bergstolz

Red Bull PlayStreets bringt die Freeski-Elite nach Bad Gastein

Am 15. Februar wird wieder gespielt!

Die Vorbereitungen für das achte Red Bull PlayStreets in Bad Gastein, Salzburger Land, laufen auf Hochtouren. Nach einem Jahr Pause kehrt der In-City-Slopestyle-Event am 15. Februar 2019 zurück in den Wintersportort. Mit dabei, wie schon die letzten Jahre, rund 20 der besten Fahrer der Freeskiszene, die mit ihren spektakulären Tricks über den Dächern von Bad Gastein die tausenden Zuschauer vor Ort und an den Bildschirmen begeistern werden.

20190212 AP 1R75HS8S91W11 newsNach einem Jahr Warten hat die Freestyle-Durststrecke in Bad Gastein endlich wieder ein Ende, wenn am 15. Februar 2019 die internationale Elite nach Bad Gastein kommt, um zum achten Mal mitten im Ortszentrum auf zwei Brettern für einen atemberaubenden Contest zu sorgen. Dann werden die besten Freeskier der Welt wieder vor über 13.000 begeisterten Fans bei freiem Eintritt hautnah atemberaubende Tricks zeigen. So wird sich in den Tagen um den 15. Februar der beliebte Salzburger Wintersportort in eine „Weltstadt des Slopestyles“ verwandeln und mit seinen altehrwürdigen Häuserschluchten die perfekte Bühne für ein einzigartiges Freestyle-Spektakel bieten.

Nicht nur unter den Zuschauern erfreut sich der Event großer Beliebtheit, auch unter den Ridern gilt es inzwischen als große Ehre beim Red Bull PlayStreets an den Start gehen zu dürfen. Für den berühmten In-City-Slopestyle-Contest sind nicht nur der Titelverteidiger Jesper Tjäder (SWE) sowie der Sieger von 2011 Elias Ambühl (SUI) am Start, sondern auch zahlreiche andere Top-Athleten wie der Doppelolympiasieger und X-Games Gewinner David Wise (USA), Taisei Yamamoto, der extra aus Japan anreist sowie der Franzose Antoine Adelisse. Top motiviert war der Schweizer Andri Ragettli, der 2017 den Sieg in Bad Gastein um nur 5 Punkte verpasste, jetzt aber leider verletzungsbedingt absagen musste.

20190212 AP 1R75HNFPH1W11 newsAus österreichischer Sicht ist auf jeden Fall mit Lukas Müllauer zu rechnen. Der Salzburger belegte 2017 den ausgezeichneten dritten Rang und hat sich für dieses Jahr viel vorgenommen. Neben ihm werden zudem Tom Ritsch aus Salzburg, Dennis Ranalter aus Tirol und der Oberösterreicher Sam Baumgartner ihre Chance bekommen um den begehrten Titel zu fighten.

Die Bilder des Events sind mittlerweile über die Grenzen Salzburgs hinaus bekannt und haben schon Besucher von weit her ins Gasteinertal gelockt. Mitten auf den Straßen und über die Dächer des Wintersportortes führt die mit Kickern und Rails gespickte Strecke. Auf die Zuschauer warten wieder jede Menge Action und spannende Duelle um den Sieg. Der Sieger erhält sogar einen eigenen Stern an der legendären Red Bull PlayStreets “Wall of Fame” – Anreiz genug für die Rider um wieder alle Register ihrer Kunst zu ziehen und in Bad Gastein verewigt zu werden!

20190212 AP 1R75JGRP91W11 newsVeranstalter Heli Putz zum Starterfeld: „Für mich besteht die größte Challenge darin, den Athleten immer wieder aufs Neue etwas zu präsentieren, dass sie noch nie zuvor gesehen haben. Es macht mich stolz zu sehen, dass die besten Rider der Welt diese Herausforderung annehmen, beim Event noch einmal über sich hinauswachsen und der Skiwelt zeigen, was auf zwei Brettern möglich ist.“

Die Vorbereitungen auf den Freeski-Event des Jahres laufen bereits auf Hochtouren. Insgesamt werden für den Aufbau 25.000 Schrauben mit einer Länge bis zu 28cm verbraucht. An die 160 Kubikmeter Holz bilden die Basis des Tracks, schon Monate wird in Bad Gastein gezimmert, um die einzigartige Strecke herzustellen. Der Schnee wird dann von den Shapern der Schneestern Crew in den letzten Tagen vor dem Event mit Fräsen in die richtige Form gebracht und so zu spektakulären Kickern und Roadgaps transformiert.

