bergstolz

Saalbach meets Santa Cruz


saalbach santacruz 01

Bike & Hike im Home of Lässig
„Wir sollten endlich mal zusammen eine coole Story machen!“ Dieser Satz fiel ziemlich oft, wenn Max und ich uns trafen. Und irgendwie kam immer was dazwischen – bis jetzt: 
Die Eröffnung des neuen Santa Cruz Flagship Stores „Skill“ in Saalbach Hinterglemm wurde mit einem Openingevent gefeiert und bot für uns den Anlass, endlich gemeinsam aufs Bike zu steigen.

saalbach santacruz 02

Skill gibt es bereits seit drei Jahren. Als eine der angesagtesten Ski- und Snowboar-dexperiences der Umgebung mit Skischule, Store und Freeride-Angebot wurde Skill mittlerweile vom Skiareatest sogar zum Sportshop & Skischule des Jahres gekürt. Zeit, sich eine neue Herausforderung zu suchen: Mit dem Santa Cruz Flagshipstore steigt Skill jetzt auch ins Bike-Business ein. Der coole, edle Shop bietet die ganze Range von Santa Cruz Bikes zum Testen und Leihen an. Auf einer Ladenfläche von 1.000qm bietet Skill alles, was das Herz eines Mountainbikers höherschlagen lässt. Im Außenbereich des Shops kann man sich nach der Tour in der Lounge Area ein kühles Bierchen genehmigen und über die Santa Cruz Modellreihe philosophieren. Darüber hinaus haben sie eine Topwerkstatt und eine große Verleihstation, in der bis zu 100 der edlen Bikes auf motivierte Probefahrer warten. Da Skill Guide Bernhard Niederseer ein alter Freund ist, brauchen wir dann auch wirklich nicht mehr zu überlegen – für zwei Tage wird Skill unser Stützpunkt und unsere Homebase in Saalbach sein. „Für den ersten Tag hab ich uns eine Top-Runde ausgesucht! Und lasst Euch überraschen – am zweiten Tag gibt’s noch ein Schmankerl obendrauf“, macht uns Berni den Mund wässrig, bevor wir überhaupt angekommen sind. Mit von der Partie war auch noch Andre Vogelsang, seines Zeichens Eventmanager von Santa Cruz und Slopestyler. Der erste Tag empfängt uns mit herrlichem Sonnenschein und wir brechen auf zur großen Tour. Nach dem Zusammenschluss der Regionen Saalbach Hinterglemm Leogang Fie-berbrunn sollte ein neues Biketour-Produkt entwickelt werden. Herausgekommen ist dabei „The Challenge“: Eine Runde, die in jedem der drei Orte gestartet werden kann und uns auf eine ca. 80km lange Runde schickt. Da noch nicht alle Liftanlagen in Betrieb sind, können wir zwar „The Challenge“ nicht in ihrem vollen Umfang in Angriff nehmen, aber einen ganz ordentlichen Vorgeschmack sollten wir – dank der zur Verfügung gestellten Santa Cruz E-Bikes - doch bekommen.

Aber seid versichert, in einer der kommenden Ausgaben gibt’s dann noch einen ausführlichen Challenge-Bericht! Perfekt ausgestattet mit jeweils zwei Bullits und zwei Hecklers starten wir also bei traumhaftem Wetter an der Kohlmaisbahn und nehmen den Panoramatrail zum Eincruisen. Andre zeigt uns, was er so unter biken versteht und setzt ein paar spektakuläre Sprünge in die Line. Max verewigt unsere erste Fahrt auch direkt in ein paar coolen Shots, bevor wir Richtung Spielberghaus abbiegen und weiter nach Fieberbrunn treten.

saalbach santacruz 03

In Fieberbrunn angekommen fahren wir mit der Streubödenbahn hoch und kehren erst mal ein. Wenn man schon in Österreich ist, muss man erstmal eine Kaspressknödel-suppe essen, bevor der Spaß richtig losgeht. So gestärkt geht es auf den noch nicht ganz fertiggestellten Schweinsbergtrail. Schon im unvollendeten Zustand präsentiert sich hier ein eindrucksvoller Flowtrail, der sich mit supergeshapten Kurven durch den Wald schlängelt. Wir durften als Erste den Trail befahren, und: Hey Leute, ich kann Euch nur so viel sagen, der Schweinsbergtrail wird richtig gut! Mit viel Flow, gut geshapten Anliegern und nicht allzu schwierigen Sprüngen geht es nach Fieberbrunn hinunter. Ca 70% des Trails sind schon fertig, Ende Juli soll dann die Eröffnung sein. Wir werden Euch jedenfalls zeitnah über die Eröffnung in Kenntnis setzen. Nach der etwas langen Anfahrt über das Spielberghaus war das mal schon ein erstes Highlight.

