bergstolz

Unterwegs

Bergstolz fragt nach: Philipp-M. Dobler / Journalist & Bergstolz-Kolumnist

"Es wird wirtschaftliche und gesellschaftliche Veränderungen geben"

Hier findet Ihr seit einiger Zeit unsere tägliche Interviewreihe mit Personen aus der – im weitesten Sinn – Ski- und Bikebranche anlässlich der schwierigen Corona-Situation. Rider, Autoren und Fotografen, die Industrie oder auch Shops kommen zu Wort. Heute unterhalten wir uns mit Philipp-M. Dobler, Journalist und Bergstolz-Kolumnist.

20200414 PhilippSportsMedien: Hallo Phil, wie geht es Dir und Deiner Familie?
Danke der Nachfrage, wir kommen mit der aktuellen Situation gut zurecht.

SportsMedien: Kannst Du uns die aktuelle Situation bei Dir beschreiben?
Da ich mein Büro zuhause habe, nehme ich keine großen Veränderungen wahr. Meine Arbeitstage sind sogar länger geworden... Ausflüge habe ich gestrichen und einkaufen auf ein notwendiges Minimum reduziert und meine sozialen Kontakte pflege ich über die neuen Technologien - wofür ich sehr dankbar bin.

SportsMedien: Die Wintersaison hat sehr abrupt geendet. Was machst Du gerade?
Ich schreibe gerade an einem neuen Buch und gehe zusätzlich meiner Tätigkeit als Journalist für meinen Kunden nach.

SportsMedien: Was ist für Dich persönlich gerade die größte Herausforderung? Wie versuchst Du, die wirtschaftlich schwierige Lage als Selbstständiger zu meistern?
Eine große Herausforderung ist für mich, nicht in die Berge zu gehen, keine Ausflüge zu machen oder mich einfach zum Essen zu verabreden. Ansonsten geht mein Wecker eine Stunde später als sonst und ich versuche nach der Arbeit liegengebliebenes in der Wohnung zu erledigen oder Bücher zu lesen. In der Küche nehme ich mir mehr Zeit und genieße abends mein Bier, oder Wein - oder beides.

Da ich aus meinen Telefonaten mit Kunden und Kollegen weiß, dass es allen gleich geht, versuche ich das mögliche zu realisieren und denke über Alternativen nach. Allerdings sollte hierbei auch erwähnt werden, dass meine finanziellen Ausgaben derzeit sehr moderat sind.

SportsMedien: Wagst Du einen Ausblick? Wie läuft der Sommer und wie sieht die Wintersaison 20/21 aus?
Der Ausblick ist eher ein Wunsch. Ich wünsche mir, dass wir alle gesund und unbeschadet aus der aktuellen Situation herausfinden. Offensichtlich wird es auch Veränderungen geben. Wirtschaftlich und gesellschaftlich. Ob wir aber bereits einen Sommer der Normalität erleben werden, wird sich zeigen, vor allem wie vernünftig die Gesellschaft nun an einem Strang zieht und Vertrauen in die Regierung legt! Es scheint, dass es wie bei uns schneebegeisterten ist - es liegt in unserer Hand!

Ich wünsche allen Lesern eine gute Zeit in dieser Zeit, bleibts gesund und fröhlich - der nächste Winter kommt bestimmt!

SportsMedien: Danke, dass Du Dir für das Interview Zeit genommen hast und alles Gute!

  • Freigegeben in News

Phil Unterwegs: Schneehasen suchen im Wilden Kaiser

Bergstolz-Unterwegs-Kolumnist Philipp Dobler hat den Skizirkus Wilder Kaiser Brixental ausgekundschaftet

Wenn ich mim Hans unterwegs bin gibt´s immer eine Überraschung. Das ist der Vorteil von einem echten "local". Der Zufall will es aber auch, dass wir ein bisser´l frischen Schnee dazu bekommen haben und uns für heute "scouten" und "cheaten" vorgenommen haben.

Also, Karten zusammengepackt, Felle für alle Fälle in den Rucksack und los.

