bergstolz

Events - Freeride // Freeski // Mountainbike

Bergstolz Unterwegs: Bikeregion Dolomiti Paganella

Die Eierlegende Wollmilchsau

Über die Namen: Molveno, Fai und Paganella ist man diese Saison als Bike-Enthusiast schon öfter gestolpert! Viele Freunde und Bekannte schwärmten von dem anscheinend endlosen Trailnetz, der guten Infrastruktur und einem Gebiet, welches für Anfänger wie auch für eingefleischte Profis gleichermaßen Spaß bringt. Lange hat es gedauert, doch auch wir haben ein freies Wochenende gefunden und machten uns auf den Weg in die Brenta-Dolomiten.

19082019 HustleBeim ersten Blick auf die Trail-Map stechen Beschreibungen wie Peter Pan, Blade Runner, Easy Rider und Apocalypse Now direkt in die Augen. Normalerweise denken wir bei solchen Namen eher an einen gemütlichen Abend auf dem Kanapee. Doch statt die Qual der Wahl zu haben, welchen Film wir als Erstes ansehen sollen, stehen mein Bike-Buddys Julia, Jan, Zens und ich vor der Frage, welchen Trail wir als Erstes fahren sollen. Mehr als 20 Abfahrten der verschiedensten Schwierigkeitsgrade liegen vor uns auf dem Präsentierteller. Die Mischung macht´s, neben vielen technischen Trails gibt es auch reichlich Flow-Trails für Jedermann!

Wir entscheiden uns zu Beginn für die entspannte Variante: Hustle&Flow und Willy Wonka

19082019 WillyWonkaWilly Wonka? Das ist doch der eigenartige Typ, der im Film „Charlie und die Schokoladenfabrik“ die Fabrik mit den Geheimrezepten besitzt. Der Weg zu den ersten Abfahrten führt uns aber nicht durch ein Labyrinth von Schokobrunnnen sondern, über die Gondel Andalo, die vom Ortskern aus startet. Oben angekommen, wartet auf uns ein fußwegbreiter und perfekt präparierter Trail mit unzähligen Wellen, Tables und Anliegern. Steile und ausgesetzte Passagen sowie Wartezeiten beim Traileinstieg sucht man hier vergebens. Und das Schöne ist: Jeder hat hier Spaß! – Sprünge können überrollt werden und die Holzelemente sind für eine breite Geschwindigkeitspalette ausgelegt. Nach der ersten Runde müssen erstmal begeisterte „Fist-Bumps“ verteilt werden.19082019 806

Wer es etwas ruppiger, technischer und natürlicher will, lässt sich mit dem Sessellift auf dem Cima Paganella shutteln, genießt am Gipfel die Aussicht auf den Gardasee und steigt direkt in einen unserer Lieblingstrails, die „806/Giada Line“ ein. Der Weg ist teilweise recht steil, schmal und felsig, für geübte Pedalhelden aber kein Problem. Etwa auf halber Strecke hat man die Möglichkeit, weiter den 806er Richtung Fai zu nehmen oder man biegt in den „787/Ribs Trail“ ein, der einen wieder in Andalo ausspuckt. Auf beiden Abschnitten kommen Liebhaber von abwechslungsreichen Abfahrten voll auf ihre Kosten.

19082019 ApperoFür alle, die lieber mit den „Big Bikes“ unterwegs sind, lohnt sich ein Abstecher in die „Fai Zone“. Von Santel führt ein schneller Viererlift nach Meriz, von hier aus gibt es vier Haupttrails: „Easy Rider“, „Arancia Meccanica“ und „Apocalypse Now“ sowie den „Peter Pan“-Flow Trail. Hier werden vor allem Downhill Liebhaber ihre Freude haben. Neben den unzähligen Varianten bietet die Region auch ein einwandfreies Netz an Servicestationen an. Beinahe an jeder Tal- und Bergstation gibt es Pumpen , Werkzeuge und E-Bike Ladestationen.

Rückwirkend betrachtet, wurden all unsere Erwartungen bestätigt. Die Region rund um den Molvenosee lässt die verschiedensten Bikerherzen höher schlagen. Egal ob Flowliebhaber, Downhillcrack oder Singeltrailfanatiker. Hier ist für jeden etwas geboten. Und Abschließend trifft sich die Community, ganz „Italy-like“, beim entspannten Aperitivo!



