bergstolz

Freeride News // Blog

risk´n´fun BIKE 2021

Freie Plätze im Juli, August & September

risk´n´fun liebt und lebt souliges Biken, das in gutem Einklang mit den Interessen aller Naturnutzer und der Umwelt steht. Dafür findet risk´n´fun Locations mit freigegebenen Trails. Eigenverantwortliches Handeln und Entscheiden spielen bei risk´n´fun, dem Ausbildungs-programm der Alpenvereinsjugend zur Risikooptimierung, genauso eine große Rolle wie viel Zeit im Gelände zu verbringen. Riding with friends!

20210714 RNF BIKE Let it Flow Bikepark Brandnertal by Heli DüringerDie risk´n´fun Saison läuft: Nach drei Drop In Terminen und bike’n’climb auf der Ferienwiese im Bergsteigerdorf Weißbach bei Lofer hat das risk´n´fun Team reagiert und die Termine aufgestockt. Für Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren, die sogenannten Young Guns, wurde ein eigenes Bike Camp auf die Beine gestellt. Immer mit dabei: wahrnehmen-beurteilen-entscheiden. Was kann ich mir zutrauen? Wie nehme ich die Kurve am besten? Wo fahre ich heute? Wie schaut’s mit meinen Buddies aus? Vier Tage mit Gleichgesinnten und Gleichaltrigen in Natur und Leben eintauchen. Kurzentschlossene können noch für den 15.-18. Juli 2021 einchecken und die ganzen Sommerferien davon zehren!

20210714 RNF BIKE Gemeinsam Neues lernen Bikepark Brandnertal by Heli DüringerMobil und spontan gestaltet sich DROP IN am 07. August 2021 im Großraum Saalfelden. Auffrischen von Fahrtechnik und Hineinschnuppern ins risk´n´fun Angebot, dafür ist der Ein-Tages-Termin für alle ab 16 gedacht.

Auch wenn risk´n´fun das Ausbildungsprogramm der Alpenvereinsjugend ist, denkt das Kernteam an alle: Und so ist die Session Anfang September für alle Mountainbiker und Mountainbikerinnen von 16-99 Jahren offen. Erstmals geht es über die österreichische Landesgrenze nach Südtirol. Vom 02.-05. September 2021 bietet das Hochpustertal alles, was das Biker-Herz begehrt: Verschiedene Schwierigkeitsgrade der Trails, die imposanten Dolomiten und die Unterkunft direkt neben dem Radweg im Grünen.

Termine im Überblick

YOUNG GUNS (15-18 Jahre)
Donnerstag, 15.07.2021, bis Sonntag, 18.07.2021, Hochkönig

DROP IN mobil und spontan (16-99 Jahre)
Samstag, 07.08.2021, Salzburg – Großraum Saalfelden

BIKE SESSION (16-99 Jahre)
Donnerstag, 02.09.2021, bis Sonntag, 05.09.2021, Niederdorf (Südtirol)

www.risk-fun.com
  • Freigegeben in News

Eulenhof Trail by deuter

Deuter unterstützt Trailpark Heumödern Trails

Deuter intensiviert ab sofort die Zusammenarbeit mit der RideTime GmbH und unterstützt den Bau und die Instandhaltung des legendären Eulenhof Trails im Mountainbike-Trailpark Heumödern Trails.

Der familienfreundliche Trailpark in Treuchtlingen im Naturpark Altmühltal bietet sechs ausgeschilderte Trail-Strecken, vom leichten Einsteiger Julian Trail mit 1.100 Metern Länge bis hin zum schweren Rodelbahn Trail mit 600 Metern Länge. Der Eulenhof Trail by deuter ist mit 2.500 Metern Länge und 130 Höhenmetern die längste und abwechslungsreichste Strecke des Trailparks mit zwei unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Er ist der Klassiker und meist befahrene Trail im Bike-Park. Seit 2021 unterstützt deuter nun Bau und Instandhaltung des legendären Trails.