Auch das Programm rund um den Event kann sich sehen lassen - von der Enthüllung des Sternes für den Sieger von 2017 an der “Wall of Fame” am Mittwoch den 13. Februar und anschließender Party im Silver Bullet, bis hin zu zahlreichen Sideevents in den umliegenden Bars – das Red Bull PlayStreets verspricht eine Woche Party in Bad Gastein!

Red Bull PlayStreets läuft am 15. Februar 2019 ab 20 Uhr live auf Red Bull TV und wird ab 22:15 Uhr bei ServusTV zu sehen sein.

www.redbullplaystreets.com
  • Freigegeben in News

AUF GEHT'S ZUM RED BULL PLAYSTREETS NACH BAD GASTEIN

Wer dieser Tage durch das Ortszentrum von Bad Gastein spaziert, wird feststellen, dass dieses von ungewöhnlichen Holzbauten und meterhohen Schneebergen geprägt ist. Kein Zweifel: das Freestyle-Spektakel Red Bull PlayStreets 2015 nähert sich mit großen Schritten. 16 international hochkarätige Rider, unter ihnen vier österreichische Top-Athleten, kommen am 14. Februar im Salzburgerland zusammen, um bei der sechsten Auflage des In-City Slopestyle Contest ihre besten Tricks vor tausenden von Zuschauern zu zeigen.

12022015 Red Bull PlayStreets 2015 Tobi Tritsch er Ö-STMK  Red Bull Content PoolBereits zum sechsten Mal lockt Red Bull PlayStreets die internationale Freestyle-
Skiing-Elite ins SalzburgerLand nach Bad Gastein. Direkt im Ortszentrum werden
sechzehn Athleten wieder so richtig Gas geben und dem Publikum hautnah
spektakuläre Tricks zeigen. Mitten auf den Straßen und über die Dächer des
Skiortes führt die mit Kickern und Rails gespickte Strecke, an der seit Wochen
fleissig gearbeitet wird. Beeindruckend ist auch die Liste der Teilnehmer, welche
von Top-Ridern wie Titelverteidiger Charles Gagnier (CAN), dessen Bruder Vincent
Gagnier (CAN), sowie dem 2011er-Sieger Elias Ambühl (CH) und dem 2009er-
Sieger Russ Henshaw (AUS), Oskar Wester (SWE), Jesper Tjader (SWE), Oystein
Braaten (NOR), Nick Goeper (USA), Ahmet Dadali (USA) bis hin zu Antti Ollila
(FIN), Luca Schuler (SUI) und Jeremy Pancras (Frau) reicht. Außerdem werden die
vier Lokalmatadoren Tobias Tritscher (AUT/STMK), Luca Tribondeau (AUT/K), Viktor Moosmann (AUT/T) und Dennis Ranalter (AUT/T) dafür sorgen, dass es in Bad Gastein wieder so richtig laut wird. Details und alle Informationen zu den Ridern gibt’s auf www.redbullplaystreets.com

12022015 Red Bull PlayStreets 2015 Den nis Ranalter Ö-T  privatNicht nur am 14. Februar selbst ist beste Stimmung angesagt, etliche Parties und Video Screenings sind in der Woche von 9. bis 14. Februar ein perfektes „Warm-Up“ für das Red Bull PlayStreets 2015. Gebührende Eröffnung der Party Woche wird die Enthüllung des Sterns am „Walk of Fame“ am Donnerstag, den 12. Februar sein. Auf diesem werden alle bisherigen Sieger des Freeski-Events Red Bull PlayStreets verewigt. Nach Charles Gagnier (CAN, 2007), Oscar Scherlin (SWE, 2008), Russ Henshaw (AUS, 2009) und Elias Ambühl (CH, 2011) darf 2013er-Sieger Charles Gagnier ebendort seinen zweiten Stern enthüllen. Im Anschluss wird der „Star“ bei der „Walk of Fame“ Party im Gatz Mountain Club gebührend gefeiert.

