bergstolz main bg sommer

Österreichs lässige Enduro-Tour

  • Freigegeben in News

Saalbach Hinterglemm hat sich in den letzten Jahren als eines der führenden Mountainbike-Reviere in Österreich etabliert, mit einer Top-Infrastruktur und einem Trail-Angebot, das seinesgleichen sucht. Wer naturbelassene Bergpfade sucht, findet diese genauso wie eine tolle Auswahl an kniffligen Singletrails sowie geshapte Freeride-Strecken für jede Könnerstufe. Wer es ruhiger mag, findet abseits der Zentren und der Seilbahn-Anlagen schöne Touren für Genussradler wie auch Marathon-Fans. Und in Kombination mit dem benachbarten Bikepark Leogang erhält man ein Bike-Eldorado, wie man es kein zweites Mal im Alpenraum vorfindet.

160627 BIG 10 Saalbach 11Wenn zwei Vorzeige-Reviere wie Saalbach Hinterglemm und Leogang eine derart große Auswahl an Trails vorzuweisen haben, dann reicht ein Tag natürlich nicht aus um das umfangreiche Angebot an einem Tag abzufahren. Nimmt man sich aber ein ganzes Wochenende Zeit und verknüpft die Trails beider Regionen wirklich geschickt miteinander, dann könnte dabei ein Abenteuer herauskommen, wie es Saalbach-Fans und jene, die es noch werden wollen, vermutlich noch nie erlebt haben. Perfekte Voraussetzung also für ein kleines Gedankenspiel mit zwei populären Bike-Destinationen, um eine neue „Challenge“ zu kredenzen.

Mit der BIG-5-BIKE Challenge existiert bereits ein beliebter Enduro-Klassiker, der alle fünf Seilbahnen in Saalbach Hinterglemm und Leogang in Form von 5.000 Höhenmetern Abfahrts-Spaß elegant miteinander verbindet. Aber eben „nur“ für einen Tag. Doch das ist vielen nicht genug, vor allem, wenn man ein Wochenende bzw. mehrere Tage in Saalbach Hinterglemm verbringen möchte, denn zu erleben gibt es hier mehr als genug, und das nicht nur auf den Trails. Warum also nicht mal groß denken, einfach darauf los fantasieren und aus den Vollen schöpfen, sprich aus dem gesamten Angebot, die die beiden Hotspots des Mountainbike-Sports zu bieten haben? Das war der Ansatz zu dieser Geschichte. Ein Trail- und Gondel-Puzzle, das letztlich zur vielleicht spektakulärsten Enduro-Tour geführt hat, die man in den österreichischen Alpen bislang gesehen hat.

160627 BIG 10 Saalbach 10

Also ran an die Planung. Wie könnte eine derartige Mega-Runde aussehen, die ein ganzes Bike-Wochenende in dem salzburgerischen Mountainbike-Eldorado füllt? Eine Enduro-Packung muss das sein, die keinen Trail unbefahren lässt. Schnell war klar, dass die Ausweitung der BIG-5-BIKE Challenge sehr viel Potenzial in sich trägt, denn durch ein Upgrade würde die ursprüngliche 1-Tagestour einen ganzen Haufen genialer Trails hinzubekommen und um den Faktor eines Urlaubs mit Übernachtung und allem was dazugehört erweitert. Für Saalbach-Neulinge, die sich in der Region noch nicht auskennen, ist die neue 2-Tagestour auch eine tolle Hilfestellung um die Gegend anhand eines „roten Leitfadens“ zu erradeln und kennenzulernen. Somit folgte die weitere Planung am Schreibtisch, denn kennen tut man die Gegend und Strecken ja bereits wie die eigene Hosentasche. Wie kombiniert man aber nun Trails und Lifte, damit man möglichst wenig Zeit und Kraft auf Transfer-Routen verliert? Da musste mit System herangegangen werden.