Andy Rieger, Gründer und Leiter der zum Trailpark zugehörigen Fahrtechnik-Schule Happy Trails und als Athlet langjähriges Mitglied der deuter Bike Family, freut sich über die Zusammenarbeit: „Mit deuter verbindet mich eine langjährige Zusammenarbeit, die auf Freundschaft und Vertrauen basiert. Deshalb freue ich mich ganz besonders, dass deuter unsere Vision und das neue Konzept mit familienfreundlichen Trails so hochwertig unterstützt.“

Die Firma deuter, die gerade mit dem Bike-Rucksack Attack 8 JR den ersten TÜV/GS zertifizierten Protektor-Rucksack für Kinder und Jugendliche auf den Markt gebracht hat, ist vor allem vom familienfreundlichen Trailpark-Konzept der Heumödern Trails überzeugt - ein Bike-Spielplatz für Jung und Alt: Der speziell für Kinder angelegte Julian Trail, Bike-Kurse für Kinder mit Laufrad ab 3 Jahren, ein Familien-Parkplatz direkt an der Talstation Heumöderntal und ein Spielplatz mit Niederseil-Parcours und Robinienstämmen zum Balancieren. Bike-Verleih, Brotzeitstube und eine urige Übernachtungsmöglichkeit runden das Angebot ab.

heumoederntrails.de
www.deuter.com
  • Freigegeben in Spots

Special Edition: Epic Bikepark Leogang X Scott

Gambler 900 Tuned #20epicyears Edition Downhill-Bike zu gewinnen!

Der Epic Bikepark Leogang feiert dieses Jahr als ältester Bikepark Österreichs seinen 20. Geburtstag. Scott, seit mehr als acht Jahren Bikepartner des Epic Bikepark, hat sich deshalb ein besonderes Geburtstagsgeschenk überlegt: Das Scott Gambler 900 Tuned Downhillbike als #20epicyears Edition mit einer Top-Ausstattung, das es ab sofort zu gewinnen gibt!

20210707 SCOTT Gambler Tuned 2022 Bike Image by Daniel Geiger DGG557257Der Epic Bikepark Leogang verlost zusammen mit seinem langjährigen Partner Scott dieses Custom Paint Scott Gambler 900 Tuned in spezieller Leogang Edition. Lackiert in den Farben des Bikeparks und versehen mit dem Hashtag #20epicyears auf der Kettenstrebe sowie „The Epic Bikepark Leogang“ auf dem Steuerrohr. Zur Feier der jahrelangen erfolgreichen Zusammenarbeit und passend zum 20-jährigen Bikepark-Jubiläum hat nun jede/r, der den Epic Bikepark Leogang vom 07. Juli bis 31. August 2021 besucht, die Chance das einzigartige Bike zu gewinnen. Die feierliche Übergabe an den glücklichen Gewinner wird beim Bike Festival in Leogang vom 10. - 12. September stattfinden. Bis dahin kann das Bike an der Asitz Talstation in einem Schaufenster von Sport Mitterer bestaunt werden.

20210707 SCOTT Gambler Tuned 2022 Bike Image by Daniel Geiger DGG557248DGPS 2Auf fünf verschiedenen Strecken im Epic Bikepark Leogang sind fünf unterschiedliche Schatztafeln mit QR Codes und Lösungsbuchstaben versteckt, die es zu sammeln gilt. Hat man alle Lösungsbuchstaben zusammen, muss man daraus das Lösungswort bilden und dieses gemeinsam mit der jeweiligen Bikeparkticket-, Gravity Card- oder Saisonkarten-Nummer auf der Gewinnspiel-Landingpage eingeben, abschicken und fertig. Rätseltipp: Das Lösungswort ändert sich alle zwei Wochen. Wer also öfter im Epic Bikepark Leogang vorbeischaut, mehr Lösungsworte sammelt und online einreicht, hat eine höhere Chance auf den Gewinn!

www.bikepark.saalfelden-leogang.com/20epicyears
www.scott-sports.com
  • Freigegeben in Bike

Audi Nines MTB 2021

Erstmals auch Frauen am Start!

Die Audi Nines MTB presented by Falken kehren in den Steinbruch in Ellweiler bei Birkenfeld zurück – und erstmals gehen auch Mountainbikerinnen auf die Strecke! Vom 24. bis 28. August 2021 findet der Freeride- und Slopestyle-Event wieder im Steinbruch inmitten der rheinland-pfälzischen Bike-Region Hunsrück-Nahe statt – leider wie im Vorjahr ohne Publikum vor Ort.

20210706 Johansson Lemoine Couderc Skiöld Genon A928759 Klaus Polzer WebDas vierte Jahr in Folge ist der MTB-Event in Birkenfeld zu Gast. Der Steinbruch der Firma AWS Martin Gihl GmbH wird zu einem giganischen Bikepark umfunktioniert, auf dass die weltbesten SlopstylerInnen und Freestyle-BikerInnen ein wahres Action-Feuerwerk auf ihren Rädern abfackeln.

Erstmals sind auch Frauen mit dabei. Nachdem sich das Frauen-Mountainbiken in den letzten Jahren explosionsartig entwickelt hat, bieten die Audi Nines MTB nun den weiblichen Ridern eine globale Bühne. Und das ohne Kampf um Punkte und Podien sondern in einem von Kreativität und Ausdrucksfreiheit geprägten Umfeld.

