bergstolz

Freeride News // Blog

Programmübersicht Ironbike 2019

Seit einem viertel Jahrhundert richtet Ischgl den Ironbike aus!

 

Der Ischgl Ironbike ist ein Mountainbike Festival mit zahlreichen Rennen für alle: ob Jung oder Alt, Hobbysportler und Profi.

Beim UCI Stage Race S2(Etappenrennen) misst sich die internationale Mountainbike-Elite. Auch für Nachtschwärmer wird bei der Alpenhaus Trophy einiges geboten. Das Highlight der Veranstaltung ist am Samstag, den 03.August 2019 der legendäre Ischgl Ironbike Marathon.

Nicht nur für Teilnehmer, auch für Zuschauer wird ein großes Rahmenprogramm geboten.

Pumptrack ,Vorträge des MTB Profis Tobias Woggon, E-Bike Touren und vieles mehr.

Natürlich darf ganz Ischgl like auch das Nachtleben nicht zu kurz kommen, daher steht für alle, die Tagsüber noch nicht genug bekommen haben, abends ein großes Festzelt bereit.

Ironbike Programm:



Donnerstag, 1. August 2019

- Start: Silvrettaseilbahn Parkplatz Ost
- Ziel: Alpenhaus Idalp
- 19:45 Uhr: Gepäcktransport vom Startgelände zum Alpenhaus (Zielgelände)
- 20.30 Uhr: Alpenhaus Trophy Hill Climb (XCP) Sportklasse men/women
- 20.45 Uhr: Alpenhaus Trophy Hill Climb (XCP) Elite men/women
- 21:00 Uhr: Gepäcktransport vom Startgelände zum Alpenhaus (Zielgelände)
- 22.30 Uhr: Siegerehrung im Alpenhaus auf der Idalp

Freitag, 2. August 2019

- Start- & Zielgelände: Silvrettaseilbahn Parkplatz Ost
- 18.00 Uhr: Short Track (XCC) Sportklasse men/women
- 18.45 Uhr: Short Track (XCC) Elite women
- 19.15 Uhr: Short Track (XCC) Elite men
- 20.30 Uhr: Siegerehrung

Samstag, 3. August 2019

- Start- & Zielgelände: Silvrettaseilbahn Parkplatz Ost
- 08.00 Uhr: Ischgl Ironbike Marathon (XCM) Sportklasse men/women
- 08.00 Uhr: Ischgl Ironbike Marathon (XCM) Elite men/women
- 17.15 Uhr: Siegerehrung

www.ischgl.com

  • Freigegeben in News

Alpinmesse & Alpinforum: Programm

„Licht & Schatten am Berg“

Unfälle können passieren. Das Kuratorium für alpine Sicherheit setzt auf Risikominimierung durch Information, um Bergsportler erst gar nicht in eine kritische Situation kommen zu lassen. Ganz ausschließen kann man aber nie, dass mal etwas schief geht. Deshalb sprechen die Experten im diesjährigen Alpinforum auch Tacheles. Was ist wenn?

20181016 Walter Zoerer PortraitIm Schnitt sterben jährlich 295 Menschen beim Bergsport in den Alpen. Die Tendenz ist zwar rückläufig, trotzdem ist jeder Tote einer zuviel. Unter dem Titel „Licht & Schatten am Berg“ nehmen sich die Vortragenden und Diskussionsteilnehmer des Alpinforums 2018 jener Themen an, über die nicht gerne gesprochen wird. Es sind die Seiten des Bergsportes, die mit Schmerz, Trauer, Abschied nehmen und tiefen Einschnitten im Leben zu tun haben. Wie geht man mit dem Tod um, welche versicherungstechnischen Konsequenzen kann ein Unfall haben, und wie lebt man mit eventuellen Folgen?

Zwischen 13 und 17 Uhr wird am Samstag, den 20. Oktober während der Alpinmesse im Forum 2 der Messe Innsbruck analysiert und diskutiert. Sachverständiger, Expeditionsleiter und Bergführer Walter Zörer sowie Bergrettungs-Einsatzleiter und Versicherungsexperte Markus Wolf klären gleich zu Beginn Haftungs- und Versicherungsfragen.

