bergstolz

Freeride News // Blog

Alpinforum 2020 digital

Sei dabei per Livestream! Freitag ab 17 Uhr, Samstag ab 18 Uhr

Alpine Sicherheit und Unfallprävention für Kurzentschlossene: Am Freitag 13. Und Samstag 14. November präsentiert das Österreichische Kuratorium für Alpine Sicherheit Online-Vorträge, Live-Streams, Webinare und Tutorials – kurz gesagt alles das, was normalerweise auf der Alpinmesse auf der Bühne stattfindet - im Livestream.

Die Themen im Livestream sind:

Freitag, 13.11.
17 Uhr: Salewa-Experten diskutieren über Technologien in der Bekleidungsindustrie
19 Uhr: Das Team von lawinen.report und Walter Würtl präsentieren den aktuellen Wissensstand im Bereich Skitour, Planung & Prognose

Samstag, 14.11.
18 Uhr: Chris Semmel, Sachverständiger und Bergführer, spricht über das Thema Seilrisse und was wir daraus lernen können
ab 20 Uhr: Vivian Bruchez, Extremskifahrer und Bergführer aus Chamonix, hält einen Vortrag über seine Passion Steep Skiing (Vortrag in englischer Sprache)

Hier geht´s zu den Streams (Live ab Freitag, 17 Uhr)!

Alle Beiträge werden via Youtube gestreamt und stehen im Anschluss weiter zur Verfügung - mit Ausnahme des Vortrags von Vivian Bruchez.

www.alpinforum.info
  • Freigegeben in News

Alpinmesse Innsbruck 2019

200 Aussteller, Workshops, und eine neue Reisehalle auf der 14. Alpinmesse

Erstmals schenkt der Veranstalter, das Österreichische Kuratorium für Alpine Sicherheit, dem Thema Reisen eine eigene Halle. Die neue Reisehalle B0 gilt als „Kontinent Alpin“ und richtet sich an Bergsteiger, Skifahrer, Trekking-Freunde, Pilger, Kletter-Akrobaten, Abenteurer und Outdoor-Freunde. Mit der neuen Halle möchte der Veranstalter Menschen für neue Wege begeistern: Alpe-Adria-Trail, Freeski im Powder Kanadas, Wildwasser-Rafting oder Eintauchen in den Zauber Nepals sind nur eine kleine Auswahl, die auf der Messe für Endverbraucher vorgestellt werden. In Hängematten oder Tipi-Zelten finden Reisefans Platz zum Verweilen, Träumen und Pläne schmieden.

„In den vergangenen Jahren hat das Interesse am Thema Reisen auf der Alpinmesse spürbar zugenommen. Mit der Reisehalle B0 schenken wir rund 35 Reiseanbietern und dem Thema Reisen vollste Aufmerksamkeit“, sagt Doris Lanzanasto, Mitglied des Organisations-Teams. „Dabei schließen wir keine Aktivität aus und freuen uns auf eine, wie gewohnt, bunte Mischung – von der Alpinschule Oberstdorf über Clearskies Trekking & Expeditionen, Elbrus Reisen, Top Mountain Tours bis zur Nepalhilfe Tirol.“ Schon jetzt haben mehr als 20 Reiseanbieter für die Alpinmesse 2019 ihr Kommen zugesagt.

An beiden Messetagen laden die Reiseveranstalter und -experten von 11.00 bis 18.00 Uhr zu 30-minütigen Vorträgen ein. Die Reisebühne lockt mit einem abwechslungsreichen Programm, das sich über alle Kontinente und Reiseinhalte erstreckt. Die Vorträge finden auf der Reisebühne ohne Anmeldung und kostenfrei statt.

Ein besonderes Zuckerl gibt’s für Messebesucher, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Innsbruck reisen: Wer ein gültiges Bahnticket für den 9. und/ oder 10. November 2019 vorlegen kann, erhält 50 % Rabatt auf den Eintrittspreis.

www.alpinmesse.info
  • Freigegeben in News

Alpinmesse & Alpinforum: Programm

„Licht & Schatten am Berg“

Unfälle können passieren. Das Kuratorium für alpine Sicherheit setzt auf Risikominimierung durch Information, um Bergsportler erst gar nicht in eine kritische Situation kommen zu lassen. Ganz ausschließen kann man aber nie, dass mal etwas schief geht. Deshalb sprechen die Experten im diesjährigen Alpinforum auch Tacheles. Was ist wenn?

