bergstolz

Ein Paradies für Tiefschneejunkies

  • Freigegeben in Spots

Die Angebote für Freerider am Kitzsteinhorn

Auf Freerider und Pistenfahrer warten am Kitzsteinhorn ideale Bedingungen. Dazu tragen die fünf abwechslungsreichen Freeride-Routen ebenso bei wie ein hochkarätiges Freeride-Event und die professionelle Infrastruktur mit Infopoints sowie Trainingscamps für alle Ansprüche. Denn bei jedem Ausflug in den Powder gilt das Motto: „Safety First!".

 

Powderfelder, Cliffjumps und natürliche Pipes am Kitzsteinhorn ziehen die Freerider magisch an. Doch erleben sie dort nicht nur Tiefschnee-Fun und Action: Diese werden auf dem Gletscher-Skigebiet bei Kaprun mit höchsten Sicherheitsstandards kombiniert. Dazu gehören fünf bestens ausgeschilderte Routen im Gelände. Der perfekte Start in die Powdersaison beginnt bei der Freeride Info Base beim Alpincenter: Dort erfahren die Tiefschneefans, wo welche Routen liegen. Außerdem werden Wintersportler über die aktuelle Wetter- und Schneelage sowie Lawinensituation informiert. Dazu gibt es Ausrüstungstipps und einen LVS-Geräte-Checkpoint. An den Einstiegen der einzelnen Routen warten Freeride Infopoints mit praktischen Tipps und einer topographischen Karte. Dann kann es losgehen. Zum Einfahren ist die mittelschwere Route „Ice Age" ideal, mit einer Länge von 2.000 Metern. Sie startet auf 2.900 Meter Höhe nahe der Bergstation der Magnetköpflifte und bietet einen herrlichen Ausblick. Mit Pulverschnee lockt auch „West Wing", eine 1.800 Meter lange Route im Langwiedgelände. Kurz und knackig ist die 1.000 Meter lange Route „Pipeline" bei der Langwiedbahn. Lang und anspruchsvoll wird's auf der „West Side Story" mit 2.800 Metern, die bei der Bergstation Kristallbahn startet. Die Locals lieben den 1.300 Meter langen „Jump Run" mit seinen Naturpipes.

Am Kitzsteinhorn können sich Freerider nicht nur über exzellente Routen sondern auch über eine hochprofessionelle Infrastruktur freuen. Dazu gehört das PIEPS-LVS-Lawinensuchfeld direkt neben dem ICE CAMP presented by Audi quattro. Bei der computergesteuerten Anlage mit Touch Screen kann jeder den Umgang mit modernen LVS-Geräten zusammen mit Sonde und Schaufel lernen und sich Suchstrategien für den Ernstfall aneignen. Die Ergebnisse können vor Ort oder via Internet analysiert werden. Die Anlage am Kitzsteinhorn zählt zu den modernsten ihrer Art weltweit.

141030 Freeride Info Base Kitzsteinhorn 1314

Tipps von Profis am Freeide-Monday – und vieles mehr
Der Montag am Kitzsteinhorn ist der Freeride Monday. Vom 24. November 2014 bis zum 4. Mai 2015 geben Profis zwischen 10.00 und 13.00 Uhr wertvolle Tipps zu Fahrtechnik und Sicherheit. Teilnehmen können Skifahrer und Snowboarder ab 13 Jahren. Angeboten werden Start Up und Advanced Touren. Der Preis beträgt jeweils 85 Euro zuzüglich Skipass. Noch mehr erfahren und erleben können Off-piste-Fans bei den verschiedenen Camps am Kitzsteinhorn. Außerdem stehen von November bis April Freeride-Workshops im Programm, die für einen bis drei Tage gebucht werden können. Beim Package Freeride Experience geben erfahrene Guides kleinen Teilnehmergruppen Tipps in Sachen Freeride. Alles, was man für das Freeride-Erlebnis braucht, das bietet auch das Risk'n'fun Camp des ÖAV vom 22. bis 26. Februar 2015. Bei diesem Trainingscamp geht es um Theorie mit Lawinenkunde und Tourenplanung, aber auch um die optimale Ausführung der Touren im Gelände.

X OVER RIDE am 28. März 2015
Freeriden auf höchstem Niveau bietet der X OVER RIDE 2015. Am 28. März 2015 gastiert der 3-Sterne-Freeride World Qualifier bereits zum zwölften Mal am Kitzsteinhorn. Bei dem spannenden Contest an der Lakarschneid messen sich 65 Starter, von denen 60 über die Rangliste und fünf mit Wildcards qualifiziert sind. Die kreativen Linien und spektakulären Turns lassen sich am besten von der Public Area am Langwiedboden aus verfolgen.

Weitere Informationen gibt es unter www.kitzsteinhorn.at oder www.facebook.com/Kitzsteinhorn.

Letzte Änderung amFreitag, 31 Oktober 2014 00:26

News

Hyphen stattet Tecnica-Group a…

Blizzard & Tecnica Germany ab sofort in hyphen-sports Hyphen-Sports, das Münchner...

3. Dezember 2019

Skitourencamp mit Gela Allmann

Vom 10.-12. Januar 2020 geht’s auf die Berge im Kühtai Die deutsche Skitourenläuferin...

3. Dezember 2019

Courmayeur am Mont Blanc ist j…

Die Marketingkooperation „Best of Alps“ hat Zuwachs erhalten Seit mehr als...

26. November 2019

Nachhaltige Mehrwegprodukte to…

Lunch jugs, Meal Sets, Vacuum Bottles für den Urbanen Lifestyle Ob...

13. November 2019

Events

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019

Bikepacking Barcamp 20.-22.09…

Wenig Gepäck, aber viel Abenteuer Bikepacking verbindet den Fahrspaß eines leichten...

19. September 2019

32. SportScheck GletscherTesti…

7. bis 10. November 2019, Stubaier Gletscher SportScheck GletscherTestival – seit...

11. September 2019