Zahlreiche internationale MountainbikerInnen haben ihre Teilnahme bereits zugesagt, darunter die zweifache Crankworx-Siegerin Casey Brown, Veronique Sandler sowie die mehrfache BMX- und Mountainbike-Weltmeisterin Caroline Buchanan. Bei den Herren sind der viermalige Crankworx-Slopestyle-Gewinner Emil Johansson, Nicholi Rogatkin, Bienvenido Aguado, Szymon Godziek, Sam Reynolds und Tomas Lemoine dabei. Auch die deutschen Lokalmatadoren Lukas Schäfer aus Koblenz, Erik Fedko aus Fröndenberg, Nico Scholze aus Filderstadt und Lukas Knopf aus Leukersdorf gehen an den Start. Aus Österreich reisen Peter Kaiser und Daniel Ruso an.

20210706 ERIK FEDKO Syo van Vliet 1450 WEBDie Big-Air-, Slopestyle- und Freeride-Linien i Steinbruch werden spielerisch erweitert und miteinander verflochten, so dass zahlreiche Optionen möglich sind. Alle Lines laufen in einem klassischen Audi Nines MTB Multi-Hit-Mega-Feature zusammen, das mit Sicherheit für Furore sorgen wird. Die Streckenbauer Sam Reynolds, Andi Brewi und Clemens Kaudela planen ein neues, verschlungenes Streckendesign, das bisher ungenutztes Terrain im Steinbruch einbezieht und den Rider*innen die Möglichkeit gibt, kreative neue Linien zu finden.

Über den „Become A Nine“-Onlinevideocontest können je ein männlicher und eine weibliche Amateur- oder Profi-MountainbikerIn eine Wildcard für die Audi Nines MTB 2021 ergattern. Die Deadline für die Abgabe der Bewerbungen ist der 15. August 2021.

www.audinines.com
  • Freigegeben in News

Allez Maxime!

Maxime Marotte aus dem Elsass, ist der neueste zugang im Santa Cruz FSA Team. Aktuell rangiert er in der Weltrangliste auf Platz 7 und hat in seinem Palmarès einen 4. Platz bei den Olympischen Spielen 2016, einen französischen Meistertitel 2015 sowie 3 3. Plätze in der Weltcup-Gesamtwertung 2017, 2018 und 2019 stehen. Und dieser Palmarès soll noch beeindruckender werden. Allez Maxime!!!

www.santacruzbicycles.com

  • Freigegeben in Video

Das war Crankworx Innsbruck 2021

Unpackbare Action & entspannte Event-Atmosphäre

Vergangene Woche feierte Crankworx Innsbruck seinen 5. Geburtstag, und das standesgemäß mit einem prall gefüllten Programm sowohl on- als auch off-track. Von Mittwoch weg schenkten sich die Pros in den verschiedenen Disziplinen nichts und zeigten dem Publikum, das in der Expo Area die Bewerbe live mitverfolgen konnte, was sie draufhaben.

20210622 CWX21 210618day3 SS FlorianBreitenberger 0001Specialized Dual Slalom
Gleich im Auftaktbewerb, dem Specialized Dual Slalom, stand mit Vali Höll die österreichische Podiumshoffnung, am Treppchen: Rang 3 für die 19jährige Downhillerin. Der Sieg ging an die Australierin Harriet Burbidge-Smith, die sich regelrecht in den Slalom Kurs im Bikepark Innsbruck verliebt hat, sich im Semi-Finale gegen Höll durchsetzte und im großen Finale auch die Kanadierin Casey Brown hinter sich ließ.

Im Herzschlag-Finale bei den Herren setzte sich der Tomas Slavik im Fotofinish gegen den Neuseeländer Ed Masters durch und so krönte sich bei der dritten Dual Slalom Ausgabe beim Crankworx Innsbruck nach dem Amerikaner Matthew Sterling 2019 und Adrien Loron aus Frankreich im Vorjahr erstmals ein Tscheche zum Sieger. Auf Rang 3 landete der Schweizer Noel Niederberger.

20210622 CWX21 210616day1 WO FlorianBreitenberger 0000European Whip Off Championships presented by POC
In dieser Tonart ging es für die österreichischen Biker weiter, denn Peter Kaiser krönte seinen ersten Crankworx-Auftritt gleich noch mit dem 2. Platz bei den European Whip Off Championships presented by POC. Überboten wurde er nur von Titelverteidiger Kaos Seagrave aus Großbritannien, der nach 2019 erneut die Official European Whip Off Championships für sich entscheiden konnte. Mit Kade Edwards ging Rang 3 ebenfalls an einen Briten.