160627 BIG 10 Saalbach 28Ein erster Versuch mit einer Route mit acht Gondelfahrten lag am Tisch. Das war schon mal nicht schlecht, allerdings zielte diese Variante immer noch darauf ab, das Maximum aus einer 1-Tagestour herauszuholen. Soll unterm Strich aber heißen, dass die eintägige BIG-5-BIKE Challenge bei Gefallen erweitert werden kann, vorausgesetzt man verfügt über genug Kraft und Zeitreserven. Extra-Runden bspw. auf der X-Line powered by CONTI am Schattberg, der Pro Line und dem Evil Eye Trail am Reiterkogel oder dem Hangman 1 am Asitz verhelfen somit zu noch mehr Tiefenmetern an einem Tag, ohne Strecken dabei wiederholen zu müssen. Wie aber bereits erwähnt: Wir möchten mehr! Wir möchten auch eine Übernachtung einplanen, um am zweiten Tag die verbleibenden Trails in Angriff zu nehmen. Ein Gepäcktransport soll dabei möglichst vermieden werden, denn nach dem Biken stehen Erholung, Entspannung sowie wohlverdiente Urlaubsmomente am Programm. Weiters sollten tolle Einkehrmöglichkeiten auf der Route liegen. Eine rechtzeitige Rückkehr in die Unterkunft sollte gewährleistet sein, um sich ein wenig Wellness zu gönnen. Auch ausreichend Reserven am Abend für ein schmackhaftes Essen in einem der unzähligen Restaurants sollten eingeplant werden. Ziel war es, um es auf den Punkt zu bringen, die Basis für ein lässiges Bike-Wochenende zu schaffen.

Mit all diesen Variablen hieß es nun eine stimmige Routenempfehlung auszuarbeiten. Betonung liegt dabei auf „Empfehlung“, denn die vorgeschlagene Route kann in dieser dargelegten Form abgekurbelt werden, muss sie aber nicht. Richtig oder falsch gibt es nicht. Der Spaß am Biken soll im Vordergrund stehen. Und wer mal zu erschöpft ist für den einen oder anderen Gipfelsieg, der verschiebt die Etappe einfach auf den nächsten Tag.

Die vielen Optionen machten die Planung definitiv nicht einfacher. Die Köpfe rauchten, aber nach langem Hin- und Herkombinieren von Trails, Liften, Transfers, Einkehrmöglichkeiten, etc. lag schlussendlich ein Master-Plan am Tisch, der gefallen dürfte. Und hier ist er nun, der „BIG-10“ Doppel Whopper mit extra Käse obendrauf. Die Big-10 in Zahlen: 2 Tage, 10 Seilbahnfahrten, 10.000 Tiefenmeter, 140 Kilometer Wegstrecke und unvergessliche Momente! Mit zehn Gondelfahrten lässt sich beinahe alles abgrasen, was es in beiden Revieren an Trails und Lines so gibt. Ganze zehn Gondelfahrten helfen dabei, die beträchtliche Anzahl an Tiefenmetern, die euch bevorstehen werden, in der Kürze eines Wochenendes abzuspulen. Dabei wird kaum ein Stück zweimal gefahren, höchstens aus praktischen Gründen oder weil man es selber so will. Das ist definitiv die Route, die beide Reviere in gesamter Fülle abdeckt. Mehr geht fast nicht, auch wenn es noch weitere Strecken in Saalbach Hinterglemm zu erkunden gäbe und der Bikepark Leogang auch noch die eine oder andere Zugabe zuließe. Doch so bleibt wenigstens noch Zeit für eine entspannte Einkehr oder eine individuelle Extra-Runde, wenn jemand möchte. Wir wünschen viel Spaß bei eurem nächsten Saalbach-Trip und beim Ausprobieren der BIG-10...

