arbeitet sensibel, ohne jegliche Vortriebseinschränkungen, die Kraft wird bestens umgesetzt.

Trotzdem: Wie man den Geometriedaten entnehmen kann, wurden die wahren Qualitäten des Bikes noch stärker in den Bergab-Bereich verlagert. Der flachere Lenkwinkel von 64,5° und das Mehr an Federweg lassen uns den Trail entspannt angehen. Bei sehr steilen Abschnitten kam das alte Heckler schon ab und zu ans Limit, nun sind genügend Reserven vorhanden. Das Bike vermittelt sehr viel Sicherheit, es zeigt sich handlich und spielerisch - trotz des höheren Gewichts im Vergleich zum Vorgänger. Dank des MX Fahrwerks geht es flott durch enge Kurven und das Bike lässt sich sehr gut steuern. Verblockte, technische Trails sind die Spielwiese des Hecklers, hier trumpft es voll auf. Der VPP Hinterbau arbeitet souverän und schluckt die gröbsten Schläge weg. Das Fahrwerk ist sportlich straff abgestimmt, so wie man es von einem guten Trail E-Bike erwartet.

Also „höher, schneller, weiter“? Ja, definitiv. Das Heckler setzt neue Maßstäbe im Trail E-Bike Bereich – dafür muss man allerdings die zwei Kilo mehr Gewicht in Kauf nehmen, da der größere Akku einfach schwerer ist. Trotzdem hat Santa Cruz den Spagat geschafft und ein agiles und spielerisches Bike auf die Füße gestellt, das mit einer Akkuleistung von 720Wh aktuell dennoch eines der leichtesten seiner Klasse bleibt.

Ausstattung  
   
Rahmen Vollcarbonrahmen mit 29"/27,5" Trail-Geometrie, 150mm Federweg
Gabel Fox 36 Float Factory E-Tune 29", Grip2, Federweg 160mm
Dämpfer Rock Shox Super Deluxe Ultimate
Laufräder Santa Cruz Reverse 30mm 29" front, 27,5" rear Carbon, Industry Nine 1/1 Naben
Reifen Maxxis Assegai 29x2.5/27,5 3C Maxx Grip, EXO+, TR
Schalthebel SRAM GX AXS, 12 Speed
Schaltwerk SRAM XO1 AXS, 12 Speed
Kurbel Shimano EM900 Hollow Tech, 165mm
Kassette SRAM XG1295, 12 Speed, 10-50 Zähne
Kettenführung E13 E-Spec+ AL
Bremsen SRAM Code RSC, 200/200mm Bremsscheiben
Sattelstütze Fox Transfer Performance Elite
Motor Shimano DU-EP800
Akku Shimano 720Wh, integrated, herausnehmbar
Gewicht 21,98 kg

 

Hier gehts zu den GEOMETRIEDATEN

www.santacruzbicycles.com

  • Freigegeben in Bike

Test: Ghost Riot EN Full Party

Viel Leistung für gutes Geld

Ein erstaunliches Bike hat Ghost mit dem Riot Full Party auf die Beine gestellt. Das Konzept eines Alurahmens mit edlen Anbauteilen und Federweg satt, zu einem unschlagbaren Preis/Leistungsverhältnis ist aktuell ziemlich einzigartig am Markt. Biker, die nicht zwei oder drei Monatsgehälter für ein Bike ausgeben können oder wollen, wird das Ghost voll ansprechen. Es muss offenbar nicht unbedingt ein Carbonbomber sein, der 16kg wiegt, denn Ghost geht hier andere Wege – und kann mit dem Riot Full Party auch eine ganz andere Preisklasse erschließen. Wir hatten die Möglichkeit das Bike am Gardasee und in den Ligurischen Bergen zu testen. Hier unsere Eindrücke.