Die elf Damen lieferten ebenfalls eine hochkarätige Show vor der spektakulären Bergkulisse mit Blick auf die Landeshauptstadt Innsbruck. Titelverteidigerin Casey Brown aus Kanada musste sich diesmal mit Rang 2 begnügen. Die Fachjury bestehend aus Fabio Wibmer, Alex Alanko, Matt Walker und Finn Iles sprach der Neuseeländerin Robin Goomes den Sieg zu, Rang 3 ging an deren Landsfrau Jess Blewitt.

Rockshox Pump Track Challenge
Ohne Kette und ohne Pedalieren, dafür mit lauer Sommerabendstimmung – die französische Dominanz bei der Rockshox Pump Track Challenge Innsbruck bleibt auch 2021 ungebrochen. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren gibt die Grande Nation den Ton an und holt wie im Vorjahr Gold.

Mathilde Bernard setzt sich vor der 2019-Gewinnerin Kialani Hines aus den USA an die Spitze und sichert sich ihren insgesamt dritten Pump Track Sieg im Rahmen der Crankworx World Tour. Mit einem dritten Platz in der Pump Track Challenge macht sich die seit heute 20-jährige Amerikanerin Jordan Scott ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk.

Er war der Premierensieger 2017 und Wiederholungstäter 2018 – Chaney Guennet ist ein Dauerbrenner auf dem Pump Track Treppchen und gewinnt nach einem zweiten Platz im Vorjahr am heißesten Tag des Jahres zum dritten Mal in Innsbruck vor seinem Landsmann Tomas Lemoine. Niels Bensink pumpt sich auf Rang 3 und sorgt für eine niederländische Bronzemedaille im Herzen der Alpen.

20210622 CWX21 210616day1 SS FlorianBreitenberger 0001CLIF Speed & Style Innsbruck
Bei der Speed & Style Premiere der Damen in Innsbruck stand das größte weibliche Starterfeld in der Geschichte der Crankworx World Tour am Start. Trotz einer wetterbedingten Startverschiebung um eine Stunde wurde die CLIF Speed & Style Innsbruck Premiere für die Damen zur absoluten Rekordflut: Die Neuseeländerin Robin Goomes, Siegerin des Whip Off Events am Mittwoch, eröffnete ihre Finalruns mit dem weltweit ersten Backflip einer Frau in einem Speed & Style Contest. Insgesamt präsentiert Goomes sechs perfekte Backflips. Trotzdem: Den Sieg holte sich die 20-jährige US Amerikanerin Jordy Scott vor der Kanadierin Vaea Verbeeck und Harriet Burbidge-Smith.

Die Kunst beim Speed & Style liegt darin, die besten Tricks mit dem schnellsten Run zu kombinieren. Als absoluter Star dieses Formats gilt der Franzose Tomas Lemoine. Der 24-Jährige zeigte im finalen Run einen doppelten Backflip und verwies damit seinen belgischen Rivalen Thomas Genon auf Rang 2. Mit Timothé Bringer landete ein weiterer Franzose auf dem dritten Platz. Bei den Herren standen mit Peter Kaiser und Bernd Winkler zwei Österreicher im Finale der besten 16. Angefeuert von einer kleinen Schar an ausgewählten Zusehern, sicherte sich der Steirer Winkler Rang 10, Lokalmatador Kaiser konnte sein Ergebnis von 2020 um einen Platz auf Rang 5 sogar noch verbessern.

20210622 CWX21 210619 SL StefScheitl 15Crankworx Innsbruck Slopestyle
Er ist Europas Superstar im Slopestyle Mountainbiking und einen Tag vor seinem 22. Geburtstag krönte sich der Schwede Emil Johansson in Innsbruck zum zweiten Mal in Folge zum Sieger. Es ist der vierte Sieg hintereinander in der wohl aufregendsten Disziplin im Rahmen der Crankworx World Tour. Knapp dahinter auf Rang 2 der Amerikaner Nicholi Rogatkin, ebenfalls zweifacher Innsbruck Slopestyle Gewinner, der Italiener Torquato Testa komplettiert das Podium.

