bergstolz

Bergstolz beim Pitztal Wild Face 2012


 

Noch mehr Anmeldungen, noch mehr Zuschauer, noch mehr Spannung, noch mehr Sonne und noch mal anspruchsvollere Bedingungen als letztes Jahr.

Mit über 120 Anmeldungen in diesem Jahr war das Interesse an der Freeride Veranstaltung am Pitztaler Gletscher größer denn je. Im Vorfeld des Rennens fand wie bereits im letzten Jahr eine Qualifikation im Variantenbereich des Skigebietes Rifflsee statt. Von den Teilnehmern konnten sich die 60 Besten für den Start am Mittagskogel qualifizieren. Nach dem anstrengenden Aufstieg zum Gipfelkreuz des 3.173 m hohen MittagskogelIMG 9518 2 ging’s für die unerschrockenen Freerider im Einzelstart ganze 1.510 Höhenmeter über steiles und teils felsiges Gelände  bis zum Ziel direkt in Mandarfen hinunter. Dabei machten die schwierigen Schneeverhältnisse einigen Ridern arge Probleme und schüttelten alle ordendtich durch. 

Der Pitztaler Fabian Lentsch entschied das Rennen denkbar knapp mit einer Bestzeit von 6 Minuten und 6 Sekunden bei den Herren (Kategorie Ski) lediglich 2 Sekunden vor dem Letzjahres Sieger Frederik Eiter (ebenfalls ein Pitztaler) für sich. Bei den Damen bewies die Lecherin Angelika Kaufmann (Kategorie Ski) starke Nerven und verwies die übrigen Ladies mit einer Zeit von 7 Minuten und 50 Sekunden auf die hinteren Plätze. Die Kategorie Snowboard konnte bei den Damen die Innsbruckerin Liz Kristoferitsch für sich entscheiden. Bei den Herren siegte ebenfalls in einer sensationellen Zeit Matthias Jorda mit einer Zeit von 8 Minuten und 31 Sekunden.

Einmal mehr zeigte sich, dass die Besucher als auch die Fahrer die entspannte und familiäre Atmosphäre der Freeride Szene am Pitztaler Gletscher genießen. Deutlich wurde dies bei der Siegerehrung, denn der von Scott bereits gesponserte Freerider Fabian Lentsch hat seinen Gewinn – einen Scott GoreTex Anzug noch während der Preisverleihung weiter verlosen lassen.

Ebenso großzügig zeigten sich die beiden Gewinner der Kategorien Snowboard Liz Kristoferitsch und Matthias Jorda, welche Ihre von Rad Air zur Verfügung gestellten Snowboards an die zweitplatzierten weiter gegeben haben.

So gab es nach dem Rennen nur glückliche Gesichter im Pitztal - alle Rider waren verletzungsfrei im Ziel, die Stimmung untern den  MG 8710 2Zuschauern im sonnigen Zielbereich war bestens und alle Teilnehmer freuten sich schon auf das wohlverdiente und weit über die Grenzen des Pitztal bekannte T-Bone Steak im Hexenkessel mit anschließender Party.

Eine super Event, bei Traumwetter. Und vielleicht haben die Verantalter ja nächstes Jahr Glück und es liegt auch noch a bisserl Powder!

 

Klick hier für das offizielle Video

 





Letzte Änderung amFreitag, 09 März 2012 07:15

News

Urs Huber gewinnt den 25. Isch…

Der Klassiker aus Tirol zeigte sich von seiner besten Seite Die...

7. August 2019

Programmübersicht Ironbike 201…

Seit einem viertel Jahrhundert richtet Ischgl den Ironbike aus!   Der Ischgl...

30. Juli 2019

Radfahren können, heißt nicht …

Kostenlose Workshops in Imst und Innsbruck Radfahren können, heißt nicht gleich...

22. Juli 2019

Walls Are Meant For Climbing

München wird zum Kletterparadies Mit „Walls Are Meant For Climbing“ bringt...

16. Juli 2019

Events

Biberg Auffiradler und Berglau…

Am 10. August haben in der Bikeregion Saalfelden Leogang wieder...

5. August 2019

BMC Public Day

Besuche die schweizer Schmiede am 24./25. August in Grenchen Am Samstag...

22. Juli 2019

25 Jahre Filmfest St. Anton

„Berge, Menschen, Abenteuer“ Im Spätsommer feiert das Filmfest „Berge, Menschen, Abenteuer“...

11. Juli 2019

Raiffeisen KitzAlpBike-Festiva…

Die Gesamtsiege bei der KitzAlpBike-Marathon-Hitzeschlacht gehen nach Deutschland und Österreich Zweites...

10. Juli 2019