bergstolz main bg winter

Bike

Alpinmesse & Alpinforum: Programm

„Licht & Schatten am Berg“

Unfälle können passieren. Das Kuratorium für alpine Sicherheit setzt auf Risikominimierung durch Information, um Bergsportler erst gar nicht in eine kritische Situation kommen zu lassen. Ganz ausschließen kann man aber nie, dass mal etwas schief geht. Deshalb sprechen die Experten im diesjährigen Alpinforum auch Tacheles. Was ist wenn?

20181016 Walter Zoerer PortraitIm Schnitt sterben jährlich 295 Menschen beim Bergsport in den Alpen. Die Tendenz ist zwar rückläufig, trotzdem ist jeder Tote einer zuviel. Unter dem Titel „Licht & Schatten am Berg“ nehmen sich die Vortragenden und Diskussionsteilnehmer des Alpinforums 2018 jener Themen an, über die nicht gerne gesprochen wird. Es sind die Seiten des Bergsportes, die mit Schmerz, Trauer, Abschied nehmen und tiefen Einschnitten im Leben zu tun haben. Wie geht man mit dem Tod um, welche versicherungstechnischen Konsequenzen kann ein Unfall haben, und wie lebt man mit eventuellen Folgen?

Zwischen 13 und 17 Uhr wird am Samstag, den 20. Oktober während der Alpinmesse im Forum 2 der Messe Innsbruck analysiert und diskutiert. Sachverständiger, Expeditionsleiter und Bergführer Walter Zörer sowie Bergrettungs-Einsatzleiter und Versicherungsexperte Markus Wolf klären gleich zu Beginn Haftungs- und Versicherungsfragen.

20181016 Hubert Eisendle 2 quelle klNach der Pause berichtet Kletterprofi Markus Hofbauer von seinem Eiskletterunfall, der ihn im Februar 2017 beinahe das Leben gekostet hat. Sein Unfall war einer der schwersten Eiskletterunfälle der letzten Jahre. Dabei hat er nicht mal einen Fehler gemacht. Als Athlet des Paraclimbing Team Austria 2018 hat Markus Hofbauer aber eine neue Chance bekommen. Ihn beschäftigt die Frage nach der Höhe des Risikos, das man – gerade noch - eingehen darf.

Zum Schluss des Alpinforums 2018 stellt Psychologin, Bestatterin und Buchautorin Dr. Christine Pernlochner-Kügler Möglichkeiten des Abschiednehmens vor, erklärt einen Weg vom Schockzustand zu gesunder Verarbeitung und klärt über die Bewältigung von Krisensituationen auf.

Der Besuch des Alpinforums ist mit Messeticket kostenlos.

Auch im Rahmen der Alpinmesse selbst wird es ein buntes und umfangreiches Programm geben, das sich nicht ausschließlich aber doch schwerpunktmäßig rund um die Sicherheit am Berg dreht. Für alle Gearjunkies gibt’s natürlich auch noch etliche Messeneuheiten im Bereich Bergsport zu entdecken.

20181016 SRII5682 simonrainerSamstag, 20. Oktober 2018:
11 Uhr Offizielle Messereröffnung, „Regionalität und Nachhaltigkeit“ mit Salewa Manager Stefan Rainer, Hauptbühne, Halle A

12.30 Uhr Präsentation RECCO Helikopter Detektor – ein neues Hilfsmittel zur großflächigen Suche vermisster Personen im freien Gelände. Seit Herbst 2018 sind „RECCO Helikopter Detektoren“ an 4 Standorten für den österreichweiten Einsatz startklar. 1. Stock, Restaurant

13.15 Uhr Alpinforum: Versicherung am Berg im In- und Ausland? – Fragen und Antworten zu Haftung und Versicherungsschutz (Walter Zörer und Markus Wolf)

15 Uhr Kameradenrettung Gletscherspalte, Bergrettung Tirol A 90

15 Uhr Skitouren am Polarkreis, Reisebühne

15.30 Uhr Lawinengefahr & Magersucht bei Skibergsteigern, ÖSV Skibergsteiger, Hauptbühne, Halle A

16 Uhr Impulsvortrag „Lawinen.report – grenzenlose Lawinenvorhersage“, Hauptbühne, Halle A (Infos am Stand der Lawinenwarndienste A 69)

