bergstolz

Unterwegs

Bergstolz fragt nach: Alex Hunt / DPS Skis

„A little bike ride can be the difference between an argument and a calm evening at home“

In unserer täglichen Interviewreihe unterhallten wir uns mit Ridern, Fotografen, Autoren, Touristikern und auch Personen aus der Ski- und Bike-Industrie, wie sie die aktuelle Corona-Krise meistern. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Deutschland und Österreich, aber wir haben auch internationale Gesprächspartner gefragt, wie es ihnen und ihren Unternehmen im Moment geht. Heute im Talk Alex Hunt, Marketing & Communications bei DPS Skis in Salt Lake City, Utah, USA. Aus diesem Grund heute auch in Englisch.

Bergstolz: Ciao Alex! How are you, your families and teams?
I am physically fine. Luckily the virus has not affected any of my close group of family and friends. Mentally, and I think many people everywhere have felt similar, it has been challenging to overcome the forced change in day-to-day activities without knowing what exactly is to come.

Bergstolz: Could you describe the situation at your hometown and area please?
Everything but essential businesses have been closed in Utah. We have been asked by the government to keep a 2m distance from others when in public and to keep any gatherings to less than 10 people. As a replacement for this social activity, there is a lot of video chatting happening with friends near and far.

Bergstolz: How do you deal with the situation, in private and in business?
Our factory has started making protective medical face shields for healthcare workers - it is an exciting time for them because they are able to put energy into a positive project. The DPS office staff is working from home, so I am at my house about 23 hours a day. Exercise is still important to remain sane, a bike ride around the neighborhood can be the difference between an argument and a calm evening.

Bergstolz: What do you currently see as the biggest challenge for DPS and the ski industry?
Not skiing. We all do this because we love being in the snowy mountains with our friends having fun skiing. That is simply not an option right now.

Bergstolz: Dare you take a look? What does the winter season 20/21 look like?
From a personal perspective, I think we will all have a great winter next year! From a business perspective, I see 20/21 to have a similar outlook as a season following a bad snow year. There is no doubt that resorts and shops will be doing their best to recover, and DPS will be supporting those efforts.

Bergstolz: Thank you very much Alex! May you, your family and team stay healthy in these challenging times! And of course I hope to ski with you again next winter!

www.dpsskis.com
  • Freigegeben in News

Die DPS Koalas bekommen Zuwachs

Athletin Madison Rose wird von DPS unter Vertrag genommen

Die Skimarke DPS unterstützt seit dieser Saison Madison Rose Ostergren und nimmt sie in die Gruppe „Koala“ auf, in der schon Dash Longe, Piers Solomon, Santi Guzman und Zack Giffin sind.

Im Alter von sechs Jahren begann Madison Rose mit dem alpinen Skirennfahren, zog 2013 dann von Nord-Michigan nach Salt Lake City, um sich aufs professionelle Skifahren konzentrieren zu können. Mittlerweile hat sie ihren Bachelorabschluss in Kommunikation und Marketing gemacht, und statt Skirennen fokussiert sie sich jetzt auf Big Mountain Skiing und gilt dort als Nachwuchstalent. Im Sommer nimmt sie an zahlreichen Skyrunning Wettbewerben teil, liebt die Natur und die Berge und möchte diese Leidenschaft mit anderen teilen. „Ich bin begeistert, meine Leidenschaft und mein Engagement fürs Skifahren zu kanalisieren und damit mein Wissen auszuweiten, meine Grenzen in den Bergen zu testen und mit den Koalas von DPS zu wachsen. Mit DPS zusammenzuarbeiten wird mir die Möglichkeit geben, das Wachstum von DPS als Marke im Herzen der Ski-Community positiv zu beeinflussen.“, so die 22- Jährige.

Auch DPS freut sich sehr auf die Zusammenarbeit: „Wir freuen uns riesig, Madison als neuen Koala in unserer DPS Familie begrüßen zu dürfen. Ihre Leidenschaft für die Berge und scheinbar grenzenloses Potential im Schnee passen super zu unserer Marke. Ihre positive Energie und ihre leidenschaftliche Entschlossenheit werden sie zu einer außergewöhnlichen Athletin in der Wintersportwelt der kommenden Jahre machen“, sagt Alex Adema, DPS Präsident und CEO.

Weitere Informationen unter: Madison Rose Instagram

  • Freigegeben in News

Bergstolz unterwegs: Mit DPS in Lech am Arlberg

14. – 16. Dezember 2018

Wenn DPS ruft, stehen wir natürlich sofort „Gewehr bei Fuß“. Wenn es dann kurz vor Weihnachten noch dazu ins tiefverschneite Lech am Arlberg geht UND DPS schon die Ski der Saison 2019/20 mit dabei hat, gibt es kein Halten mehr!