20200210 PhilunterwegsNormalerweise vermutet man, wenn man in Scheffau rauffährt ja nicht einen unberührten Pulvertag... aber es soll besser kommen. Von der Gipfelstation aus halten wir uns westlich, lassen den Südhang im wahrsten Sinne links liegen und steuern auf den Bergwald zu. Mit Karte und Track geht es über richtig winterlich verschneite Wiesen mit Pulverschnee gegen Söll zu runter.

Immer wieder heissts: Karte raus, justieren und etwas umsteigen. Aber die Mühe gibt uns recht: Unberührte Hänge, durchgefrorener Pulverschnee - der unter unseren Ski nur so flirrt und ein immer breiter werdendes Grinsen - auch oder gerade ob dem genialen Panorama!

Im Tal angekommen stehen wir direkt bei der Kapelle Stampfanger, in der Nähe der Talstation Söll und sind echt platt vor positiver Überraschung.

Wir sind angestochen und wollen mehr. Ein kurzer Blick auf die Uhr und mit Volldampf auf die Salve rauf - vielleicht geht sich Richtung Brixen noch eine Obstgartenrunde aus... Und tatsächlich, wir haben wieder Glück! Je weiter wir zum Wald zu bleiben, desto besser ist der Schnee noch, denn die Sonne ist auf den Südhängen schon erschreckend kräftig, wohlgemerkt für Anfang Februar!

Mit diesen Tracks im Sack lassen wirs auf Mittag gut sein und fahren zum Auto ab. Danke an meinen Partner in crime - in die Hütte zieh ich Dich heute nicht, lieber Hans. Du kommst die Woche noch dran!

Phil unterwegs in Hochzillertal

"und dann muss ich auf die Knie..."

Es gibt so Tage, da gehen Dir die Schwünge des Tages nicht aus dem Sinn. An diesen Tagen ist auch das Wetter geil, man ist im richtigen Gebiet und Konkurrenz nur wenig unterwegs... Normalerweise schreibe ich sowas, wenn es im Hochwinter ordentlich aufgelegt hat .... Aber es ist Anfang Dezember und wir sind in Hochfügen & Hochzillertal.

20191205 HIFÜHier hat die Besatzung aber sowas von ordentlich Schnee gemacht und Pisten präpariert, dass man vor Glück und Speed nur so jauchzen kann. "Die müssen ihren Job so lieben, wie wir unsere Bretter", ist man versucht zu denken und genau deswegen gibts für Hans und mich heute auch keinen Einkehrschwung. Den hat das Team um Ralf erledigt, welches heute auch zum Ausflug gerufen hat. Ich bin mit, na sagen wir mal.... ach das ist eine andere Geschichte....

Wir haben eine Menge Spass und genießen die bestens präparierten Pisten zwischen Gilfert und Kristall-Hütte und auf der letzten Abfahrt wartet auch noch die Redaktionschefin auf den Kolumnisten und mitnand genießen wir die letzte Abfahrt im Sonnenschein.

20191205 HIFÜ2Auf der Heimfahrt gibts dann in der Schellenberg-Alm noch die verdiente Wegzehrung und wir freuen uns auf die Schwünge, die die Gedanken am Abend nachziehen. Danke, geil war´s!

#Bergstolz #Philunterwegs Hochfuegen #Hochzillertal #Mimhansfahrigern #mirzwoa #obenistbesserwieunten #scheewars #KolumnistliebtRedaktionschefin

Phil Unterwegs: Bergeralm

Frühwinterliches Gipfelglück über der Brennerautobahn

Seit den Piratenfilmen in der Kindheit wissen wir, Schätze sind immer gut versteckt! So auch bei diesem Ausritt...

20191127 WhatsApp Image 2019 11 25 at 15.15.14Entlang der Brennerautobahn kennt man viel - aber viel zu selten was sich links und rechts des Verkehrs noch versteckt hält. Und so sind Julia und ich am vergangenen Sonntag im Wipptal von der Autobahn runter und durch offenen Lärchenwälder zur Talstation der Bergeralm gefahren, die an diesem Wochenende ihre Pforten für die Skifahrer öffnete. Und je weiter wir mit der Gondel nach oben gebracht wurden, desto weiter wurden auch unsere Augen...

