bergstolz main bg winter

Produkt- und Szenenews

Endura MT500: Die preisgekrönte Top-Kollektion

Perfekte Bike-Bekleidung für den Herbst

Der September neigt sich dem Ende zu und der „richtige“ Herbst kündigt sich in Riesenschritten an. Zeit also, sein Bike-Outfit auf die niedrigeren Temperaturen und das unbeständigere Wetter abzustimmen. Endura hat mit der MT500-Kollektion dafür genau die richtige Ausstattung parat und die Top-Linie mit einer wasserdichten Jacke, einem Langarmtrikot sowie wasserdichten Shorts und Hosen ausgebaut.

20180921 MT500 Jacket Detail MangoGenau wie ihr Vorgänger steckt die neue MT500 Wasserdichte Jacke voller nützlicher Funktionen und verbindet hervorragenden Wetterschutz mit preisgekrönter Atmungsaktivität. Sie besteht aus atmungsaktivem ExoShell60™ 3-Lagen Gewebe mit wasserdicht versiegelten Nähten. Zudem sorgen zwei große wasserdichte Vordertaschen, die auch als Lüftungsschlitze dienen, für zusätzliche Luftzufuhr. Die Jacke verfügt außerdem über Belüftungen unter den Armen durch 2-Wege-Reißverschlüsse, die sich bis zum Rücken ausweiten lassen und Rucksack-kompatibel sind.

Die MT500 Wasserdichte Jacke enthält zudem eine langlebige Schulterpartie mit Silikonapplikationen, einen wasserabweisenden VISLON® Reißverschluss mit Sturmlasche und Reflektorstreifen an Kapuze, Bund und Rücken. Die ergonomisch angeordneten Stretch-Paneele sorgen für eine perfekte Passform bei uneingeschränkter Bewegungsfreiheit. Der Saum und die Bündchen sind individuell einstellbar. Praktisch auch die Ärmeltasche für das Liftticket und die 3D verstellbare Kapuze: Sie lässt sich zusammenrollen, wenn sie nicht gebraucht wird, und formt dann einen Stehkragen. Außerdem kann sie sowohl unter als auch über dem Helm getragen werden.

20180921 MT500 Thermo LS JerseyDas MT500 Thermo Langarm-Trikot ist vielseitig einsetzbar und äußerst langlebig. Durch die isolierenden Lagen kann es auch als Außenlage getragen werden. Winddicht sind Frontpaneele, die Ärmel und der Schulter- sowie der obere Rückenbereich. Die Seiten- und Vordertaschen mit großen Reißverschlüssen bieten viel Raum für Wertgegenstände und kommen mit einem handlichen, im Inneren verborgenen Brillenputztuch. Die Schulteraufdrucke aus Silikon schützen das Trikot beim Tragen eines Rucksacks und vermeiden nerviges Herumrutschen der Riemen. Der elastische Gummi am hinteren Saum verhindert das Hochrutschen des Trikots.

Die neuen wasserdichten Shorts sind sozusagen die wasserdichte Version einer richtigen Baggy Short und nicht nur eine Überhose. Mit Gürtelschlaufen, den Seitentaschen mit Reißverschlüssen, wasserdichten Stretch-Paneelen für mehr Beweglichkeit und einem strapazierfähigen Schritteinsatz sind sie perfekt für schlechtes Herbstwetter gemacht. Sie bestehen aus dem gleichen wasserdichten ExoShell60™ 3-Lagen Gewebe wie die MT500 Wasserdichte Jacke und sind vollständig nahtversiegelt.

20180921 MT500 TrouserWird es zu kalt für die Shorts kommt die MT500 wasserdichte Hose zum Einsatz. Sie ist vollständig wasserdicht und durch weitere Paneele und Vorformungen mit optimaler Passform ausgestattet. Dank der langen 2-Wege-Reißverschlüsse an den Oberschenkeln ist für ausreichend Belüftung von oben bis unten gesorgt. Außerdem kann die MT500 Wasserdichte Hose ganz leicht an- und ausgezogen werden, selbst wenn man die Schuhe anbehält.

