bergstolz

Unterwegs

Phil unterwegs: Saisonabschluss am Hintertuxer Gletscher

ok-ok, ein hab ich noch....

Wir freuen uns, dass unser Skigebietstester und Kolumnist Philipp Dobler auch 2018/19 wieder mit an Bord ist und uns mit den aktuellsten Schnee- und Kulinarikinfos aus den Skigebieten der Snowcard Tirol (und anderen) versorgen wird. Deshalb auch in dieser Saison in der Unterwegs-Rubrik auf www.bergstolz.de zu finden: „Phil unterwegs“!

20190516 Philunterwegs1Ein letzter Skitag, am letzten Tag der #TirolSnowCard und das alles gemeinsam und in Hintertuxistan. Diesmal hats aber echt aufgepackt wie in Kanada... Auf der Fahrt mit Gletscherbus nach oben werden wir immer stiller. "Das kann doch nicht wahr sein.." und "Schau Dir das an...!" Mehr entkommt uns nicht mehr. Wir drücken uns die Nasen an den Fenstern platt und können unseren Augen kaum trauen. Allein die Sicht wird nach oben immer räudiger... aber das stört uns nicht. Is eh ois flockig-weich!

Ralf hat Kathrin mitgebracht. Kathrin hat letzte Woche noch beim RennradTestival fotografiert und ist jetzt mit uns im tiefsten Winter gelandet (schräg... ;) Und tatsächlich, die Pisten sind echt gut und mit ordentlich Auflage versehen und das Offpiste-Package protzt mit fetten 1,70 cm seit vergangenem Freitag! Zwischendurch haben wir das Gefühl etwas mehr zu sehen, gefolgt von totalem Whiteout und dann "sehen wir halt mit den Fußsohlen".

20190516 Philunterwegs2Bis mittags halten wir bei dem geilen Schnee aus und landen dann im Fernerhaus. Beim Mittagessen und entspanntem Ratsch ohne Druck, lassen wir die Saison gemeinsam und fröhlich ausklingen. Wir freuen uns über all die Lines und Schwünge in der vergangen Saison, die tollen Menschen mit denen wir am Berg waren und kennengelernt haben. Das spannende Material gefahren zu haben und all die Ausflüge und Reisen nach nah und fern. Dass niemand zu Schaden kam und wir nun in den Sommer rollen. Wir sind richtig glücklich einen so geilen Winter miterlebt haben zu dürfen - oder kommt da nochmal was...?!

Vielen Dank für all Eure Kommentare und das von mir so geschätzte Feedback. Genießt den Frühling und den Sommer. Ich freu mich, im kommenden Winter wieder für Euch unterwegs zu sein und hier zu schreiben!

Phil unterwegs: Endlich wieder am Spielplatz Ischgl!

Wir freuen uns, dass unser Skigebietstester und Kolumnist Philipp Dobler auch 2018/19 wieder mit an Bord ist und uns mit den aktuellsten Schnee- und Kulinarikinfos aus den Skigebieten der Snowcard Tirol (und anderen) versorgen wird. Deshalb auch in dieser Saison in der Unterwegs-Rubrik auf www.bergstolz.de zu finden: „Phil unterwegs“!

20190304 image00024Jeder Mensch hat seine Lieblingsspielplätze... Aber aus unerfindlichen Gründen schaffe ich es noch nicht, einmal im Monat in die Cariboos....

Spass beiseite: Mich begeistern seit je her schon weite Gebirgslandschaften und die Regionen im Dreiländereck. Als ich vor einigen Jahren Ischgl "richtig" kennenlernte wars damit auch um mich geschehen. Besonders "ganz hinten" am Piz Valgronda fühl ich mich sauwohl! Dort finde ich auch nach Tagen immer noch unberührte Hänge und zeichne meine Spuren in den Hang. Und gestern, ENDLICH!, mit meiner großen Liebe, die meine Liebe (auch fürs powdern) teilt. Lucky me ;)

Durch die beglückende Tatsache, dass die vielen braven Mit-Skifahrenden zum großen Teil auf den breiten und vor allem vielen, guten Pisten bleiben, begnügen wir uns mit dem Rest. Und das ist unbeschreiblich viel, groß und atemberaubend schön.