20191127 IMG 3273Da liegt zwischen Sattelberg am Brennersee und dem Habicht in den Stubaiern ein richtiges Schatzkästchen! Lange, bestens präparierte Pisten von 2.200 m bis hinab auf 1.050 m laden zum schnellen Schwung, auf schwarzen und roten Abfahrten. Abseits der Pisten findet der Suchende offene Lärchenwälder, für den Juchzer im Pulverschnee. Und nicht weit oberhalb der Bergstation ist das Nößlachjoch erreichbar, das einen umwerfenden Rundum-Blick bietet. Da wir dieses mal so einen Spass hatten, vergassen wir vollkommen auf den gelebten Einkehrschwung - aber das holen wir beim nächsten Mal nach. Denn hier kommen wir öfter her - so viel steht fest! Oder wie uns der fröhliche Liftinger zuzwinkerte "mir sein klein - aber fein". Recht hat er!

20191127 IMG 3308Und wer nach dem sportlichen Teil eine unbandige Lust auf feine Kulinarik hat, dem kann geholfen werden. Das südtirolerische Sterzing wartet mit allem auf, was Herz und Geist erfreuen und ist nur mehr eine halbe Stunde entfernt ;) Prost!

#Bergstolz #Philunterwegs #turtelnmitdemKolumnisten #Bergeralm #Wipptal #mehralsmansieht #obenistbesserwieunten #mirzwoa #stanceeurope

Phil unterwegs: Resterhöhe im Gamszirkus

Wir freuen uns, dass Philipp Dobler auch in der Saison 2019/20 wieder als "Phil unterwegs" im Auftrag des Bergstolz quer durch die Alpen Skifahren und in seiner Kolumne über Schnee und Leute berichten und schwärmen wird! Heute: Resterhöhe.

20191121 Resterhöhe2Wir nehmen uns zwei Tage Zeit und fahren zu den, mit am kontrovers diskutierten Pisten der vergangen Wochen. Die Resterhöhe hat wieder mal früh gerufen. Die Auffahrt ist tatsächlich von divergenten Gedanken geprägt. Aber oben angekommen kann man nun feststellen, dass hier der Winter ordentlich Einzug gehalten hat.

Die Pisten sind bockhart und der Cordhosenpowder schreit nach Speed - was auch die vielen Trainingsgruppen zu schätzen wissen. Da sich die Resterhöhe aber nun im kanadischen Kleid zeigt und hier mehr Schnee liegt als auf dem Horn probieren wir die ersten Schwünge im Gelände, was nordseitig mit Bruchharsch von hoher Qualität belohnt wird.

20191121 ResterhöheAm Mittag nehmen wir uns die Südseite vor und werden doch noch mit dem ersten Staub belohnt. Und da sind sie wieder, die wunderbaren Emotionen die dieses legendäre Grinsen ins Gesicht zaubern. Der Rundum-Blick wird bei Schnee zu etwas ganz besonderem. Alles ist still, die Wolken ziehen und die Züge in der Landschaft werden vom Schnee weich gezeichnet. Die Bäume ziehen ihre weissen Mäntel an und werden nun für ein paar Monate zu "old men" und ich - ich freu mich auf diese Momente. Auf die Schwünge mit meiner Julia und mit Euch!

#Bergstolz #Philunterwegs #TirolSnowCard #obenistbesserwieunten #Flockenfangen #Kitzski #hashtaghashtag

Phil unterwegs: Saisoneröffnung am Kitzbüheler Horn

Wir freuen uns, dass Philipp Dobler auch in der Saison 2019/20 wieder als "Phil unterwegs" im Auftrag des Bergstolz quer durch die Alpen Skifahren und in seiner Kolumne über Schnee und Leute berichten und schwärmen wird! Heute: Saisoneröffnung am Kitzbüheler Horn.