20181016 Walter Zoerer PortraitIm Schnitt sterben jährlich 295 Menschen beim Bergsport in den Alpen. Die Tendenz ist zwar rückläufig, trotzdem ist jeder Tote einer zuviel. Unter dem Titel „Licht & Schatten am Berg“ nehmen sich die Vortragenden und Diskussionsteilnehmer des Alpinforums 2018 jener Themen an, über die nicht gerne gesprochen wird. Es sind die Seiten des Bergsportes, die mit Schmerz, Trauer, Abschied nehmen und tiefen Einschnitten im Leben zu tun haben. Wie geht man mit dem Tod um, welche versicherungstechnischen Konsequenzen kann ein Unfall haben, und wie lebt man mit eventuellen Folgen?

Zwischen 13 und 17 Uhr wird am Samstag, den 20. Oktober während der Alpinmesse im Forum 2 der Messe Innsbruck analysiert und diskutiert. Sachverständiger, Expeditionsleiter und Bergführer Walter Zörer sowie Bergrettungs-Einsatzleiter und Versicherungsexperte Markus Wolf klären gleich zu Beginn Haftungs- und Versicherungsfragen.

20181016 Hubert Eisendle 2 quelle klNach der Pause berichtet Kletterprofi Markus Hofbauer von seinem Eiskletterunfall, der ihn im Februar 2017 beinahe das Leben gekostet hat. Sein Unfall war einer der schwersten Eiskletterunfälle der letzten Jahre. Dabei hat er nicht mal einen Fehler gemacht. Als Athlet des Paraclimbing Team Austria 2018 hat Markus Hofbauer aber eine neue Chance bekommen. Ihn beschäftigt die Frage nach der Höhe des Risikos, das man – gerade noch - eingehen darf.

Zum Schluss des Alpinforums 2018 stellt Psychologin, Bestatterin und Buchautorin Dr. Christine Pernlochner-Kügler Möglichkeiten des Abschiednehmens vor, erklärt einen Weg vom Schockzustand zu gesunder Verarbeitung und klärt über die Bewältigung von Krisensituationen auf.

Der Besuch des Alpinforums ist mit Messeticket kostenlos.

Auch im Rahmen der Alpinmesse selbst wird es ein buntes und umfangreiches Programm geben, das sich nicht ausschließlich aber doch schwerpunktmäßig rund um die Sicherheit am Berg dreht. Für alle Gearjunkies gibt’s natürlich auch noch etliche Messeneuheiten im Bereich Bergsport zu entdecken.

20181016 SRII5682 simonrainerSamstag, 20. Oktober 2018:
11 Uhr Offizielle Messereröffnung, „Regionalität und Nachhaltigkeit“ mit Salewa Manager Stefan Rainer, Hauptbühne, Halle A

12.30 Uhr Präsentation RECCO Helikopter Detektor – ein neues Hilfsmittel zur großflächigen Suche vermisster Personen im freien Gelände. Seit Herbst 2018 sind „RECCO Helikopter Detektoren“ an 4 Standorten für den österreichweiten Einsatz startklar. 1. Stock, Restaurant

13.15 Uhr Alpinforum: Versicherung am Berg im In- und Ausland? – Fragen und Antworten zu Haftung und Versicherungsschutz (Walter Zörer und Markus Wolf)

15 Uhr Kameradenrettung Gletscherspalte, Bergrettung Tirol A 90

15 Uhr Skitouren am Polarkreis, Reisebühne

15.30 Uhr Lawinengefahr & Magersucht bei Skibergsteigern, ÖSV Skibergsteiger, Hauptbühne, Halle A

16 Uhr Impulsvortrag „Lawinen.report – grenzenlose Lawinenvorhersage“, Hauptbühne, Halle A (Infos am Stand der Lawinenwarndienste A 69)

