bergstolz

Community Profile – Die DPS Koalas


profile koalas 01

DPS sind schon seit Jahren für ihre innovative Ski Gestaltung und Konstruktion bekannt. Ihr klares und einfaches Design ist auch schwer am Berg zu übersehen. Allerdings war ihre Präsenz als Marke innerhalb der „Pro-Rider“ minimal. Daher sind die Koalas ins Leben gerufen worden. Das DPS Pro Team, bestehend aus Piers Solomon, Santiago Guzman, Madison Ostergren, Dash Longe und Zack Giffin, sind die von DPS unter Vertrag genommenen Athleten und zugleich aktive Mitarbeiter in den Bereichen Entwicklung und Design.

profile koalas 02Doch was steckt eigentlich hinter dem außergewöhnlichen Namen und was unterscheidet das DPS Pro Team von anderen Teams etablierter Marken?

Eines muss klar sein: DPS arbeitet nicht wirklich mit einem Team. Die Koalas verstehen sich vielmehr als eine Gruppe befreundeter Skifahrer die eine gute Zeit mit der DPS Crew verbringen. Feedback zu den Produkten kommt da von ganz allein. Strikte Strukturen, Rangordnungen oder auch Vorgaben, seitens der Firma sucht man bei den Koalas vergebens. Vielmehr verfolgt die Marke aus Salt Lake City die Strategie, dass Konstrukteure, Marketing Leute und Rider, konstruktiver und erfolgreicher sind, wenn sie in einer lockeren Atmosphäre zusammenarbeiten. „It´s all about the Family“.

Wie der außergewöhnliche Name entstanden ist, wissen wir selbst nicht so recht. Wir vermuten, dass die Koalas das entspannte Gemüt des australischen Bären teilen. Was alle DPS Rider aber vereint, ist die Leidenschaft für das Skifahren, Image und Publicity sind da Nebensache. Piers Solomon meint, ihm gehe es einfach um das richtige Feeling, er genieße es mit Freunden in den Bergen zu sein und zu sehen wie die Brand und die Athleten parallel wachsen können! Wie auch bei anderen Teams bringt bei den Koalas jeder seinen persönlichen Spirit und seine ganz eigenen Erfahrungen mit ein.

profile koalas 03MADISON | Der Neuzugang ist bekannt für ihren kraftvollen, vom Rennlauf inspirierten Stil. Madison's Liebe zum Skifahren ist tief verwurzelt. Sie stammt aus Nord-Michigan und begann im Alter von sechs Jahren mit dem alpinen Skirennsport. Ihre aktuelle Base ist in Salt Lake City, wo sie kürzlich ihren B.A. in Kommunikationswissenschaften und Marketing absolvierte. Als sie vom Rennsport zum Big Mountain Skiing wechselte, wurde das Outside Magazine aufmerksam und nannte Ostergren einen "Rising Star".

DASH | Bekannt für seinen lässigen Style, seine fetten Sprünge und seinen kreativen Fahrstil. Dash zählt schon seit Jahren zu einem der interessantesten Profis im Freeski Zirkus. Zusätzlich zu den Top-Fünf-Platzierungen beim Red Bull Cold Rush, hat Dash sich mehrere Nominierungen für den Powder Magazine Video Award gesichert. Wenn er nicht Ski fährt, arbeitet Dash als Makler in Salt Lake City und genießt es, seine beiden jungen Töchter auf die Ski zu stellen.

ZACK | Leidenschaft pur, das beschreibt Zack Giffin wohl am besten! Zack kommt aus Gold Hill, Colorado. Nachdem er sich 2003 im pazifischen Nordwesten niedergelassen hat, begann er neben der Jagd nach den besten Powderturns, in einem Tiny-House zu leben, um den Freeride-Spirit voll auszukosten.

SANTIAGO | Der argentinische Koala. Santiago kommt aus Bariloche, Argentinien, er liebt den Powder und die fetten Tricks. Als Skilehrer-Sohn lernte er das Skifahren von der Pike auf. Das Mount Baker Skigebiet öffnete ihm vor einigen Jahren die Augen und seine Vorliebe für Powder- und Backcountyskiing wurde geweckt. Seitdem gibt es für ihn kein Halten mehr. Er ist immer auf der Jagd nach dem weißen Gold..., wenn er nicht gerade das „Argentina Freeski Team“ trainieren muss.

PIERS | Piers Solomon kennt man nicht aus Contestrankings, sondern aus den souligen Kurzfilmen von DPS Cinematic. Aufgewachsen ist Piers in Engelberg, dem Schweizer Freeride Mekka. Dort begann seine Karriere, wie bei den Meisten, mit dem alpinen Rennlauf. Mit 16 Jahren bekam er ein Paar Twin-Tips und er begann die Freiheit des Freeridens zu genießen. Piers ist Fotograf, das Fotografieren hat ihn in die Szene gebracht und ist auch heute noch ein großer Teil seines Ridings. Wenn er nicht zu Hause in Engelberg ist, arbeitet er als Guide und Coach für SASS Global Travel in Argentinien und Japan.

Wir vom Bergstolz sind gespannt, was die Koalas in Zukunft auf die Leinwand zaubern werden. Denn eines ist sicher: Wenn das DPS Cinematic einen neuen Film ankündigt, werden die Augen der Redaktion ganz groß und wir können es kaum erwarten, die kurzen Meisterwerke zu Gesicht zu bekommen!

www.dpsskis.com




News

Bergstolz fragt Werner Zanotti…

„Im Mittelpunkt stehen der Gast und seine Sicherheit“ Jeden Tag ein...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Sabine Höll / …

„Wir stellen uns jeder Herausforderung“ Die aktuelle Corona-Situation stellt auch an...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Mike Frei / Gr…

„Ich bin überzeugt, dass es trotz allem ein guter Sommer...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Kerstin “Rosie…

„Unser Team hat richtig viel zu tun“ Seit nunmehr eineinhalb Monaten...

18. Mai 2020

Bergstolz fragt Martin Stolzen…

„Freiheit beginnt nicht erst in den Bergen, sondern direkt vor...

15. Mai 2020

Bergsport & COVID-19 - Lei…

VAVÖ-Leitfaden für Bergsport in Zeiten des Coronavirus. Die Bedeutung von Eigenverantwortung...

15. Mai 2020

Events

Exploristas Sommer-Update

Workshops, Kurse, Camps - von Frauen für Frauen Du gehst gerne...

17. Juni 2020

Freeride und Safety Follow Up …

Das Freeride & Safety Camp geht in die zweite Runde Das...

16. Dezember 2019

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019