20181016 Hubert Eisendle 2 quelle klNach der Pause berichtet Kletterprofi Markus Hofbauer von seinem Eiskletterunfall, der ihn im Februar 2017 beinahe das Leben gekostet hat. Sein Unfall war einer der schwersten Eiskletterunfälle der letzten Jahre. Dabei hat er nicht mal einen Fehler gemacht. Als Athlet des Paraclimbing Team Austria 2018 hat Markus Hofbauer aber eine neue Chance bekommen. Ihn beschäftigt die Frage nach der Höhe des Risikos, das man – gerade noch - eingehen darf.

Zum Schluss des Alpinforums 2018 stellt Psychologin, Bestatterin und Buchautorin Dr. Christine Pernlochner-Kügler Möglichkeiten des Abschiednehmens vor, erklärt einen Weg vom Schockzustand zu gesunder Verarbeitung und klärt über die Bewältigung von Krisensituationen auf.

Der Besuch des Alpinforums ist mit Messeticket kostenlos.

Auch im Rahmen der Alpinmesse selbst wird es ein buntes und umfangreiches Programm geben, das sich nicht ausschließlich aber doch schwerpunktmäßig rund um die Sicherheit am Berg dreht. Für alle Gearjunkies gibt’s natürlich auch noch etliche Messeneuheiten im Bereich Bergsport zu entdecken.

20181016 SRII5682 simonrainerSamstag, 20. Oktober 2018:
11 Uhr Offizielle Messereröffnung, „Regionalität und Nachhaltigkeit“ mit Salewa Manager Stefan Rainer, Hauptbühne, Halle A

12.30 Uhr Präsentation RECCO Helikopter Detektor – ein neues Hilfsmittel zur großflächigen Suche vermisster Personen im freien Gelände. Seit Herbst 2018 sind „RECCO Helikopter Detektoren“ an 4 Standorten für den österreichweiten Einsatz startklar. 1. Stock, Restaurant

13.15 Uhr Alpinforum: Versicherung am Berg im In- und Ausland? – Fragen und Antworten zu Haftung und Versicherungsschutz (Walter Zörer und Markus Wolf)

15 Uhr Kameradenrettung Gletscherspalte, Bergrettung Tirol A 90

15 Uhr Skitouren am Polarkreis, Reisebühne

15.30 Uhr Lawinengefahr & Magersucht bei Skibergsteigern, ÖSV Skibergsteiger, Hauptbühne, Halle A

16 Uhr Impulsvortrag „Lawinen.report – grenzenlose Lawinenvorhersage“, Hauptbühne, Halle A (Infos am Stand der Lawinenwarndienste A 69)

16 Uhr Mt. Everest in 21 Tagen, Reisebühne

16.30 Uhr Finale BlocAlpin Boulderjam, Halle B1

19 Uhr Multimediavortrag Tamara Lunger, Forum 2, Halle A

Sonntag, 21. Oktober 2018:
11 Uhr Präsentation “Visit Nepal Year 2020“ – Nepal hat 2020 zum Besucherjahr erklärt mit vielen tollen Angeboten von Seiten der Regierung und privater Veranstalter. 1. Stock, Halle A, Restaurant

12 Uhr Mit Minimalismus zu Maximalismus: Mc Gyver Lösungen in der Ersten Hilfe, Hauptbühne, Halle A

12.30 Uhr CMH Heliskiing - Der Traum von Champagne Powder in Kanada

13 Uhr „5.000 M AND ABOVE - Einführung ins Expeditionsbergsteigen“ im Basecamp, B0 136

13.30 Uhr Impulsvortrag „Mehr Speed – Weniger Risiko“, Hauptbühne, Halle A

14 Uhr Lawinen Special mit Michael Larcher, Forum 2, Halle A

15 Uhr Red Bull Der Lange Weg: Tamara Lunger, David Wallmann und Phillip Reiter werden als Gäste da sein. Forum 2, Halle A

