bergstolz

Freeride Gebiete

Wibmer´s Law - Fabio Wibmer

Uban Action vom Feinsten

Fabio Wibmer folgt seinen eigenen Gesetzen. Bereits in Fabiolous Escape 2 hat er bewiesen, dass er sich seine eigenen Grenzen setzt. Mit Wibmer’s Law zeigt Fabio nun, dass auch Hektik und Stress der Großstadt für ihn nicht existieren – sobald er auf seinem Bike sitzt, ist er in seiner eigenen Welt.

www.sick-series.com

  • Freigegeben in Video

TRAILLOVE Alpine Mountain Bike Festival in Zermatt

Aus Liebe zum Trail


Am Mittwoch, 18. September 2019 startet das Traillove – das Bike-Festival in Zermatt. In den darauffolgenden sieben Tagen dreht sich im Matterhorndorf alles um das Thema Mountainbike. Neben verschiedenen Events stehen Euch Testbikes, ein Brandvillage mit neuen Bikes und Bekleidung, ein Kids-Parcours oder Essens- und Getränkestände zur Verfügung.

Neben dem Hauptevent, der finalen Runde der Enduro World Series könnt Ihr auf Testbikes verschiedener Hersteller selbständig Zermatt und seine Trails erkunden. Im Brandvillage gibt es das Neuste von Scott, Trek oder Norco zu bestaunen. Kinder können im Kids Corner betreut spielen, biken und auf dem Kids Parcours ihr erstes Rennen bestreiten. Weiter werden geführte Touren angeboten, das TRAILLOVE Derby durchgeführt und die Zieleinfahrt vom Rennrad Event „Chasing Cancellara“ gefeiert. Für das leibliche Wohl ist mit lokalen Food- und Getränkeständen gesorgt und Nachtschwärmer können sich an der TRAILLOVE X EWS Party austoben.

#welovetrails

Programm:

18. - 20. September 2019: TRAILLOVE Derby

19. September 2019: Einfahrt Chasing Cancellara Zürich-Zermatt

22. September 2019: TRAILLOVE Family Day

19. - 22. September 2019: Brand Village mit Testbikes

19. - 22. September 2019: E-MTB Test Trophy

20. - 21. September 2019: Enduro World Series

21. September 2019: TRAILLOVE x EWS Zermatt Party

23. - 24. September 2019: Trail Building Summit

Mehr Informationen:

www.traillove.bike

  • Freigegeben in News

EuroBike 2019

E-Bike über alles & ein Haufen Zubehör

Schon im Vorfeld wurde in der Branche wild spekuliert, was es auf der EuroBike 2019 in Friedrichshafen wohl zu sehen geben wird, hatten doch viele große Bike-Hersteller ihre Teilnahme gecancelt: Kein Specialized, kein Trek, kein Cube, kein Schlagmichtot (die Liste ließe sich ziemlich lange fortsetzen) – die Szenegrößen waren allesamt nicht da. Als dann auch noch etliche Bekleider die Messe absagten – „Unsere Order-Deadline für das kommende Frühjahr war schon vor zwei Wochen, man könnte hier nichts bei uns bestellen.“ – wurden die Fragezeichen zunehmend größer.

Durchaus auch bei uns in der Redaktion: Anstatt unsere Termine mit Bike-Herstellern zu vereinbaren, standen Apps, Zubehörhersteller und Dienstleister rund ums Fahrrad auf unserem Terminkalender.

Doch die Messe Friedrichshafen war Donnerstag früh dann alles andere als ausgestorben, ganz im Gegenteil: Die Hallen waren gut besucht, Gruppen von Besuchern drängten sich durch die Gänge und an den Ständen. Allzuviele Hardcore-Biker waren zwar nicht auszumachen, das Thema E-Bike bewegt aber offenbar die Massen. Jede Menge „Normal-Radfahrer“ belagerten E-Bike-hersteller und –Umbauer bzw. informierten sich über neue Motoren, Sicherheitskonzepte usw. Und klar, auch Kinder-E-Bikes haben wir gesehen. Und unzählige Zulieferer aus allen Ecken und Nischen – vom Helm/Brillen-Hersteller über Fahrradschloss- und Rücklicht-Produzent bis hin zum Trainingsapp-Anbieter waren sie alle da und haben dem interessierten Publikum ihre Neuerungen präsentiert.