16 Uhr Mt. Everest in 21 Tagen, Reisebühne

16.30 Uhr Finale BlocAlpin Boulderjam, Halle B1

19 Uhr Multimediavortrag Tamara Lunger, Forum 2, Halle A

Sonntag, 21. Oktober 2018:
11 Uhr Präsentation “Visit Nepal Year 2020“ – Nepal hat 2020 zum Besucherjahr erklärt mit vielen tollen Angeboten von Seiten der Regierung und privater Veranstalter. 1. Stock, Halle A, Restaurant

12 Uhr Mit Minimalismus zu Maximalismus: Mc Gyver Lösungen in der Ersten Hilfe, Hauptbühne, Halle A

12.30 Uhr CMH Heliskiing - Der Traum von Champagne Powder in Kanada

13 Uhr „5.000 M AND ABOVE - Einführung ins Expeditionsbergsteigen“ im Basecamp, B0 136

13.30 Uhr Impulsvortrag „Mehr Speed – Weniger Risiko“, Hauptbühne, Halle A

14 Uhr Lawinen Special mit Michael Larcher, Forum 2, Halle A

15 Uhr Red Bull Der Lange Weg: Tamara Lunger, David Wallmann und Phillip Reiter werden als Gäste da sein. Forum 2, Halle A

15.30 Uhr Vom Hühnerstall auf die Piste - Vom Äquator in die Alpen, Reisebühne

17 Uhr Multimediavortrag Simon Gietl, Forum 2, Halle A

Produktinseln: Halle A 58
Protegear: A 56, neues Hybrid-Notruf-Gerät mit allen Funktechnologien

Österreichische Lawinenwarndienste: A 69, neuer länderübergreifender Lawinenreport

Blue Ice: A 85, leichtester Hochtourengurt

Petzl: A 91, leichtester Kletterhelm und neue Eisgeräte

Salomon: A 95, Präsentation der neuen Shift-Bindung

Salewa: A 96 mit „Design your own jacket.“ // Die 6 Gewinner aus der Online Ausschreibung designen die Jacken zusammen mit Designern auf dem Stand: http://designyourjacket.salewa.com/
Mountaineer meets Mountainbeer // Standparty am 20.10. von 17-20 Uhr

La Sportiva: A 104, 15 Uhr Präsentation neuer Skitourenschuh und Kletterprodukte mit Kilian Fischhuber und Anna Stöhr

AlpinWerkstatt: Halle B0
Snorre Ski: B0 123, leichtester Touren Ski, der nicht mehr gewaxt werden muss.

BAM: B0 125, die “Pindung”

Technologie Zentrum: B0 128, testet Windschlüpfrigkeit, Wasser- und Schmutzabweisung bei Bekleidung

Montana: B0 129, kostenlose Bindungseinstellung

Fimboo: B0 130, produzieren aus Müll Bambusstöcke für Leistungssportler

Tirolwool: Ausstellungsfläche: B0 137/138

Pomoca: B0 138A, Messgerät für die Aufzeichnung von Schrittlängen, Dauer von Auf und Abstiege etc. bei Tourengehern

Kletter- und Bikehalle: B1
Dachstein: B1 174, "Super Leggera Guide GTX" einziger gestrickter & wasserdichter Wanderschuh am Outdoor-Markt

Trail Building Syndicate: B1 175, Bau von Biketrails

Black Roll: B1 176, Bergsport spezifisches Faszientraining

Wild Country: B1 188, “Revo” neues Sicherungsgerät

Blocalpin Bouldercup, ganztags B1

www.alpinmesse.info

  • Freigegeben in News

Heliski Deluxe: Die Aeroski Specials

Wenns mal so richtig besonders sein und knallen soll

Seit mittlerweile 50 Jahren bringt Aeroski Reisen begeisterte Freerider in die Helis: Egal ob Kanada, Alaska, Europa oder Asien, egal ob CMH, Mike Wiegele, Last Frontier Heliskiing oder Selkirk Tangiers – die Spezialisten haben von Haus aus schon die besten und schönsten Heliski-Destiantionen im Programm. Wenns aber so richtig besonders sein soll, dann kommen die Aeroski Specials ins Spiel.