15.30 Uhr Vom Hühnerstall auf die Piste - Vom Äquator in die Alpen, Reisebühne

17 Uhr Multimediavortrag Simon Gietl, Forum 2, Halle A

Produktinseln: Halle A 58
Protegear: A 56, neues Hybrid-Notruf-Gerät mit allen Funktechnologien

Österreichische Lawinenwarndienste: A 69, neuer länderübergreifender Lawinenreport

Blue Ice: A 85, leichtester Hochtourengurt

Petzl: A 91, leichtester Kletterhelm und neue Eisgeräte

Salomon: A 95, Präsentation der neuen Shift-Bindung

Salewa: A 96 mit „Design your own jacket.“ // Die 6 Gewinner aus der Online Ausschreibung designen die Jacken zusammen mit Designern auf dem Stand: http://designyourjacket.salewa.com/
Mountaineer meets Mountainbeer // Standparty am 20.10. von 17-20 Uhr

La Sportiva: A 104, 15 Uhr Präsentation neuer Skitourenschuh und Kletterprodukte mit Kilian Fischhuber und Anna Stöhr

AlpinWerkstatt: Halle B0
Snorre Ski: B0 123, leichtester Touren Ski, der nicht mehr gewaxt werden muss.

BAM: B0 125, die “Pindung”

Technologie Zentrum: B0 128, testet Windschlüpfrigkeit, Wasser- und Schmutzabweisung bei Bekleidung

Montana: B0 129, kostenlose Bindungseinstellung

Fimboo: B0 130, produzieren aus Müll Bambusstöcke für Leistungssportler

Tirolwool: Ausstellungsfläche: B0 137/138

Pomoca: B0 138A, Messgerät für die Aufzeichnung von Schrittlängen, Dauer von Auf und Abstiege etc. bei Tourengehern

Kletter- und Bikehalle: B1
Dachstein: B1 174, "Super Leggera Guide GTX" einziger gestrickter & wasserdichter Wanderschuh am Outdoor-Markt

Trail Building Syndicate: B1 175, Bau von Biketrails

Black Roll: B1 176, Bergsport spezifisches Faszientraining

Wild Country: B1 188, “Revo” neues Sicherungsgerät

Blocalpin Bouldercup, ganztags B1

www.alpinmesse.info

  • Freigegeben in News

European Outdoor Film Tour 18/19 ab 10. Oktober auf Tour

No Script. No actors. No special effects. This is real!

Seit ihrer Gründung im Jahr 2001 zeigt die European Outdoor Film Tour handverlesene Dokumentarfilme aus den Bereichen Outdoorsport, Abenteuer und Reise. Die Protagonisten, Sportarten und Länder wechseln jährlich, doch eines bleibt immer gleich: This is real!

EOFT1819 northofnightfall blake jorgenson 3 LRDer Startschuss fällt am 9. Oktober bei der Premiere für geladene Gäste in der BMW Welt in München. Im Anschluss geht die E.O.F.T. 18/19 auf große Reise mit mehr als 400 Veranstaltungen in 18 Ländern. Das Programm dauert ca. 120 Minuten, mit Rahmenprogramm und Moderation dauert eine Veranstaltung insgesamt zwischen 2,5 und 3 Stunden.

Tickets gibt es ab 16.- Euro im lokalen Vorverkauf und online auf Outdoor-Ticket.net



Die Filme 2018:

Mbuzi Dume – Strong Goat
EOFT1819 Mbuzi Dume Strong Goat Nils Heck 7 LR„Mbuzi Dume“: Das ist Swahili und beutet „schnelle Ziege“. Es ist der Spitzname, den die afrikanischen Bergführer Tom Belz auf seiner Kilimandscharo-Besteigung gegeben haben. Mit dem Unterschied, dass die „schnelle Ziege“ den Berg nicht auf vier Beinen, sondern auf einem Bein und zwei Krücken. Denn Tom verlor sein linkes Bein im Alter von 8 Jahren. Seither hat er das Krückenlaufen perfektioniert und steht auch auf nur einem Bein fest im Leben.

