bergstolz main bg sommer

Review der Sajas Park Games

  • Freigegeben in News

Dritter Tourstopp der Wir Schanzen

Am Samstag, den 18. Januar 2014 gingen die „Sajas Park Games" im Nike Snowpark Montafon über die Bühne. Sonnenschein und ein vielseitiges Jib-Setup waren die perfekten Zutaten für den dritten Tourstopp der Wir Schanzen. Insgesamt 77 Fahrer pilgerten aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Türkei, USA und Liechtenstein zum Contest in die Silvretta Montafon. Das hohe Riding-Level des gesamten Starterfeldes ließ alle Teilnehmer auf dem vielseitigen Jib-Setup zu Höchstleistungen auflaufen.

Schon in den frühen Morgenstunden stand in der Silvretta Montafon eine Traube an Fahrern an der Akkreditierung, um sich für die Sajas Park Games anzumelden. Somit starteten insgesamt 77 Teilnehmer, um sich in den jeweiligen Kategorien zu batteln, denn schließlich gab es wertige Sachpreise von Ride Snowboards, Line Skis, Nike Snowboarding und dem Sajas Shop sowie 1.000 Euro Preisgeld.

140124 WS13-14 photo 02 lars baerenfaenger rider unknown 300dpiTraumwetter und top motivierte Snowboarder und Freeskier waren die perfekten Zutaten für einen absolut gelungenen Contest-Tag. Gestartet wurde mit den U12 Kids, die sich auf der Easy-Line mit Boxen und einem kleinen Kicker beweisen durfte. Hier schafften es der 10-jährige Elias Wechner (Freeski) und der 11-jährige Niklas Bothe (Snowboard) – bereits zum dritten Mal in dieser Saison - jeweils auf den ersten Platz: schön zu sehen, wie schon der ganz junge Nachwuchs Gas gibt und über das ganze Gesicht strahlt. Nach einem kurzen Umzug der Judges zur Jib-Line, bestehend aus Close-Out-Rail mit Highbox-Combi, Stairset, Up-Down-Box, Industrie-Down-Pipe und Kinked-Box, ging es weiter mit den Freeski und Snowboard U15 Rookies sowie Women. Die Rider hatten hier drei Runs, um die Judges von ihren Skills zu überzeugen. Auf das Siegertreppchen schafften es hier Fabio Doberauer bei den Freeskiern und zum wiederholten Male Samuel Kautner bei den Snowboardern. Bei den Ladies standen die Gesamtsiegerin aus dem Vorjahr Anna Paul (Freeski) und Lea Rutz (Snowboard) jeweils auf dem ersten Platz.

140124 WS13-14 photo 05 lars baerenfaenger siegerehrung 300dpiAnschließend durften dann die Männer das Setup auf die Probe stellen. Das starke Fahrerfeld bewies, dass man den Nike Snowpark Montafon ordentlich shredden kann. So haben sich Alex Hall (Freeski) und Lukas Ellensohn (Snowboard) zu recht jeweils 400 Euro Cash eingesteckt.

Auf den nächsten Tourstopp muss man nicht lange warten. Weiter geht es am 08. Februar 2014 mit dem „The 5ive Barbecue" in Nesselwang im schönen Allgäu. Alle Informationen zum Contest (Timetable, Modus etc.) werden unter www.wirschanzen.de und www.facebook.com/wirschanzen gekannt gegeben.

Letzte Änderung amFreitag, 24 Januar 2014 14:44

News

Arc’teryx King of Dolomites 20…

Fotograf Bård Basberg ist der neue King of Dolomites Nachdem die...

11. April 2018

Zimtstern zieht sich geordnet …

Das Schweizer Unternehmen stellt die Geschäftstätigkeit ein Die Schweizer Firma Zimtstern...

21. Februar 2018

Freeride World Tour: Kicking H…

Eva Walkner und Manuela Mandl siegen in Kicking Horse bei...

14. Februar 2018

International Snow Leopard Day…

„Speed up!“ für den guten Zweck Am 3. März 2018 veranstaltet...

13. Februar 2018

Events

X Over Ride 2018

Bilderbuch-Bedingungen am Kitzsteinhorn Freerider aus 15 Nationen nahmen bei strahlendem Sonnenschein...

28. März 2018

Telemark-Fest im Kleinwalserta…

Fersenfrei von 14. bis 18. März im Kleinwalsertal Telemark – das...

26. Februar 2018

Dainese Winterparty

Am Samstag, den 27 Januar 2018 steigt im Zuge der...

25. Januar 2018

Deutsche Meisterschaften Ski S…

Coach Flo Zebisch berichtet vom Europacup Freeski am Kitzsteinhorn Nach einer...

19. Dezember 2017

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.