16 Uhr Mt. Everest in 21 Tagen, Reisebühne

16.30 Uhr Finale BlocAlpin Boulderjam, Halle B1

19 Uhr Multimediavortrag Tamara Lunger, Forum 2, Halle A

Sonntag, 21. Oktober 2018:
11 Uhr Präsentation “Visit Nepal Year 2020“ – Nepal hat 2020 zum Besucherjahr erklärt mit vielen tollen Angeboten von Seiten der Regierung und privater Veranstalter. 1. Stock, Halle A, Restaurant

12 Uhr Mit Minimalismus zu Maximalismus: Mc Gyver Lösungen in der Ersten Hilfe, Hauptbühne, Halle A

12.30 Uhr CMH Heliskiing - Der Traum von Champagne Powder in Kanada

13 Uhr „5.000 M AND ABOVE - Einführung ins Expeditionsbergsteigen“ im Basecamp, B0 136

13.30 Uhr Impulsvortrag „Mehr Speed – Weniger Risiko“, Hauptbühne, Halle A

14 Uhr Lawinen Special mit Michael Larcher, Forum 2, Halle A

15 Uhr Red Bull Der Lange Weg: Tamara Lunger, David Wallmann und Phillip Reiter werden als Gäste da sein. Forum 2, Halle A

15.30 Uhr Vom Hühnerstall auf die Piste - Vom Äquator in die Alpen, Reisebühne

17 Uhr Multimediavortrag Simon Gietl, Forum 2, Halle A

Produktinseln: Halle A 58
Protegear: A 56, neues Hybrid-Notruf-Gerät mit allen Funktechnologien

Österreichische Lawinenwarndienste: A 69, neuer länderübergreifender Lawinenreport

Blue Ice: A 85, leichtester Hochtourengurt

Petzl: A 91, leichtester Kletterhelm und neue Eisgeräte

Salomon: A 95, Präsentation der neuen Shift-Bindung

Salewa: A 96 mit „Design your own jacket.“ // Die 6 Gewinner aus der Online Ausschreibung designen die Jacken zusammen mit Designern auf dem Stand: http://designyourjacket.salewa.com/
Mountaineer meets Mountainbeer // Standparty am 20.10. von 17-20 Uhr

La Sportiva: A 104, 15 Uhr Präsentation neuer Skitourenschuh und Kletterprodukte mit Kilian Fischhuber und Anna Stöhr

AlpinWerkstatt: Halle B0
Snorre Ski: B0 123, leichtester Touren Ski, der nicht mehr gewaxt werden muss.

BAM: B0 125, die “Pindung”

Technologie Zentrum: B0 128, testet Windschlüpfrigkeit, Wasser- und Schmutzabweisung bei Bekleidung

Montana: B0 129, kostenlose Bindungseinstellung

Fimboo: B0 130, produzieren aus Müll Bambusstöcke für Leistungssportler

Tirolwool: Ausstellungsfläche: B0 137/138

Pomoca: B0 138A, Messgerät für die Aufzeichnung von Schrittlängen, Dauer von Auf und Abstiege etc. bei Tourengehern

Kletter- und Bikehalle: B1
Dachstein: B1 174, "Super Leggera Guide GTX" einziger gestrickter & wasserdichter Wanderschuh am Outdoor-Markt

Trail Building Syndicate: B1 175, Bau von Biketrails

Black Roll: B1 176, Bergsport spezifisches Faszientraining

Wild Country: B1 188, “Revo” neues Sicherungsgerät

Blocalpin Bouldercup, ganztags B1

www.alpinmesse.info

  • Freigegeben in News

Salewa “Design your own Jacket”

Gewinne Dein selbst gestaltetes Salewa-Unikat

Mit der interaktiven Design-Aktion “Design your own Jacket” ruft Bergsportausrüster Salewa dazu auf, die eigene Handschrift und kreative Ideen in das Design einer Pure Mountain Bergsport-Jacke einfließen zu lassen.

Noch bis zum 16. Oktober können sich Hobby-Produktdesigner am Entwurf der Pure Mountain Jacke versuchen. Teilbereiche des Highend-Hardshells, wie zum Beispiel Kapuze oder Reißverschlüsse, sowie die ausgewählten Farben der einzelnen Paneele können individuell ausgewählt und zusammengestellt werden.