Was sich am Bike-Sektor getan hat, könnt Ihr in unserer aktuellen Ausgabe im Eurobike-Special nachlesen. Was wir vor Ort spannend gefunden haben, lest Ihr hier:

20190910 NWNorthwave
Die eh schon ziemlich perfekte Produktpalette der Italiener wird für 2020 neu überarbeitet: Die Bikeschuhe kommen in neuen Farben und mit verbesserten Produktdetails. Absolutes Kollektions-Highlight ist sicher der neue, knöchelhohe Enduro MID in der Cedric Gracia Special Edition in weiß/schwarz/gold. Geil!

www.northwave.com


20190910 SRSuntourSR Suntour
SR Suntour hat in Zusammenarbeit mit Bulls eine Durolux mit 1,8 Steuerrohr vorgestellt. Damit steigt das Gesamtsystemgewicht von bisher 120 kg auf 150 kg. Das 1,8 Steuerrohr verspricht nämlich mehr Steifigkeit und Stabilität und lässt dem Rahmenhersteller mehr Freiraum in der Entwicklung des Steuerkopfbereichs.

www.srsuntour.com


20190910 FoxFox
Fox bringt in Zusammenarbeit mit Bosch ein vollelektronisches Fahrwerk auf den Markt. Über Sensoren misst das System in einer 1000/sec Schläge, löst gefühlt in Echtzeit die Druckstufe aus und die Federung beginnt zu arbeiten. Das vollelektronische System wurde für E-Bikes entwickelt und wird zur Zeit von Moustache und Simplon getestet. Andere Hersteller werden aber sicher folgen.

www.ridefox.com

 



20190910 POC NFCPOC
Neuestes Security-Feature bei POC ist der Einbau der NFC-Technologie in ihre Highlight-Helme. Auf dem NFC-Chip können z.B. Name, Blutgruppe, Allergien usw. gespeichert werden, um den Rettungskräften im Notfall wichtige Hinweise zu geben, wenn man selbst nicht bei Bewusstsein ist. Das Bestechende daran: Jedes Smartphone kann den NFC-Chip ganz einfach auslesen, es braucht also keine zusätzliche Technologie. Erhältlich wird der Tectal Race SPIN mit NFC-Technologie sein (und der Ventral Air SPIN für Roadbiker).

Neu im Sortiment ist auch der Axion SPIN. Neben der bewährten SPIN-Technologie zur Vermeidung schwerer Schäden bei Stürzen hat der leichte All-Mountain-Helm ein Visor, das bei einem Aufprall einfach wegbricht. Es lässt sich mittels Klicksystem auch ganz einfach in drei Positionen einstellen und – sollte es weggebrochen sein – wieder einklicken.

www.pocsports.com


20190910 MucOffMuc-Off
Neue Produkte von Muc-Off in Sachen Tubeless! Angefangen von stylischen Ventilen in acht verschiedenen Farben bis zum Glue & Sealant Remover – der entfernt getrocknete Milch im Reifen ruckzuck und restlos. Überhaupt ist die gesamte Tubeless-Palette mittlrweile richtig umfangreich: Tubeless Rim Tape, Glue & Sealant Remover, Ultimate Tubeless Setup Kit, CO² Inflator, B.A.M. Bottle Air Magic, Puncture Repair Kit & Puncture Plug Refill.