20191121 HornSamstag, 16.11.2019, die ersten Schwünge nach der Sommerruhe. Nach Jahren haben sich die Kitzbühler entschlossen, "as Horn" nun auch zu bewaffnen. Allein der Fön macht vielen Pisten einen Strich durch die Rechnung und im Gelände lauern noch zuviele Sharks. Die befahrbaren Pisten zeigen sich gut in Schuss und halten trotz der Temperaturen und dem Andrang bis weit in den Mittag.

Der Kolumnist turtelt mit der Redaktionschefin in der Gondel, geniesst die ersten Schwünge mit dem neuen Material (#Hallejulia, ist die Fritschi ein Wurf...) und gemeinsam mit unseren local-friends genießen wir einen schönen Vormittag. Auf dem Gipfelhaus serviert man mit einem lächeln und überraschenden Preisen und der Parkplatz ist immer noch gratis (wohlgemerkt wir sind in Kitz!) - was einige Lenker und -innen mit dem besonderen Kennzeichen nicht davon abhält, ein heilloses Chaos anzurichten... offensichtlich ein kretisches Labyrinth.

20191121 Horn2Der Winter ist also eröffnet und ich freue mich auf die vielen Flocken. In diesem Sinne wünsche ich Euch einen grossartigen Winter, knirschenden Schnee unter Eurem Material und eine geile Zeit.

(Wie jedes Jahr auch dieses Jahr: Die Meinung des Kolumnisten wird sich hoffentlich nicht immer mit der, der Redaktion decken)

#Bergstolz #Philunterwegs #turtelnmitdemKolumnisten #mirzwoa #obenistbesserwieunten #Flockenfangen #esgehtauchohneenglisch #Kitzski #TirolSnowCard

Phil unterwegs: Saisonabschluss am Hintertuxer Gletscher

ok-ok, ein hab ich noch....

Wir freuen uns, dass unser Skigebietstester und Kolumnist Philipp Dobler auch 2018/19 wieder mit an Bord ist und uns mit den aktuellsten Schnee- und Kulinarikinfos aus den Skigebieten der Snowcard Tirol (und anderen) versorgen wird. Deshalb auch in dieser Saison in der Unterwegs-Rubrik auf www.bergstolz.de zu finden: „Phil unterwegs“!

20190516 Philunterwegs1Ein letzter Skitag, am letzten Tag der #TirolSnowCard und das alles gemeinsam und in Hintertuxistan. Diesmal hats aber echt aufgepackt wie in Kanada... Auf der Fahrt mit Gletscherbus nach oben werden wir immer stiller. "Das kann doch nicht wahr sein.." und "Schau Dir das an...!" Mehr entkommt uns nicht mehr. Wir drücken uns die Nasen an den Fenstern platt und können unseren Augen kaum trauen. Allein die Sicht wird nach oben immer räudiger... aber das stört uns nicht. Is eh ois flockig-weich!

Ralf hat Kathrin mitgebracht. Kathrin hat letzte Woche noch beim RennradTestival fotografiert und ist jetzt mit uns im tiefsten Winter gelandet (schräg... ;) Und tatsächlich, die Pisten sind echt gut und mit ordentlich Auflage versehen und das Offpiste-Package protzt mit fetten 1,70 cm seit vergangenem Freitag! Zwischendurch haben wir das Gefühl etwas mehr zu sehen, gefolgt von totalem Whiteout und dann "sehen wir halt mit den Fußsohlen".

20190516 Philunterwegs2Bis mittags halten wir bei dem geilen Schnee aus und landen dann im Fernerhaus. Beim Mittagessen und entspanntem Ratsch ohne Druck, lassen wir die Saison gemeinsam und fröhlich ausklingen. Wir freuen uns über all die Lines und Schwünge in der vergangen Saison, die tollen Menschen mit denen wir am Berg waren und kennengelernt haben. Das spannende Material gefahren zu haben und all die Ausflüge und Reisen nach nah und fern. Dass niemand zu Schaden kam und wir nun in den Sommer rollen. Wir sind richtig glücklich einen so geilen Winter miterlebt haben zu dürfen - oder kommt da nochmal was...?!