Ein Team aus Designern, Produktentwicklern und Marketeers wählt die besten sechs Vorschläge aus. Wer es mit seiner Jacke unter diese sechs Favoriten schafft, erhält ein Ticket für die Alpinmesse Innsbruck, die vom 20.-21. Oktober stattfindet, inklusive Vortrag „Träume aus Stein“ von Simon Gietl.

Diejenigen, die es auf die Alpinmesse geschafft haben, entwerfen direkt vor Ort zusammen mit dem Salewa Design-Team im CAD ihre Jacke, die anschließend als digitales Musterteil vorgestellt wird. Aus diesen sechs Ideen wählt wiederum die Jury den glücklichen Gewinner, dessen Entwurf als Unikat produziert und an ihn übergeben wird.

designyourjacket.salewa.com
www.alpinmesse.info
salewa.com
  • Freigegeben in News

Alpinmesse 2018 - Workshops

Alpinmesse-Workshops für mehr Sicherheit und Spaß am Berg

Am Berg sollte man nicht nur technische Grundlagen der jeweiligen Bergsportart beherrschen, sondern sich auch in Punkto Risikomanagement informieren und schulen zu lassen. Hier setzen die Alpinmesse-Workshops an. Messebesucher können pro Tag an zwei Workshops kostenlos teilnehmen. Die Anmeldung dafür ist ab sofort online möglich.

20180911 Alpinmesse web 2017 26985 Workshoptermine mit 1.400 Plätzen stehen bei der Alpinmesse Innsbruck 2018 am 20. und 21. Oktober zur Auswahl. Das Angebot reicht vom Bike & Trail Workshop über Notfälle im Gebirge bis zu Fotografieren und Tierspuren. In einem 60-minütigen Programm kann zum Beispiel mit der Bergrettung die Bergung aus der Gletscherspalte geübt oder mit dem Österreichischen Alpenverein der Umgang mit dem LVS-Gerät gelernt werden.

20180911 simonrainerDie Workshops gehen aber weit über die Standardmaßnahmen, die jeder Bergsportler beherrschen sollte, hinaus. So können die Messebesucher auch ihre Höhenverträglichkeit testen, die Bindung einstellen lassen und einen Skiservice- sowie Wachselkurs machen. Neben Klettersteig für Anfänger und einem Sicherungsgerätetest am Sturzsimulator ist auch das Thema „Digital am Berg“ vertreten. Die Möglichkeiten und Grenzen der Navigation mit dem Smartphone werden aufgezeigt und Apps für digitale Tourenplanung ausprobiert. Die Leitung der Workshops übernehmen erfahrene Mitglieder der alpinen Institutionen, die sämtliche Fragen zum jeweiligen Thema kompetent beantworten können.

Alpinmesse Workshops
- Bike & Trail
     Trailrunning: Techniken und Ausrüstung
     Mountainbike Fahrtechnik: Balance, Koordination und richtiges Bremsen

- Notfall im Gebirge
     Alpine Notfallversorgung für jedermann: bestmögliche Hilfe mit einem Minimum
     Notruf im Gebirge: Notruf, Plan B und Biwak
     Rettung aus der Gletscherspalte: Spaltenbergung in der Praxis

- Digital am Berg
     GPS am Smartphone: Möglichkeiten und Grenzen
     GPS für Einsteiger: Funktionsweise und Anwendung
     App und Tourenplanung digital: den Fokus auf das Wesentliche legen

- Skitouren & Hochtouren
     Lawinenverschüttetensuche: den Umgang mit dem LVS-Gerät üben
     Freeride Starter: Wahrnehmen – Beurteilen – Entscheiden
     Wachskurs für Skitourengeher: professionelles Skiservice für Jedermann
     Seiltechnik Hochtouren: Ausrüstung, Anseilen, Spaltenbergung
     Höhenverträglichkeitstest: im Höhenzelt auf den Großglockner

- Klettern
     Klettersteig für Anfänger: die Grundlagen des Trendsports
     Sicher Klettern mit Sturzsimulator: Sicherungsgeräte testen
     Betreutes Klettern für Groß und Klein

- Foto & Natur
     Tierspurenseminar: Methoden und Materialien
     Fotoworkshop: praktische Tipps und Tricks