20220413 Ghost1Silberpoliert mit Lila Schriftzügen mag nicht Jedermanns Sache sein, auffallen tut man mit dem Bike allerdings auf jeden Fall. Die Sitzposition ist gestreckt und man sitzt gefühlt ziemlich weit vorne. Daran muss man sich etwas gewöhnen. Man bringt die Kraft sehr gut auf das Pedal und so geht das Bike sehr gut bergauf, für das hohe Gewicht von 16,8kg. Dafür sollte man aber schon gute Fitness mitbringen, denn das Gewicht kostet ein paar Körner. Außer natürlich, es ist eine Gondel oder ein Shuttle in der Nähe, dann ist der Spaß umso größer. Denn bergab steigt mit dem Riot Full Party, wie der Name schon sagt, die große Party. Das Bike schreit förmlich nach schnellen verblockten Trails. Der Cacciatore Trail oberhalb von Finale Ligure, EWS Stage, ist genau das Ding: Verblockte Passagen, große Absätze, schnelle Kurven und Sprünge - hier fühlt sich das Bike wohl und gibt dem Lenker sehr viel Sicherheit. Der Tester ist diesen Trail noch nie so schnell gefahren wie mit dem Riot. Man muss sich allerdings auch hier an die Fahrposition gewöhnen. Wie schon oben erwähnt, hat man den Schwerpunkt ziemlich über dem Lenker, das bringt viel Druck auf das Vorderrad, bedarf aber einer etwas anderen Gewichtsverteilung.

20220413 Ghost2

Die Ausstattung ist sehr gut gewählt und nicht oft als Erstausrüstung an einem Serienbike zu sehen: Formula Selva Gabel und Formula Mod Stahlfederbein, Syntace V30 Laufräder und die sehr gut funktionierende und komplett versenkbare Eightpin Sattelstütze stechen in dieser Preisklasse besonders heraus und tragen zum ausgezeichneten Fahrverhalten bei. Das Fazit fällt sehr gut aus, einziger Wermutstropfen ist das etwas zu hohe Gewicht. Aber wenn man nicht viel berghoch fährt und Gondel oder Shuttle nutzt, kommt man mit dem Riot voll auf seine Kosten und ist der Star der Downhill Party.

www.ghost-bikes.com

Hier gehts zu den GEOMETRIEDATEN

Ausstattung  
   
Rahmen
Riot Alu, 29"
Gabel
Formula Selva 170mm
Dämpfer Formula MOD 160mm
Laufräder Syntace V30
Reifen Maxxis Minion DHF 29x2.5,DHR II 29x2,4 Maxx Terra Exo+
Schalthebel Shimano SLX SL-M7100
Schaltwerk Shimano XT RD-8100 12 S
Kurbel Shimano XT FC-8100 32 T
Kassette Shimano SLX CS-M7100 10-51 Zähne
Kettenführung E13 E-Spec+ AL
Bremsen Formula Cura 4 203mm
Sattelstütze Eightpins hydraulic 34,9mm
Gewicht 16,8kg
  • Freigegeben in Bike

Tech Talk: Nachrüstung mit Piggy Back Dämpfer

Christoph Bösl, SR Suntour Sales & Marketing, gibt Antworten


Was bringt eine Dämpfernachrüstung und für wen macht das Sinn?
20220413 SRSuntour1Gute Frage – normalerweise sind Räder ab Werk mit einem Dämpfer ausgerüstet, der im besten Fall detailliert auf das Rad und dessen Kinematik angepasst worden ist bzw. sich weiter anpassen lässt. Insofern macht es schon Sinn, das zuerst zu prüfen oder sich mit den gewonnenen Eindrücken sich an jemanden zu wenden, der einem beim Setting, mit Service und Tuning noch einmal nachhelfen kann. Auch, um keine Ressourcen unnötig zu verschwenden.

Wenn man aber zu dem Punkt kommt, dass man mit dem bestehenden Material nicht glücklich wird, oder dass man sich zum Beispiel einfach den Look eines Piggy Backs wünscht, oder dass ein Produkt außerhalb der Garantie defekt ist und die Reparaturkosten zu hoch sind im Vergleich zu einer Neuanschaffung, kann es schon sein, dass man das nicht mehr aus dem Kopf kriegt und zur Tat schreitet.

Was man in jedem Fall beachten sollte: Wenn ich Komponenten am Rad tausche, folgen meist auch andere. Ein anderer Charakter an der Front zieht Anpassungen am Dämpfer nach oder andersherum. Ein generell besseres Fahrwerk begünstigt eine schnellere Fahrt und so folgen eventuell Bremsen, Reifen etc. Das kann dann förmlich einen Rattenschwanz nach sich ziehen.

