bergstolz

Kitzsteinhorn: Die Sicherheit im Vordergrund

  • Freigegeben in Spots

Fünf abwechslungsreiche Freeride-Routen, das Infosystem „Freeride XXL" und zahlreiche Camps für Freeride-Einsteiger und Fortgeschrittene: Am Kitzsteinhorn stehen im Winter 2012/13 alle Zeichen auf Freeriden! Die Powderfelder, Cliffjumps und natürlichen Pipes der Freeride-Routen haben den Gletscher bei Zell am See-Kaprun zu einem der beliebtesten Freeride-Spots der Alpen gemacht. Dazu kommt ein informatives Beschilderungssystem, bei dem nach dem Grundsatz „Safety first!" die Aufklärung über alpine Gefahren und der Appell an die Eigenverantwortung im Vordergrund stehen. Neu sind die Freeride Mondays, bei denen Kapruner Skischulen jeden Montag Workshops für Start-ups und Advanced Rider anbieten.

Für Freeride-Einsteiger und fortgeschrittene Freerider, die ihr Können und ihr alpines Wissen vertiefen möchten, bieten die Kapruner Skischulen am Kitzsteinhorn neu diese Saison die Freeride Mondays an. Zwischen 26. November 2012 und 2. Mai 2013 kann man dabei jeden Montag zwischen 10 und 12.30 Uhr die Faszination des Freeridens erleben. Die Profis der Skischulen Hartweger's Ski & Board mit Uns! und Oberschneider geben Skifahrern und Snowboardern ab 13 Jahren Fahrtechnik- und Sicherheits-Tipps für mehr Spaß und Safety beim Freeriden. Die Workshops für Start-ups ermöglichen den Einstieg in die Welt des Freeridens. Voraussetzung sind sicheres Fahren auf der Piste und Safety Equipment (Rucksack, LVS-Gerät, Schaufel, Sonde), das auch ausgeliehen werden kann. Infos und Anmeldung hierfür bei der Skischule Oberschneider, Tel. +43/(0)6547/8232.

130114 Freeride Kitzsteinhorn 12 13Bei den Advanced-Workshops genießen fortgeschrittene Freerider die schönsten Abfahrten abseits der Pisten. Vorausgesetzt werden hier sicheres Fahren auf der Piste, Grundkenntnisse abseits der Pisten sowie Safety Equipment, welches ebenfalls ausgeliehen werden kann. Treffpunkt ist am InfoService im Alpincenter; die Anmeldung sollte bis Sonntag, 16.00 Uhr erfolgen. Infos und Anmeldung hierzu bei Hartweger's Ski & Board mit Uns!, Tel. +43/(0)664/3381582.

Für alle 15- bis 18-jährigen Freerider, die über ausreichende Offpiste-Riding-Skills für alle Schneebedingungen verfügen, findet am 1. und 2. Dezember 2012 das kostenlose, von Freeridecamps.at organisierte Junior Camp statt. Zwei volle Tage mit den Pros der österreichischen Freeride-Szene machen die jungen Rider startklar für das risikobewusste Erleben cooler Runs abseits gewalzter Pisten. Anhand einer Checkliste gehen sie alle Faktoren durch, die einen sicheren Tag im freien Gelände ausmachen, und sind gleichzeitig auf der Suche nach unverspurten Powderhängen, schönen Cliffs und natürlichen Kickern. Kleine Gruppen garantieren dabei Flexibilität.

Ein mehrtägiges „Level 2 – Next Level"-Camp, bei dem das nötige Background-Wissen sowie Tipps und Tricks für Tiefschneefans vermittelt werden, bietet der ÖAV mit dem Risk'n'fun Freeride Camp von 09. bis 13. Februar 2013 an.

