bergstolz

Freeride News // Blog

Zuwachs bei Endura

Kriss Kyle fährt Endura


Riesen-Neuigkeiten für Endura! Die Schotten arbeiten zukünftig mit Kriss Kyle, dem wohl angesagtesten BMX Talent aus Schottland, zusammen.

Derzeit ist er einer der interessantesten Fahrer weltweit. Kriss wird auf dem Rad Helme und Protektoren von Endura tragen, sei es BMX oder MTB. Mit seinem neuen Video beginnt der junge Schotte eine neue Reihe an MTB-Projekten, bei denen BMX auf MTB trifft. Dabei trägt er außerdem speziell für ihn hergestellte Endura-Bikewear in einem radikalen Design, welches den Kyle-Tartan mit der Musterung der schottischen Wildkatze verbindet.

www.endurasport.com

  • Freigegeben in People

Cube Action Team 2019

Cube mit Neuzugang!

In wenigen Tagen beginnt die Enduro World Series Saison 2019 in Rotorua mit einigen Änderungen für das CUBE Actionteam. Neben Neuzugang Sofia Wiedenroth, freuen sich auch die letztjährigen CAT Fahrer Greg Callaghan, Zakarias Johansen und Gusti Wildhaber auf den Saisonstart in Neuseeland. „Wir haben das Tech Support Team komplett neu aufgestellt und mit Ciaran und Daniel zwei hervorragende neue Mechaniker an Board, die sich perfekt um das technische Backup der Fahrer kümmern. Mit Sofia Wiedenroth schicken wir zum ersten Mal eine Frau in die Enduro World Series. Sofia hat sich bereits jetzt schon hervorragend ins Team integriert und wird sicher auf Grund Ihrer Cross Country Race Historie mittelfristig ganz vorne mitfahren.“, so Teammanager Claus Wachsmann.

„Mit dem neuen CUBE Stereo 150 Team Bike ist das CUBE Actionteam bestens für die Saison gerüstet, denn egal ob enge kurvige Waldtrails in Rotorua, oder hochalpine Highspeed Abfahrten in Whistler - das Bike bietet in jeder Situation die beste Performance und ist das beste Arbeitsgerät das dem Team jemals zur Verfügung stand! Ebenso haben wir mit NEWMEN Wheels einen neuen, sehr professionell aufgestellten Laufrad Partner für das Team gewinnen können.“, so Teammanager Claus Wachsmann. Beim Start in die EWS Saison 2019 wird das CUBE Actionteam sehen, ob die harte Arbeit in der Vorbereitung schon erste Früchte liefern wird.

Für weitere Informationen zu den Athleten, schaut bei Cube vorbei!

www.cube.eu/pilots

  • Freigegeben in People

Rise and Fall 2018

2018 verlangte der Rise & Fall wieder alles von seinen Teilnhemern


Bei der 7. Auflage des Extremsportevents RISE&FALL wurden nicht nur jeweils 430 Höhenmeter mit Tourenski, Paragleiter, Mountainbike und Ski bezwungen. Die 85 Viererteams mit insgesamt 340 Sportlern aus ganz Europa kämpften erbarmungslos um den Sieg und lieferten dabei den Zusehern am Festivalgelände einen sportlichen Wettkampf der Extraklasse – hautnah oder live auf der Videowall.20181712anlauf michaelwerlberger

Um Punkt 13.00 Uhr, bei stahlblauem Himmel und klirrender Kälte, exakt mit dem Kanonenschuss der Schützenkompanie Mayrhofen, sprinteten die Skibergsteiger auf der Talabfahrt Ahorn die 1,3 Kilometer lange Strecke hinauf bis zum Gasthof Wiesenhof. Dort übergaben sie an ihre Teamkollegen - die Paragleiter, welche einen vorgegebenen Korridor in Richtung Zielgelände flogen und nach einem kräfteraubenden 400-Meter-Sprint an die Mountainbiker übergaben.20181712sieger michaelwerlberger Für diese ging es erneut die 430 Höhenmeter über eine 3,7 Kilometer lange Strecke hinauf bis zum Gasthof Wiesenhof, wo sie die letzten im Team, die Skifahrer, über einen Hindernisparcours die Piste hinunter ins Ziel schicken konnten. Die große Videowall ermöglichte den Zuschauern und Fans jede Übergabe, jedes schmerzverzerrte und ebenso erleichterte Gesicht der Sportler vom Zielbereich aus hautnah miterleben.

RISE&FALL Sieger 2018

Der begehrte Sieg ging schließlich an das Team RED BULL mit Toni Palzer (Skibergsteigen), Aaron Durogati (Paragleiten), Daniel Geismayr (Mountainbike) und Fabian Lentsch (Skifahren) mit einer Gesamtzeit von 39:07,2. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Teams TEAMWORK (39:27,4) und MOUNTAINSHOP HÖRHAGER 1 (39:43,7).

20181712damensieger michaelwerlbergerDas Team „GDM Ebenbichler“ bestehend aus Veronika Mayerhofer (Skibergsteigen), Elisabeth Seibt (Paragleiten), Nadine Rieder (Mountainbike) und Johanna Holzmann (Skifahren) belegte als bestes Damenteam Platz 33 in der Gesamtwertung, gefolgt von den Damenteams „Team Kinderhotel Oberjoch“ und „Mountainshop Hörhager 5“.

 

 

Internet:

www.riseandfall.at

www.mayrhofen.at

www.mayrhofner-bergbahnen.com www.mayrhofner-bergbahnen.com

  • Freigegeben in News
Diesen RSS-Feed abonnieren

News

Bergstolz fragt Werner Zanotti…

„Im Mittelpunkt stehen der Gast und seine Sicherheit“ Jeden Tag ein...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Sabine Höll / …

„Wir stellen uns jeder Herausforderung“ Die aktuelle Corona-Situation stellt auch an...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Mike Frei / Gr…

„Ich bin überzeugt, dass es trotz allem ein guter Sommer...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Kerstin “Rosie…

„Unser Team hat richtig viel zu tun“ Seit nunmehr eineinhalb Monaten...

18. Mai 2020

Bergstolz fragt Martin Stolzen…

„Freiheit beginnt nicht erst in den Bergen, sondern direkt vor...

15. Mai 2020

Bergsport & COVID-19 - Lei…

VAVÖ-Leitfaden für Bergsport in Zeiten des Coronavirus. Die Bedeutung von Eigenverantwortung...

15. Mai 2020

Events

Exploristas Sommer-Update

Workshops, Kurse, Camps - von Frauen für Frauen Du gehst gerne...

17. Juni 2020

Freeride und Safety Follow Up …

Das Freeride & Safety Camp geht in die zweite Runde Das...

16. Dezember 2019

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019