Für eine einfache Anreise zum Red Bull PlayStreets sorgen neben einem Eventbus aus Salzburg, Oberösterreich und Tirol (www.eventbus.eu), auch ein ÖBB Kombi Ticket (www.kombitickets.railtours.at), sowie GRATIS Shuttle Busse im Gasteinertal.

12022015 Red Bull PlayStreets 2015 Viktor Moosmann Ö-T privatWer die Freestyle-Skiing-Party nicht am eigenen Leib miterleben kann, versäumt trotzdem keine Sekunde, das Finale wird am 14.Februar ab 20.00 Uhr auf www.redbullplaystreets.com LIVE zu sehen sein, so wird die Stimmung aus Bad Gastein per Live-Stream bis ins Wohnzimmer geliefert. Wer unter dieser Adresse mit einem mobilen Gerät den 2nd Screen aufruft, kann sich zusätzlich zum Live-Stream exklusive Live-News von der Freestyle Legende Jon Olsson über die Fahrer und zu den Punkteständen auf sein Smart-Phone oder Tablet holen, sowie für den Crowd Favourite – den Publikumsliebling vor Ort und vor den Bildschirmen – voten.

Den aktuellen Trailer, sowie alle Informationen zum Red Bull PlayStreets gibts auf www.redbullplaystreets.com

  • Freigegeben in News

Unterwegs beim Opening im Gasteinertal

DAS.GOLDBERG – Hideaway in der Thermalregion Salzburgs

Nach einem aufwändigen Um- und Neubau präsentiert sich das Hotel DAS.GOLDBERG seit dem 19. Juli 2013 in komplett neuem Gewand. Rund 80 Prozent des Altbestandes wurden abgetragen und ein Neubau mit Spa-Bereich, Restaurant, Lobby mit Bibliothek und Bar sowie Café mit Weinkeller entstanden. Seinen neuen Namen erhielt DAS.GOLDBERG in Anlehnung an den Goldbergbau, der zwischen dem 16. und 19. Jahrhundert in Gastein stattfand und dem Tal glorreiche Zeiten bescherte. Das Gold der Neuzeit ist der Skitourismus, der mit dem Opening an diesem Wochenende in eine weitere vielversprechende Saison startet.

141214 IMG 3024Die Gasteiner Skigebiete sind Teil des hochalpinen Pistengebietes von Ski amadé, dem größten Skiverbund Österreichs, und garantieren damit von Dezember bis Anfang Mai Schneesicherheit und Skivergnügen. Wie in allen Regionen Österreichs ist der niederschlagsarme und überdurchschnittlich warme Frühwinter auch am Gasteiner Tal nicht spurlos vorüber gegangen, worauf die Gasteiner Skigebiete den Skibetrieb nicht wie erhofft mit erstem Dezemberwochenende aufnehmen konnten. Zum Glück war das offizielle Saisonopening mit den Sideevents an der Talstation der Stubnerkogel Bahn ohnehin für ein Wochenende später geplant. Somit fiel der erste Skifahrerschritt durchs Drehkreuz zugleich mit den Auftritten um DJ Robin Schulz auf der Eventbühne. Noch herrscht ein eingeschränkter Liftbetrieb in Sportgastein, am Stubnerkogel in Bad Gastein sowie am Schareck in Dorfgastein. Trotz der widrigen Witterungsbedingungen kann man speziell in Sportgastein sogar schon an kleinere Ausritte ins Gelände denken. Das war so nicht zu erwarten!

Nun bleibt zu hoffen, dass der Winter sich nicht länger bitten lässt, denn mit den Red Bull Playstreets und dem Urban Ice warten schon zu Beginn des neuen Jahres zwei der faszinierensten Events des Alpenraums. Alle wichtigen Informationen zu Events im Tal, den offenen Skipisten und Liften sowie Wetterprognosen etc. finden sich unter www.gastein.com.

141214 IMG 2898

Bad Hofgastein ist der zentrale Ort im Gasteiner Tal mit direkter Anbindung an die Skischaukel Stubnerkogel-Angertal-Schlossalm. DAS.GOLDBERG liegt direkt an der Skipiste oberhalb der Schossalmbahn auf einem Hochplateau mit beeindruckendem Panoramablick auf das Gasteinertal und das weitere Bergpanorama des Nationalparks Hohe Tauern, dem größtem Naturschutzgebiet der Alpen. Im Mittelalter bildete Bad Hofgastein das Zentrum des Gold- und Silberbergbaus sowie des Warenaustausches zwischen Italien und Österreich beziehungsweise Deutschland. Neben dem Bergbau erlangte das Tal auch durch seine Thermalquellen weltweit Bekanntheit. Mit dem Winter 1945/46 begann eine neu Ära mit dem Bau des ersten Skiliftes am Graukogel. Die Ära Wintersports im Gasteiner Tal.