20181217 Lech1Zum Glück sah das Harry – unser Guide am Freitag und Samstag – genauso. Wer um 9.00 Uhr nicht abmarschbereit ist, fährt in der zweiten Gruppe. Klare Ansage, der wir am ersten Blue-Bird-Powdertag natürlich sehr, sehr gern und überpünktlich nachkamen. Ausgerüstet mit dem neuen Wailer 112 ging es erst mal zum warmfahren von Balmengrat nach Zug – den wohl kältesten Ort ganz Vorarlbergs – um genau pünktlich zur Liftöffnung am Steinmäder zu sein. Ein Glück, dass Harry dank Funk immer auf dem neuesten Stand war und uns punktgenau in die besten Runs führte. Denn es ist diese Saison nicht anders als die Jahre davor: Am Arlberg musst schauen, dass Du früh dran bist. „Wennscht lieber länger beim Frühstück sitzt, isch alles zerfahren!“ Dank frühem Start und gutem Guide hatten an dem Tag Gott sei Dank die anderen das Problem und wir das Glück einige First Lines zu ziehen. Der Meter Schnee, der die Woche in Lech vom Himmel kam, reicht für entspanntes Tiefschneefahren – Highspeed Turns und Sprünge sollte man aber noch sein lassen!

20181217 LechDa wir – und für unseren Geschmack viel zu viele andere Schneesüchtige – am Freitag ganze Arbeit geleistet hatten und den „Nahbereich“ völlig zerlegt hatten, packten wir am Samstag die Felle mit in unsere Rucksäcke. Meine Wahl für diesen Tag: Powderworks Wailer 100 mit Fritschi Tecton – genial auf der Piste, super im Powder und vom Gewicht perfekt für die geplanten vier Aufstieg à 30 Minuten. Bei der Rotschrofen Bahn fellten wir das erste Mal auf, um über traumhafte Hänge Richtung Warth zu fahren. An der Südseite des Auenfelder Horns hatte die Sonne schon ganze Arbeit verrichtet. Also zurück zum Sonnen-Jet, auf arschkalten Pisten zum Jägeralpe-Express, aufgefellt und hoch zum Sattel zwischen Warther Horn und Karhorn. Und mussten wir vorher noch fleißig „Teppich-Fahren“, kam endlich die Freigabe von Harry: „Hier könnt´s fahren wie ihr wollt!“. Was wir auf den nächsten 800hm auch gemacht haben. Anfangs weite Hänge, dann super spielerisches Almgelände und zum Schluss a bisserl Wald – perfekt!

20181217 Lech2Fazit: Der Wailer 112 passt perfekt zum Outfit. Der Powderworks 100 wird sicher in der Kategorie „Everyday Freeride“ beim Freeride Skitest 19/20 vorne mitspielen. Die Tecton ist einfach geil. Lech auch – wenn man sich auskennt und früh dran ist. Und die Sushi Preise – wenn man so was auf 1800 Metern überhaupt haben muss - im Restaurant Schlegelkopf habe ich Gott sei Dank am Flexenpass schon wieder vergessen.

THX DPS, THX Lech, THX Edgar!

www.lech-zuers.at
DPS

20181217 Lech3

Diesen RSS-Feed abonnieren

News

Bergstolz fragt Werner Zanotti…

„Im Mittelpunkt stehen der Gast und seine Sicherheit“ Jeden Tag ein...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Sabine Höll / …

„Wir stellen uns jeder Herausforderung“ Die aktuelle Corona-Situation stellt auch an...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Mike Frei / Gr…

„Ich bin überzeugt, dass es trotz allem ein guter Sommer...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Kerstin “Rosie…

„Unser Team hat richtig viel zu tun“ Seit nunmehr eineinhalb Monaten...

18. Mai 2020

Bergstolz fragt Martin Stolzen…

„Freiheit beginnt nicht erst in den Bergen, sondern direkt vor...

15. Mai 2020

Bergsport & COVID-19 - Lei…

VAVÖ-Leitfaden für Bergsport in Zeiten des Coronavirus. Die Bedeutung von Eigenverantwortung...

15. Mai 2020

Events

Exploristas Sommer-Update

Workshops, Kurse, Camps - von Frauen für Frauen Du gehst gerne...

17. Juni 2020

Freeride und Safety Follow Up …

Das Freeride & Safety Camp geht in die zweite Runde Das...

16. Dezember 2019

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019