bergstolz main bg winter

Freeride Gebiete

Der Weisse Rausch

Das Beste kommt zum Schluss!

Wenn am 21. April nachmittags die Lifte schließen, geht es im Skigebiet von St. Anton am Arlberg erst richtig los. Es ist der Tag des „Weissen Rausch“ – dem Kultskirennen, das seine Teilnehmer alljährlich an ihre sportlichen Grenzen treibt. Schon tagsüber liegt eine knisternde Stimmung in der Luft: Auffällig viele Skifahrer tragen Rennanzüge und überspielen ihre aufsteigende Nervosität mit Witzen in der Gondel oder betont lässigen Gesichtern. Um 17 Uhr wird es ernst: Dann begeben sich 555 Skifahrer, Snowboarder oder Telemarker an den Massenstart beim Vallugagrat.

20181114 Mallaun BätzDas mittlerweile legendäre alpine Skirennen „Der Weisse Rausch“ zieht jedes Jahr Tausende Wintersportler aus aller Welt nach St. Anton am Arlberg. Dabei sein kann grundsätzlich jeder, doch manch einer weiß aus Erfahrung: Dieses Rennen ist nichts für jedermann. Bereits die richtige Position beim Massenstart bringt später entscheidende Sekunden. Die wahre Herausforderung folgt jedoch kurz danach am „Schmerzensberg“: Wer den rund 150 Meter langen Zwischenaufstieg zu schnell hinauf hastet, dem brennen oben die Lungen. Wer´s zu entspannt angeht, fällt zurück. Auch sonst erfordert die unpräparierte Piste skifahrerisches Können und Geschicklichkeit.

Die Rekordzeit über die Gesamtstrecke stellte 2011 Paul Schwarzacher mit acht Minuten und 14 Sekunden auf. Seitdem gilt es, diese zu knacken. Elf bis 18 Minuten sind hingegen guter Durchschnitt. Das spielt aber gegen Ende des Rennens oft eine untergeordnete Rolle - denn dann heißt es nur noch: Hauptsache im Ziel ankommen. Zuschauer können dort übrigens einige schrill gekleidete Teilnehmer beobachten, die erst nach einer halben Stunde gelassen eintrudeln. Spätestens dann wird klar – bei diesem Rennen bleibt der Spaß nicht auf der Strecke.

www.stantonamarlberg.com
  • Freigegeben in News

Ski Open 2018 in St. Anton am Arlberg/Tirol

Saisonstart mit Weltstars und Pisten-Premiere

Auch in St. Anton am Arlberg steht die Skisaison 2018/19 in den Startlöchern. Dabei gibt es beim Ski Open 2018 vom 29. November bis zum 2. Dezember eine Premiere: Beim neuen Skirennen „Catch me if you can – die Nacht der langen Schwünge“ messen sich am Abend des 29. November 2018 222 wagemutige Pistencracks in einem Riesentorlauf im Dunkeln. Der offizielle Liftbetrieb startet am 30. November 2018 nach Sonnenaufgang.

20180917 AnastaciaLos geht’s beim Stanton Ski Open 2018 mit dem neu konzipierten Rennen „Catch me if you can – die Nacht der langen Schwünge“. Spätabends jagen 222 Athleten mit Stirnlampen in Zweiergruppen bei einem kräftezehrenden Riesentorlauf über die berüchtigte Kandahar-Piste ins Tal, bevor am Freitagmorgen der Liftbetrieb für Besucher anläuft.

Die dürfen sich gleich aufs nächste Highlight freuen, wenn am Samstag dann Rockröhre Anastacia und Special Guest Melanie C auf der Open-Air-Bühne beim Konzertgelände ihre größten Hits performen. Das gesamte Eröffnungswochenende hindurch sind nicht nur die Pisten des Arlbergs zu erkunden, sondern auch jede Menge neues Material zu testen.