20181016 AdamantsSaisoneröffnungs-Special Adamants
Gleich zu Saisonbeginn steht das CMH-Special in den Adamants am Programm: Zwei Skitage in Lake Louise vorab zum Einfahren, und dann volle fünf Tage Heliskiing in der Fly-In-Lodge in den Adamants! Und das alles in der Small Group, das bedeutet maximal vier Gruppen à 4 Gäste plus Guide. Inklusive sind 21.780 hm in spektakulärem Gelände mit fantastischen Treeskiing-Möglichkeiten – echter Powder-Luxus!

20181016 WiegeleMike Wiegele Albreda Small Group Special
Exklusiv, exklusiver, Mike Wiegele Heliskiing! In der Albreda Lodge haben gerade mal 20 Gäste Platz, das bedeutet keinerlei Gstritt um die Runs sondern ausschließlich Small Groups zu vier Personen und Guide. Was Mike Wiegele außerdem von anderen Anbietern unterscheidet, ist der erstklassige Service – sozusagen die 5*-Kategorie des Heliskiings! Dieses Special wird von 18. - 28.01.2019 angeboten – wer sich diesen Luxus gönnen möchte sollte schnell sein, denn wie gesagt: Maximal 20 Personen haben Platz.

20181016 KamtschatkaKamtschatka Special
Das Angebot für Abenteuerlustige: Heliskiing auf der größten Halbinsel Ostasiens. Majestätische Vulkane, exzellente Schneebedingungen und wilde, unberührte Natur – das ist Kamtschatka. Vom 14. bis zum 23.03.2019 geht’s per MI 8 auf teilweise noch aktive Vulkane, die schier endlose Abfahrten in totaler Abgeschiedenheit und ein einzigartiges Naturerlebnis bieten.

Monashees Small Group Special 2019
Den Specials-Saisonabschluss machen die Monashees 2019. Im „Tree-Skiers-Paradise“ gibt’s vom 15. Bis zum 25. März das CMH Monashees Small Group Special, bei dem besonders diejenigen auf ihre Kosten kommen, die steile Abfahrten und Treeruns lieben.

Wer kommt da nicht ins Schwärmen? Und ja, Heliskiing - vor allem luxuriöses und exklusives Heliskiing - hat seinen Preis. Aber hin und wieder darf man sich auch was wirklich Spezielles gönnen, oder?

www.aeroski.com
  • Freigegeben in News

Scott Freeski: Prali Pow

Philipp Müller und Tim Marcour waren in Italien unterwegs: DEEEEEP!!!

#NOSHORTCUTS #SCOTTfreeski

  • Freigegeben in Video

Scott Slight 100

Der nagelneue Slight 100 ist der breitere Bruder des Slight 93 und bietet dieselben Allround-Eigenschaften, allerdings mit mehr „Ski“ unter der Bindung. Die revolutionäre, unidirektionale und triaxiale Karbonkonstruktion sorgt gemeinsam mit dem federleichten Kern aus Holz- und Aramidfasern für niedriges Gewicht bei gleichzeitiger ausgezeichneter Torsionssteifigkeit.

Bergstolz 14 18 SkiawardURL kleinMit seinem 17-Meter-Radius deckt der Slight ein breites Einsatzspektrum ab: Performanceorientierte Freerider haben mit diesem Ski sowohl auf der Piste als auch im Gelände ihr Vergnügen. Wer ein ausführliches Testurteil sucht, der findet das im ersten Teil unseres großen Freeride Skitest in dieser Ausgabe.

Wir verlosen einen Scott Slight 100. Um am Gewinnspiel teilzunehmen beantworte bitte die folgende Verlosungsfrage:

Wieviele aktive und ehemalige Freeride World Tour FahrerInnen finden sich im Scott Freeride Team?

Die richtige Antwort schickst Du bitte bis zum 11. November 2018 unter dem Betreff „Scott“ an die verlosung@bergstolz.de. Bitte schreib uns doch auch, wo Du den Bergstolz bekommen hast!

www.scott-sports.com

Snow Card Tirol 2018/19

227 Tage – über 90 Gebiete – über 4.000 Pistenkilometer

Vollkommen verrückt! Gültig von 1. Oktober 2018 bis 15. Mai 2019 in über 90 Skigebieten Tirols, einzusetzen bei über 1.100 Liftanlagen und auf über 4.000 Pistenkilometern ist die Snow Card Tirol die erste Wahl für alle Skienthusiasten in und um Tirol.

