bergstolz

MICHAEL TROJER | Riderprofile


Michael Trojer riderprofil

„Schönste Nebensächlichkeit“

Alter: 31
Homespot: Gibts nicht
Beruf: Ingenieur
Sponsoren: Marmot, 22Designs, SPURart, Crispi, Kohla
Highlights: Skitrip ins Altai
Media: Whiteroom Productions: "Tien Shan - a Kyrgyz ski adventure"
Whiteroom Productions: "For a few lines more"
Whiteroom Productions: "From A to K and BaCk again"
Whiteroom Productions: "Trial and Error"
Whiteroom Productions: "Altai - an unexpected fortune"
Whiteroom Productions: "Searching for Gold"
Whiteroom Productions: "Season Edit Michi Trojer 2014"

Telemarken ist eine der schönsten Nebensächlichkeiten meines Lebens! Es begleitet mich jetzt seit mehr als zwölf Jahren und hat mir viele Türen geöffnet – zu Begegnungen mit wunderbaren Menschen auf der ganzen Welt und zu Reisen in unterschiedlichsten Ländern und Kulturen. Dem Telemarken verdanke ich eine Vielzahl an persönlichen und kulturellen Erfahrungen und unvergesslichen Momenten in den Bergen!

Mit 19 begeisterte mich immer mehr die Eleganz des Telemarkens und bald tauschte ich die alpinen Skier gegen mein erstes Telemarkequipment aus. Ich ließ mich von den unterschiedlichsten Fahrstilen anderer Telemarker inspirieren, schaute zu, übte und erreichte bald das gleiche Level wie auf Alpinskiern. Der nächste große Push folgte durch meinen Umzug nach Innsbruck 2008. Der neue Freundeskreis aus sehr guten Skifahrern und Snowboardern motivierte mich, hinsichtlich Geschwindigkeit und Kondition um einiges zuzulegen – gerade als Telemarker wollte ich bei den anspruchsvollen Linien mithalten. Auch die Themen Sicherheit, Strategie am Berg und der Zugang zu dem ganzen Thema „Freeride“ spielte eine große Rolle.

birgit ertl riderprofil

Als sich 2011 die Produktionsfirma Whiteroom-Productions um Johannes Hoffmann gründete, hatte ich das Glück, von Beginn an Teil einiger Projekte zu sein. Unsere Reisen führten mich nach Kirgistan, Türkei, Alaska, Russland und Georgien. Dabei ging es nicht nur um das Skifahren, sondern ebenso um das Funktionieren als Gruppe, den Austausch mit anderen Menschen und das Erleben wunderschöner Landschaften.
Nach einer sehr guten Saison 2014 war es Zeit, ein reines Telemark-Edit mit dem Schwerpunkt Freeride herauszubringen. Durch das positive Feedback und die Unterstützung von Whiteroom-Producions wird es diesen November ein zweites Telemark Edit geben. Meine Faszination für die kraftvollen und eleganten Bewegungsabläufe des Telemarken hat mir meine Freude am alternativen Skifahren bis heute erhalten. Eine Besonderheit des Telemarken ist für mich die Garantie für Fahrspaß – unabhängig von den Schnee- und Wetterbedingungen, weil die Bewegung für sich steht.

Portrait: Fabian Lentsch | Action: Christian Weiermann




News

Bergstolz fragt Werner Zanotti…

„Im Mittelpunkt stehen der Gast und seine Sicherheit“ Jeden Tag ein...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Sabine Höll / …

„Wir stellen uns jeder Herausforderung“ Die aktuelle Corona-Situation stellt auch an...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Mike Frei / Gr…

„Ich bin überzeugt, dass es trotz allem ein guter Sommer...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Kerstin “Rosie…

„Unser Team hat richtig viel zu tun“ Seit nunmehr eineinhalb Monaten...

18. Mai 2020

Bergstolz fragt Martin Stolzen…

„Freiheit beginnt nicht erst in den Bergen, sondern direkt vor...

15. Mai 2020

Bergsport & COVID-19 - Lei…

VAVÖ-Leitfaden für Bergsport in Zeiten des Coronavirus. Die Bedeutung von Eigenverantwortung...

15. Mai 2020

Events

Exploristas Sommer-Update

Workshops, Kurse, Camps - von Frauen für Frauen Du gehst gerne...

17. Juni 2020

Freeride und Safety Follow Up …

Das Freeride & Safety Camp geht in die zweite Runde Das...

16. Dezember 2019

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019