bergstolz

Roman Rohrmoser | Riderprofile


01

"Ich glaube ich habe das Skifahren vor dem Gehen gelernt oder zumindest zur gleichen Zeit!"

Romans Vater stellte ihn schon im Alter von zwei Jahren auf Plastikski, so hat alles begonnen. Und wie konnte es anders sein, die Plastikski wurden sehr schnell zu Rennski und Vater und Sohn waren jedes Wochenende auf einem anderen Rennen unterwegs. Im Zillertal schaute man damals zu den Rennfahrern wie Leonhard Stock oder Stefan Eberharter auf und wollte auch so gut werden. "Bis ich 15 Jahre alt war, war ich auch auf einem guten Weg dorthin und gewann diverse nationale und internationale Rennen, dann hatte ich jedoch die Schnauze voll vom ÖSV und seine Zwängen."

02
Alter: 28
Wohnort: Ramsau im Zillertal
Disziplin: Freeskiing
Homespot: Mayrhofen
Sponsoren: K2 Skis, BMW, Marmot, Marker, Uvex, Komperdell, Mayrhofner Bergbahnen, Rockstar, Pieps
Erfolge: Mit den größten Skimovie Produktionen zu Filmen.

Sein vier Jahre ältere Bruder Flo nahm ihn auch immer öfter mit zum "abseits der Piste fahren", damals noch mit den schmalen Skiern und nicht zuletzt, um ihn bei Cliffs und Sprüngen als Dummy vorzuschicken und um zu schauen, ob sichs ausgeht. "Oft ging es sich nicht aus und ich hatte mal wieder einen gebrochenen Ski oder ein blaues Auge mehr!"
"Wir fuhren damals alles mit den Rennski. Und mangels anderer Ski war ich damit auch im Snowpark in Mayrhofen unterwegs - sehr zur Freude der Snowboarder." Gott sei Dank dauerte es nicht lange und Roman bekam sein erstes Paar Twintip. "In den folgenden Jahren hat sich bei den Shapes der Skier sehr viel verändert und als ich dann meinen ersten K2Seth Pistole bekommen habe, fuhr ich nur noch im Gelände." Zu der Zeit waren kaum Skifahrer im Gelände unterwegs und er ziemlich oft mit seinen Snowboard Buddys aus dem Zillertal in Mayrhofen zum fahren unterwegs. "Von denen habe ich mir auch diverse Skills und Kenntnisse abgeschaut." Das Thema Sicherheit war damals noch nicht so präsent wie heute. "Und wir Jahren jung und unerfahren und so war es fast nicht zu vermeiden, dass ich ein großes Schneebrett auslöste, welches sich in eine Staublawine verwandelte." Von dem Zeitpunkt an wurde Ihm wirklich bewusst, dass aus Spaß ziemlich schnell Ernst werden kann und dass zum Skifahren im Gelände mehr gehört, als gut auf dem Ski zu stehen! "Lawinenkunde, Schneeaufbau und Risikomanagment waren plötzlich und Gott sei Dank ab da ein wichtiges Thema für uns."
Über die letzten vier bis fünf Jahre konnte Roman durch die Hilfe seiner Sponsoren ziemlich viele coole Trips und Movie-Projekte realisieren. "Ich hatte die Chance mit Warren Miller in Japan für deren Movie zu filmen." Des weiteren war er die letzten zwei Jahre in Folge mit Nimbus Independent zum Filmen unterwegs. "Mit Eric und Pep Skifahren zu gehen, hat mich ziemlich gepusht und weitergebracht, die Jungs sind so entspannt drauf und fahren so fett Ski! Das ist sicher die beste Crew für mich zum Filmen." Hier zu Lande ist Roman oft mit Junkies on a Budget und den Jungs von Whiteroom Production – eine Crew based in Innsbruck – unterwegs. "Alle super motiviert und gut drauf und eine Menge an Potenzial."
Kommenden Winter will er wieder mit Whiteroom, Warren Miller und eventuell PBP zum Filmen gehen. Vielleicht geht sich auch ein Startplatz bei Linecatcher oder beim Skiers Cup aus. "Da wäre ich auf jeden Fall mehr motiviert, als bei der FWT an den Start zu gehen! Aber am wichtigsten ist, viel Spaß im Powder zu haben und verletzungsfrei durch den Winter zu kommen!"

www.roman-rohrmoser.com

03

Action: Peter Musch
Portrait: Stilbezirk




News

Alpinforum 2020 digital

Sei dabei per Livestream! Freitag ab 17 Uhr, Samstag ab...

12. November 2020

Termine Freeride Junior Tour u…

Die Kalender für Freeride Junior Tour (FJT) und Freeride World...

12. November 2020

Kino-Premiere für "Tage d…

Geschichten über Freiräume, Zuversicht und gesunde Risiken Tage draußen!, der Film...

11. September 2020

Bergstolz fragt Werner Zanotti…

„Im Mittelpunkt stehen der Gast und seine Sicherheit“ Jeden Tag ein...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Sabine Höll / …

„Wir stellen uns jeder Herausforderung“ Die aktuelle Corona-Situation stellt auch an...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Mike Frei / Gr…

„Ich bin überzeugt, dass es trotz allem ein guter Sommer...

20. Mai 2020

Events

Exploristas Sommer-Update

Workshops, Kurse, Camps - von Frauen für Frauen Du gehst gerne...

17. Juni 2020

Freeride und Safety Follow Up …

Das Freeride & Safety Camp geht in die zweite Runde Das...

16. Dezember 2019

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019