Die MT500 Wasserdichten Handschuhe, die MT500 Wasserdichten Überschuhe und der MT500 Helm runden das MT500 Outfit ab. Endura ist so überzeugt von der MT500 Kollektion, dass für all diese Produkte die 90-Tage-Zufriedenheitsgarantie der schottischen Firma gilt.

www.endurasport.com
  • Freigegeben in Stuff

Neues fürs Mountainbike von Endura

Vorhang auf für Koroyd!

Sowohl im nagelneuen MT-500 Helm als auch in den MTR-Knieschützern verwendet Endura nun ganz neu Koroyds Co-Polymer-Röhrentechnologie. So werden bisher unvereinbare Funktionen unter einen Hut gebracht: höchste Stoßabsorption, geringes Gewicht und beste Ventilation.

20170424 Endura 1Seit Jahren schon arbeitet der schottische Hersteller von Bikeequipment mit Unternehmen wie Drag2Zero oder Mercedes-AMG Petronas-F1-Windkanal zusammen, um eine optimale Weiterentwicklung der Produkte zu gewährleisten. In dieselbe Richtung geht die Kooperation mit Koroyd: bestmöglicher Schutz und Verletzungsprophylaxe lauten die Ziele!

Die Co-Polymer-Technologie wurde unter anderem im neuen MT-500-Helm verbaut. Das Besondere an Koroyds Material liegt darin, dass die Honigwabenstruktur die Wucht eines Aufpralls gleichmäßiger als herkömmliche Schaummaterialien abbaut, wodurch das Risiko eines Schädelbruchs drastisch sinkt (bezogen auf den in der Automobil- und Motorradindustrie angewandten HIC-Index). Zusätzlich weist der Helm ein verstellbares Goggle-freundliches Schild, einen Gogglehalter hinten und Brillenhalter vorne auf, und kommt mit Zubehörclip für GoPro und antibakteriell behandelten Polstern aus schnell trocknendem Material. Das ausgeklügelte Belüftungssystem sorgt in Verbindung mit den Koroyd-Röhren dafür, dass auch im Hochsommer der Kopf nicht zu glühen beginnt. Den leichten Helm gibt’s in den Farben weiß, schwarz und navy. Auch der Promifaktor überzeugt: Dany MacAskill ist schon fleißig mit dem MT-500 unterwegs.

20170424 Endura 2Auch in den neuen MTR-Knieschützern wurde die Koroyd-Technologie verbaut, um einen möglichts leichten, atmungsaktiven Schutz zu erreichen. Dabei steuerte Koroyd das „Flex Olus“-Innenleben der Kneepads bei, Endura kümmerte sich um die Außenhülle. Hier macht es die Kombination aus offenzelligem PU-Schaum gegen die kleinen Rempler und energieabsorbierender Honigwabenstruktur des Koroyd-Polymers aus – herausgekommen ist ein äußerst effektiver und atmungsaktiver Knieschützer mit hohem Tragekomfort.

www.endurasport.com
  • Freigegeben in Stuff

Endura Rückendeckung

Endura, bekannt für robuste MTB-Bekleidung, fügt seiner wachsenden Fahrradgepäck-Kollektion zwei spannende neue MTB Rucksäcke hinzu. Die Rucksäcke, die vollgepackt mit innovativen Details für Trail-Liebhaber sind, beweisen, dass die schottische Marke diesen Sektor ernst nimmt.