Fünf informativ ausgeschilderte Routen: Von Ice Age bis Pipe Line!
Wegen seiner Schneesicherheit und der abwechslungsreichen Offpiste-Optionen in unmittelbarer Liftnähe gilt das Kitzsteinhorn schon lange als einer der Freeride-Hotspots der Alpen. Den Tiefschnee genießen die Freerider auf fünf ausgeschilderten Routen: Die „Ice Age" startet auf 2.900 Meter Seehöhe und führt durch das gesamte, 2.000 Meter lange Kar unterhalb der Gipfelbahn zu den Sonnenkarbahnen. Die „Westside Story" ist das Highlight und die längste unter den Kitzsteinhorn-Routen. Die mittelschwere „Left Wing" durchquert das schön kupierte Langwied-Gelände. Der „Jump Run" quert von der Piste in das offene Gelände und bietet mit seinen Naturpipes und natürlichen Kickern Backcountry-Freestyle Möglichkeiten vom Feinsten! Eine Extraportion Spaß bietet auch die „Pipe Line": Die kürzeste Route am Kitzsteinhorn liefert viele natürliche Pipes zum Absurfen.

Die Freeride Info Base und die Freeride Info Points
130114 Freeride Info Base Kitzsteinhorn WestSideStoryMit der Freeride Info Base beim Alpincenter und den Freeride Info Points am Einstieg der Freeride-Routen gibt das Kitzsteinhorn nach dem Motto „Safety first!" Freeridern alle Möglichkeiten an die Hand, um sich über die Gefahren abseits der gesicherten Pisten zu informieren. Denn wer sich in den Powder wagen will, sollte schon vorher die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen treffen. Neben der notwendigen Fahrtechnik benötigt er vor allem die richtige Ausrüstung sowie Kenntnisse über die örtlichen Gegebenheiten in den Bergen, das Wetter und die Schneeverhältnisse. Bei der Freeride Info Base finden Freerider aktuelle Infos zu den geöffneten Freeride-Routen, Wetter-, Schnee- und Lawinenlage sowie einen LVS-Geräte-Checkpoint, Ausrüstungstipps und vieles mehr. An den Freeride Info Points kann sich der Rider dann mittels einer topografischen Karte letzte Informationen holen, wie die Steilheit des Hanges, Gefahrenstellen, die schönste Linie, Sicherheitshinweise und Tipps.

Das hochmoderne PIEPS-Lawinensuchfeld gleich neben dem ICE CAMP bietet allen Powderfans optimale Bedingungen, um den Umgang mit ihrem LVS-Gerät, Sonde und Schaufel jederzeit kostenlos zu trainieren. Die computergesteuerte Anlage ist mit einem bedienungsfreundlichen Touchscreen ausgestattet, der es dem Benutzer ermöglicht, jederzeit selbständig zu trainieren. Dabei können verschiedene Schwierigkeitsgrade gewählt und die Ergebnisse direkt an Ort und Stelle oder bequem von zu Hause online analysiert werden. Umfassende Informationen und Videos von allen fünf Routen finden Freerider auf www.kitzsteinhorn.at oder www.snowpark.kitzsteinhorn.at.

Letzte Änderung amDonnerstag, 17 Januar 2013 22:53

News

Volvo und POC geben sich die H…

Volvo und POC entwickeln weltweit ersten Crashtest mit Autos und...

12. Juni 2019

Große Tauschaktion bei Go Pro

Bekomme ein Upgrade deiner Kamera und lasse deine Alte dafür...

29. Mai 2019

The Epic Bikepark Leogang

Am 10. Mai ist es soweit: „The Epic Bikepark Leogang“...

25. April 2019

Downhill Camp mit Aaron Gwin i…

Keine Kette, kein Problem! Unzählige Geschichten haben sich im Zuge des...

25. April 2019

Events

Trail und Sound Madness beim B…

Biken, Musik und vieles mehr Es ist zwar schon ein bisschen...

12. Juni 2019

E-MTB Camp by Andi Wittmann un…

Auf ins wunderschöne Zillertal zum E-Biken mit Profi Biker Andi...

12. Juni 2019

Startlisten für den zweiten St…

Langsam aber sicher kommt die Mountainbike-Saison so richtig in Fahrt...

12. Juni 2019

Der Weisse Rausch startet am O…

Der Ostersonntag hat es in St. Anton am Arlberg in...

16. April 2019