bergstolz main bg sommer

JUDGES, SHAPER UND PROGRAMM GARANTIEREN PERFEKTES SET-UP FÜR DEN SWATCH SKIERS CUP 2015


Für die Besten nur das Beste! Sorgfältig ausgewählte Weltklasse-Judges und Shaper gewährleisten den perfekten Rahmen für das Freeski-Duell zwischen Team Europe und Team Americas. Veranstaltungen abseits des Schnees verlängern den Swatch Skiers Cup bis in die Abende hinein.


Ein erstklassiges Aufgebot bekannter Shaper und Judges sowie ein umfangreiches Entertainment-Programm garantieren den weltbesten Freeskiern optimale Bedingungen beim legendären Freeski-Duell der Kontinente. Wenn sich die Freeski-Elite beim 5. Swatch Skiers Cup von 21. bis 27. Februar 2015 in Zermatt in der Schweiz trifft, geht es nicht nur um die berühmte Trophäe, sondern auch um Stolz und Ehre. Das Ziel beider Teams: Das derzeitige 2:2-Unentschieden zu durchbrechen und im Gesamtstand mit 3:2 in Führung zu gehen!


ROT ODER BLAU - DAS JUDGING BEIM SWATCH SKIERS CUP
Drei erfahrene Judges entscheiden darüber, wer bei den Freeski-Duellen Mann-gegen-Mann die Nase vorne hat: Woodie Bouma (AUS), Philippe Poirier (CAN) und Dimitri Charrière (FRA). Das Wettkampfformat vereinfacht die Bewertung erheblich. Die Judges müssen bei den jeweiligen Duellen nur die Auftritte der zwei Rider vergleichen und einen Sieger küren. Nach jedem Duell heben sie entweder eine blaue Karte, wenn der Rider von Team Europe gewonnen hat, oder eine rote Karte, wenn sie für den Rider von Team Americas stimmen. Diese Vorgehensweise ist auch für die Zuschauer leicht verständlich. Ein Duellsieg bringt einen Punkt für das Team, der Verlierer erhält nichts. Das Team mit den meisten Punkten nach den beiden Wettkampftagen gewinnt!


DAS SPIELFELD UND DER SHAPER
Der Skiprofi, Downhill-Mountainbiker und erfahrene Shaper Arnaud Kugener (FRA) wird beim Swatch Skiers Cup 2015 als Head Shaper fungieren.

Der Shaper ist für das Design und den Bau der snowparkartig angeordneten Kicker in einem unverspurten Hang abseits der Piste verantwortlich. Er schafft das Spielfeld für den beim Publikum besonders beliebten Backcountry Slopestyle. In dieser spektakulären Variation der Slopestyle-Disziplin werden natürliche Features modifiziert und ausgebaut, damit die Rider die bestmögliche Show bieten können.

"Es erfordert viel Kreativität und Planung, die Jumps an der richtigen Stelle im Hang zu platzieren. Außerdem müssen mein Team und ich den Schnee von Hand statt mit einer Maschine bearbeiten, um die Kicker zu bauen. Aber das Resultat der harten Arbeit sind Landungen im Powder und daher fantastische Bilder!"


DAS PROGRAMM
Der Swatch Skiers Cup 2015 beginnt am Samstag, 21. Februar 2015, mit der Eröffnungszeremonie, der Ziehung der Startnummern sowie der Welcome Party in der exklusiven Vernissage Bar in Zermatt.

Ein sechstägiges Wetterfenster zwischen Sonntag, 22. und Freitag, 27. Februar 2015 ermöglicht es, die bestmöglichen Bedingungen für die beiden Wettbewerbe abzuwarten. Abhängig von den Wetter- und Schneeverhältnissen können die Veranstalter so die zwei optimalen Tage für den Big-Mountain- und den Backcountry-Slopestyle-Wettkampf auswählen. Die Action am Berg ist zugänglich für alle und die Freeski-Show kann live vor Ort verfolgen werden.

Das offizielle Event-Village des Swatch Skiers Cup ist vom Dienstag, 24. Februar, bis Donnerstag, 26. Februar 2015 im Herzen von Zermatt geöffnet. Es befindet sich neben dem Swatch Store und ermöglicht den Gästen, die unglaubliche Atmosphäre des Events bis in den Abend zu genießen sowie die Rider persönlich zu treffen. An den Abenden der Wettkampftage finden hier die Siegerehrungen und Partys statt. Zu den öffentlichen Events zählen außerdem ein verlockendes Raclette und die Swatch Movie Night mit der Vorführung des sensationellen Skifilms "Days of My Youth" im Kino "Le Backstage".

Alle News zum Swatch Skiers Cup unter: www.swatchskierscup.com

Medien

Letzte Änderung amMittwoch, 14 Januar 2015 08:55

News

Alpinmesse Multivisionsvorträg…

Bühne frei für spannende Berggeschichten Am 20. Und 21. Oktober 2018...

11. Juli 2018

Lars Erik Skjervheim stellt ne…

20.939 Höhenmeter in 24 Stunden Dynafit-Athlet Lars Erik Skjervheim hat am...

29. Mai 2018

Isar Radl Rallye bei den E Bik…

Im Zweierteam durch München radeln und dabei Challenges meistern Mit dem...

25. April 2018

Arc’teryx King of Dolomites 20…

Fotograf Bård Basberg ist der neue King of Dolomites Nachdem die...

11. April 2018

Events

Recap: Freeride Nights Innsbru…

Die Freeride Nights Innsbruck Saison 2018 sind Geschichte und wie...

14. Juni 2018

Trail Days vom 31. Mai bis 03…

Das MTB und Musik Festival in Kranjska Gora/Slowenien ist komplett...

22. Mai 2018

X Over Ride 2018

Bilderbuch-Bedingungen am Kitzsteinhorn Freerider aus 15 Nationen nahmen bei strahlendem Sonnenschein...

28. März 2018

Grandioser Abschluss des Thule…

Die beeindruckende Bergwelt des Kaunertaler Gletschers, jede Menge frischer Pulverschnee...

21. März 2018