bergstolz

MAPtoBIKE übernimmt

  • Freigegeben in Stuff

Denn MAPtoSNOW macht Sommerurlaub

Ab Juni gibt findet das Geo-Social Gaming auf den Biketrails statt

Eine der beliebtesten Wintersport-Apps, MAPtoSNOW, geht nach einer erfolgreichen Wintersaison in die verdiente Sommerpause. Für Bike-Fans gibt es dennoch keinen Grund zu Trauern: Der App-Spezialist MapCase aus Mainz bringt im Juni die neue App MAPtoBIKE mit einem innovativen Feature auf den Markt.

Nachdem Skifahrer und Snowboarder in der letzten Saison mit MAPtoSNOW 4.762.291 km auf den Pisten von 222 Skigebieten zurückgelegt, 1.300.631.843 Höhenmeter überwunden, an 109 Wettbewerben teilgenommen und 6.667 Coupons eingelöst haben, sollen jetzt auch im Sommer Bikeerlebnisse durch Gamification intensiviert, sowie die Interaktion zwischen Usern und Partnern gefördert werden. Die Geschäftsführer Bastian und Dominik Kneissl ziehen eine positive Bilanz und planen schon den nächsten Coup: „Wir sind mit unseren Usern rund 119 mal um den Äquator gefahren und haben 146.997 mal den Mount Everest erklommen, doch wir wollen noch weiter gehen und noch höher hinaus. Angetrieben von knapp 164.000 Downloads und den Partnern von MAPtoSNOW, wollen wir jetzt die Fahrräder satteln und bringen MAPtoBIKE auf den Markt." Ob Rennradfahrer, Cruiser oder Mountainbiker – diese App bietet für jeden Radfahrtypen die richtige Herausforderung.

Das Fahrrad ist auf Hochglanz poliert, der Radhelm sitzt und die Trails warten: jetzt fehlt nur noch ein Gadget, das die Trails zur Gamingzone macht. Einfach MAPtoBIKE kostenlos herunterladen und mehr haben als nur einen Tracker. Smartphone in die Fahrradtasche und ab auf den Radweg. Während andere Biker noch nach den besten Trails suchen und ständig ihr Handy aufladen müssen, sammeln die User von MAPtoBIKE Pins, Coupons und Gewinne. Durch MAPtoBIKE wird eine Verbindung zwischen dem Bike-Erlebnis in der Natur und dem virtuellen Spiel geschaffen, ohne ständig online sein zu müssen. Mit Tracking und GPS werden die Leistungen beim Biken dokumentiert und gespeichert. So werden die zurückgelegte Strecke, Geschwindigkeit, überwundene Höhenmeter, aber auch Pausenzeiten registriert.

Durch den Ansatz der Gamification werden die User zu mehr Bewegung motiviert und für ihren sportlichen Einsatz belohnt. Mit den erradelten Leistungen kann der User Pins gewinnen oder auch an Wettbewerben teilnehmen und sich dafür belohnen lassen. Außerdem werden Schnitzeljagden angeboten, bei denen bestimmte Orte auf und neben den Radwegen erreicht werden müssen. Die User fahren mit MAPtoBIKE an die schönsten Orte dieser Welt.

Weitere Informationen gibt es unter www.mapcase.de

Letzte Änderung amDienstag, 06 Mai 2014 19:12

News

Hyphen stattet Tecnica-Group a…

Blizzard & Tecnica Germany ab sofort in hyphen-sports Hyphen-Sports, das Münchner...

3. Dezember 2019

Skitourencamp mit Gela Allmann

Vom 10.-12. Januar 2020 geht’s auf die Berge im Kühtai Die deutsche Skitourenläuferin...

3. Dezember 2019

Courmayeur am Mont Blanc ist j…

Die Marketingkooperation „Best of Alps“ hat Zuwachs erhalten Seit mehr als...

26. November 2019

Nachhaltige Mehrwegprodukte to…

Lunch jugs, Meal Sets, Vacuum Bottles für den Urbanen Lifestyle Ob...

13. November 2019

Events

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019

Bikepacking Barcamp 20.-22.09…

Wenig Gepäck, aber viel Abenteuer Bikepacking verbindet den Fahrspaß eines leichten...

19. September 2019

32. SportScheck GletscherTesti…

7. bis 10. November 2019, Stubaier Gletscher SportScheck GletscherTestival – seit...

11. September 2019