- Sonstige Workshops
     Keep Balance: Das Gleichgewicht auf der Slackline verbessern
     Faszientraining für Bergsportler: Mobilisierung und Regeneration

www.alpinmesse.info

  • Freigegeben in News

Alpinmesse Multivisionsvorträge am 20. und 21.10.2018

Bühne frei für spannende Berggeschichten

Am 20. Und 21. Oktober 2018 öffnet die Alpinmesse Innsbruck wieder ihre Pforten. Mittlerweile traditionell werden hierfür auch richtige Kracher um ihren Beitrag in Form von Multivisionsvorträgen gebeten. In diesem Jahr werden das Tamara Lunger und Simon Gietl übernehmen. Ab Juli sind die Kombitickets mit Multivisionsvortrag und Messeeintritt im Webshop der Alpinmesse erhältlich.

Tamara Lunger – Unpredictable: 20. Oktober 2018, 19 Uhr, Forum 2
„Unvorhersehbar“ betitelt Tamara Lunger ihren Vortrag, dabei ist die Tochter eines bekannten Skibergsteigers in den Bergen aufgewachsen und Unberechenbares gewohnt. Sie war zweifache italienische Meisterin im Skibergsteigen und U23-Weltmeisterin, sammelte von 2009 weg Gipfel ab 6.000 m Höhe, war 2013 am Pik Lenin und bestieg 2014 als erst zweite Frau Italiens den K2. In der Akklimatisierungsphase für die Winterbesteigung des Manaslu eröffnete sie 2015 mit Simone Moro eine neue Route im alpinen Stil an der Nordwand des Island Peak. Außerdem bestreitet die 32-jährige Boznerin Ultra Trail Runs.

Ihr Multivisionsvortrag führt vom Abstieg des Nanga Parbat im Winter, über den Kangchenjunga in Nepal und Paragliding-Flüge in Nordindien bis zur extremen Kälte Sibiriens. Er handelt von Abenteuern und dem Unvorhersehbaren, vom Wetter, zwischenmenschlichen Beziehungen und Gefühlszuständen.

Simon Gietl – Träume aus Stein: 21. Oktober 2018, 17 Uhr, Forum 2
Der Südtiroler Bergführer und Salewa Athlet Simon Gietl bringt „Träume aus Stein“ mit zur Alpinmesse 2018. Er erzählt von einer beeindruckenden Erstbesteigung 2017 mit Vittorio Messini am Shivling in Nordindien, von seinem Leben als Kletterer, den Beweggründen für seine Expeditionen und weiteren Erstbegehungen in Patagonien, Peru und seiner Heimat, den Dolomiten.

Zum Klettern kam er erst mit 18 Jahren zufällig, als er per Anhalter mit einem Bergsteiger unterwegs war und von dessen Abenteuern hörte. Gietl wird Bergführer und sammelt bald Auszeichnungen für seine alpinen Projekte, wie den alpinen Förderpreis des AVS, die „Silla Ghedina Apollonio Meneardi“ oder den „Grignetta d’Oro“. Diesen Juli bekommt er den „Karl-Unterkircher-Award“ überreicht. „Fühl dich stark, aber nicht unsterblich“, ist sein Motto. Ihm gehe es um das Entdecken, Abstecken und Klettern moderner und anspruchsvoller neuer Routen mit traditioneller Absicherung, sagt der 33-jährige.

www.alpinmesse.info
  • Freigegeben in News

Besucherrekord bei der Alpinmesse Innsbruck

Vom 11.11. -12.11.2018


Am Wochenende besuchten über 13.500 Sportbegeisterte die Messe Innsbruck um sich die aktuellen Produkte anzuschauen und sich über Verhalten am Berg, Techniken sowie Risiko schulen zu lassen, um für die bevorstehende Saison gerüstet zu sein.

20171121 alpinmesse 493Über 1.000 Messebesucher ließen sich in 19 kostenlosen Workshops von Profis zu diversen bergsportlichen Themen schulen. Während die einen vor dem Haupteingang in einem riesigen Berg von Hackschnitzeln das Suchen mit dem LVS-Gerät übten, lernten die anderen in den Seminarräumen das Navigieren mit dem Smartphone, das Wachsen und Schleifen von Ski, den Bergwetter- und Lawinenbericht lesen oder Erste Hilfe Maßnahmen im Gebirge.