Der größte Skiverbund der Welt und mit ziemlicher Sicherheit auch einer mit der längsten Laufzeit. Los geht’s am 1. Oktober: Early Birds ziehen im Kaunertal, Pitztal, in Sölden, am Stubaier und Hintertuxer Gletscher bereits ihre Schwünge, während andere noch den Laubsauger auspacken. Schluss ist erst Mitte Mai. Macht exakt 227 Skitage, ganze 7,5 Monate am Stück.

Inkludiert ist Ski-Spaß für jeden Anspruch und Geschmack: egal, ob einer der fünf Tiroler Gletscher, Anfängerparadies, Familien-Skipiste, Freeriden im Backcountry oder perfekt geshapte Snowparks. Mit der Snow Card Tirol entscheidest Du, wohin es geht!

Der Vorverkauf für die Snow Card Tirol 2018/19 startete bereits am 28. September bei allen teilnehmenden Bergbahnen. Für die aktuelle Saison kostet der Saisonpass 797.- Euro für Erwachsene.

Wir dürfen zum Saisonstart eine nagelneue Snow Card Tirol für die Saison 2018/19 verlosen! Die Gewinnspielfrage lautet:

Nach wie vielen Skitagen rechnet sich die Snowcard Tirol im Schnitt?

Die richtige Antwort schickst Du bitte bis spätestens 11. November 2018 an die verlsoung@bergstolz.de (Betreff: Snowcard). Bitte sag uns doch auch, wo Du den Bergstolz bekommen hast. Viel Glück!

snowcard.tirol.at

Snow & Avalanche Safety Package Stubaier Gletscher

2 Spots für das SAAC Basic Camp von 17. bis 18. November 2018 inklusive Übernachtung und Halbpension im Hotel Stubai in Schönberg

Seit über 20 Jahren sind die SAAC-Camps eine der ersten Anlaufstellen, wenn es um Lawinensicherheit geht. Im Winter 2018/19 sind knapp 30 kostenlose Camps geplant, das erste findet gleich von 17. bis 18. November 2018 am Stubaier Gletscher statt. Perfekt, um gut vorbereitet in einen hoffentlich schneereichen Freeride-Winter zu starten!

Bei SAAC vermitteln ausschließlich staatlich geprüfte Berg- und Skiführer die Basics und neueste Erkenntnisse des alpinen Gefahrenmanagements, und das ganz ohne erhobenen Zeigefinger. Mittlerweile hat SAAC auch eine Reihe von Spezialcamps im Angebot, unter anderem für Gehörlose oder ganz neu für Familien. Diese werden in der Wildschönau und im Alpbachtal stattfinden und sind explizit auf Familien mit Kindern ab 12 Jahren ausgelegt.

Wir dürfen 2 Plätze für das erste Snow and Alpine Awareness Camp am Stubaier Gletscher verlosen, das traditionell heiß begehrt ist! Und damit man als Teilnehmer die vielen Informationen auch voll mitnehmen kann, wird das Package mit Übernachtung und Halbpension im Hotel Stubai in Schönberg vervollständigt.

Das sportive und aktive Wohlfühl- und Seminarhotel direkt am Eingang des Stubaitals besticht durch die gelungene Mischung aus Tradition und Moderne. Rustikale Elemente werden neu interpretiert und zu einem harmonischen Ganzen zusammengefügt. Als Familienbetrieb geführt, werden die Gäste von Familie Ullmann im Wohlfühl- und Seminarhotel Hotel Stubai in Tirol herzlich willkommen geheißen.

Im Restaurant und den traditionellen Tiroler Stuben werden die Hotelgäste mit exklusiven Gaumenfreuden verwöhnt: Tiroler und internationale Spezialitäten werden mit frischen Produkten aus der Region zubereitet.

Wir verlosen das Stubai Safety Package unter allen, die uns diese Frage richtig beantworten:

Wo fanden die ersten SAAC Camps statt?