Der 15 Liter fassende MT500 Enduro Rucksack in schwarz-gelbem MT500-Design bietet umfangreichen Stauraum für große Touren und ist in zahlreiche Fächer unterteilt. Er ist vollgepackt mit praktischen Details wie dem einhändig bedienbaren vorderen Hakenverschluss und dem wasserdichten Boden. SingleTrack Knieprotektoren lassen sich mittels der Riemen des Knieprotektoren-Tragesystems gut befestigen. Der integrierte, atmungs-aktive Koroyd-Rückenprotektor entspricht der EN1621-2 Norm und wird in England hergestellt. Das leichte Tragesystem inklusive Hüftgurt mit schnell erreichbaren Netztaschen hält den Rucksack sicher am Platz, egal wie steil oder rasant es auch zugeht.

Der SingleTrack Rucksack ist ein leichter Rucksack für den Trail-Einsatz mit einem Fassungsvermögen von 10 Litern und in neuestem blau-rot, sommerlichem grün-gelb sowie hardcore-schwarz erhältlich. Er ist mit einem abnehmbaren Helmtragesystem versehen. Das gepolsterte Spinechiller-Rückenpanelsystem bietet Unterstützung und Luftzirkulation, um einem verschwitzten Rücken vor zu beugen.

Beide Rucksäcke sind mit einer einfach erreichbaren, wasserdichten Reißverschlusstasche und einem abnehmbaren Werkzeugfach ausgestattet. Sie sind kompatibel mit Trinkblasen und wahlweise inklusive einer 3L-Trinkblase erhältlich. Ein adaptives Helmtragesystem an der Vorderseite ist für Full-Face-Helme wie auch für Standardhelme geeignet. Die Gurte des Tragesystems sind rundum individuell einstellbar.

160512 MT500 Enduro backpackMT500 Enduro Rucksack – Komplett ausgestatteter Enduro-Rucksack
Belüftete, anpassbare Stretch-Hüftgurte für einen sicheren Sitz
Integrierter Koroyd-Rückenprotektor welcher der EN 1621-2 Norm entspricht
3-D gepolstertes, mit Netz ausgestattetes Rückenpaneelensystem unterstützt Luftzirkulation und Ventilation
Vorgeformtes leicht perforiertes und gepolstertes Schulterpolster bietet Komfort und Belüftung
Leicht zu erreichende, wasserdichte Tasche mit Reisverschluss
Abnehmbares Werkzeugfach
Kompatibel für Trinkblasen
Strapazierfähige, spritzwassergeschützte, leicht zu öffnende Tragegurte

Adaptives Helmtragesystem für Full-Face und Standardhelme

15 L Kapazität

160512 SingleTrack backpack blueSingleTrack Rucksack – Leichter Trail-Rucksack
Vorgeformtes, leicht perforiertes und gepolstertes Schulterpolster bietet Komfort und Belüftung
3-D gepolstertes, mit Netz ausgestattetes Rückenpaneelsystem
Leicht zu erreichende, wasserdichte Tasche mit Reißverschluss
Kompatibel für Trinkblasen
Abnehmbares Werkzeugfach
Abnehmbares Helmtragesystem für Full-Face und Standardhelme
Anpassbarer Hüftgurt mit Netztaschen
10 L Kapazität
Farben: Blau, Grün, Schwarz

Weitere Infos unter www.endurasport.com
  • Freigegeben in Stuff

Danny MacAskill fährt in Endura

Endura ist ab sofort der offizielle MTB-Bekleidungs-Sponsor des schottischen Bike-Trial-Profis

Endura verkündet mit Begeisterung, dass der schottische Bikewear- Hersteller ab heute der offizielle Sportbekleidungssponsor für Danny MacAskill ist. In seiner neuen Rolle als Markenbotschafter für Endura fährt der schottische Bike- Trail-Profi und YouTube-Star bei seinen Mountainbike-Projekten von nun an in Endura. Als Mitglied von Enduras Produkttestteam liefert er außerdem unschätzbares Produktfeedback.