Was ist ein Piggy Back Dämpfer und was sind seine Vorteile?
Piggy Back ist im Wesentlichen ein Ausgleichbehälter und schafft somit mehr Bauraum für Teile und Volumen für Öl, was normalerweise sonst reduziert und kompakt in einem so genannten Inlinedämpfer ‚geschachtelt‘ wird. Der Floating Piston oder die Bladder ist so im Piggy Back untergebracht, dass Öl von Gas/Luft getrennt wird. Diese Konstruktion sorgt für eine konstante Dämpfungsleistung ohne Aufschäumen des Öls bei anspruchsvollen Fahrten mit schnellen Schlägen.

Mehr Öl hält zum Beispiel die Temperatur konstanter und somit die Leistungsfähigkeit stabiler und ausgeglichener, auch wird mehr Platz für Bushings geschaffen, was den Dämpfer stabiler und haltbarer macht, was speziell bei der Nachrüstung von E-Bikes relevant sein kann.

20220413 SRSuntour2Worauf ist zu achten bei einer Dämpfernachrüstung.
Grundsätzlich sollte der Einsatzzweck passen und der Dämpfer dafür freigegeben sein. Korrekte Länge (z.B. 185 oder 210mm), korrekter Hub (z.B. 50 oder 55mm), Trunnion Mount (Beispiel 185) oder Standard Mount (Beispiel 210) und die verwendete Mounting Hardware, also Breite der Slots und Durchmesser der Bolts, also beispielsweise 22,2mm Einbaubreite und 8mm Bolts, sind wichtige Punkte. Der Freigang ist wichtig um Kollisionen mit dem Rahmen zu vermeiden, speziell im eingefederten Zustand. Da wird der Bauraum seit Jahren enger, weshalb wir den Piggy Back beim TRIAir auch horizontal angeordnet haben und nicht mehr entlang der Längsachse.

Last but not least brauchen wir einen Dämpfer, der grundsätzlich auf das Hebelverhältnis des Rahmens passt und auch Anpassungsmöglichkeiten hat, die ein feinere Abstimmung zulassen wie zum Beispiel eine Anpassung des Piggy Back Drucks, Volumespacer für positives und negatives Volumen, externe Einstellungsmöglichkeiten wie LSC/ HSC, LSR und HSR.

Das Hebelverhältnis kann im Durchschnitt leicht errechnet werden, wenn man den Federweg durch den Hub teilt, es lassen sich aber online bereits einige Rahmen im Detail finden oder Hersteller stellen die Info auf Anfrage zur Verfügung. Mit diesen Angaben kann man sich dann beim Fachmann dementsprechend beraten lassen, beziehungsweise beim Hersteller der Komponenten.

20220413 SRSuntour3Hat SR Suntour autorisierte Händler für die Nachrüstung, oder an wen darf sich der Konsument wenden?
Das Grundsetting des TRIAir2 kann man als M/M beschreiben. Das wurde auch für den Test nicht verändert, womit es sehr realistisch an die Realität im Aftermarket angelehnt ist. Es deckt bereits einen sehr großen Bereich des aktuellen Bedarfs an Kinematiken ab und sichert über die Anpassung des Volumens der Positiv- und Negativkammer als auch des Drucks im Piggy Back schon sehr viel Spielraum und im Anschluss Fahrspaß. Die meisten Händler sind bei uns Kunden, insofern kann ein Bezug über den Fachhandel stattfinden und auch die Hardware kann dementsprechend vor Auslieferung angepasst werden.

Unterstützen werden wir das weiter in Kürze mit einem spezifischen Booklet zum TRIAir 2 auf der Webseite, die Durolux36 und die Axon34 WERX finden sich bereits dort.

www.srsuntour.com
  • Freigegeben in Bike

Test: Magura MT5

Die Magura MT5 gibt es nun schon ein paar Jahre und sie ist nach wie vor der Dauerbrenner für alle Nachrüster oder Rahmen-Aufbauer, die eine preisgünstige, kraftvolle Bremse suchen. Wir haben im Test versucht, das Optimum herauszuholen – hier unsere Tipps, um die Power anzupassen.

