bergstolz main bg sommer

Freeride Gebiete

Bike-Eldorado Hochkönig

5 Gründe für einen Bike-Urlaub am Hochkönig

Traumhafte Trails, atemberaubende Berglandschaft, zahlreiche Höhenmeter und einzigartige Infrastruktur: Die Region Hochkönig ist eine Top-Destination für Zweirad-Enthusiasten. Eine Vielzahl an Touren erstreckt sich rund um den 2.941 Meter hohen Hochköniggipfel und fordert Mountainbiker und E-Mountainbiker zu neuen Abenteuern heraus. Von leicht und familienfreundlich bis anspruchsvoll und schweißtreibend: Für jeden Geschmack ist die passende Tour und auf Wunsch auch der entsprechende Guide dabei.

20180425 biketransport hochkoenig1. Umfangreiches Tourenangebot von leicht bis schwer
Mehr als 20 offizielle MTB-Strecken mit traumhaftem Bergpanorama lassen jedes Biker-Herz höher schlagen. Im Hochkönig Tourenportal können Radler nach Schwierigkeitsgrad, Dauer, Länge und Anspruch aus einem großen Tourenfundus schöpfen. Von der gemütlichen Runde für die ganze Familie hin zu anspruchsvollen Touren ist alles dabei: Hier findet jeder das passende Angebot, das dem eigenen Fahrkönnen und Trainingsstand entspricht.

2. Flow Gefühle für die ganze Familie
Seit dem Sommer 2017 ist die Region um zwei neue Flowtrails reicher: Der „Flow One“ am Natrun in Maria Alm verspricht über zwei Kilometer und 285 Höhenmeter Fahrspaß pur beim Wald- und Wiesen-Wechselspiel. Er ist für Anfänger und Familien bestens geeignet. Der Natur-Flowtrail Hochkönig-Dienten startet unterhalb des Speicherteichs bei der Bürglalm und führt über 4,2 Kilometer und 550 Höhenmeter durch idyllische Wälder und spektakuläre Steilkurven zum Fußballplatz in Dienten.

20180425 biken hochkoenig3. Biker-freundliche Infrastruktur
Am Hochkönig können sich Biker auf das Wesentliche konzentrieren: nämlich aufs Biken. Radfreundliche Unterkünfte, ein Bike Ruftaxi, Bike-Verleih-Stationen, geführte Touren sowie der Radtransport mit den Sommerbahnen machen den Urlaub sicher und komfortabel. Das Beste daran: Viele dieser Services nutzen Inhaber der Hochkönig Car sogar kostenlos.

4. Vorreiter in Sachen E-MTB
Die Region Hochkönig hat den E-Bike-Trend schon früh erkannt. Als erste und einzige Region weltweit etablierte sie ein flächendeckendes Netzwerk an Ladestationen, die mit allen gängigen Akku-Systemen kompatibel sind. Mittlerweile sind es 18 E-Tankstellen im Tal und am Berg. Eigens ausgewiesene E-Bike-Touren führen an diesen Stationen entlang, sodass auf einer Tour niemand leere Batterien fürchten muss. Eine der schönsten ist die ii-Tour, eine Panoramarunde über 113 Kilometer und 5.013 Höhenmeter zu den eindrucksvollsten Aussichtspunkten der Region.

5. Entspannt Biken ohne Gepäck
Mehrtagestouren mit dem Rad haben ihren ganz besonderen Reiz. Wenn nur das Gepäck nicht wäre. Bei der Königstour reist dieses ganz von alleine mit: nämlich per Lieferservice zu den jeweiligen Übernachtungsorten. So geht es mit dem Mountainbike oder E-Bike in vier Etappen unbeschwert über die schönsten Wege entlang des Hochkönigsmassivs von Maria Alm über Dienten bis Mühlbach und wieder zurück – durch zauberhafte Wälder, über Wiesen und Almen sowie aussichtsreiche Bergpässe. Bester Zeitpunkt für die Königstour ist Juni bis September.

www.hochkoenig.at
  • Freigegeben in Spots

Der Sundowner am Hochkönig

5 Tage in der Woche

An fünf Tagen in der Woche laden ausgewählte Hütten in der Region Hochkönig ab 14 Uhr zum Sundowner ein. Auch Veganer kommen auf ihre Kosten, zumal in einigen Hütten ein besonderes Augenmerk auf die Zubereitung veganer Speisen gelegt wird.

20171212 SundownerNach der Stärkung geht es zurück auf die Piste, um bis 22 Uhr die letzten Schwünge des Tages zu genießen. Vom 17.März bis zum Saisonende bietet die Region Hochkönig spezielle Sundowner-Angebote an. Ausgewählte Pisten in Maria Alm, Dienten und Mühlbach laden Skibergsteiger zu Dämmerungstouren ein. Zum Beispiel über den Skitourenlehrpfad am Hochkeil in Mühlbach zum Arthurhaus (täglich) oder von der Hochmaisbahn Talstation zur Steinbockalm (donnerstags).

Mit einer maximalen durchschnittlichen Schneehöhe von 165 Zentimetern zählt die Region Hochkönig zu den schneereichsten Regionen des Bundeslandes Salzburg. In vielen Skihütten können Gäste echte regionale und hausgemachte Speisen genießen. Auch für Vegetarier und Veganer gibt es ein großes Angebot. Erst kürzlich wurde die Region als einzige vegane Region Österreichs zertifiziert. Skifahren und Speisen und Trinken wie ein König ist das Motto der Weingenuss-Woche vom 10. bis 17. März 2018. In dieser Woche steht der Genuss-Skilauf im Mittelpunkt. Ein weiteres Highlight in dieser Woche sind die Bauernmärkte auf den Bergen. Von sauer bis süß und von deftig bis fein gewürzt bieten einheimische Bauern direkt neben der Piste an den Hütten ihre eigenen Produkte zum Probieren und zum Verkauf an – ein Bauernmarkt-Drive-In für skifahrende Marktbesucher.

www.hochkoenig.at

  • Freigegeben in Spots
Diesen RSS-Feed abonnieren

News

Alpinmesse Multivisionsvorträg…

Bühne frei für spannende Berggeschichten Am 20. Und 21. Oktober 2018...

11. Juli 2018

Lars Erik Skjervheim stellt ne…

20.939 Höhenmeter in 24 Stunden Dynafit-Athlet Lars Erik Skjervheim hat am...

29. Mai 2018

Isar Radl Rallye bei den E Bik…

Im Zweierteam durch München radeln und dabei Challenges meistern Mit dem...

25. April 2018

Arc’teryx King of Dolomites 20…

Fotograf Bård Basberg ist der neue King of Dolomites Nachdem die...

11. April 2018

Events

Recap: Freeride Nights Innsbru…

Die Freeride Nights Innsbruck Saison 2018 sind Geschichte und wie...

14. Juni 2018

Trail Days vom 31. Mai bis 03…

Das MTB und Musik Festival in Kranjska Gora/Slowenien ist komplett...

22. Mai 2018

X Over Ride 2018

Bilderbuch-Bedingungen am Kitzsteinhorn Freerider aus 15 Nationen nahmen bei strahlendem Sonnenschein...

28. März 2018

Grandioser Abschluss des Thule…

Die beeindruckende Bergwelt des Kaunertaler Gletschers, jede Menge frischer Pulverschnee...

21. März 2018