20190304 image00062Zwischen allem sieht man auch die zahllosen Möglichkeiten für Skitouren zwischen Tirol und Engadin und die diversen Spuren nach unten. Und alle diese, treffen sich dann bei einem besonderen Platzerl in unseren Alpen, der Heidelberger Hütte. Von den lockeren Knödeln über die Flammkuchen bis hin zum Hüttenstar, dem Röööschti mit Geschnetzeltem, ist man hier wirklich gut aufgehoben.

20190304 image00065Und über den Skiweg, am Nachmittag, zurück ins Gebiet, nochmal rauf - oana geht oiwei no - und dann über die Paznauner Taya (bei Bedarf findet man hier "das" Ischgler Apés Ski) zurück nach Ischgl, oder Samnaun. Beide Wege führen ins Skifahrer-Glück und bald auch in den Firn!

Wir hatten einen wunderbaren Tag, die Fahrt lohnt sich immer und Julia endlich den von mir seit 1 1/2 Jahren vorgeschwärmten Rööööschti! Ich wünsch Euch weiterhin viel Freude in diesem Super-Winter - we´re not done yet! - und bis bald!

Phil unterwegs: Hintertuxer Gletscher

Auf die Lieblingsgleithölzer - fertig - los!

Wir freuen uns, dass unser Skigebietstester und Kolumnist Philipp Dobler auch 2018/19 wieder mit an Bord ist und uns mit den aktuellsten Schnee- und Kulinarikinfos aus den Skigebieten der Snowcard Tirol (und anderen) versorgen wird. Deshalb auch in dieser Saison in der Unterwegs-Rubrik auf www.bergstolz.de zu finden: „Phil unterwegs“!

20181118 a83fff78 906e 459e 9ed6 164ac343f22a„Wenn man als Autor (ENDLICH) den ersten Skitag hinter sich hat und beim Vorhang öffnen die ersten frisch gefallenen Flocken sieht, dann macht die Arbeit umso mehr Spaß! Ja, der erste Skitag ist immer was besonderes! Und Tux war für diesen Anlass der beste Spot.

20181118 db74a802 f6ef 4b55 9b15 d1884149897fHeute mal hinter dem Stau herrollend, freuen wir uns auf die ersten Schwünge. Ab Fernerhaus aufwärts sind auch tatsächlich alle Pisten geöffnet, und bis Mittag ohne Eiskontakt richtig gut befahrbar. Besonders die südliche Schlegeisabfahrt macht in der November-Sonne richtig Freude und nach etlichen Abfahrten freut man sich auf ein Supperl im Fernerhaus.

20181118 IMG 3573Das sollte man auch, denn Bedienung und Speisen (Speckknödlsuppn und Kaspressknödl) sind ernsthaft gut. Vielleicht sind 14,50 € für ein Gröstl überlegenswerterweise doch in der oberen Motivationskurve, denn auch bei guten Zutaten sinds halt nur Kartoffeln und Restln - wobei vielleicht sinds ja die Eier...egal...

Die Nachmittagssonne lädt zu Genussschwüngen und mit breit verzogenen Mundwinkeln rollen wir heimwärts. Und ja, die abendlichen Gedanken sind im Schnee und zeichnen den einen oder anderen Schwung nach. Ich wünsche Euch allen einen feinen und unfallfreien Winter auf Euren Lieblingsgleithölzer, mit großartigen Erinnerungen! Wir sehen uns im Schnee, Phil.

P.s. Carsten, ich freue mich, dass Du wieder an Board bist!"

#Philunterwegs #Bergstolz #Tux #obenistbesseralsunten #mirzwoa #turtlnmitmKolumnisten #SonneundSchnee #neieSkischuah

www.hintertuxergletscher.at

Phil unterwegs: "Ein letztes Skiheil für diesen Winter"

Ein letztes Mal heissts im TirolSnowCard-Winter 17/18 "Skiheil"! Julia und ich treffen Ralf und Günter am Parkplatz und wollen mit "Stubai statt Dubai" abschließen.

20180522 DSC04688Der Regen der letzten Stunden im Tal, hat´s oben nochmal frisch auflegen lassen und mit der Gamsgartenbahn gehts rauf. Rotadl und der Schlepper zur Jochdole (mehr sehen wir nicht in den dichten Schneewolken) bringen uns in die Höhe und die frisch präparierten Pisten warten mit, für diese Jahreszeit, frischem Pow auf.