Schickt uns die Antwort unter Betreff „Stubai“ bitte bis zum 4. November 2018 an die verlosung@bergstolz.de und schreibt uns doch auch dazu, wo Ihr den Bergstolz bekommen habt.

www.hotel-stubai.at
www.saac.at

Keller Sports Brand Experience Store von 16. Bis 29. Oktober 2018

Im Oktober werden im Herzen Münchens Winterträume wahr!

Vom 16. bis 29. Oktober trifft sich bei Keller Sports im Herzen Münchens das Who-is-Who der Skiszene. Parallel dazu stellen die Partnermarken der Sportler im Brand Experience Store von Keller Sports in der Auenstraße 120 ihre neuesten Kollektionen vor.

20181011 Ingmar StenmarkLos geht es am Freitag, den 19. Oktober, mit einem echten Highlight: Ingemar Stenmark, der erfolgreichste Skirennläufer aller Zeiten, kommt für eine Autogrammstunde nach München! An seiner Seite präsentieren die schwedischen Skibrillenspezialisten von Spektrum ihre neuesten Kreationen und geben Einblick in die Welt nachhaltiger Produktion photochromatischer und stylischer Goggles.

Am selben Abend nimmt Matthias „Hauni“ Haunholder die Zuschauer mit seinem neuen Film „No man’s land - Expedition Antarctica“ mit auf eine Reise auf den kältesten und lebensfremdesten Kontinent unseres Planeten. Unterstützt von Sweet Protection machte sich Hauni gemeinsam mit Matthias Mayr auf ins Abenteuer.

20181011 SkitourAm Mittwoch, den 24. Oktober, zeigt die frischgebackene Freeride World Tour Siegerin Arianna Tricomi ihren Film „La Luce Infinita“ vor, der sie und ihre Begleiter in ein entlegenes norwegisches Bergfjord führte. Einsame und schier endlose Winterlandschaften sind hier wie geschaffen, um die Liebe zum Skifahren auszuleben. Anlässlich der Filmvorführung präsentiert der Neuseeländische Merino-Spezialist Mons Royale seine aktuelle Kollektion.

Den Abschluss der zweiwöchigen Shop-Offensive macht DPS Ski: Am 25. Oktober werden ausgewählte Kurzfilme der DPS-Athleten gezeigt, während Besucher die DPS Phantom Technologie kennenlernen können. Als Alternative zu herkömmlichem Skiwachs durchdringt die permanente, einmalig aufzutragende Substanz den Belag des Skis und sichert ideale Gleiteigenschaften.

Am 26. Oktober kommt dann noch Jon Olssons Marke douchebags zu Keller Sports. Kaum ein anderes Brand vereint die Bedürfnisse Reisender mit dem aktuellen Zeitgeist besser: Die neuen Kooperationen mit Jay Alvarrez und Janni kommen mit geradliniger Optik und lässigen Details bzw. Design- und High Fashion-Elementen.

Alle Partnermarken werden mit ausgewählten Produkten über den gesamten Zeitraum der Shop-Offensive im Keller Sports Store vertreten sein. Die Neuheiten können sowohl zu den einzelnen Events, als auch zu den regulären Öffnungszeiten genau unter die Lupe genommen, anprobiert und getestet werden. Alle Events beginnen am jeweiligen Event-Tag um 18 Uhr, der Eintritt ist frei!

www.keller-sports.de
  • Freigegeben in News

Salomon TV: Shift

Nach langer Entwicklungszeit ist die Shift jetzt da! Und wie: Chris Rubens, Leah Evans und Co. bunkerten sich in Revelstoke im Zeltlager ein und gaben richtig Gas. "Mal schauen, was das Ding aushält!"

Salomon TV

  • Freigegeben in Video

K2 Skis „Boots & Beer“ Tour 2018/19

Boots & Beer, Same Weight – More Fun

K2 Skis startet mit der europaweiten Skischuh-Kampagne "Boots & Beer" in den anstehenden Winter. Die Skiboot-Roadshowfindet in sieben Ländern und mit 50 Stopps in ganz Europa statt. Dabei stehen die neuen Modelle Recon und Luv im Mittelpunkt, die deutlich leichter als ihre Vorgänger sind.