20171121 alpinmesse 653Parallel zum den Hallen A und B, nahmen im Forum 2 den ganzen Samstagnachmittag laufend Besucher Platz, um den Experten bei ihren Vorträgen zu den neuesten Erkenntnissen aus der Lawinen- und Unfallforschung zu folgen. Sie hörten über neue Wege in der alpinen Notfallmedizin, was zu tun ist, wenn das Seil reißt und den Herausforderungen bei der Bergung von Verletzten beim Eisklettern. Einen ganz neuen Aspekt in die Diskussion brachte der Umgang mit Sozialen Medien beim Bergsport, in denen Risiken und Unfälle teilweise verharmlost dargestellt werden. Wie schnell im alpinen Gelände aber aus Spaß bitterer Ernst werden kann, zeigte auch das Lawinen Special am Sonntagnachmittag.

www.alpinmesse.info
  • Freigegeben in Events

Open Faces Freeride Contests X Alpinmesse Innsbruck

Zwei Tage lang war die Open Faces-Lounge auf der Alpinmesse Innsbruck der Freeride-Hotspot. Nicht wenige der über 13.500 Besucher schauten am 11. Und 12. November im Freeride Village der Alpinmesse Innsbruck vorbei. Darunter auch große Namen wie All-Time-Hero Xavier de le Rue, Sandra Lahnsteiner, Stefan Häusl oder Fabian Lentsch sowie die aktuelle Freeride World Tour-Fahrern Manuela Mandl.

20171114 OF AlpinmesseNicht nur die Pros hatten sichtlich Spaß dabei, sich in den neuen Open Faces TVan zu quetschen, auch Besucher und Aussteller stärkten sich im Lounge- und Barbereich. Daneben gabs auf der vom Kuratorium für alpine Sicherheit organisierten Veranstaltung selbstverständlich auch jede Menge Workshops: Von der LVS-Suche im Hackschnitzelfeld über das Navigieren mit dem Smartphone oder praktischen Workshops zur Skipräparation war alles dabei.

In der Open Faces-Retrolounge wurde nicht nur aus dem Nähkästchen geplaudert: Sandra Lahnsteiner zeigte Shades of Winter und Xavier de le Rue seine DIY Series. Eine einzigartige Gelegenheit bot sich Hobby-Ridern: dank Rossignol und den Open Faces ging es gemeinsam mit Flo Orley und Xavier de la Rue auf den Stubaier Gletscher. Alle Spätaufsteher hatten die Möglichkeit im Anschluss daran bei einer Signing Session auf der Alpinmesse zumindest ein Autogramm abzustauben.

Pünktlich zum Kick-Off ist nun auch die neue www.open-faces.com online. Hier sind ab sofort alle Infos rund um die Contestserie zu finden. Los geht’s am 20. Januar 2018 in Kappl mit dem 2*-Bewerb. Auf die rund 450 Fahrer aus aller Welt wartet neben den bewährten Klassikern auch erstmals die Freeride Junior World Championships, die von 21. bis 23. März in Kappl ausgetragen werden.

Open Faces Termine 2018:
19.-21.01.2018: 2* Open Faces & 2* Open Faces Juniors | Kappl-Paznaun
09.-11.02.2018: 1* Open Faces & 2* Open Faces Juniors | Alpbach
23.-25.02.2018: 3* Open Faces | Silvretta-Montafon
02.-04.03.2018: 2* Open Faces | Gastein
21.-23.03.2018: Freeride Junior World Championships | Kappl-Paznaun
06.-08.04.2018: 4* Open Faces | Obergurgl-Hochgurgl

Alpinmesse Innsbruck 2018: 20.-21.10.2018

www.open-faces.com
www.alpinmesse.info
  • Freigegeben in News

Alpinmesse Innsbruck 11. & 12. November 2017

Lust auf Berge - schauen, informieren, lernen

Die Alpinmesse Innsbruck öffnet diesen Herbst am 11. Und 12. November ihre Tore und zeigt, was in Sachen Bergsport im Trend liegt. Dazu präsentiert die einzige Bergsport-Messe Österreichs neben den neuesten Produkten und Entwicklungen den aktuellen Wissensstand der Lawinenwarner, Bergführer und alpinen Institutionen. Seit über 10 Jahren ist die Alpinmesse Innsbruck schon Treffpunkt für alle, die sich in den Bergen bewegen. Neben den über 200 Ausstellern sind es auch das Alpinforum, die Multimedia-Shows, Vorträge und Workshops, die die Bergsportler nach Innsbruck locken.