Vielen Dank für all Eure Kommentare und das von mir so geschätzte Feedback. Genießt den Frühling und den Sommer. Ich freu mich, im kommenden Winter wieder für Euch unterwegs zu sein und hier zu schreiben!

Phil unterwegs: Endlich wieder am Spielplatz Ischgl!

Wir freuen uns, dass unser Skigebietstester und Kolumnist Philipp Dobler auch 2018/19 wieder mit an Bord ist und uns mit den aktuellsten Schnee- und Kulinarikinfos aus den Skigebieten der Snowcard Tirol (und anderen) versorgen wird. Deshalb auch in dieser Saison in der Unterwegs-Rubrik auf www.bergstolz.de zu finden: „Phil unterwegs“!

20190304 image00024Jeder Mensch hat seine Lieblingsspielplätze... Aber aus unerfindlichen Gründen schaffe ich es noch nicht, einmal im Monat in die Cariboos....

Spass beiseite: Mich begeistern seit je her schon weite Gebirgslandschaften und die Regionen im Dreiländereck. Als ich vor einigen Jahren Ischgl "richtig" kennenlernte wars damit auch um mich geschehen. Besonders "ganz hinten" am Piz Valgronda fühl ich mich sauwohl! Dort finde ich auch nach Tagen immer noch unberührte Hänge und zeichne meine Spuren in den Hang. Und gestern, ENDLICH!, mit meiner großen Liebe, die meine Liebe (auch fürs powdern) teilt. Lucky me ;)

Durch die beglückende Tatsache, dass die vielen braven Mit-Skifahrenden zum großen Teil auf den breiten und vor allem vielen, guten Pisten bleiben, begnügen wir uns mit dem Rest. Und das ist unbeschreiblich viel, groß und atemberaubend schön.

20190304 image00062Zwischen allem sieht man auch die zahllosen Möglichkeiten für Skitouren zwischen Tirol und Engadin und die diversen Spuren nach unten. Und alle diese, treffen sich dann bei einem besonderen Platzerl in unseren Alpen, der Heidelberger Hütte. Von den lockeren Knödeln über die Flammkuchen bis hin zum Hüttenstar, dem Röööschti mit Geschnetzeltem, ist man hier wirklich gut aufgehoben.

20190304 image00065Und über den Skiweg, am Nachmittag, zurück ins Gebiet, nochmal rauf - oana geht oiwei no - und dann über die Paznauner Taya (bei Bedarf findet man hier "das" Ischgler Apés Ski) zurück nach Ischgl, oder Samnaun. Beide Wege führen ins Skifahrer-Glück und bald auch in den Firn!

Wir hatten einen wunderbaren Tag, die Fahrt lohnt sich immer und Julia endlich den von mir seit 1 1/2 Jahren vorgeschwärmten Rööööschti! Ich wünsch Euch weiterhin viel Freude in diesem Super-Winter - we´re not done yet! - und bis bald!

Phil unterwegs: Hintertuxer Gletscher

Auf die Lieblingsgleithölzer - fertig - los!

Wir freuen uns, dass unser Skigebietstester und Kolumnist Philipp Dobler auch 2018/19 wieder mit an Bord ist und uns mit den aktuellsten Schnee- und Kulinarikinfos aus den Skigebieten der Snowcard Tirol (und anderen) versorgen wird. Deshalb auch in dieser Saison in der Unterwegs-Rubrik auf www.bergstolz.de zu finden: „Phil unterwegs“!

20181118 a83fff78 906e 459e 9ed6 164ac343f22a„Wenn man als Autor (ENDLICH) den ersten Skitag hinter sich hat und beim Vorhang öffnen die ersten frisch gefallenen Flocken sieht, dann macht die Arbeit umso mehr Spaß! Ja, der erste Skitag ist immer was besonderes! Und Tux war für diesen Anlass der beste Spot.