Nun geht es über sanfte Hügel, schon fast im kitschigen Postkartenformat vorbei an dem kleinen schönen Griessensee und weiter nach Leogang. Dort angekommen, nehmen wir die Asitzbahn hoch. Die chillige Genusstour hat nun ihr Ende, Bike-park ist angesagt! Wir starten in den spaßigen Hang Man 1, hier treffen wir auch Vali Höll und die Ravanel Gang, die nach dem Worldcupwochende schon wieder am shredden sind. Auch wir folgen straight dem Wurzelteppich und Max will Einsatz sehen: „Sollen doch ein paar coole Actionfotos rauskommen!“ Ich bin wirklich beeindruckt, wie Max Schumann, einer der besten Deutschen Endurofahrer, nebenbei so die besten Fotos raushaut und sich dann wieder im flotten Tempo den Trail runterballert.

 dream à reality 05

Unten angekommen geht es noch mal hoch mit der Asitzbahn und wir gönnen uns eine kleine Pause, weil der Kaiserschmarrn natürlich nicht fehlen darf auf so einer Tour. Mit aufgefüllten Speichern geht es über den Asitztrail zurück Richtung Saalbach Hinterglemm. Gut, dass wir uns den Kaiserschmarrn einverleibt haben, denn am Asitztrail erwarten uns wieder ein paar Höhenmeter, bis wir auf die Schönleiten kommen. Ein Schmankerl der anderen Art wartet hier auf uns: Hoch oben über dem Saalbachtal an der Schönleitenbahn geht der Wurzeltrail los. Er trägt den Namen nicht umsonst. Mit dem normalen Biobike wegen der ständigen Ups & Downs sehr fordernd, ist es mit dem E-Bike purer Spaß, die zig tausend Wurzeln zu überfahren. Es ist bereits später Nachmittag und die Sonne scheint wunderbar in den Trail hinein. Die fantastische Lichtstim-mung versetzt Fotograf Max in einen Shooting-Rausch und die Bilder sprechen für sich. Unsere Runde schließt sich mit unserer Rückkehr zum Panoramatrail. Berni packt die GoPro aus und Max und Andre batteln sich ordentlich – zu sehen exklusiv auf unseren Social-Media-Kanälen. Wir cruisen hinterher und sind pünktlich um 18 Uhr zum Abend-essen in unserem sehr heimeligen Hotel, dem „Talheimer“, das eine vorzügliche Küche hat. In vollen Zügen genießen ist aber leider nicht drin, da wir zum Tagesabschluss noch was Besonderes vorhaben.

Wir ziehen also nochmal los, um den Sonnenuntergang auf dem Spieleckkogel zu bewundern. Dazu tauschen wir die Bikes, Bernhard, unser Guide, bringt uns nach dem Essen noch bis hinter die Reiterkogelbahn und wir treten von hier aus die Forststraße hoch bis zur Hochalmbahn. Hier geht es den schmalen Trail am Grat entlang Richtung Spieleckkogel hoch. Es ist nun schon 20:30 Uhr und das Licht ist fantastisch hier am Grat. Und das coolste ist: Wir sind mit dem neuen Santa Cruz Bronson unterwegs. Andre und ich fühlen uns wie kleine Kinder und sind begeistert von dem leichten, spielerischen Bike, das nun auf Mullet Laufrädern rollt und eine ausgezeichnete Trail Geometrie bekommen hat. Es ist schon toll, wenn man vom E-Bike auf ein Biobike wechselt, wie leicht und spielerisch sich das anfühlt. So posieren wir immer wieder für geniale Bilder und steigen zum Schluss auch noch zum Gipfel auf. Nun, bereits nach 21 Uhr, genießen wir die letzten Sonnenstrahlen hoch oben über Saalbach Hinterglemm. Es ist doch eine anständige Schinderei hier hoch gewesen, so nach 10 Stunden auf dem Bike. Aber wir werden mit einem wunderbaren Ausblick belohnt und Max hat noch ein Tüte Gummibärchen im Rucksack. Das hebt die Stimmung wieder, denn ohne die Gummibärchen wären wir ganz schön am Arsch.
Nach dieser vorerst letzten Stärkung geht es nun den kleinen Singletrail am Kamm entlang Richtung Lengau.

