bergstolz

Val di Fassa: Grenzenloses Bike-Abenteuer

Trails, Panorama & Bikepark-Action

Das malerische Fassatal ist ein echtes Eldorado für Liebhaber des Radsports. Die Trentiner Berglandschaft bietet sowohl facettenreiche Touren über die Dolomitenpässe als auch entspannte Radwege in idyllischen Tälern. Für den besonderen Kick lohnt sich ein Ausflug in das Fassa Bike Resort. Zusätzlich bieten viele komfortable Bike Hotels im Val di Fassa exklusive Leistungen für jeden Gast und sein Rad.

20190530 Radfahren 30x20 300dpi3Sportlich wird es bei der Sellaronda Mountainbike Track Tour: Sie führt über den Campolongo Pass, das Pordoijoch, das Sellajoch und das Grödnerjoch rund um das Sella-Massiv. Die beliebte Trail-Tour begeistert nicht nur mit beeindruckender Bergkulisse – technische Abfahrten und anspruchsvolle Single Trails sorgen für ordentlich Adrenalin. Wer nicht die komplette Strecke selber hochtreten möchte, der kann auch auf die verschiedenen Bergbahnen zurückgreifen, um die 58km lange Tagestour zu bewältigen. Selbstverständlich bieten die Bikeguides im Val di Fassa ebenfalls an.

Für weniger erfahrene Mountainbiker bietet sich der Fassa Dolomiten Radweg an: Von Alba di Canazei über Pozza und Moena bis nach Molina gibt es Panorama und Natur satt zu bewundern. Zurück zum Ausgangsort geht es dann mit dem Bike Express Fassa-Fiemme.

20190530 Radfahren 30x20 300dpi4Bikepark-Fans kommen im Fassa Bike Resort Belvedere voll auf ihre Kosten. Von rasanten Abfahrten, über spektakuläre Sprünge, bis hin zu Holzstegen auf unbekanntem Terrain ist alles dabei – Emotionen und Action pur. Dank organisierter Downhill-, Freeride- und Enduro-Touren kommt wirklich jeder in den Genuss von Schlamm, Kiesel und richtig Speed.

Perfekte Base für den Bikeurlaub im Val di Fassa sind die Bike Hotels. Mit Bike-Garagen, Waschplätzen, Werkzeug oder individuellen Tagestouren sind sie optimal auf die Bedürfnisse von Mountainbikern aller Couleur eingestellt.

www.fassa.com
  • Freigegeben in Spots

Freeride und Skitouren im Val di Fassa

Touren für Einsteiger und Experten

Durch das Zentrum der Dolomiten im nördlichen Trentino führen viele tolle Routen. Das Val di Fassa ist ein Paradies für Freerider und Skitouren-Liebhaber. Dabei spielt das Können nur eine Nebenrolle.

20171221 Skiarea Belvedere CanazeiFür erfahrene Skifahrer gibt es hochkarätige Abfahrten rund um Sella und Marmolada, Einsteiger finden einfachere Touren in stillen Nebentälern. Ob in Kombination mit Pisten und Liften oder abseits auf separater Mission – das Val di Fassa bietet die beste Möglichkeit für Entdeckertouren in den Dolomiten.

Was sie lockt ist nicht nur die Aussicht vom Gipfelhaus des Sass Pordoi, sondern vor allem die Freeride-Routen. Auf der Nordseite führt die Abfahrt durch das Mittagstal hinunter nach Kolfuschg. Es ist eine der berühmtesten Routen in den Dolomiten mit anspruchsvollen 1.300 Höhenmetern. Eine ebenfalls hochkarätige Variante führt vom Pordoi durch das Vallon del Fos in das breite Val Lastìes. Beliebig oft wiederholen lässt sich die Abfahrt vom Pordoi in die berühmte Pordoischarte mit steilen 711 Höhenmetern. Anspruchsvolle Freeridehänge gibt es auch auf der Marmolada, wie zum Beispiel die Punta Penìa mit ausgesetzten Nordhängen, die nur mit einem einheimischen Guide befahren werden sollten. Am San Pellegrino Pass oberhalb von Moena wartet der erste offiziell autorisierte Freeride-Park, den man bequem mit der Col Margherita Seilbahn erreichen kann.

20171218 Val di FassaDie Sella Ronda, die Rundstrecke um das Sellamassiv, begeistert nicht nur Radfahrer und Pistenskifahrer. Einmal im Jahr ist sie Schauplatz eines spektakulären Wettkampfs: Beim Sella Ronda Marathon umrunden Sportler das Sellamassiv mit Tourenski. Sie starten in Canazei, laufen über den Sellapass nach Wolkenstein, über das Grödner Joch nach Corvara, über den Campolongo-Pass nach Arabba und zum Schluss über den Pordoipass zurück nach Canazei. Wem die Sella Ronda zu anspruchsvoll ist, kann sich an leichten Einsteigertouren wie der Forcella del Pief mit einer Abfahrt durch das idyllische Val Monzoni oder der Route vom Rifugio Flora Alpina am San Pellegrino Pass zur Forca Rossa austoben.

www.fassa.com

  • Freigegeben in Spots
Diesen RSS-Feed abonnieren

News

Hyphen stattet Tecnica-Group a…

Blizzard & Tecnica Germany ab sofort in hyphen-sports Hyphen-Sports, das Münchner...

3. Dezember 2019

Skitourencamp mit Gela Allmann

Vom 10.-12. Januar 2020 geht’s auf die Berge im Kühtai Die deutsche Skitourenläuferin...

3. Dezember 2019

Courmayeur am Mont Blanc ist j…

Die Marketingkooperation „Best of Alps“ hat Zuwachs erhalten Seit mehr als...

26. November 2019

Nachhaltige Mehrwegprodukte to…

Lunch jugs, Meal Sets, Vacuum Bottles für den Urbanen Lifestyle Ob...

13. November 2019

Events

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019

Bikepacking Barcamp 20.-22.09…

Wenig Gepäck, aber viel Abenteuer Bikepacking verbindet den Fahrspaß eines leichten...

19. September 2019

32. SportScheck GletscherTesti…

7. bis 10. November 2019, Stubaier Gletscher SportScheck GletscherTestival – seit...

11. September 2019