Außerdem hatte Muc-Off definitiv die auffälligsten Bikes am Stand – schaut mal in ihrem Insta-Kanal rein.

muc-off.com

Zusammenfassend war es für uns schade, dass sich die Bike-Hersteller anscheinend zunehmend von der EuroBike zurückziehen, und jetzt auch die Bekleider nachziehen. So geht es in Friedrichshafen zunehmend in Richtung reine Zubehörmesse. Der Trend weg von der Messe ist ja auch branchenübergreifend zu bemerken, selbst auf der IAA werden Standflächen verkleinert und etablierte Player bleiben mittlerweile auch weg. Ganz ohne Messe wäre unser Sport (und unser Beruf) um so vieles ärmer! Denn sie bietet die Plattform, wo die ganze Branche zusammen kommt, wo man auch mal bei einem Feierabendbier über die technischen Entwicklungen philosophieren kann, und auf der auch die wahren Helden unterwegs sind – wo sonst könnten wir uns einfach auf einen gemütlichen Ratscher mit Hans Rey zusammensetzen?

Aus diesem Grund: Stürmt die Messen!

www.eurobike.com

  • Freigegeben in News

Audi Nines MTB Package

Send it to the Moon!

Zum zweiten Mal sind die Audi Nines MTB heuer im Steinbruch Ellweiler bei Birkenfeld in Rheinland-Pfalz zu Gange. Die weltbesten Freeride- und Slopestyle-Mountainbiker haben auch diesmal vor, die Grenzen des Sports auszuloten und mit ordentlich Action in den Sozialen Medien die Werbetrommel für den Public Contest Day am 14. September 2019 zu rühren.

Mit dabei sind die besten der besten: Sam Reynolds, Adolf Silva, Nicholi Rogatkin, David Godziek, Sam Pilgrim, Erik Fedko, Emil Johansson, Patrick Schweika, Geoff Gulevich, Ryan Williams, Lukas Knopf - spannende neue Athleten wie Ryan Williams verstärken das Teilnehmerfeld zusätzlich. Und die werden sicher alles versuchen, um noch nie dagewesene Tricks zu zeigen und die Elemente der innovativen Strecke möglichst kreativ zu verbinden.

Wir verlosen ein exklusives Audi Nines MTB Fan-Package, bestehend aus

Audi Nines Cap
Audi Nines Trinkflasche M8 von Mizu
Sonax Bike Cleansing Set von Sonax
Navelo Mobility Set (Cream, Spray, Roll On)

Wenn Du im Lostopf landen möchtest, dann beantworte uns folgende Frage:

Seit wann gibt es die Audi Nines MTB?

Die Antwort schickst Du bitte unter dem Betreff "Audi Nines MTB" bis zum 8. September 2019 an die verlosung@bergstolz.de.

Viel Glück!

audinines.com

World Games of Mountainbiking presented by BMW in Saalbach Hinterglemm

Helden der Berge – von 05. - 08. September 2019

Wenn sich am Samstag, 7. September, wieder über 1.000 Athleten zum Massenstart im Zentrum von Hinterglemm einfinden und zum Startschuss um 09:00 Uhr doppelt so viele Cleats in die Pedale einklicken liegt Spannung in der Luft: Wer schafft die Königsdistanz und wer entscheidet sich während des Rennens doch noch für eine der kürzeren Strecken? Ist jemand dabei, der noch während des Rennens auf eine längere Distanz umschwenkt?

20190820 World Games of Mountainbiking 2018 StartfeldNach ein paar Jahren Pause kehrt 2019 auch wieder der Cross Country Bewerb zurück. Wer für beide Disziplinen genug Kraft hat kann sein Allround-Talent bereits am Freitag, 6. September, unter Beweis stellen.

Immer am Tag vor dem Marathon geht es im Start/Zielbereich für alle bis 13 Jahre zur Sache. Auf dem 500 bzw. 900 m langen Rundkurs mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden werden die Rennen für Mädchen und Jungen in sechs Altersklassen ausgetragen.