Danny MacAskill wurde durch sein Bike-Trial-Video "Inspired Bicycles" berühmt. Als das von Dave Sowerby gefilmte Video im April 2009 auf YouTube gestellt wurde, erzielte es über Nacht mehrere Hunderttausend Abrufe. Es ist das erste Fahrradvideo, das auf dem Internet-Videoportal über eine Million Views anhäufte. Mittelerweile wurde das Video mehr als 36 Millionen Mal angeschaut, und die bahnbrechenden Bike-Trial- Schaustücke in Edinburgh bleiben weiterhin eine Inspiration für Jung und Alt. In seinem vor 7 Monaten veröffentlichten neuesten Video-Hit, "The Ridge", fährt Danny haarsträubende Lines entlang der Berggrate der berüchtigten Cuillin-Berge vor dem atemberaubenden Hindergrund der Isle of Skye. Das Video wurde bereits über 34 Millionen Mal auf YouTube abgerufen, und der Sender BBC zeigte im Fernsehen zur Hauptsendezeit eine "Making of"-Dokumentation.

Die Fahrradbekleidungsmarke und der Bike-Trial-Profi haben eine Menge gemein: beide sind schottisch, haben ihre Wurzeln in der Mountainbike-Szene und haben das konstante Bedürfnis, sich zu verbessern. Der Sponsorship-Deal hat somit die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Enduras Produktdirektorin Pamela Barclay merkt an: "Es liegt ein gewisses Selbstbewusstsein in der Kombination einer rasch wachsenden schottischen Marke mit einer lebenden schottischen Legende im Fahrradbereich. Wir glauben, dies ist eine starke Partnerschaft für beide Seiten, die außerdem sehr gut für Schottland ist und die Position dieses Landes als herausragendes Bike-Zentrum stärkt."

Pamela Barclay stellte dem Fahrradprofi aus Dunvegan (Isle of Skye) ein paar brennende Fragen:

Wann wurde Dir zum ersten Mal klar, dass Du übermenschliche Kräfte hast?
Danny MacAskill: "Ich schätze mal, als ich circa vier Jahre alt war und im Garten an einem 6m langen Nylon-Seil hinabflog, ohne mir die Hände zu verbrennen."

Hattest Du eine Vorstellung, wie Du Dein Talent entwickeln wolltest, oder entfaltete es sich einfach?
Danny MacAskill: "Überhaupt nicht, meine Art an Bike-Trials hat sich sehr natürlich entwickelt während ich aufgewachsen bin; ich bin jeden Tag mit dem Rad in die Schule gefahren und bin auf dem Heimweg mit dem Bike von Bordsteinkanten und anderen Dingen gesprungen. Ich fing an, von höheren Wänden zu springen und alle möglichen Sachen zu fahren, und bis heute hat ein langsamer Fortschritt stattgefunden. Ich hatte nie das Ziel, ein Profi zu werden, obwohl mir das Biken im Blut liegt. Es gab definitiv keinen Plan, und den gibt es auch heute nicht; ich probiere einfach aus, was ich auf meinem Rad tun kann und filme das Ganze von Zeit zu Zeit."

Was willst Du in den nächsten fünf Jahren erreichen?
Danny MacAskill: "Ich habe eine Anzahl an verschiedenen Projekten im Hinterkopf; ich denke ständig; Was kann ich als nächstes tun? Nicht unbedingt, um etwas schon geleistetes zu verbessern, denn das würde mich verrückt machen, sondern es geht eher darum, etwas komplett neues auszuprobieren. Ich denke an ein paar große Projekte. Irgendwann werde ich wahrscheinlich so eine Art „Mein bestes Video mit dem Trial Bike" machen und dafür vielleicht wieder zurück auf die Straße gehen und versuchen, etwas zu schaffen, auf das ich zurückblicken kann und das ich nicht mehr verbessern kann. Das ist also der Plan."