20220413 MaguraLeichtgewichte brauchen nicht unbedingt die größten Bremsscheiben. Je nach Fahrkönnen und Einsatzbereich reichen hier 180er Bremsscheiben aus. Nur für schwerere Fahrer oder Fahrer, die mehr bergab unterwegs sind, empfehlen wir 200mm Bremsscheiben. Wer es ganz brachial haben will oder die Bremse ans E-Bike schraubt, kann dann auch noch die 220mm MDR Bremsscheiben verbauen. Aber Achtung: Man sollte dann sehr gefühlvoll mit der Vorderbremse zu Werke gehen. Denn die MT5 kann extrem bissig sein.

Grundsätzlich trifft man mit der MT5 immer eine solide Wahl und ist auf jeden Fall der Preis/Leistungssieger. Bei der Montage sollte man noch darauf achten, dass man keine Luft in das System bekommt. Wenn es doch passieren sollte haben wir hier noch eine Videolink zum richtigen entlüften der Bremse: https://www.youtube.com/watch?v=Xwrd2nKOZ3c

Vor der ersten Ausfahrt muss die Bremse auch gut eingebremst werden, sonst erlebt man eine böse Überraschung mit üblem Fading. Hat man diese Tipps beachtet, dann sollte die Magura MT5 bestens funktionieren. In Sachen Bremskraft und Dosierung steht sie ihrem großen Bruder MT7 kaum nach. Uns war die MT5 immer ein zuverlässiger und sicherer Anker in zahllosen Abfahrten und hat sich bis heute bestens bewährt.

www.mbps.eu
  • Freigegeben in Bike

Strap In For The Xtreme Verbier I March 26 - April 03 2022

Der legendärste Freeride-Wettbewerb der Welt steht vor der Tür: der Xtreme Verbier! Das Finale der 15. Freeride World Tour (FWT) findet zwischen Samstag, 26. März und 3. April 2022 statt. Die Athletinnen und Athleten werden auf dem anspruchsvollsten Freeride-Hang der Tour antreten, dem berühmten Bec des Rosses (3.020 m) in Verbier in der Schweiz. Mit einer Hangneigung von über 50 Grad, einem Höhenunterschied von rund 600 Metern und einem Labyrinth aus technisch anspruchsvollem Gelände ist er genau der richtige Ort für den Höhepunkt der FWT 2022. Der Event wird live unter www.freerideworldtour.com übertragen.
  • Freigegeben in Video
Diesen RSS-Feed abonnieren

News

FreerideTestival 2022

Neuer Termin Hochfügen & Side-Events online Ab 5. März werden die...

21. Februar 2022

Freeride Filmfestival 2021

Wir sind happy, denn das Freeride Filmfestival findet wieder statt...

20. Oktober 2021

deuter Trail Attack

Bike-Urlaub in Österreich zu gewinnen Nun ist es soweit! Am kommenden...

17. Juni 2021

Actionreicher Doppel-Weltcup i…

Vali Höll bei ihrem ersten Elite-Rennen trotz Podiumsplatz "enttäuscht" Bereits zum...

15. Juni 2021

Men's DH final – Leogang

Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup 2021 https://www.redbull.com/int-en/live/downhill-men-leogang-2021-uci-mountain-bike-world-cup

10. Juni 2021

NotARace - iXS Cup Test Sessio…

Vergangenes Wochenende war alles am Start, was Rang und Namen...

9. Juni 2021

Events

Ischgl – Jedermann E-Bike WM

Auf die E-Bikes fertig los Am 3. September 2022 werden in...

25. April 2022

BMW Hero Südtirol Dolomites 20…

Siege für Andreas Seewald und Katazina Sosna Andreas Seewald und Katazina...

15. Juni 2021

Exploristas Sommer-Update

Workshops, Kurse, Camps - von Frauen für Frauen Du gehst gerne...

17. Juni 2020

Freeride und Safety Follow Up …

Das Freeride & Safety Camp geht in die zweite Runde Das...

16. Dezember 2019