Trotzdem hätte er es sich bis vor kurzem nicht träumen lassen, zum Kilimandscharo zu reisen und einen Sonnenaufgang auf 5.895 Metern Höhe zu erleben. Und erst recht nicht, dieses Abenteuer mit dem Menschen zu teilen, der ihm vor 23 Jahren zwar das Bein amputieren musste, aber dadurch auch das Leben gerettet hat: Dr. Klaus Siegler. Für beide steht die Herausforderung Kilimandscharo sinnbildlich für die Berge im Leben, die man zwar bezwingen muss, aber nicht zwangsläufig auch in Höhenmetern messen kann.

Deutschland, Schweiz, Tansania 2018 // Regie: Claudio von Plata // Darsteller: Tom Belz, Klaus Siegler, Günter Hermann // Produktion: HelliVentures Filmproduktion

Frozen Mind
Chamonix, Schweiz. Hier warten steile und herausfordernde Abfahrten auf Victor de le Rue und Pierre Hourticq. Ob auf dem Snowboard oder auf Skiern: Bei all den schmalen Rinnen und spiegelglatten Eisfeldern, ja sogar Windgeschwindigkeiten bis zu 60km/h bleibt der Spaß nicht auf der Strecke, er fängt gerade erst richtig an!

Frankreich 2018 // Regie: Antoine Frioux, Maxime Moulin // Darsteller: Victor de le Rue // Produktion: Ivresse Film

A to B Rollerski
EOFT1819 atobrollerski martins grants 5 LRIm Jahr 1988 startet Raimonds Dombrovskis den längsten Trainingslauf seiner Biathlon-Karriere. Auf Rollskiern will er 6700 Kilometer zurücklegen, vom hohen Norden Kanadas bis zur mexikanischen Grenze. Die Schotterpisten sind holprig, die Leggins hauteng und der Ausgang des Projekts äußerst ungewiss. Doch es riecht nach Aufbruch. Er ist überzeugt davon, dass der Zusammenbruch der Sowjetunion kurz bevorsteht und träumt davon, bei den nächsten olympischen Winterspielen für die lettische (nicht die sowjetische!) Biathlon-Mannschaft anzutreten. Doch vorher muss er erst einmal in Mexiko ankommen.

Lettland 2017 // Regie: Arnis Aspers // Darsteller: Raimonds Dumbrovskis // Produktion: Moodwork & Look at Riga

Viacruxis
EOFT1819 viacruxis ignasi lopez 2 LRManchmal wird eine Bergtour zum absoluten Albtraum. Auch dann, wenn man den Gipfel erreicht – oder gerade deswegen. Zum Glück wissen unsere beiden ambitionierten Alpinisten nicht, was sie auf dieser Tour erwartet. Wortkarg kämpfen sie sich durch Schnee und Eis. Doch genau in dem Moment, wo das Gipfelfoto in greifbare Nähe rückt, nimmt ihre Expedition eine unerwartete Wendung. Ein liebevoll animierter Stop-Motion-Film über die großen und kleinen Katastrophen am Berg.

Spanien 2018 // Regie: Ignasi López Fàbregas // Produktion: Ana Vega Pérez

The A.O.
EOFT1819 theao pavel blazek 3 LRAdam Ondra ist einer der erfolgreichsten und vielseitigsten Sportkletterer unserer Tage. Mit „Silence“ kletterte er die schwierigste Route der Welt und etablierte mit 9c einen neuen Schwierigkeitsgrad. Auch beim Big-Wall-Klettern hat der Tscheche gezeigt, was er draufhat: Sein Körper scheint die Schwerkraft mühelos zu überwinden. Aber sind es wirklich nur Muskelkraft und Ausdauer, mit denen Adam Ondra die Routen bezwingt? Oder ist es nicht vielmehr seine mentale Stärke, die ihn sogar eine 8a mit verbundenen Augen klettern lässt?