Im Rahmen der World Games of Mountainbiking wird auch in diesem Jahr wieder eine wohltätige Organisation unterstützt. Wer eine Patenschaft für einen der Wettkämpfer übernimmt, spendet pro gefahrenen Kilometer einen Euro an den Verein Debra Austria, zugunsten von Schmetterlingskindern. Rund € 10.000 jährlich konnte der Verein „Biking 4 Butterfly Children“ im Zuge der „World Games of Mountainbiking“ bisher an DEBRA Austria spenden.

saalbach.com/worldgames
  • Freigegeben in News

Bergstolz Unterwegs: Bikeregion Dolomiti Paganella

Die Eierlegende Wollmilchsau

Über die Namen: Molveno, Fai und Paganella ist man diese Saison als Bike-Enthusiast schon öfter gestolpert! Viele Freunde und Bekannte schwärmten von dem anscheinend endlosen Trailnetz, der guten Infrastruktur und einem Gebiet, welches für Anfänger wie auch für eingefleischte Profis gleichermaßen Spaß bringt. Lange hat es gedauert, doch auch wir haben ein freies Wochenende gefunden und machten uns auf den Weg in die Brenta-Dolomiten.

19082019 HustleBeim ersten Blick auf die Trail-Map stechen Beschreibungen wie Peter Pan, Blade Runner, Easy Rider und Apocalypse Now direkt in die Augen. Normalerweise denken wir bei solchen Namen eher an einen gemütlichen Abend auf dem Kanapee. Doch statt die Qual der Wahl zu haben, welchen Film wir als Erstes ansehen sollen, stehen mein Bike-Buddys Julia, Jan, Zens und ich vor der Frage, welchen Trail wir als Erstes fahren sollen. Mehr als 20 Abfahrten der verschiedensten Schwierigkeitsgrade liegen vor uns auf dem Präsentierteller. Die Mischung macht´s, neben vielen technischen Trails gibt es auch reichlich Flow-Trails für Jedermann!

Wir entscheiden uns zu Beginn für die entspannte Variante: Hustle&Flow und Willy Wonka

19082019 WillyWonkaWilly Wonka? Das ist doch der eigenartige Typ, der im Film „Charlie und die Schokoladenfabrik“ die Fabrik mit den Geheimrezepten besitzt. Der Weg zu den ersten Abfahrten führt uns aber nicht durch ein Labyrinth von Schokobrunnnen sondern, über die Gondel Andalo, die vom Ortskern aus startet. Oben angekommen, wartet auf uns ein fußwegbreiter und perfekt präparierter Trail mit unzähligen Wellen, Tables und Anliegern. Steile und ausgesetzte Passagen sowie Wartezeiten beim Traileinstieg sucht man hier vergebens. Und das Schöne ist: Jeder hat hier Spaß! – Sprünge können überrollt werden und die Holzelemente sind für eine breite Geschwindigkeitspalette ausgelegt. Nach der ersten Runde müssen erstmal begeisterte „Fist-Bumps“ verteilt werden.19082019 806

Wer es etwas ruppiger, technischer und natürlicher will, lässt sich mit dem Sessellift auf dem Cima Paganella shutteln, genießt am Gipfel die Aussicht auf den Gardasee und steigt direkt in einen unserer Lieblingstrails, die „806/Giada Line“ ein. Der Weg ist teilweise recht steil, schmal und felsig, für geübte Pedalhelden aber kein Problem. Etwa auf halber Strecke hat man die Möglichkeit, weiter den 806er Richtung Fai zu nehmen oder man biegt in den „787/Ribs Trail“ ein, der einen wieder in Andalo ausspuckt. Auf beiden Abschnitten kommen Liebhaber von abwechslungsreichen Abfahrten voll auf ihre Kosten.

19082019 ApperoFür alle, die lieber mit den „Big Bikes“ unterwegs sind, lohnt sich ein Abstecher in die „Fai Zone“. Von Santel führt ein schneller Viererlift nach Meriz, von hier aus gibt es vier Haupttrails: „Easy Rider“, „Arancia Meccanica“ und „Apocalypse Now“ sowie den „Peter Pan“-Flow Trail. Hier werden vor allem Downhill Liebhaber ihre Freude haben. Neben den unzähligen Varianten bietet die Region auch ein einwandfreies Netz an Servicestationen an. Beinahe an jeder Tal- und Bergstation gibt es Pumpen , Werkzeuge und E-Bike Ladestationen.