Was würdest Du machen, wenn Du kein Bike-Trial-Profi wärst?
Danny MacAskill: "Wenn ich nicht berufsmäßig radfahren würde, würde ich höchstwahrscheinlich am Mountainbike eines professionellen Mountainbikers herumschrauben. Kurz bevor ich zum Profi wurde, hatte ich in Erwägung gezogen, dem Downhill Worlcup-Zirkel als Fahrradmechaniker beizutreten. Das wäre ein Weg für mich gewesen, die Welt durch Bikes zu sehen, so wie ich sie jetzt AUF dem Bike erlebe, was richtig cool ist, aber ich denke in jedem Fall wäre es eine spaßige Zeit gewesen."

Du hattest gesagt Du würdest gerne einen Farradladen führen?
Danny MacAskill: "Ja das ist etwas das ich gerne machen würde. Ich kann mir vorstellen, irgendwann in der Zukunft meinen eigenen Fahrradladen zu eröffnen und zu führen, oder vielleicht von jemandem führen lassen, weil ich furchtbar im Organisieren bin."

Du hast offensichtlich ein großes Portfolio an Sponsorship-Deals mit richtig beeindruckenden Marken. Was war es an Endura, das Dich dazu brachte, eine Zusammenarbeit mit uns in Erwägung zu ziehen?
Danny MacAskill: "Von meiner Arbeit in Fahrradläden kannte ich Endura immer als die Marke im Regal mit der zuverlässigsten Ausrüstung, und ich denke es passt gut, vor allem weil Endura auch eine schottische Marke ist. Wir haben dieselben Werte, daher glaube ich, es ist eine Beziehung, die richtig gut funktionieren kann und mir außerdem dabei hilft, auf den Trails gut auszusehen."

Wie wichtig ist Schottland und schottisch zu sein für Dich?
Danny MacAskill: "Schottisch zu sein ist definitiv sehr wichtig für mich, und das kommt in vielen der Videos zum Ausdruck, die ich über die Jahre gemacht habe. Ich denke mir öfters, dass ich mich etwas weiter weg wagen werde, aber Schottland bringt es einfach immer wieder. Du denkst: „Hier kann jetzt nichts mehr weiter drin sein", aber dann fällt dir etwas komplett neues ein oder etwas, das größer und besser ist als alles, was du zuvor gemacht hast. Das ist sehr wichtig und das will ich auch in der Welt verbreiten."

Endura dankt Danny für das Interview und freut sich auf die Zusammenarbeit mit ihm. Zum Zeitpunkt des Interviews konnte Danny kaum den Beginn seiner "Drop and Roll" Show in Fort William erwarten, welche am vergangenen Wochenende stattfand. Abgesehen von seiner Drop and Roll Tour arbeitet Danny an einem Video; wir können uns also auf weitere Tolle Sachen von ihm gefasst machen. Haltet auf seiner Homepage nach Neuigkeiten Ausschau: www.dannymacaskill.co 

  • Freigegeben in People
Diesen RSS-Feed abonnieren

News

BREAKING NEWS: Travis Rice sta…

BREAKING NEWS: Snowboard-Legende Travis Rice startet beim auftakt der Freeride...

29. November 2018

Der Weiße Ring – Das Rennen 20…

Am 19. Jänner 2019 geht’s wieder um die Bestzeit Bereits zum...

14. November 2018

Der Weisse Rausch

Das Beste kommt zum Schluss! Wenn am 21. April nachmittags die...

14. November 2018

FIS Freeski World Cup Stubai 2…

Die Elite kommt! Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr wird der...

7. November 2018

Events

Sehnsucht Winter & Berge

Winter Kick-Off über Münchens Dächern Nachdem TOC die erfolgreiche Premiere von...

19. Oktober 2018

Rise & Fall 2018

Am 2. Juli startete die Anmeldung für den spektakulären Extremsportevent...

19. Oktober 2018

Arlberg Giro und International…

Buchmann und Schweinberger triumphieren beim Profi Kriterium, Spögler und Dettmer...

31. Juli 2018

Recap: Freeride Nights Innsbru…

Die Freeride Nights Innsbruck Saison 2018 sind Geschichte und wie...

14. Juni 2018