Nach einem verpatzten ersten Run musste der Schwede als erster in den zweiten Durchgang und lieferte auch direkt den höchstbewerteten Run ab. Mit dem vierten Sieg in dieser Disziplin unterstreicht der Schwede seine Dominanz und setzt sich mit zwei Punkten Vorsprung vor Nicholi Rogatkin durch. Der Amerikaner konnte in Innsbruck bereits 2017 und 2018 über den Sieg jubeln, doch auch er verpatzte seinen ersten Run und katapultierte sich mithilfe seines neuen ‚Opposite Cashroll‘ auf Rang 2. Torquato Testa aus Italien sicherte sich nach Rotorua 2017 das zweite Crankworx Podest seiner Karriere. Nach seinem dritten Platz beim Crankworx im vergangenen Oktober verpasst der Deutsche Erik Fedko (91.50) das Podest um weniger als zwei Punkte.

20210622 CWX21 210620day4 DH FlorianBreitenberger 0057deuter Downhill Innsbruck presented by Raiffeisen Club
Die 19-jährige Salzburgerin Vali Höll bleibt das Maß aller Downhill-Dinge beim traditionellen Abschluss für das Crankworx Innsbruck Festival am Sonntagnachmittag und verteidigt ihren Titel. Die Hitzeschlacht im Bikepark Innsbruck bei den Herren entscheidet der Franzose Loris Vergier nach einem sauberen Lauf für sich.

Nach dem ersten Elite-Sieg ihrer Karriere bei Crankworx Innsbruck 2020 sicherte sich die regierende Junioren Weltmeisterin Vali Höll ihren zweiten Erfolg in der obersten Rennklasse auf der gleichen Strecke. Am Sonntag vergoldete sie ihre Karriere mit einer weiteren Crankworx Downhill Medaille, ist dabei 11 Sekunden schneller als noch im vergangenen Oktober und schrammt mit 3:01,06 nur ganz knapp an der 3-Minuten Marke vorbei. Auf Rang zwei landet mit Nina Hoffmann eine weitere deutschsprachige Athletin auf dem Podium. Bei ihrem Crankworx Debut finishte die Weltcup-Fahrerin sieben Zehntel vor der Britin Tahnée Seagrave, die zum ersten Mal in Innsbruck am deuter Downhill Innsbruck presented by Raiffeisen Club-Treppchen stand.

Der 1,6 Kilometer lange Trail im Bikepark Innsbruck ist sowohl technisch anspruchsvoll, aber vor allem ist er schnell. Und der schnellste Rider am Sonntag war der Franzose Loris Vergier. Nur etwas mehr als drei Zehntelsekunden hinter ihm wurde der Australier Troy Brosnan Zweiter. Hinter dem Weltcup-Gewinner von letzter Woche im salzburgischen Leogang präsentierte sich der Kanadier Finn Iles als starker Dritter. Aus österreichischer Sicht erfreulich: Der Steirer Andreas Kolb platzierte sich mit Rang 5, nach einem 7. Platz 2020, wieder etwas weiter vorne in der Weltspitze.

Nicht nur Temperaturen bis zu 35°C haben in den letzten fünf Tagen die Stimmung im Bikepark Innsbruck stetig gesteigert, sondern auch die befreite Atmosphäre unter den knapp 400 Athletinnen und Athleten aus 26 Nationen, sowie die Anwesenheit von kleinen Zuschauergruppen bei den Finali. Die Community feiert: Endlich wieder biken mit Freunden aus aller Welt! Die Wertschätzung und Dankbarkeit dem Veranstalter gegenüber waren in beiden Gruppen deutlich spürbar, der Applaus am Ende jeden Tages galt den Bike-Profis ebenso wie dem Team im Hintergrund.

„Ich ziehe den Hut vor allen unseren MitarbeiterInnen, die innerhalb von 10 Monaten gleich zwei Mal ein Crankworx Innsbruck auf die Beine gestellt haben, und das unter diesen schwierigen Bedingungen“, streut Organisator Georg Spazier nicht nur seinem Team Rosen. „Wir hatten das hochkarätigste Teilnehmerfeld am Start - und das in sämtlichen Disziplinen - das man sich erträumen kann. Die Warteliste für die Rider war lang, aber diesmal kam hier niemand mehr zum Zug. Und die AthletInnen haben voll abgeliefert und sämtliche Erwartungen übertroffen. Erfreulich war natürlich auch das gute Abschneiden der Österreicher, das hat die Stimmung in der Expo Area zusätzlich befeuert.“ Hier verfolgten rund 4.000 BesucherInnen das Geschehen im Bikepark Innsbruck live mit – in Corona-Zeiten ein riesiger Erfolg.

Für 2022 steht der Termin bereits: Vom 15. Bis zum 19. Juni 2022 geben sich die MTB-Pros wieder in Innsbruck die Ehre. „Wir arbeiten daran, auch in den kommenden Jahren Teil von Crankworx zu bleiben, und ich denke, wir sind hier auf einem guten Weg“, blickt der Organisator positiv in die Crankworx Innsbruck Zukunft. In Anbetracht des Geleisteten durchaus realistisch.