20181118 db74a802 f6ef 4b55 9b15 d1884149897fHeute mal hinter dem Stau herrollend, freuen wir uns auf die ersten Schwünge. Ab Fernerhaus aufwärts sind auch tatsächlich alle Pisten geöffnet, und bis Mittag ohne Eiskontakt richtig gut befahrbar. Besonders die südliche Schlegeisabfahrt macht in der November-Sonne richtig Freude und nach etlichen Abfahrten freut man sich auf ein Supperl im Fernerhaus.

20181118 IMG 3573Das sollte man auch, denn Bedienung und Speisen (Speckknödlsuppn und Kaspressknödl) sind ernsthaft gut. Vielleicht sind 14,50 € für ein Gröstl überlegenswerterweise doch in der oberen Motivationskurve, denn auch bei guten Zutaten sinds halt nur Kartoffeln und Restln - wobei vielleicht sinds ja die Eier...egal...

Die Nachmittagssonne lädt zu Genussschwüngen und mit breit verzogenen Mundwinkeln rollen wir heimwärts. Und ja, die abendlichen Gedanken sind im Schnee und zeichnen den einen oder anderen Schwung nach. Ich wünsche Euch allen einen feinen und unfallfreien Winter auf Euren Lieblingsgleithölzer, mit großartigen Erinnerungen! Wir sehen uns im Schnee, Phil.

P.s. Carsten, ich freue mich, dass Du wieder an Board bist!"

#Philunterwegs #Bergstolz #Tux #obenistbesseralsunten #mirzwoa #turtlnmitmKolumnisten #SonneundSchnee #neieSkischuah

www.hintertuxergletscher.at

Phil unterwegs: "Ein letztes Skiheil für diesen Winter"

Ein letztes Mal heissts im TirolSnowCard-Winter 17/18 "Skiheil"! Julia und ich treffen Ralf und Günter am Parkplatz und wollen mit "Stubai statt Dubai" abschließen.

20180522 DSC04688Der Regen der letzten Stunden im Tal, hat´s oben nochmal frisch auflegen lassen und mit der Gamsgartenbahn gehts rauf. Rotadl und der Schlepper zur Jochdole (mehr sehen wir nicht in den dichten Schneewolken) bringen uns in die Höhe und die frisch präparierten Pisten warten mit, für diese Jahreszeit, frischem Pow auf.

20180522 DSC04720Nach ein paar geilen Runden gibts im Gamsgarten eine gemeinsame Brotzeit und.. .richtig, ein Bier, um die kommenden Tage bis zum ersten Schwung zu überstehen. Ich freue mich über die hinter mir liegende Saison - es war großartig! Vielen Dank und bis bald am Strand oder spätestens im Oktober wenns wieder heisst: "Skiheil"!

Diesen RSS-Feed abonnieren

News

Bergstolz fragt Kerstin “Rosie…

„Unser Team hat richtig viel zu tun“ Seit nunmehr eineinhalb Monaten...

18. Mai 2020

Bergstolz fragt Martin Stolzen…

„Freiheit beginnt nicht erst in den Bergen, sondern direkt vor...

15. Mai 2020

Bergsport & COVID-19 - Lei…

VAVÖ-Leitfaden für Bergsport in Zeiten des Coronavirus. Die Bedeutung von Eigenverantwortung...

15. Mai 2020

Bergstolz fragt Heinz Fuchs / …

„Es wird wahrscheinlich anders werden. Aber es wird werden.“ Seit Anfang...

13. Mai 2020

Bergstolz fragt nach: Klausi F…

„Ich bin direkt von den Ski auf die Wohnzimmer-Couch“ Heute in...

13. Mai 2020

Oberalp Virtual Convention: 20…

Die Oberalp Gruppe präsentiert ihre Highlights des nächsten Sommers digital...

13. Mai 2020

Events

Freeride und Safety Follow Up …

Das Freeride & Safety Camp geht in die zweite Runde Das...

16. Dezember 2019

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019

Bikepacking Barcamp 20.-22.09…

Wenig Gepäck, aber viel Abenteuer Bikepacking verbindet den Fahrspaß eines leichten...

19. September 2019