bergstolz

Hans „No Way“ Rey | Rider Profile


Hans Rey 02

Biken hat mein Leben verändert!

Hans Rey Portrait
Alter: 48
Wohnort: Laguna Beach, Kalifornien
Erfolge: Trial World Champion
Godfather of Freerideing
Mountain Bike Hall of Famer

Seit 25 Jahren hallt der Name Hans "No Way" Rey wie Donnerhall durch die Mountainbike-Szene. Hans Rey ist ein Pionier im Trial- und im Extrem-Mountainbiken. Als Artist auf dem Bike, Stuntfahrer und Trailbezwinger hat er einem Millionenpublikum die fast grenzenlosen Möglichkeiten dieses Sports aufgezeigt und sich seinen Namen "No Way" dabei mehrfach verdient. Er gewann mehrere Weltmeisterschaften im Trial, hörte aber 1997 mit dem Wettkampfsport auf und nahm sich vor, mit seinem Bike die Welt zu erkunden. Dazu hat er das "Hans Rey Adventure Team" gegründet und so unzählige Filme, Bücher und Storys in den verschieden Mountainbike Magazinen rund um den Globus produziert. 1999 wurde Hans Rey in die Mountainbike Hall of Fame aufgenommen.

Hans Rey 01

Hans wurde am 4. Juni 1966 in Kenzingen geboren und ist in Süddeutschland aufgewachsen. Heute lebt er in Laguna Beach, Kalifornien (USA) und ist auf der ganzen Welt mit seinem Bike unterwegs. "Fahrradfahren ist weit mehr als ein Beruf für mich, es ist und war schon immer meine Art zu leben, mein Hobby und meine Leidenschaft." Das Fahrradfahren ist nicht nur Hauptbeschäftigung, sondern gibt Hans auch sehr viel zurück. "Auf und mit dem Rad kann man so schöne Dinge erleben! Ob man sich an Grenzen bringt, sich selbst einen Schrecken einjagt oder sich in der Natur vergnügt, Zeit mit Freunden verbringt, neue Pfade entdeckt, mit dem Bike eins wird, fit oder müde wird oder ob man sich als Lohn für die Mühen ein kühles Bier danach verdient." Biken hat das Leben von Hans verändert und geprägt. "Es gibt aber Gegenden auf der Welt, da kann der Besitz eines Fahrrads das Leben verändern." Der Besitz eines Fahrrads kann dort für einen einzelnen Menschen oder gar für eine ganze Familie eine dramatische Verbesserung der gesamten Lebenssituation bedeuten. Es können Schulbesuche ermöglicht werden, Hebammen und Ärzte erreichen Ihre Patienten, Patienten erreichen Ihre Ärzte und vieles mehr. Deshalb hat Hans zusammen mit seiner Frau Carmen in den letzten Jahren die "Wheels4Life" Stiftung aufgebaut. Ziel dieses Charity Projekts ist es, gezielt Fahrräder in Dritte Welt Länder zu verteilen. Zumeist gehen die Räder in afrikanische Länder. Dass dieses Projekt eine Herzensangelegenheit von Hans ist, merkt man sofort: "Es gibt so viele Arten zu helfen! Eine Geldspende ist natürlich am effektivsten. Aber man kann auch einfach unser Charity-Projekt promoten, sei es mit einer Verlinkung von der eigenen Website oder im nächsten Bike Shop oder bei der nächsten Ausfahrt mit Freunden. Meine Frau und ich machen alle Arbeit ehrenamtlich, inklusive meiner Reisekosten – d.h. alle Spenden werden dazu verwendet Bikes zu kaufen und an die hilfsbedürftigen Familien in der Dritten Welt zu geben." Eins steht für Hans fest: "Ich werde mein ganzes Leben Radfahren. Ich werde immer versuchen, so viele Menschen wie möglich durch meine Reisen, Filme und Bilder zu inspirieren und auf's Rad zu bringen. Und ich werde weiter Vollgas für unsere Stiftung geben! Jeder kann und muß was tun. Selbst der kleinste Beitrag ist ein guter Beitrag. Schaut mal auf die Website www.wheels4life.org und helft auch Ihr!"

Hans Rey 03

hansrey.com | www.wheels4life.org

Fotos: Carmen Freeman-Rey




News

Bergstolz fragt Werner Zanotti…

„Im Mittelpunkt stehen der Gast und seine Sicherheit“ Jeden Tag ein...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Sabine Höll / …

„Wir stellen uns jeder Herausforderung“ Die aktuelle Corona-Situation stellt auch an...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Mike Frei / Gr…

„Ich bin überzeugt, dass es trotz allem ein guter Sommer...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Kerstin “Rosie…

„Unser Team hat richtig viel zu tun“ Seit nunmehr eineinhalb Monaten...

18. Mai 2020

Bergstolz fragt Martin Stolzen…

„Freiheit beginnt nicht erst in den Bergen, sondern direkt vor...

15. Mai 2020

Bergsport & COVID-19 - Lei…

VAVÖ-Leitfaden für Bergsport in Zeiten des Coronavirus. Die Bedeutung von Eigenverantwortung...

15. Mai 2020

Events

Exploristas Sommer-Update

Workshops, Kurse, Camps - von Frauen für Frauen Du gehst gerne...

17. Juni 2020

Freeride und Safety Follow Up …

Das Freeride & Safety Camp geht in die zweite Runde Das...

16. Dezember 2019

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019