bergstolz main bg sommer

Peak Performance x Lucas Stål Madison

Peak Performance verkündet die Zusammenarbeit mit Lucas Stål Madison

Lucas hatte seinen internationalen Durchbruch 2012, als er den Superunknown IX Contest gewann. Auch Peak Performance wurde so auf den Freeskier aufmerksam und verfolgte dessen Weg aufmerkssam. Im Sommer 2017 kam es dann schließlich zu einem Treffen, bei dem klar wurde, dass man in dieselbe Richtung wollte. So wurde Lucas Stal Madison schließlich Peak Performance Teamrider und das Gesicht der ersten Collab des schwedischen Bekleidungsexperten jemals: Peak Performance x Nigel Cabourn x Lucas Stal Madison.

20171018 LucasMadison 1Lucas interessiert sich sehr für Umweltthemen, engagiert sich auch im schwedischen POW (Protect Our Winters). In seiner Zusammenarbeit mit Peak Performance möchte er vor allem den Aspekt der Nachhaltigkeit fördern und betonen. „Die Zusammenarbeit mit Menschen, die eine ähnliche Denkweise haben wie man selbst, macht es einfacher, Ideen zum Leben zu erwecken. Ich wollte mit einem Unternehmen arbeiten, das meine Vision versteht und bereit ist „out of the box“, zu denken, erklärt Lucas. „Auch wir als Sportmarke sind uns dieser Verantwortung bewusst“, so Anders Gustavsson, Athlete Manager bei Peak Performance. "Die Zusammenarbeit mit Peak Performance ist für mich ein Abenteuer", meint Lucas.

Aktuell arbeitet er auch an einigen Videoprojekten. "Jetzt Anfang Oktober kann ich es eigentlich kaum mehr erwarten, bis der erste Schnee endlich fällt. Trotzdem bin ich gut beschäftigt, wir zeigen gerade unseren neuesten Film auf Premieren weltweit", erzählt Lucas. "Ansonsten bereite ich mich auf meine hoffentlich lustigste und spaßigste Skisaison ever vor - wobei das jedes Jahr mein Ziel ist. Ich hab schon etliche Ideen für neue Tricks." In den geschätzt 150 Skitagen pro Jahr - "Ich zähle die eigentlich nicht, aber ich versuche es auch dieses Jahr wieder." - wird da wohl was weiter gehen: "Sein persönlicher Style, sowie seine kreative Art Ski zu fahren ist im Moment einzigartig“, freut sich auch Anders Gustavsson auf den Output des neuen Peak Performance Teamriders.

Wo man Chancen hat, den Schweden auch mal persönlich zu treffen? "British Columbia ist einfach unglaublich, was diesen tiefen Schnee, den Powder betrifft. Außerdem liebe ich mein Homeresort Riksgränsen in Schweden", erklärt Lucas. Und fügt schmunzelnd hinzu: "Klar hab ich auch noch ein paar Secret Spots - die kann ich aber leider nicht verraten! Ich freu mich aber schon aufs Touren an den Bluebird-Powder-Days in diesen Gebieten..."

www.peakperformance.com/lucas

  • Freigegeben in People
Diesen RSS-Feed abonnieren

News

Arc’teryx King of Dolomites 20…

Fotograf Bård Basberg ist der neue King of Dolomites Nachdem die...

11. April 2018

Zimtstern zieht sich geordnet …

Das Schweizer Unternehmen stellt die Geschäftstätigkeit ein Die Schweizer Firma Zimtstern...

21. Februar 2018

Freeride World Tour: Kicking H…

Eva Walkner und Manuela Mandl siegen in Kicking Horse bei...

14. Februar 2018

International Snow Leopard Day…

„Speed up!“ für den guten Zweck Am 3. März 2018 veranstaltet...

13. Februar 2018

Events

X Over Ride 2018

Bilderbuch-Bedingungen am Kitzsteinhorn Freerider aus 15 Nationen nahmen bei strahlendem Sonnenschein...

28. März 2018

Telemark-Fest im Kleinwalserta…

Fersenfrei von 14. bis 18. März im Kleinwalsertal Telemark – das...

26. Februar 2018

Dainese Winterparty

Am Samstag, den 27 Januar 2018 steigt im Zuge der...

25. Januar 2018

Deutsche Meisterschaften Ski S…

Coach Flo Zebisch berichtet vom Europacup Freeski am Kitzsteinhorn Nach einer...

19. Dezember 2017

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.