Official European Whip Off Championships presented by POC
WOMEN
Robin Goomes, NZL
Casey Brown, CAN
Jess Blewitt, NZL

MEN
Kaos Seagrave, GBR
Peter Kaiser, AUT
Kade Edwards, GBR

Specialized Dual Slalom Innsbruck
WOMEN
Harriet Burbidge-Smith, AUS
Casey Brown, CAN
Vali Höll, AUT

MEN
Tomas Slavik, CZE
Ed Masters, NZL
Noel Niederberger, SUI

Ergebnis Rockshox Pump Track Challenge Innsbruck
WOMEN
Mathilde Bernard, FRA
Kialani Hines, USA
Jordan Scott, USA

MEN
Chaney Guennet, FRA
Tomas Lemoine, FRA
Niels Bensink, NED

CWNEXT - U17
Tegan Cruz, CAN
Gil Ian, MEX
Florian Heinecke, AUT

Ergebnis CLIF Speed & Style Innsbruck
WOMEN
Jordan Scott, USA
Vaea Verbeeck, CAN
Harriet Burbidge-Smith, AUS

MEN
Tomas Lemoine, FRA
Thomas Genon, BEL
Timothé Bringer, FRA
Peter Kaiser, AUT

Crankworx Innsbruck Slopestyle
Emil Johannson, SWE
Nicholi Rogatkin, USA
Torquato Testa, ITA

deuter Downhill Innsbruck presented by Raiffeisen Club
ELITE FEMALE
Valentina Höll, AUT
Nina Hoffmann, GER
Tahnée Seagrave, GBR

ELITE MALE
Loris Vergier, FRA
Troy Brosnan, AUS
Finn Iles, CAN
Andreas Kolb, AUT

www.crankworx.com
  • Freigegeben in News

deuter Trail Attack

Bike-Urlaub in Österreich zu gewinnen

Nun ist es soweit! Am kommenden Wochenende starten die deuter Trail Attack Fahrtechniktrainings mit der „Bike Academy“ im Trail Center Rabenberg und „Rock my Trail“ in Bad Salzdethfurt. deuter verloste in Kooperation mit diesen beiden Bike-Schulen und Happy Trails an vier verschiedenen Terminen zwischen Juni und August 2021 Fahrtechniktrainings für Mountainbiker. Die Termine sind jetzt fixiert und es kann losgehen:

Bike Academy: Trail Center Rabenberg am 19. Juni 2021
Rock my Trail: Bad Salzdethfurt am 20. Juni 2021 und Winterberg am 01. August 2021
Happy Trails: Heumödern Trails (Talstation) am 10. Juli 2021

Für Mountainbiker und andere Naturliebhaber, die an den 4 Tagen vor Ort sein werden, lockt ein Gewinnspiel, bei dem deuter gemeinsam mit der Österreich Werbung vier Nächte mit Halbpension in einem 4-Sterne Hotel in der Region Achensee inklusive geführter ganztägiger MTB-Tour für 2 Personen verlost. Außerdem stehen bei allen Events die deuter Bike Spezialisten zum Fachsimpeln bereit und die neuen deuter Flyt und Attack Protektoren-Rucksäcke können vor Ort getestet werden.

Auf Downhillstrecken, Singletrails und in Bikeparks kommen Mountainbiker voll auf ihre Kosten am Achensee. Wer nicht genug kriegen kann vom Adrenalinkick während eines Downhill-Rides, wird auf die Mountainbike-Routen in Österreichs alpiner Landschaft abfahren

www.deuter.com
  • Freigegeben in News

Actionreicher Doppel-Weltcup in Saalfelden Leogang

Vali Höll bei ihrem ersten Elite-Rennen trotz Podiumsplatz "enttäuscht"

Bereits zum zehnten Mal fand der UCI Mountainbike Weltcup nun im Pinzgau statt, zum ersten Mal jedoch mit den zwei traditionellen Disziplinen Cross-Country und Downhill im Rahmen des Out of Bounds Festivals. Disziplinen-übergreifend waren insgesamt 629 AthletenInnen aus 44 Nationen beim ersten Doppel-Weltcup im Salzburger Land am Start. Am Freitag, dem ersten Renntag hatte Regen in der Nacht zuvor für anspruchsvolle Abfahrten und herausfordernde Bedingungen im Epic Bikepark Leogang gesorgt, am Wochenende kam schließlich die Sonne heraus.