20180522 DSC04720Nach ein paar geilen Runden gibts im Gamsgarten eine gemeinsame Brotzeit und.. .richtig, ein Bier, um die kommenden Tage bis zum ersten Schwung zu überstehen. Ich freue mich über die hinter mir liegende Saison - es war großartig! Vielen Dank und bis bald am Strand oder spätestens im Oktober wenns wieder heisst: "Skiheil"!

Phil unterwegs: "Entschleunigungstour auf den Glungezer"

Vor den Toren Innsbrucks liegt, zwischen Kellerjoch und Patscherkofel, der Glungezer. Ein kleines aber feines Skigebiet mit allem was das Herz erfreut. Ich treffe mich morgens mit Hans und Lois, zwei Touren-Feinschmecker aus Kufstein und freue mich auf diesen Tag. Mit ruhiger Leichtigkeit bringt einen der Sessellift ins Gebiet und mit dem Schlepper geht es weiter.... Wann bin ich das letzte mal Sessellift ohne Haube, resp. M...-toaster gefahren?

20180201 IMG 20180201 WA0003Alles hier geht etwas langsamer. Dankenswerterweise, denn so hat man mehr von dem atemberaubenden Blick in beide Richtungen des Inntals, zur Nordkette und weiter. Nach der 2. Sektion kleben wir die Felle auf und bewegen und durch alte Zirbenwälder gemütlich Richtung Gipfel. Nach gut 1,5 Stunden steht man am Gipfel, auf 2.670 m und der Blick wird noch besser. Wir freuen uns auf die Abfahrt und Nach der Brotzeit gehts im "Hui" nach unten. Der Schnee trägt gut und die Pisten sind ein Traum.

Wir nehmen noch zweimal den Lift und machen dann bei der Hütte Brotzeit, bevors ins Tal geht. Für alle, die den Tag früh beginnen wollen, gibt es im Glungezer-Gebiet zwei Hütten die Übernachtungen anbieten. Die Zufahrt ist leicht und das Gebiet ein verstecktes Juwel!

#Bergstolz #Philunterwegs #Glungezer #Mammut #K2stateofmind #soschmecktdaWinter #obenisbesserwieunten

www.glungezerbahn.at

 

Phil unterwegs: "Im Valgrisenche"

Wir bewegen unseren Dunstkreis und schieben unseren Horizont weiter. Knapp 700 km vom Chiemgau entfernt ist man im Piemont im Aostatal angekommen und quasi auf der Südseite des Mont Blanc. Eindrucksvoll, bewegend, ja atemberaubend sind die richtige Worte um Landschaft, Berge und Schnee zu benennen.

20170201 IMG 20180201 WA0000Zwei Tage Heliskiing mit den Guides Monterosa stehen am Programm und neue Bilder. Mein Freund Franz Faltermaier hat alles dabei was man dazu braucht und wir freuen uns, dass unsere beiden Schneekameraden ebenso enthusiastisch sind wie wir. Wer also vor der Haustür weder auf den Heli, noch auf die italienischen Spezialitäten verzichten möchte, der ist hier, im Valgrisenche wirklich richtig gelandet.

Der Heli landet vor der Haustür des Albergo und die Guides sorgen für richtig ordentlich Höhenmeter. Am Nachmittag gibts dann Bier und Brotzeit und abends alle leckeren Produkte Italiens auf dem Tisch! Salute e buon divertimento!

#Bergstolz #Philunterwegs #aeroskiReisen #Valgrisenche #Heliskiing #bellaItalia #K2stateofmind #soschmecktdaWinter #obenisbesseralsunten

www.franzfaltermaier.com

www.aeroski.com

Phil unterwegs: "Im Alpbachtal und der Wildschönau"

Heute widmen wir uns einem Kleinod vor der Haustür, in den Tiroler Bergen. Wir fahren morgens ins Alpbachtal und sind tatsächlich die ersten auf den Pisten - wohl auch, weil der Sturm sich ankündigt und von Südwesten ordentlich Schneefahnen an den Kämmen aufsteigen.

20180115 Alpbach2Die Pisten sind breit und gut präpariert und trotz den Ferien, ist es hier immer noch weniger frequentiert als ein Tal weiter. Wenn man das breite Angebot der Alpbacher Pisten aufgebraucht hat, lässt man sich von Inneralpbach mit der neuen Gondel ins Gebiet der Wildschönau bringen und gebießt dort wieder das gleiche Programm. Bei einer Abfahrt nach Auffach im Tal (bei der man auf die Pistenbeschilderung achten sollte!) nutzen wir die Möglichkeit mit der neuen Schatzbergbahn aufzufahren und uns mittags in der Gipfö Hit zu stärken.