20171005 SRII0651 medium simonrainerEines der diesjährigen Highlights stellt das Nepal-Dorf dar: Reiseveranstalter berichten und informieren über Expeditionen und Trekkings, ferne Abenteuer und Kulturen. Außerdem wird auf der Reisebühne mit laufenden Vorträgen die Sehnsucht nach einzigartigen Erlebnissen geweckt.

Auf der Hauptbühne in der Halle A kommen stündlich Profis in Sachen alpiner Sicherheit zu Wort. Zwei Experten gehen im Lawinenvortrag ergänzend dazu noch tiefer auf Risiko und Verhaltensmaßnahmen ein. In den kostenlosen Workshops kann dann unter anderem dieses neu erworbene Wissen praktisch umgesetzt werden. Es wird dort der Umgang mit dem LVS-Gerät geübt, das Lesen und Verstehen des Lawinenlageberichtes geschult und gezeigt, wie man Touren richtig plant. Aber auch Slacklinen, Klettern sowie Trailrunning kann dort gratis ausprobiert werden.

Ein weiterer Publikumsmagnet wird wiederum das Freeride Village sein. Zwischen breiten Latten, Airbags, Boots und Equipment der Aussteller tummeln sich auf 600 m² Pro-Rider und Youngsters sowie alle, die die Stars der Szene kennenlernen, Contestluft schnuppern und News austauschen wollen. Angekündigt hat sich beispielsweise schon Xavier de Le Rue. Neben den Freeridern haben auch die Kletterer bei der Alpinmesse Innsbruck ihre eigene Plattform. Der Blocalpin wird direkt auf der Messe an der AV-Boulderwand ausgetragen.

20171005 SRII9654 medium simonrainerDie Experten- und Diskussionsrunde des Alpinforums bildet nach wie vor die Grundlage für die Alpinmesse. Alpinisten, Bergführer und Vertreter alpiner Institutionen diskutieren aktuelle Themen des Bergsportes. Ihre Erkenntnisse sollen allen Bergsportlern Hilfestellung bei Entscheidungen liefern und Fehler sowie Unfälle vermeiden. Unter anderem geht es heuer um neue Wege in der Notfallmedizin, Ausbildungsstandards fürs Eisklettern und das Verhalten in den sozialen Medien in Zusammenhang mit dem Skitourengehen.

Als abendliches Highlight betreten wieder Persönlichkeiten des Bergsportes die große Bühne im Forum 2. Allen voran Adam Ondra, der seit Jahren zur Weltspitze und zu den besten Kletterern der Welt gehört. Er bringt Heinz Zak mit, der ihn in vielen Routen begleitet, fotografiert und gefilmt hat. Speziell die Bilder von der 9a „Dawn Wall“ Route am El Capitan im Yosemite Valley mit 32 Seillängen, die Adam Ondra im November 2016 in nur 8 Tagen durchstiegen hat, werden die Besucher an ihre Stühle fesseln.

Am Sonntagabend wird dann Peter Habeler aus seinem Bergsteigerleben erzählen, von der Erstbesteigung des Mount Everest mit Reinhold Messner, von den insgesamt fünf Achttausendern, die er bezwungen hat und seiner Liebe zu den Zillertaler Gipfeln. Mit dabei hat er Bilder seiner großen Expeditionen am Nanga Parbat, am Kangchendzönga, am Hidden Peak und natürlich auch vom Everest. Noch ganz frisch ist sein Bericht vom erst kürzlich erfolgten Durchstieg der winterlichen Eiger Nordwand mit David Lama.