Rückwirkend betrachtet, wurden all unsere Erwartungen bestätigt. Die Region rund um den Molvenosee lässt die verschiedensten Bikerherzen höher schlagen. Egal ob Flowliebhaber, Downhillcrack oder Singeltrailfanatiker. Hier ist für jeden etwas geboten. Und Abschließend trifft sich die Community, ganz „Italy-like“, beim entspannten Aperitivo!



Lage

Die Region Dolomiti Paganella Bike befindet sich im italienischen Trentino 60 km südwestlich von Bozen. Die Hauptorte Andalo (1.040 m) und Molveno (864 m) sind hauptsächlich durch den Wintertourismus bekannt und liegen an der Ostseite der Brenta-Gruppe.

Anreise

Die Paganella-Hochebene ist mit dem Auto, Zug und Linienbus erreichbar. Je nach Schneelage startet die Sommersaison im März und endet im Oktober. Dank der milden Temperaturen, begünstigt durch die höhere Lage, ist das Biken auch im Hochsommer angenehm.

Ticketpreise

1 Tag 32€

3 Tage 71€

Unterkunft

Spezielle Dolomiti Paganella Bike-Hotels haben sich auf die Bedürfnisse von Mountainbikern eingestellt. Neben Hotels in Molveno gibt es auch eine Vielzahl von, Gästehäusern, B&Bs und Campingplätzen in unterschiedlichen Preisklassen.

Mehr Infos unter www.dolomitipaganellabike.com

www.scott-sports.com

9. Bike Night Flachau 2019

Kristian Hynek und Janca Keveg Stevkova gewinnen am Slalomhang der Damen in Flachau

Ein nächtliches Mountainbike-Rennen, ein Kurs auf einer Original-Skiweltcupstrecke und ein an die Formel 1 erinnernder Modus – die Zutaten für ein MTB-Kult-Event, die Bike Night Flachau.

20190812 Starke Tschechen Bike Night Flachau Jasmin WalterAngeführt vom ehemaligen Europameister, Dolomitenmann und Cape Epic-Gewinner Kristian Hynek gaben gleich drei tschechische Marathon-Spezialisten den Ton bei der neunten Auflage der Bike Night Flachau an. Hynek und sein Stallkollege Martin Stosek krönten ihre perfekte Teamtaktik mit Platz eins und zwei, auf Rang drei landete Landsmann Marek Rauchfuss.

Bei den Damen fuhr die slowakische Meisterin Janca Keveg Stevkova in einer eigenen Liga: Ein Bienenstich in die Wange hätte ihren Start beinahe verhindert, dennoch konnte sie ihren Vorsprung Runde für Runde ausbauen und sich eindrucksvoll gegen die Konkurrenz durchsetzen. Auf den Rängen folgten die Tschechin Milena Cesnakova und die Österreicherin Karoline Neumüller.

20190812 Janca Keveg Stevkova Bike Night Flachau Jasmin WalterZum besonderen Ambiente der Bike Night Flachau gehören seit jeher die Mischung aus Hobby- und Profibikern, das enthusiastische Publikum und der irre Show-Charakter: Ein Rennen in der Nacht und vor 6.000 Zuschauern ist auch für die Profis nicht alltäglich. Beim einzigen Flutlicht-Mountainbike-Marathon des Landes machten rund 200 Profi- und Hobbysportler aus acht Nationen die Nacht zum Tag, darunter mit Claudia Riegler, Alex Maier und Andreas Prommegger auch ein prominentes Snowboarder-Trio. Riegler eröffnete das Rennen auf einer Ehrenrunde, Prommegger stürzte sich erfolgreich ins Renngeschehen: „Ein Wahnsinnsrennen, die Stimmung war so gut, dass man sich an manchen Stellen schon beinahe übernommen hat. Das rächt sich natürlich, wenn man sich die Kräfte über zwei Stunden einteilen sollte“, meinte der Doppel-Weltmeister begeistert.