Am Nachmittag schauen wir uns noch die Backside vom Wiedersberger Horn an und machen an der Kafner Ast noch einen Boxenstop, bevors nach einem schönen Skitag nach Hause geht!

#Bergstolz #Philunterwegs #Alpbachtal #Wildschönau #K2stateofmind #soschmecktdaWinter #obenisbesserwieunten

Phil unterwegs: "Die Skiwelt kann auch anders..."

Der Bergstolz-eigene Skigebietstester Philipp Dobler war schon letzte Saison des Öfteren unterwegs und hat uns mit den aktuellsten Schnee- und Lageinformationen versorgt. Aus diesem Grund widmen wir ihm im Winter 2017/18 eine nagelneue Unterrubrik: "Phil unterwegs".

20171218 Phil1Julia vom Bergstolz und ihr Bruder haben uns in den vergangen Tagen die ungeahnten Möglichkeiten in der Skiwelt Wilder Kaiser gezeigt und wir waren wirklich beeindruckt. Nicht nur die kurze Anfahrt, auch die leichte Erreichbarkeit vom Lift aus ist beeindruckend. Der richtige Hammer war gleich der erste Ritt des Tages auf der legendären Moderer, nach Scheffau runter. Das ist skifahren für Große und erfordert technischen Einsatz. Im Anschluss gings jeweils mit zwei, drei Hakenschlägen von der Piste, ins Outback und rein in den frischen Feenstaub von "Südhang", "Aualm" und "Franzosen". Mitten im Skigebiet, das jetzt vor Weihnachten noch ruhig ist, befindet man sich plötzlich in der Stille der Berge und im unberührten Schnee. Und als krönenden Abschluss haben wir unsere Mittagspause auf der Tanzbodenalm, unterhalb vom Brandstadl verbracht.

20171218 Phil2Die Alm gehört sieben Bauern der Region, die die Küche mit ihren Produkten beliefern und Sepp Sappl und sein Team verstehen sich auf ausgezeichnete Handwerksarbeit bei der Zubereitung der feinen und regionalen Spezialitäten, in der Küche! Zum Schluss gings links und rechts der Talabfahrt im staubenden Pulver ins Tal und wir freuen uns auf´s nächste Mal. Noch ein paar Schüttler von Frau Holle und auch die letzten Wassergräben sind sturzfrei befahrbar. Mein Dank gilt Julia und Lukas Schwarzmayr, für´s guiden!

#Bergstolz #Philunterwegs #Skiwelt.at #K2stateofmind #Tanzbodenalm #soschmecktdaWinter #obenisbesserwieunten #Runninggag

Phil unterwegs: "Auf der Steinplatte"

Der Bergstolz-eigene Skigebietstester Philipp Dobler war schon letzte Saison des Öfteren unterwegs und hat uns mit den aktuellsten Schnee- und Lageinformationen versorgt. Aus diesem Grund widmen wir ihm im Winter 2017/18 eine nagelneue Unterrubrik: "Phil unterwegs".

20171212 IMG 0004Auch die Steinplatte lockt ihre Fans seit dem vergangenen Wochenende nun mit satter Unterlage - inkl. der Winklmoosalm. Alle Pisten sind wieder ordentlich präpariert und selbst für die Tourengeher geht neben der präparierten Piste schon was. Über die Möser Alm und den Grenzstadl erreicht man in kürzester Zeit die Winklmoos und auch hier - ohne Kunstschnee - sind die Abfahrten für die gemäßigten Gleitholzartisten in gutem Zustand.

Für den Einkehrschwung empfiehlt sich die Möser Alm oder die Panorama Alm bei der Bergstation der Waidringer Gondel. Große Fensterfronten mit Blick auf Kaiser, Horn und Tauern und gemütliche Sitzgelegenheiten machen die Pause rund. Für alle Interessierten bietet die Steinplatte am Wochenende 16./17.12. einen kostenlosen Skitest an der Bergstation Kammerköhr an, organisiert von der Skihütte aus Reit im Winkel.

#Bergstolz #Philunterwegs #Steinplatte #Mammut #K2skis #soschmecktdaWinter #obenistbesseralsunten

Phil unterwegs: "Das SalzburgerLand ruft!"