An allen Tagen des Ski Open 2018 ist der Rendl-Parkplatz Ausgangspunkt der Audi driving experience. Dabei können Teilnehmer verschiedene Quattro-Fahrzeuge kostenlos über die winterlichen Straßen um das Tiroler Bergdorf steuern.

Wer sich zum Nachtrennen anmelden möchte, Konzert-Tickets braucht oder aber andere Informationen kann sich an das Informationsbüro St. Anton am Arlberg/Österreich unter +43 5446 2269-0 oder www.stantonamarlberg.com wenden.

www.stantonamarlberg.com 




Peter Svenson
  • Freigegeben in Spots

Bike-Areal EldoRADo im Verwalltal

Bikeaction für die ganze Familie

Das Verwalltal in St. Anton am Arlberg gilt mittlerweile als ganzjähriger Geheimtipp. Im Naherholungsgebiet rund um den gleichnamigen See gibt es nicht nur interaktive Sagenplätze sondern auch kurvenreiche Bike-Trails – und das komplett ohne Autoverkehr. Mehrmals pro Tag pendelt ein Bus zwischen St. Anton am Arlberg und dem Verwalltal, die Fahrt ist kostenlos.

20180522 WolfgangEhnDas EldoRADo bietet Bike-Vergnügen für die ganze Familie: Auf Pumptrack, Northshore Trail mit naturgetreuen Hindernissen, Kinderparcours oder E-Trial-Parcours ist für jeden Geschmack etwas geboten. Das gesamte Bike-Areal Verwall wird von zwei Guides betreut, die jederzeit auch für Tipp und Tricks zur Verfügung stehen. Für den Pumptrack, den Northshore Trail und die Drop-Offs können die eigenen Bikes mitgebracht werden. Natürlich können auch im Verleih vor Ort Dirtbikes ausgeliehen werden. Auf dem E-Trial-Parcours darf ausschließlich mit den E-Motocross-Bikes aus dem Verleih gefahren werden. Der Kinderparcours hingegen kann sogar mit Laufrädern befahren werden.

Gehen die Kraftreserven zur Neige, lädt das Rasthaus Verwall zur gemütlichen Einkehr. Wer Pausen im Grünen bevorzugt, nutzt die Grill- und Picknickstätte gegenüber – oder macht es sich auf dem Kinderspielplatz am türkisgrünen See bequem, ebenfalls mit Feuerstelle ausgestattet.

www.stantonamarlberg.com
  • Freigegeben in Spots

Kostenlose Kameratests in St. Anton am Arlberg

Von der Piste auf die Leinwand

In St. Anton am Arlberg/Österreich statten sich Wintersportler zwischen 28. Januar und 1. April 2018 wieder kostenlos mit den neuesten Kameramodellen aus und halten ihren Skitag filmisch fest.

20180201 St. AntonDie aufgenommenen Sequenzen schneiden die Profis vom MountainMediaCenter dann zum persönlichen Erinnerungsvideo samt Soundtrack zusammen, das im Anschluss zum Download sowie auf YouTube bereitsteht.Auch der tagesaktuelle „Sun & Snow Report“ der Tiroler Urlaubsregion verwendet die rund einminütigen Clips, die kreativsten schaffen es gar ins Fernsehen. Wer seinen Kurzfilm beim Mountain Video Award einreicht, kann eine Kamera oder zwei Tage Sonnenskilauf in St. Anton am Arlberg gewinnen.

mountainmediacenter.com

  • Freigegeben in Spots

23. Filmfest in St. Anton am Arlberg

Frauenpower, Überlebenskünstler und ein Dutzend Premieren

Von 23. bis 26. August 2017 versetzt das Filmfest St. Anton die Zuschauer bereits zum 23. Mal in Staunen. Mit 23 ausgewählten Beiträgen präsentiert es sich heuer unter dem Motto „Berge, Menschen, Abenteuer“ hochkarätig und umfangreich wie nie zuvor.