20210615 MTBWC 120621 DHFinals MEN.Podium by Stefan.Voitl 043Für die DownhillerInnen war der Mercedes-Benz UCI Mountainbike Weltcup in Saalfelden Leogang das erste Weltcup-Rennen der Saison. Die neuen, technischen Strecken-Abschnitte im Wald, vor allem Vali’s Hölle, waren die Schlüsselstellen, in denen die besten RiderInnen den Sieg unter sich ausmachten. Am Samstag waren Troy Brosnan und Camille Balanche nicht zu schlagen, wobei „Local“ Valentina Höll in Führung liegend erst kurz vor dem Ziel zu Sturz kam und damit das Nachsehen um den ersten Sieg der Saison hatte. Enttäuscht sicherte sich die junge Saalbacherin dennoch Rang zwei, noch vor der Slowenin Monika Hrastnik.

20210615 MTBWC 120621 WomenPodium by Stefan.Voitl 001Der Qualifikationsschnellste Troy Brosnan holte mit einer wahnsinnigen Performance seinen überhaupt dritten Weltcup-Sieg und ersten seit vier Jahren. Er gab alles in der Wald-Sektion und entschied hier das Rennen für sich. Rang zwei beim UCI Mountain Bike Downhill World Cup in Saalfelden Leogang ging an den jungen Franzosen Thibaut Daprela, sein Team-Kollege Amaury Pierron reihte sich hinter ihm auf dem dritten Platz ein.

Im olympischen Cross-Country hatten es ebenso die Wald-Abschnitte in sich; die langen, steilen Anstiege zeigten hingegen, wer konditionell in bester Form war. Sowohl das Weltcup-Rennen über die olympische Distanz als auch das Short Track Rennen konnte Mathias Flückiger für sich entscheiden. Bei den Damen holte sich die junge Überfliegerin Loana Lecomte überlegen den Doppel-Sieg.

20210615 MTBWC21 XCFinals Mathias Flueckiger SUI by MAblinger DSB06348Über das gesamte Wochenende waren 1.600 Zuschauer/Innen live dabei, die mit viel Jubel an Jubel und Euphorie für eine tolle Stimmung sorgten. Mit einem ausgeklügeltem Sicherheitskonzept konnte das erste Mal seit langer Zeit wieder ein Mountainbike-Weltcup mit ZuschauernInnen stattfinden. Besonders für die AthletenInnen, aber auch MitarbeiterInnen und HelferInnen war dies ein großes Highlight.

Downhill Elite Damen UCI Weltcup Gesamtwertung:
1 Camille Balanche (SUI) 220
2 Valentina Höll (AUT) 210
3 Monika Hrastnik (SLO) 156
4 Marine Cabirou (FRA) 155
5 Tahnee Seagrave (GBR) 122

Downhill Elite Herren UCI Weltcup Gesamtwertung:
1 Troy Brosnan (AUS) 220
2 Thibaut Daprela (FRA) 210
3 Amaury Pierron (FRA) 156
4 Reece Wilson (GBR) 155
5 Danny Hart (GBR) 122

Cross Country Elite Damen UCI Weltcup Gesamtwertung:
1 Loana Lecomte (FRA) 1857
2 Pauline Ferrand-Prévot (FRA) 1726
3 Anne Terpstra (NLD) 1350
4 Sina Frei (SUI) 1069
5 Lena Gerault (FRA) 1064

Cross Country Elite Herren UCI Weltcup Gesamtwertung:
1 Nino Schurter (SUI) 1469
2 Mathias Flückiger (SUI) 1394
3 Ondrej Cink (CZE) 1334
4 Jordan Sarrou (FRA) 1302
5 Victor Koretzky (FRA) 1300

www.saalfelden-leogang.com
  • Freigegeben in News

BMW Hero Südtirol Dolomites 2021

Siege für Andreas Seewald und Katazina Sosna

Andreas Seewald und Katazina Sosna sind die Gewinner des Neustarts des BMW Hero Südtirol Dolomites 2021! Profis und Amateure waren gleichermaßen gespannt auf die diesjährige Ausgabe des härtesten MTB-Marathons der Welt. Auf den ikonischen MTB-Strecken in Südtirol verwiesen sie Samuele Porro und Leonardo Paez bzw. Ariane Lüthi und Angelika Tazreiter auf die Plätze.

20210615 HERO Dolomites 2021 wisthaler.com men podiumIn Wolkenstein in Gröden fand der BMW Hero Südtirol Dolomites 2021, der auch Teil der UCI Mountain Bike Marathon Series 2021 ist, statt. In der Kategorie Elite gewann der Deutsche Andreas Seewald vom Canyon Northwave MTB Team, der die 86 Kilometer lange Strecke über das Grödnerjoch, den Campolongo-Pass, das Pordoijoch und den Duron-Pass in 4:26.57 absolviert und dabei 4.500 Höhenmeter bewältigt hat. Zweiter wurde Samuele Porro vom Team Trek Pirelli mit einem Rückstand von 2’13, gefolgt von Leonardo Paez vom Team Giant Polimedical auf dem dritten Platz.