20181010 DSCN1848Die Gewichtseinsparung erfolgt durch die neue Powerlite Shell, bei der vier unterschiedlich steife TPU-Materialien für minimales Gewicht bei maximaler Power und Kraftübertragung auf den Ski sorgen sollen. Dank ihrer vierlagigen TPU-Hülle sind die Powerlite-Modelle zu 100% wärmeformbar, gut zu schleifen und damit individuell anpassbar.

Die „Boots & Beer“ Tour präsentiert sich K2-typisch: Zusammen mit den neuen Skischuhmodellen kommt K2 mit mobiler Zapfanlage und Freibier zu den Fachhändlern - gute Unterhaltung dürfte somit gesichert sein. Die „Boots & Beer“ Tour startet im Oktober. Die einzelnen Tourstopps werden jeweils über die Social Media Kanäle von K2 Skis bekannt gegeben.

www.k2skis.com

  • Freigegeben in News

Intersport Wanninger verlost Tickets für das FreerideTestival 2019 in Saalbach Hinterglemm!

Ostbayerns größtes Sporthaus feiert 40-Jahr-Jubiläum und die neue Partnerschaft mit Bergstolz mit einem gemeinsamen Gewinnspiel

Dem Anlass entsprechend feiert Intersport Wanninger seinen 40. Geburtstag an drei Wochenenden im Oktober 2018 mit einem fetten Rahmenprogramm! Neben einem Besuch der Profi Fußballmannschaften des TSV 1860 München und des SSV Jahn Regensburg stehen auch zahlreiche Ski Events auf der Agenda.

20181008 Logo Intersport W EinfachSo kommt z.B. Matthias Mayr am 20.10.18 in der Filiale in Deggendorf vorbei und zeigt exklusiv seinen neuen Film „No Man’s Land“ ! Das gesamte Event Programm könnt Ihr unter www.intersport-wanninger.de/events auschecken. Lasst Euch die Highlights nicht entgehen!

Intersport Wanninger bietet online und in drei Stores ein Sortiment von mehr als 30.000 Artikeln sowie über 300 Marken. Der Schwerpunkt liegt in den Bereichen Bergsport, Fitness, Training, Laufen, Fussball, Tennis und Wintersport.

Service wird hier groß geschrieben: Über die Intersport Wanninger App bietet der Sporthändler neben einem Omni-Channel Verkaufserlebnis (Bonus, Rabatt-Coupon) auch ein umfassendes Service Angebot mit Gesundheitscoach inkl. individueller Trainingsplan und Personal Shopping.

Der Service erstreckt sich von Ski- und Snowboardservice, Ski-Rent, Skischuhschäumen hin zu Schuh- und Sohlenanpassung, Laufanalysen in Verbindung mit dem digitalen Schuhcoach (3D Fußscan) über einen kostenlosen Vitaltest (Herzratenvariabilität, Stressfaktor, Bio-Age).

www.intersport-wanninger.de
  • Freigegeben in News
Diesen RSS-Feed abonnieren

News

Ladies Only

Schon zum zweiten Mal schließen sich Blizzard und Technica für...

19. Oktober 2018

Splitboardcamps mit Splitboard…

Von Montafon bis Kirgisistan Mit Splitboards Europe habt ihr die Möglichkeit...

1. Oktober 2018

Mountain of Storms

Fünf Freunde und ein Abenteuer Der Roadtrip von Yvon Chouinard, Doug...

1. Oktober 2018

Mountainbike-Kongress in Saalb…

Die Grundpfeiler des EMTB Tourismus Der dritte österreichische MTB-Kongress steht unter...

12. September 2018

Events

Sehnsucht Winter & Berge

Winter Kick-Off über Münchens Dächern Nachdem TOC die erfolgreiche Premiere von...

19. Oktober 2018

Rise & Fall 2018

Am 2. Juli startete die Anmeldung für den spektakulären Extremsportevent...

19. Oktober 2018

Arlberg Giro und International…

Buchmann und Schweinberger triumphieren beim Profi Kriterium, Spögler und Dettmer...

31. Juli 2018

Recap: Freeride Nights Innsbru…

Die Freeride Nights Innsbruck Saison 2018 sind Geschichte und wie...

14. Juni 2018