bergstolz

Erste Skispuren auf der Baffin-Insel

  • Freigegeben in People

Erfolgreiche Kletter- und Ski-Expedition von Michelle Blaydon und Ross Hewitt

Die beiden Berghaus Athleten Michelle Blaydon und Ross Hewitt sind erfolgreich und mit faszinierenden Eindrücken von ihrer Kletter- und Ski-Expedition auf der Baffin-Insel, in Nordkanada, zurückgekommen. Ziel der gemeinsamen Expedition mit dem britischen Skibergsteiger Tom Grant und dem Kanadier Marcus Waring war es, erste Skispuren zwischen die steilen, einige hundert Meter in die Höhe ragenden Wände der Gletscherlandschaft zu ziehen. Mindestens zehn neue Tracks hatten sie sich für die angesetzten vier Wochen vorgenommen.

26 haben sie am Ende tatsächlich geschafft. 12 Tracks davon scheinen die ersten, in bisher unberührtem Gebiet zu sein. Im Sam Ford Fjord legten sie zudem noch über 100 km Skiabfahrt zurück. Insgesamt verbrachten sie 30 Tage auf dem Eis und bewältigten mehr als 230 km.
Start der Expedition war in Clyde River, an der Nordostküste der stark zerklüfteten Baffin-Insel, bekannt für ihren unverkennbaren Umriss durch ihre zahlreichen Buchten, Meeresarme, Fjorde und Halbinseln. Von dort aus ging es durch eisige Kälte von bis zu -35 Grad in die umliegende Fjordwelt. Ihr auf ein Minimum reduziertes Gepäck von je ca. 100 kg transportierten die Vier auf einem Schlitten, teilweise mit Hilfe von Kites. Nachdem sie sich an die herausfordernde Kälte und die Gefahr, von Polarbären attackiert zu werden gewöhnt hatten, nutzten sie jede Gelegenheit zu Klettern und Ski zu fahren. Da es so weit nördlich nie dunkel wird dauerte die Expedition nur zwei Wochen.

140613 Michelle Blaydon skiing on Baffin Island photo - BerghausRoss Hewitt: „Es war eine überwältigende Expedition. Michelle, Marcus und ich haben erstmals fünf Tracks auf der Südseite der Scott-Insel gezogen. Im Gibbs Fjord gelangen uns weitere fünf, eine davon 1.300 Meter und extrem kurvig, zwischen riesigen Wänden – die beste, die ich je erlebt habe und das bei idealen Wetter- und Schneebedingungen."

Michelle und Ross testeten auf der Expedition die aktuelle Berghaus Ausrüstung sowie Prototypen der zukünftigen Kollektion. Beide Athleten arbeiten sehr eng mit dem firmeneigenen MtnHaus® Design und Development Team zusammen.
Nach insgesamt drei Wochen Reise, Expedition und Produkttests und 120 zurückgelegten Kilometern erreichten sie den Sam Ford Fjord bei herrlichem Wetter. Dort genossen sie noch circa 100 Kilometer Skiabfahrt.
Michelle Blaydon: „Das war meine bisher anspruchsvollste Expedition. Mir ist erst jetzt bewusst welch ein einzigartiges, inspirierendes Abenteuer ich auf der Baffin-Insel erleben durfte."

Letzte Änderung amDonnerstag, 12 Juni 2014 17:11

News

Hyphen stattet Tecnica-Group a…

Blizzard & Tecnica Germany ab sofort in hyphen-sports Hyphen-Sports, das Münchner...

3. Dezember 2019

Skitourencamp mit Gela Allmann

Vom 10.-12. Januar 2020 geht’s auf die Berge im Kühtai Die deutsche Skitourenläuferin...

3. Dezember 2019

Courmayeur am Mont Blanc ist j…

Die Marketingkooperation „Best of Alps“ hat Zuwachs erhalten Seit mehr als...

26. November 2019

Nachhaltige Mehrwegprodukte to…

Lunch jugs, Meal Sets, Vacuum Bottles für den Urbanen Lifestyle Ob...

13. November 2019

Events

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019

Bikepacking Barcamp 20.-22.09…

Wenig Gepäck, aber viel Abenteuer Bikepacking verbindet den Fahrspaß eines leichten...

19. September 2019

32. SportScheck GletscherTesti…

7. bis 10. November 2019, Stubaier Gletscher SportScheck GletscherTestival – seit...

11. September 2019