“Ich bin direkt zügig gestartet, in der Hoffnung, allein ganz vorne zu fahren. Im Laufe des Rennens hat die Führung dann aber mehrmals gewechselt: Bei der Abfahrt auf dem Campolongo musste ich wegen eines Reifendefekts halten und wurde prompt von Leonardo Paez überholt. Am Duron-Pass habe ich mich dann revanchiert, als er die gleichen Probleme hatte”, lässt Seewald das Rennen Revue passieren. Tatsächlich wurde Leonardo Paez sogar zweimal mit einer Reifenpanne gestraft. “Hätte Leonardo diese Schwierigkeiten nicht gehabt, wäre es am Ende wahrscheinlich ein Kopf-an-Kopf-Rennen auf den letzten Metern des Hero geworden. Heute hier auf diesem bedeutenden Podium zu stehen, ist für mich ein wahr gewordener Traum.”

20210615 HERO Dolomites 2021 wisthaler.com women podiumAuch die Frauen haben ein großartiges Rennen geboten: Auf der 60 Kilometer langen Strecke, auf der es 3.200 Höhenmeter zu überwinden galt, gipfelte ein emotionsgeladenes Race im Sieg von Katazina Sosna vom Team Torpado-Südtirol International MT, die von Anfang an in Führung lag, als Erste ins Ziel einfuhr und damit die Rangliste 2021 mit einer Zeit von 3:50.45 anführt.

Direkt nach der Zieleinfahrt sagte eine sichtlich emotionale Katazina Sosna: “Ich habe so lange auf diesen Tag gewartet. Ich habe alles für dieses Rennen gegeben, genau wie mein Team, mit denen ich zwei Wochen im Trainingslager in Antholz verbracht habe.“ Der zweite Platz geht an Ariane Lüthi vom Team Salusmed, die mit einer Rennzeit von 3:54.54 im Ziel ankam, während Angelika Tazreiter vom KTM Factory MTB Team in 4:02.0 Dritte wurde.

Mit dem BMW Hero Südtirol Dolomites ist heute die internationale Hero Series 2021 offiziell eröffnet worden. Der nächste Termin ist am 29. Oktober 2021: Beim Hero Dubai Hatta treten die Athletinnen und Athleten in der Wüste des Hatta-Naturschutzgebietes gegeneinander an, genauer gesagt im Hatta Wadi Hub, einem Zentrum für Outdoor-Sportarten im Emirat Dubai. Die letzte Etappe ist der Hero Thailand am 13. November 2021. Die Rennstrecke führt dabei durch den Regenwald rund um Chiang Rai, der Wiege der buddhistischen Kultur mit ihrem weltbekannten weißen Tempel Wat Rong Khun, und durch den Singha Park.

https://www.herodolomites.com/de/das-rennen/rankings-2021
  • Freigegeben in Events
Diesen RSS-Feed abonnieren

News

deuter Trail Attack

Bike-Urlaub in Österreich zu gewinnen Nun ist es soweit! Am kommenden...

17. Juni 2021

Actionreicher Doppel-Weltcup i…

Vali Höll bei ihrem ersten Elite-Rennen trotz Podiumsplatz "enttäuscht" Bereits zum...

15. Juni 2021

Men's DH final – Leogang

Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup 2021 https://www.redbull.com/int-en/live/downhill-men-leogang-2021-uci-mountain-bike-world-cup

10. Juni 2021

NotARace - iXS Cup Test Sessio…

Vergangenes Wochenende war alles am Start, was Rang und Namen...

9. Juni 2021

Bike Republic Sölden: Saisonst…

One for all! Am 11. Juni startet die Bike Republic Sölden...

9. Juni 2021

17 Rider beim FMBA Slopestyle …

Hochkarätige Action garantiert Die besten Freeride-Mountainbiker der Welt sind auf dem...

1. Juni 2021

Events

BMW Hero Südtirol Dolomites 20…

Siege für Andreas Seewald und Katazina Sosna Andreas Seewald und Katazina...

15. Juni 2021

Exploristas Sommer-Update

Workshops, Kurse, Camps - von Frauen für Frauen Du gehst gerne...

17. Juni 2020

Freeride und Safety Follow Up …

Das Freeride & Safety Camp geht in die zweite Runde Das...

16. Dezember 2019

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019