Die weibliche Alpinsportelite und deren Uraufführungen eröffnen das Festival am Mittwochabend (23. August) im Kongresszentrum ARLBERG-well.com. Dort gehört die Bühne unter anderem den Kletterinnen Nina Caprez und Barbara Zangerl sowie Freeride-Weltmeisterin Lorraine Huber. Drei Tage lang führt die filmische Reise dann weiter über Werke aus Grönland, Griechenland oder Kirgisien bis hin zum Streifen „Into the Sun“ mit Bernd Zangerl (26. August). Als Höhepunkt flimmert im Anschluss Reinhold Messners Regiedebüt „Still Alive“ über die Leinwand.

Insgesamt werden nicht weniger als zwölf Uraufführungen gezeigt! Während den Outdoor-Profis Anna Stöhr, Nadine Wallner und Co. der Eröffnungsabend gehört, stehen am Premierentag der Herren (Freitag, 25. August) exotische Filmproduktionen im Mittelpunkt: so etwa die Freeride-Reise „Ya Mas – Snowmads in Griechenland“ oder das goldgräbermotivierte Skivergnügen in Kirgisien „Searching for Gold“. Reinhold Messners Regie-Erstlingswerk „Still Alive“ über die Bergung des 1970 am Mount Kenya/Ostafrika verunglückten Tiroler Arztes Gert Judmaier beschließt das Filmfest.

Beginn ist an allen Abenden um 20 Uhr.

www.filmfest-stanton.at
www.stantonamarlberg.com

  • Freigegeben in News

Ein schmaler Grat in St. Anton am Arlberg

Tirols einziger Winterklettersteig

Ski auf den Rücken und los geht’s! An der Bergstation des Sessellifts Riffel II im Rendlgebiet hoch über St. Anton liegt der Einstieg zum Arlberger Winterklettersteig auf 2.645 Metern – dem einzigen in Tirol. Durchgehend mit einem Stahlseil gesichert, schätzen Tourengeher die hochalpine Gratüberschreitung für ihre reizvolle Landschaft: Bei schönem Wetter reicht der Blick über die gesamte Verwallgruppe und die Lechtaler Alpen – teilweise sogar bis nach Südtirol. Am Ende lockt die Talabfahrt durchs freie Gelände. Neben Ski oder Snowboard sind Klettersteigausrüstung mit Gurt und Karabiner sowie Tourenschuhe unbedingt erforderlich. All diejenigen, die nicht sowieso einen Liftpass haben, zahlen 17 Euro. Wer lieber im Rahmen einer geführten Tour unterwegs ist, bucht einen Guide bei den Skischulen in St. Anton am Arlberg.

www.stantonamarlberg.com

  • Freigegeben in Spots
Diesen RSS-Feed abonnieren

News

BREAKING NEWS: Travis Rice sta…

BREAKING NEWS: Snowboard-Legende Travis Rice startet beim auftakt der Freeride...

29. November 2018

Der Weiße Ring – Das Rennen 20…

Am 19. Jänner 2019 geht’s wieder um die Bestzeit Bereits zum...

14. November 2018

Der Weisse Rausch

Das Beste kommt zum Schluss! Wenn am 21. April nachmittags die...

14. November 2018

FIS Freeski World Cup Stubai 2…

Die Elite kommt! Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr wird der...

7. November 2018

Events

Sehnsucht Winter & Berge

Winter Kick-Off über Münchens Dächern Nachdem TOC die erfolgreiche Premiere von...

19. Oktober 2018

Rise & Fall 2018

Am 2. Juli startete die Anmeldung für den spektakulären Extremsportevent...

19. Oktober 2018

Arlberg Giro und International…

Buchmann und Schweinberger triumphieren beim Profi Kriterium, Spögler und Dettmer...

31. Juli 2018

Recap: Freeride Nights Innsbru…

Die Freeride Nights Innsbruck Saison 2018 sind Geschichte und wie...

14. Juni 2018