Nächstes Jahr wird die Bike Night Flachau 10 Jahre alt – das Spektakel wird sicherlich nochmals alles bisherige toppen!

www.flachau.com/bike-night
  • Freigegeben in News

Bike Ladies Days in Innsbruck

6. bis 8. September 2019 in der Bike City Innsbruck

Am ersten September-Wochenende gehören die Trails der Bike City Innsbruck den Damen! Und zwar denen, die ihre ersten Kilometer und Höhenmeter auf dem Bike sammeln wollen genauso wie jenen, die bereits fest im Sattel sitzen oder besser gesagt auf dem Trail stehen.

20190807 MTB Fotos 2018 47 webBei den Bike Ladies Days von 6. bis 8. September im Hotel Seppl in Mutters können Bike-Anfängerinnen dank der Anleitung zertifizierter Bike-Guides beruhigt ihre ersten Versuche wagen, Fortgeschrittene bekommen hilfreiche Tipps zu Fahrtechnik und Touren. Und das alles entspannt und ohne Druck.

Zur Entspannung trägt auch das Ambiente im Seppl Bike und Vital Hotel in Innsbrucks Feriendorf Mutters bei: alles inklusive von der Unterkunft mit Verpflegung bis zum Leih-E-Bike.

„Bei den Bike Ladies Days geht es darum, was Neues auszuprobieren oder in einer vertrauten Sportart ein neues Level zu erreichen und dabei ganz ohne Druck Spaß zu haben“, erklärt Organisatorin Irene Walser. „Jede Frau entscheidet für sich wie weit sie sich an dem Wochenende über ihre Komfortzone hinaus wagt, oder ob sie sich einfach dem Genuss in sportlicher und in kulinarischer Hinsicht verschreiben will.“ Dank der Kooperation mit Conway Bikes, die für jede Teilnehmerin ein E-Bike zur Verfügung stellen, sind konditionelle Unterschiede kein Thema und können sich alle auf Fahrtechnik, Trailspaß und Tourenerlebnisse konzentrieren.

Die Ladies Days sind aber auch ein Ort, um gleichgesinnte Frauen kennenzulernen und neue Freundschaften zu schließen. Das Hotel Seppl fungiert dabei als Treff- und Mittelpunkt des gemeinsamen Bike-Wochenendes, bietet die Rahmenbedingungen für entspannende Wellness-Einheiten und anregende Gespräche bei feinem Essen und guten Getränken. Selbst unterwegs wird das Küchenteam des Hotels für einige Überraschungen sorgen. Frau darf sich also nicht nur auf sportliche, sondern auch auf erlebnisreiche Tage in der Bike City Innsbruck freuen.

Programm

Freitag, 06.09.2019
ab 15:00 Uhr Einchecken und Wellness im ****Hotel Seppl
18:00 Uhr Willkommens-Aperitif, Kennenlernen, Programm- und Partnervorstellung, Leih-Bike-Ausgabe und Bike-Einstellung
20:00 Uhr gemeinsames Abendessen im Hotel

Samstag, 07.09.2019
ab 07:00 Uhr Frühstück im Hotel
09:00 Uhr Start des Technik- und Tourenprogrammes
Mittagspause mit Lunchpaket
bis 16:30 Technik- und Tourenprogramm inkl. Überraschungsstopp
16:30 Kaffee und Kuchen im Hotel
17:00 bis 19:30 Uhr Wellness im Hotel (optional Schlauchwechsel-/Schrauberkurs)
20:00 Uhr gemeinsames Abendessen im Hotel

Sonntag, 08.09.2019
ab 07:00 Uhr Frühstück im Hotel
09:00 Start des Technik- und Tourenprogrammes
Mittagspause mit Überraschungsmenü am Berg
bis 16:00 Uhr Technik- und Tourenprogramm
16:00 Uhr Abschied bei Kaffee und Kuchen im Hotel

www.ladiesdays.at

  • Freigegeben in News

Bikerucksäcke von Gregory

Die Amerikaner steigen ins Radgeschäft ein!