141214 IMG 3000Aber nicht nur der Wintersport und die Pistennähe zu 220 präparierte Kilometer machen DAS.GOLDBERG zu einem der exklusivsten Unterkünfte Bad Hofgasteins. DAS.GOLDBERG-Spa bildet das Herzstück des Hotels und lädt nach einem Tag an der frischen Luft zum Relaxen ein. Entspannung versprechen eine Kräuter- und Finnische Sauna sowie ein Dampfbad und eine Infrarotkabine. Nach dem Saunagang sorgt ein großer Freiluftbereich für Abkühlung. Nachruhen lässt es sich in der behaglichen Atmosphäre des Ruheraums mit Blick auf das Bergpanorama, dem großzügigen Freiluftbereich oder im offenen Whirlpool.

In der kleinen hoteleigenen Brot-Manufaktur werden Bauernbrote nach traditionellen Rezepten frisch gebacken und mit selbstgemachten Aufstrichen serviert. Kaffeetrinker kommen in den Genuss einer eigenen Rösterei in der Hotellobby. Die Baristas, zu denen sich auch Vera und Georg Seer haben ausbilden lassen, bereiten sowohl klassischen Kaffee aus aromatisierten Bohnen, als auch täglich eigene Kreationen zu – konzentriert auf Fairtrade Produkte.

Weitere Informationen gibt es unter www.dasgoldberg.at.

Text: Bastian Bäumer

Haus Hirt Freeride-Days 2014

Erste Freeride-Luft schnuppern in Bad Gastein

Vom 12. bis 14. Dezember startet das Haus Hirt passend zum großen Opening in Bad Gastein mit einem besonderen Schmankerl in die Saison. Zum Ende der Adventszeit haben die Gäste ein Wochenende lang die Möglichkeit, Einblicke in den neuen Trend im Wintersport zu bekommen: Dem Freeriden.

141204 IMG 8978Das Mondäne Dorf Bad Gastein entwickelt sich von Jahr zu Jahr mehr zu einer der größten Freeride Destinationen der Ostalpen. Haus Hirt in Bad Gastein ist eine der ersten Adressen für Aktivurlauber, die familiäre Atmosphäre gepaart mit extravagantem Charme suchen. Zum Start in die neue Wintersaison wendet sich dieses Alpendomizil mit den Haus Hirt Freeride-Days ganz speziell an Neulinge in der noch jungen Sportart. Vor Ort wird Völkl Team Freerider und Bergstolz Redakteur Bastian Bäumer sein, der die Gäste ein Wochenende lang begleitet und mit geballter Freeride Expertise allen Interessierten zur Seite stehen wird. Mit dabei ist auch sein häufigster Begleiter und enger Freund am Berg, der Snowboarder Marcel Zalewski. Egal ob am Berg oder in der Hotel Lobby. Stellt die Fragen, die euch auf der Seele brennen! Zum Abschluss des Wochenendes warten am Sonntag ein gratis Skitest am Stubnerkogel sowie geführte Freeride Touren von Gastein.com.

Eingerahmt werden die Haus Hirt Freeride-Days von einem abendlichen Programm mit Vorträgen: Alles im Zeichen der „Freiheit im Schnee". Dabei drehen sich die Themen um Freeride Equipment von Ski über Felle bis zur LVS-Ausrüstung und der Sensibilisierung für alpine Gefahren. Bei den Hirt Freeride Days werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt und die Workshops sowie Vorträge konzentrieren sich auf die absoluten Basics. Und als Tüpfelchen auf dem "i" wird zum Abschluss der Haus Hirt Freeride-Days unter allen Teilnehmern eine Goggle von Adidas Eyewear verlost!

Buchungen werden über www.haus-hirt.com, telefonisch unter +43 6434 2797-0 oder per E-Mail an info@haus-hirt.com entgegengenommen.