dream à reality 05

Wir liefern uns mit den letzten Sonnenstrahlen des Tages ein Rennen den Hang hinunter und gelangen anschließend auf den Hochalmtrail, der zur Forststraße nach Lengau führt. Der Spieleckkogel war wirklich ein würdiger Abschluss eines genialen Biketags – ohne Guide wären wir da nicht draufgekommen, also Danke Berni! Es ist schon dunkel, als wir zurück nach Hinterglemm ins Hotel rollen, und wir sind nach 13 Stunden am Bike rechtschaffen müde. Der Wirt vom Talheimer hat uns extra noch ein Weißbier rausgestellt, das wir uns wahrlich verdient haben. Wir schauen uns an der Kamera das Tageswerk von Max an und sind begeistert von den sensationellen Bildern. So klingt der Abend aus und wir träumen von den schönen Trails Rund um Saalbach Hinterglemm. Am nächsten Tag treffen wir uns an der Lounge des Skill Shops, trinken noch einen Kaffee und bestaunen den coolen Bikeshop. Beachtlich, was Hannes, der Geschäfts-führer von Skill, hier auf die Beine gestellt hat. Hier kann man ehrlich von einem Shoppingerlebnis sprechen: Bikes testen, an der Lounge fachsimpeln und dann vielleicht zuschlagen und stolzer Inhaber eines Santa Cruz Bikes werden. So stellt man sich den Einkauf vor.

Für uns geht es aber nach dem Kaffee weiter auf die Hacklbergalm, von da aus starten wir auf den unteren Teil des Hacklbergtrails. Ich muss schließlich noch Fahreindrücke für den Testbericht zum Bronson sammeln, und Max will sich die Gelegenheit für ein paar weitere Bilder auf keinen Fall entgehen lassen. So lassen wir es laufen und genießen den neu hergerichteten Hacklbergtrail. Ohne eine einzige Bremswelle geht es flott abwärts und alle haben sichtlich Spaß an dem herrlich sonnigen Tag. Nach zwei rasanten Abfahrten geht es zurück nach Hinterglemm, wo wir uns einen kleinen Mittagssnack im Zentrum gönnen. Danach noch ein kühles Abschiedsbier in der Skill Lounge und ich packe auch schon meine sieben Sachen und mache mich auf den Heimweg.
Max und Andre geben sich noch mal die Kante, shredden und jumpen auf der Pro Line und dem Evil Eye Trail was das Zeug hält. Ein paar weitere Fotos mit ordentlich Airtime später sind aber auch sie geschafft und voll happy über die zwei gigantischen Tage in Saalbach Hinterglemm bei Skill, die uns allen wohl noch lange im Gedächtnis bleiben werden: Eine coole Truppe, einen motivierten Fotografen und einen Local als Guide – besser wird’s nicht. Und bis zum nächsten Mal, dass Max und ich wieder gemeinsam losziehen, wird sicher nicht wieder so viel Zeit vergehen.

Text: Günter Scholz // Foto: Max Schumann




News

deuter Trail Attack

Bike-Urlaub in Österreich zu gewinnen Nun ist es soweit! Am kommenden...

17. Juni 2021

Actionreicher Doppel-Weltcup i…

Vali Höll bei ihrem ersten Elite-Rennen trotz Podiumsplatz "enttäuscht" Bereits zum...

15. Juni 2021

Men's DH final – Leogang

Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup 2021 https://www.redbull.com/int-en/live/downhill-men-leogang-2021-uci-mountain-bike-world-cup

10. Juni 2021

NotARace - iXS Cup Test Sessio…

Vergangenes Wochenende war alles am Start, was Rang und Namen...

9. Juni 2021

Bike Republic Sölden: Saisonst…

One for all! Am 11. Juni startet die Bike Republic Sölden...

9. Juni 2021

17 Rider beim FMBA Slopestyle …

Hochkarätige Action garantiert Die besten Freeride-Mountainbiker der Welt sind auf dem...

1. Juni 2021

Events

BMW Hero Südtirol Dolomites 20…

Siege für Andreas Seewald und Katazina Sosna Andreas Seewald und Katazina...

15. Juni 2021

Exploristas Sommer-Update

Workshops, Kurse, Camps - von Frauen für Frauen Du gehst gerne...

17. Juni 2020

Freeride und Safety Follow Up …

Das Freeride & Safety Camp geht in die zweite Runde Das...

16. Dezember 2019

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019