Seit über 40 Jahren stecken Gregory ihr Know-How in die Rucksackentwicklung, seit dieser Saison steigt die Expeditionsmarke erstmals in die Bike-Welt ein: Mit den Mountainbike Rucksäcken Endo (für Herren) und Avos (für Damen) bringt der Spezialist aus den USA einige Neuheiten in die Welt der Fahrradrucksäcke: Beim RS (Ride Stability) Tragesystem wird die Rückenlänge dadurch verstellt, dass man den Hüftgurt vertikal verschiebt. Das bringt ganz neue Möglichkeiten der individuellen Anpassung. Natürlich sind die Rücksäcke mit spezieller Fahrrad-Organisation im Inneren ausgestattet und haben ein integriertes Trinksystem.

Satter Sitz, Belüftung, Energieeinsparung und damit mehr Spaß am Fahren – das waren die Ziele, die die Designer des Rucksackspezialisten Gregory erreichen wollten. Weil beim Biken andere Anfordeungen an einen Rucksack gestellt werden als zum Beispiel beim Hiken, haben sie eine neue Lösung entwickelt: Um die Rückenlänge und den Sitz der Last auf dem Rücken anzupassen, wird beim Shift RS (Ride Stability) System der Hüftgurt nach oben oder unten verschoben – statt bisher die Aufhängung der Schultergurte. So kann jeder Fahrer und jede Fahrerin ganz individuell einstellen, wo der Rucksack sitzen soll – je nach Terrain und Fahrstil. Das Tragesystem mit gespanntem Netzpaneel erlaubt eine sehr gute Luftzirkulation zwischen Rücken und Rucksack, wobei der Abstand gering gehalten ist, um die Last möglichst nahe an den Körper zu bringen.

Auch Organisation und Ausstattung sind speziell den Bedürfnissen der Rider angepasst: Im Inneren sind Ersatzschläuche oder Luftpumpe in speziellen Fächern sicher verstaut. Eine extra Tasche für Werkzeug kann so befestigt werden, dass nichts herumhüpft oder klappert, auch wenn es mal wilder zugeht. Eine gepolsterte Tasche schützt empfindliche Gegenstände vor Stößen. In der Sonnenbrillenhalterung am Schulterriemen hat man die Brille stets griffbereit und dennoch sicher fixiert. Taschen auf beiden Seiten des Hüftgurts nehmen Handy oder Energieriegel auf, an der Rückseite gibt es eine spezielle Lasche zur Befestigung des Rücklichts. In die Stretch-Mesh-Außentasche hinten lässt sich schnell eine Weste oder Regenjacke stopfen. Spezielle Halterungen verhindern, dass lose Riemen herumflattern.

Technische Daten

Volumen & Gewicht:

- 10 Liter: Endo = 879 g I Avos = 819 g
- 15 Liter: Endo = 921 g I Avos = 859 g

Material:

- Hauptfach: 210D Cryptorib Nylon
- Boden: 420D Polyester
- Futter: 135D HD Polyester
- Schulter-/Hüftgurte: EVA-Schaum
- Versteifung des Tragesystems: 4mm Stahlgestänge



eu.gregorypacks.com

  • Freigegeben in Stuff
Diesen RSS-Feed abonnieren

News

Hyphen stattet Tecnica-Group a…

Blizzard & Tecnica Germany ab sofort in hyphen-sports Hyphen-Sports, das Münchner...

3. Dezember 2019

Skitourencamp mit Gela Allmann

Vom 10.-12. Januar 2020 geht’s auf die Berge im Kühtai Die deutsche Skitourenläuferin...

3. Dezember 2019

Courmayeur am Mont Blanc ist j…

Die Marketingkooperation „Best of Alps“ hat Zuwachs erhalten Seit mehr als...

26. November 2019

Nachhaltige Mehrwegprodukte to…

Lunch jugs, Meal Sets, Vacuum Bottles für den Urbanen Lifestyle Ob...

13. November 2019

Events

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019

Bikepacking Barcamp 20.-22.09…

Wenig Gepäck, aber viel Abenteuer Bikepacking verbindet den Fahrspaß eines leichten...

19. September 2019

32. SportScheck GletscherTesti…

7. bis 10. November 2019, Stubaier Gletscher SportScheck GletscherTestival – seit...

11. September 2019