Deutschland 2018 // Regie: Jochen Schmoll // Darsteller: Adam Ondra // Produktion: Moving Adventures Medien

North of Nightfall
EOFT1819 northofnightfall blake jorgenson 1 LRDie siebtgrößte Insel Kanadas heißt Axel-Heiberg-Island und liegt nördlich des Polarkreises. Im Winter ist sie in völlige Dunkelheit gehüllt und komplett von Schnee und Eis bedeckt. Doch wenn die Sonne wieder aufgeht, zeigt sie ihr wahres Gesicht. Die von mächtigen Gletschern durchzogene Gerölllandschaft bietet bestes Mountainbike-Terrain. Kein Wunder, dass Darren Berrecloth, Carson Storch, Cam Zink und Tom Van Steenbergen den schier endlosen Abfahrten nicht widerstehen können.

USA 2016 // Regie: Jeremy Grant // Darsteller: Cam Zink, Darren Berrecloth, Carson Storch, Tom van Steenbergen, Dr. Laura Thomson // Produktion: Red Bull Media House

8000+
20180913 EOFT1819 8000 antoine girard 1 LRIm Juli 2016 bricht der Paraglider Antoine Girard auf, um das Karakorum mit einer Hike-and-Fly-Tour zu erkunden. Ganz allein. Schon zweimal ist der Franzose daran gescheitert, den 8051 Meter hohen Broad Peak zu besteigen und vom Gipfel mit dem Paraglider ins Tal zu fliegen. Nun hofft er, dass die Aufwinde seinen Schirm und ihn auf den Gipfel tragen – oder sogar darüber hinaus? Wenn ihm das gelänge, hätte er einen neuen Höhenrekord im Gleitschirmfliegen aufgestellt. Doch die Luft ist dünn zwischen den Achttausendern und Starten und Landen äußerst heikel.

Frankreich, Deutschland 2018 // Regie: Christian Schmidt // Darsteller: Antoine Girard // Produktion: Moving Adventures Medien

The Frenchy
EOFT1819 thefrenchy houot selects 2 LR„No problem!“ – Wer Jacques Houots Lebensgeschichte hört, wird sich wundern, wie der 82-Jährige es geschafft hat, überhaupt so alt zu werden. Es gab mindestens 23 Gelegenheiten in seinen Leben, wo er allzu früh das Zeitliche hätte segnen können. Doch er schaffte es jedes Mal, sich wieder aufzurappeln – und ein Ende ist nicht in Sicht. Heute verbringt der gebürtige Franzose die meiste Zeit in den Bergen. In der Nähe von Carbondale (Colorado) ist kein Mountainbike-Trail und keine Skipiste vor ihm sicher.

USA 2018 // Regie: Michelle Williams // Darsteller: Jacques Houot // Produktion: Ungrounded LLC

www.eoft.eu

  • Freigegeben in News
Diesen RSS-Feed abonnieren

News

Bergstolz fragt Werner Zanotti…

„Im Mittelpunkt stehen der Gast und seine Sicherheit“ Jeden Tag ein...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Sabine Höll / …

„Wir stellen uns jeder Herausforderung“ Die aktuelle Corona-Situation stellt auch an...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Mike Frei / Gr…

„Ich bin überzeugt, dass es trotz allem ein guter Sommer...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Kerstin “Rosie…

„Unser Team hat richtig viel zu tun“ Seit nunmehr eineinhalb Monaten...

18. Mai 2020

Bergstolz fragt Martin Stolzen…

„Freiheit beginnt nicht erst in den Bergen, sondern direkt vor...

15. Mai 2020

Bergsport & COVID-19 - Lei…

VAVÖ-Leitfaden für Bergsport in Zeiten des Coronavirus. Die Bedeutung von Eigenverantwortung...

15. Mai 2020

Events

Exploristas Sommer-Update

Workshops, Kurse, Camps - von Frauen für Frauen Du gehst gerne...

17. Juni 2020

Freeride und Safety Follow Up …

Das Freeride & Safety Camp geht in die zweite Runde Das...

16. Dezember 2019

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019