www.alpinmesse.info
  • Freigegeben in News

Alpinmesse Sommer 20. – 21. Mai 2017

Erstmals gibt’s einen Sommertermin

Seit 10 Jahren ist die Alpinmesse Innsbruck ein Fixpunkt für die Bergsportbranche und ihre Fans. Am kommenden Wochenende wird nun erstmals ein spezieller Sommertermin stattfinden, um dem Wandern, Klettern, Bergsteigen, Mountainbiken und Reisen mehr Raum geben. Die Messehalle B1 sowie das Freigelände Süd sind dazu mit über 85 Ausstellern gefüllt, die zeigen, was es Neues auf dem Markt gibt, das Publikum schnuppern und testen lassen sowie kompetent beraten. Fix zum Programm der Alpinmesse Sommer gehören auch wieder die Workshops und das Alpinforum, in denen alpine Institutionen ihr Know-How in Vorträgen weitergeben und zur Diskussion laden. Mit Bikebergsteiger Harald Philipp und Kletter-Legende Thomas Huber kommen zwei ganz Große des Bergsportes mit Multimediashows auf die Alpinmesse-Bühne.

20170516 Harald PhilippMit einem umfangreichen Angebot betreut die Alpinmesse Sommer ein ganzes Wochenende lang Fachpublikum und Bergsportfans. Neben dem klassischen Messerundgang und Besuch der Aussteller werden auf der Alpinmesse jede Menge unterschiedlicher Workshops angeboten: von MTB-Fahrtechnik über alpine Notversorgung bis hin zu Seiltechnik am Klettersteig reichen die Themen. Auch von den Impulsvorträgen lässt sich einiges mit nach Hause und in die Berge nehmen. Das Alpinforum wird Samstag nachmittags über aktuelle Bergsportthemen diskutieren.

Harald Philipp bewegt sich mit seinem Mountainbike dort, wo alle anderen längst die Komfortzone verlassen haben. Dabei geht es ihm eigentlich nur um den „Flow“ (Samstag 20. Mai 2017, 19:00 Uhr). Auch Thomas Huber kann viel aus seinem Sportlerleben erzählen, über Glücksgefühle, Sehnsüchte, Scheitern und Ankommen. Sein Vortrag widmet sich am Sonntagabend seiner Reise ans andere Ende der Welt, nach Patagonien, wo ihn der „Cerro Torre“ in seinen Bann gezogen hat (Sonntag 21. Mai 2017, 18:00 Uhr).

Öffnungszeiten Alpinmesse
Samstag, 20.05.2017 von 09 bis 19 Uhr
Sonntag, 21.05.2017 von 09 bis 18 Uhr

Öffnungszeiten Alpinforum, Messesaal im 1. Stock
Samstag, 20.05.2017 von 13 bis 17 Uhr (Eintritt mit Alpinmesseticket kostenlos)

Multivisionsvorträge
Bikebergsteiger Harald Philipp: Samstag, 20.05.2017 um 19 Uhr (EUR 17,- inkl. Messebesuch)
Extremkletterer Thomas Huber: Sonntag, 21.05.2017 um 18 Uhr (EUR 19,- inkl. Messebesuch)

www.alpinmesse.info
  • Freigegeben in Events
Diesen RSS-Feed abonnieren

News

Freeride World Tour: Auftakt i…

Die FWT 2021 beginnt am 20. Februar in Andorra Der Saisonauftakt...

17. Februar 2021

Alpinforum 2020 digital

Sei dabei per Livestream! Freitag ab 17 Uhr, Samstag ab...

12. November 2020

Termine Freeride Junior Tour u…

Die Kalender für Freeride Junior Tour (FJT) und Freeride World...

12. November 2020

Kino-Premiere für "Tage d…

Geschichten über Freiräume, Zuversicht und gesunde Risiken Tage draußen!, der Film...

11. September 2020

Bergstolz fragt Werner Zanotti…

„Im Mittelpunkt stehen der Gast und seine Sicherheit“ Jeden Tag ein...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Sabine Höll / …

„Wir stellen uns jeder Herausforderung“ Die aktuelle Corona-Situation stellt auch an...

20. Mai 2020

Events

Exploristas Sommer-Update

Workshops, Kurse, Camps - von Frauen für Frauen Du gehst gerne...

17. Juni 2020

Freeride und Safety Follow Up …

Das Freeride & Safety Camp geht in die zweite Runde Das...

16. Dezember 2019

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019