Der Bergstolz-eigene Skigebietstester Philipp Dobler war schon letzte Saison des Öfteren unterwegs und hat uns mit den aktuellsten Schnee- und Lageinformationen versorgt. Aus diesem Grund widmen wir ihm im Winter 2017/18 eine nagelneue Unterrubrik: "Phil unterwegs".

20171212 PHOTO 00001840Auf Einladung der "Schmitten.at" durften wir zwei überaus erlebnisreiche Tage in Zell am See verbringen und ein kleines aber feines Skigebiet kennenlernen. Gut, für uns Powderjünger gibts hier nicht viel zu holen.... dachten wir anfangs. Das haben wohl diverse Verantwortliche mitbekommen und uns in den kommenden Tagen schnell eins Besseren belehrt.

Der "neue" areitXpress auf die Schmitten empfängt den Gast mit einem architektonisch sehr eindrucksvollen Dach, dass die Bayern schon von der Allianz-Arena her kennen. Die neue Bahn bietet zehn Personen komfortabel Platz und auch bei Kälte wirds dem verwöhnten Kellerabteil, dank Sitzheizung, nicht kalt. Auf der Areit angekommen empfängt die neue AreitLounge einen mit der Architektur, die nun endlich für die Zukunft die Majorität bilden wird. Altes Holz und Beton in ausgewogenem Stil mit großen Fenstern, die jedes Wetter draußen zum Erlebnis werden lassen. (Danke, dass ihr keine Bacherl-übers-Brückerl-Würgjodelei spielt!) Die Pisten sind ein echtes Highlight. Breite und Präparierung suchen tatsächlich ihresgleichen und für die Strecken und Speed-Freaks seien solche Klassiker wie die #13Standard und #14Trass empfohlen (durchschnittlich 4.150 km lang, 1.000 Meter Höhenunterschied und bis zu 70 % Neigung).

20171212 IMG 20171209 072653Die "Trass" wurde zu unserem Highlight am nächsten Tag! Hergerichtet am Abend, lagen satte 20 cm auf der Piste und wir waren mit den ersten Gondeln auf diesem Traum unterwegs. Also doch auch was für die Jünger des Feenstaubs! Und da sich unsere Begeisterung kaum verbergen ließ kamen wir auch noch in den Genuss eines privaten Powderguidings durch das Skigebiet von Pistenchef Josef Pichler höchstpersönlich.

20171212 IMG 20171207 174220Zum Abschluss sei bemerkt, dass die Nachhaltigkeits-Philosophie der Schmitten kein Lippenkenntnis ist. Selbst produzierter Strom aus vielen Paneelen, Wiederverwendung von Materialien und ein partnerschaftliches Abkommen mit den Grundbesitzern sind ein paar positive Eckpunkte, die also auch profitabel sein können. Abwechslungsreiche Küche am Berg und im Tal und familienfreundliche Lifte und freundliches Personal machen einen Skitag auf der Schmitten echt rund.

#Bergstolz #Philunterwegs #Schmitten #Mammut #K2skis #soschmecktdaWinter #obenistbesseralsunten

Diesen RSS-Feed abonnieren

News

Walls Are Meant For Climbing

München wird zum Kletterparadies Mit „Walls Are Meant For Climbing“ bringt...

16. Juli 2019

DPS Dreamtime 2019

Special Editions von DPS DPS Fans aufgepasst! Wie jeden Sommer, geht...

16. Juli 2019

PrimaLoft NEXT

Neues von den Isolationsprofis PrimaLoft kreiert eine komplett neue Produkt-Kategorie mit...

11. Juli 2019

dirtlej maintainit – Die „Pfle…

Bikes brauchen Zuneigung. Ohne Pflege wird auch das teuerste Bike...

11. Juli 2019

Events

25 Jahre Filmfest St. Anton

„Berge, Menschen, Abenteuer“ Im Spätsommer feiert das Filmfest „Berge, Menschen, Abenteuer“...

11. Juli 2019

Raiffeisen KitzAlpBike-Festiva…

Die Gesamtsiege bei der KitzAlpBike-Marathon-Hitzeschlacht gehen nach Deutschland und Österreich Zweites...

10. Juli 2019

Glemmride Bike Festival 2019

Downhill, Slopestyle und jede Menge Action Das GlemmRide Bike Festival presented...

9. Juli 2019

Trail und Sound Madness beim B…

Biken, Musik und vieles mehr Es ist zwar schon ein bisschen...

12. Juni 2019