Zeitplan der Haus Hirt Freeride-Days. (Wetterbedingte Änderungen vorbehalten)

Freitag, 12.12.
- Individuelle Anreise
- 20:00 Uhr Vortrag von Bastian Bäumer im Haus Hirt:
  „Freeride Ski - Equipment"
  Besonderheiten von Freeride Ski, Stärken und Schwächen, Kategorien. Welcher Ski ist für mich geeignet?
- 20:30 Uhr Vortrag von Marcel Zalewski im Haus Hirt:
  „Das Split-Board"
  Neue Möglichkeiten im Backcountry für Snowboarder
-  Im Anschluss: Erläuterung des zeitlichen und organisatorischen Ablaufs der Freeride-Days

Samstag, 13.12.
- Individuelles Frühstück
- 9:00 Uhr Abfahrt nach Sportgastein.
  Freeride Workshop I (Vormittag)
  Das LVS-Gerät: Funktion und Handhabung im Erstfall eines Lawinenabgangs. Ein theoretischer Exkurs. Praxisübung mit Schaufel, Sonde und LVS-Gerät am Übungsfeld in Sportgastein
  Freeride Workshop II (Nachmittag)
  „Freeriden: Mehr als nur Tiefschneefahren?!"
  (Inhalte: Freeride Grundtechniken, Gelände lesen und spielerisch nutzen)
- 20:00 Uhr Vortrag von Bastian Bäumer im Haus Hirt:
  „Risikomanagement beim Freeriden"
  Welche Gefahren warten am Berg? Wie gehe ich damit um? Welche Konsequenzen haben diese für mein Handeln? Geschichten aus dem Alltag eines Freeriders.
- Verlosung! Zu gewinnen gibt es eine Goggle unseres Partners Adidas Eyewear.
- Ab 21 Uhr: Abschlussabend im Nachtleben Bad Gasteins

Sonntag, 14.12.
- Individuelles Frühstück
- Gratis Skitest: Stubnerkogelbahn Talstation (Sport Schober)
- Jeweils 9 und 12 Uhr Möglichkeit geführter Freeride Touren (weitere Informationen unter www.gastein.com)
- Abreise

141204 IMG 9263

Vorraussetzung:
Die Freeride-Days richten sich an Einsteiger. Vorerfahrung im Gelände ist nicht nötig. Ein sicheres Fahren auf Pisten jeder Schwierigkeit wird vorausgesetzt.
Wer hat, sollte seine eigene LVS-Ausrüstung mitbringen. Es steht nur eine begrenzte Auswahl an Verleihmaterial zur Verfügung
Es handelt sich bei den Haus Hirt Freeride-Days nicht um eine Veranstaltung mit geführten Touren. Wer dennoch einen persönlichen Guide für eine Tour (beispielsweise Freitag oder Sonntag) buchen möchte, kann sich an unser Partnerunternehmen www.freeride-gastein.com wenden. Beim offiziellen Opening in Bad Gastein werden am Sonntag ebenfalls geführte Freeride Touren angeboten.

Weitere Details sowie Informationen zu Buchung finden sich unter www.haus-hirt.com oder www.bastian-baeumer.com.

  • Freigegeben in Events
Diesen RSS-Feed abonnieren

News

Hyphen stattet Tecnica-Group a…

Blizzard & Tecnica Germany ab sofort in hyphen-sports Hyphen-Sports, das Münchner...

3. Dezember 2019

Skitourencamp mit Gela Allmann

Vom 10.-12. Januar 2020 geht’s auf die Berge im Kühtai Die deutsche Skitourenläuferin...

3. Dezember 2019

Courmayeur am Mont Blanc ist j…

Die Marketingkooperation „Best of Alps“ hat Zuwachs erhalten Seit mehr als...

26. November 2019

Nachhaltige Mehrwegprodukte to…

Lunch jugs, Meal Sets, Vacuum Bottles für den Urbanen Lifestyle Ob...

13. November 2019

Events

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019

Bikepacking Barcamp 20.-22.09…

Wenig Gepäck, aber viel Abenteuer Bikepacking verbindet den Fahrspaß eines leichten...

19. September 2019

32. SportScheck GletscherTesti…

7. bis 10. November 2019, Stubaier Gletscher SportScheck GletscherTestival – seit...

11. September 2019