Wichtig:
Die BIG-10 setzt eine gute Ausdauer, Entschlossenheit sowie ein hohes Maß an Fahrkönnen voraus, da Teile der angeführten Route auf schwarzen, also schweren Trails verlaufen! Die BIG-10 mit zehn Seilbahnauffahrten und rund 10.000 Höhenmetern bergab sollte mit diesem Plan in zwei vollen Tagen zu schaffen sein:

TAG 1...
Lift #1: Kohlmaisgipfelbahn
Panorama Trail, Wurzel Trail, Asitz Trail bis Asitzbahn Bergstation, HOT SHOTS – fired by GoPro bis Asitzbahn Mittelstation, Hangman 2 bis Leogang

Lift #2: Asitzbahn
Hangman 1 bis Asitzbahn Mittelstation, Flying Gangster, Bongo Bongo bis Leogang

Lift #3: Asitzbahn
Asitz Trail, Wurzel Trail, Egger Trail, MTB-Strecke bis Spielberghaus und Höllen Trail, MTB-Strecke bis Saalbach

Lift #4: Kohlmaisgipfelbahn
Panorama Trail bis Panoramaalm, MTB-Strecke bis Mittelstation, Milka Line bis Saalbach

Lift #5: Schattberg X-press
BIG-5-Route bergauf bis Schattberg-Westgipfel, Hacklberg Trail bis Hacklbergeralm, Hacklberg Trail bis Bergstadl, Buchegg Trail bis Hinterglemm

Extra-Runde: Reiterkogelbahn

MTB-Strecke bergauf bis Reiterkogel, MTB-Strecke bergab bis Wetterkreuz Speicherteich, Wetterkreuz Trail, MTB-Strecke zur Sportalm, Blue Line bis Hinterglemm

TAG 2...
Lift #6: Schattberg X-press
X-Line powered by CONTI bis Saalbach

Lift #7: Schattberg X-press
BIG-5-Route bis Schattberg-Westgipfel, Bergstadl Trail bis Bergstadl, MTB-Strecke bergauf bis Hacklbergeralm und geradeaus auf Almweg zur Huber-Hochalm, Huberalm Trail bis Huberalm, MTB-Strecke bergab bis Hinterglemm

Lift #8: Zwölferkogelbahn
Z-Line powered by TREK, Pumptrack Wieserauberg, zurück nach Hinterglemm

Lift #9: Reiterkogelbahn
Pro Line, Evil Eye Trail bis Hinterglemm

Lift #10: Reiterkogelbahn
MTB-Strecke bergauf bis Rosswaldhütte, weiter zum Reichkendlkopf, Hochalm Trail bis Hinterglemmer Talschluss, weiter zur Ossmannalm, Ossmannalm Trail, zurück nach Saalbach

Details...

TAG 1:
Seilbahnen: 5x
5.000 Hm bergab
500 Hm selbst bergauf
Distanz: 70 km

TAG 2:
Seilbahnen: 5x
5.000 Hm bergab
1.250 Hm selbst bergauf
Distanz: 70 km

Weitere Infos und Öffnungszeiten unter www.saalbach.com 

News

Alpinmesse Multivisionsvorträg…

Bühne frei für spannende Berggeschichten Am 20. Und 21. Oktober 2018...

11. Juli 2018

Lars Erik Skjervheim stellt ne…

20.939 Höhenmeter in 24 Stunden Dynafit-Athlet Lars Erik Skjervheim hat am...

29. Mai 2018

Isar Radl Rallye bei den E Bik…

Im Zweierteam durch München radeln und dabei Challenges meistern Mit dem...

25. April 2018

Arc’teryx King of Dolomites 20…

Fotograf Bård Basberg ist der neue King of Dolomites Nachdem die...

11. April 2018

Events

Recap: Freeride Nights Innsbru…

Die Freeride Nights Innsbruck Saison 2018 sind Geschichte und wie...

14. Juni 2018

Trail Days vom 31. Mai bis 03…

Das MTB und Musik Festival in Kranjska Gora/Slowenien ist komplett...

22. Mai 2018

X Over Ride 2018

Bilderbuch-Bedingungen am Kitzsteinhorn Freerider aus 15 Nationen nahmen bei strahlendem Sonnenschein...

28. März 2018

Grandioser Abschluss des Thule…

Die beeindruckende Bergwelt des Kaunertaler Gletschers, jede Menge frischer Pulverschnee...

21. März 2018