Lage

Die Region Dolomiti Paganella Bike befindet sich im italienischen Trentino 60 km südwestlich von Bozen. Die Hauptorte Andalo (1.040 m) und Molveno (864 m) sind hauptsächlich durch den Wintertourismus bekannt und liegen an der Ostseite der Brenta-Gruppe.

Anreise

Die Paganella-Hochebene ist mit dem Auto, Zug und Linienbus erreichbar. Je nach Schneelage startet die Sommersaison im März und endet im Oktober. Dank der milden Temperaturen, begünstigt durch die höhere Lage, ist das Biken auch im Hochsommer angenehm.

Ticketpreise

1 Tag 32€

3 Tage 71€

Unterkunft

Spezielle Dolomiti Paganella Bike-Hotels haben sich auf die Bedürfnisse von Mountainbikern eingestellt. Neben Hotels in Molveno gibt es auch eine Vielzahl von, Gästehäusern, B&Bs und Campingplätzen in unterschiedlichen Preisklassen.

Mehr Infos unter www.dolomitipaganellabike.com

www.scott-sports.com

Trail und Sound Madness beim Bike-und Musikfestival Trail Days am Molvenosee

Biken, Musik und vieles mehr

Es ist zwar schon ein bisschen her, wir sind aber immer noch stoked von der riesigen Trail Vielfalt, den fetten Parties und der gechillten Stimmung auf dem Trail Days Festival.

12062019DSC 0328Gleiches Konzept, neue Location: Auch in ihrer fünften Auflage zeigten die Trail Days, dass Biken, Campen und Feiern ausgezeichnet harmonieren. Vom 30. Mai bis 2. Juni fanden die Trail Days erstmals im italienischen Molveno statt. Fette Trails, coole Live-Acts, Sonne satt und jede Menge Action erwarteten mehr als 2000 Besucher in traumhafter Kulisse des Brenta Gebirges.

Flowige Easy-Lines bis anspruchsvolle Trails – im Bike Paradies Dolomiti Paganella Bike kam wirklich Jeder auf seine Kosten. Auf dem eigenen Bike oder einem Testbike von Specialized, mit Guide, allein oder mit Freunden wurden die Trails erkundet und gerockt. Die Specialized Ambassadors und Pro Rider, darunter Hannah Barnes, Daniel Schäfer, Leo Kast, waren nonstop am Start und mit den Besuchern unterwegs.12062019DSC 2317

Die Kids tobten sich auf dem Pumptrack mit Martin Söderström aus und am Nachmittag rundeten Workshops und Yoga Sessions den „Arbeitstag“ in chilliger Festival Atmosphäre ab.

Die Main Acts Mono & Nikitaman, Dero & Klumzy Tung, Friska Viljor, Mr. Nice Guy und Drummer übernahmen am Abend und machten Stimmung und heizten den Zuschauern in Molveno kräftig ein.

www.trail-days.com

www.specialized.com

  • Freigegeben in Events
Diesen RSS-Feed abonnieren

News

Bergstolz fragt Werner Zanotti…

„Im Mittelpunkt stehen der Gast und seine Sicherheit“ Jeden Tag ein...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Sabine Höll / …

„Wir stellen uns jeder Herausforderung“ Die aktuelle Corona-Situation stellt auch an...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Mike Frei / Gr…

„Ich bin überzeugt, dass es trotz allem ein guter Sommer...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Kerstin “Rosie…

„Unser Team hat richtig viel zu tun“ Seit nunmehr eineinhalb Monaten...

18. Mai 2020

Bergstolz fragt Martin Stolzen…

„Freiheit beginnt nicht erst in den Bergen, sondern direkt vor...

15. Mai 2020

Bergsport & COVID-19 - Lei…

VAVÖ-Leitfaden für Bergsport in Zeiten des Coronavirus. Die Bedeutung von Eigenverantwortung...

15. Mai 2020

Events

Exploristas Sommer-Update

Workshops, Kurse, Camps - von Frauen für Frauen Du gehst gerne...

17. Juni 2020

Freeride und Safety Follow Up …

Das Freeride & Safety Camp geht in die zweite Runde Das...

16. Dezember 2019

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019