bergstolz main bg sommer

Tiefschnee-Check per Smartphone

  • Freigegeben in News
Tiefschnee-Check per Smartphone GMeneghello

Neue App macht Freeriden in Livigno noch sicherer

Die Wintersport-Destination Livigno baut ihr Renommee als Freeride-Pionier der Alpen weiter aus: mit einer neuen App, die in Echtzeit über die aktuelle Schnee- und Lawinensituation informiert und so zum unverzichtbaren Begleiter beim Tiefschneefahren wird. Livigno ist das erste und einzige Skigebiet Italiens, in dem das Fahren abseits präparierter Pisten offiziell erlaubt ist. Unter dem Namen „My Livigno“ steht die App ab sofort kostenlos für iPhone und Android zum Download bereit und bietet auch Nicht-Freeridern im aktiven Bergsportort eine Fülle an nützlichen Urlaubsinformationen.

Livigno-App als Tiefschnee-Begleiter
Tagesaktuelle Daten zu Wetter- und Sichtverhältnissen, dem Schneefall sowie der Stabilität der Schneedecke – und das eigens für die Tiefschneehänge Livignos: Diesen außergewöhnlichen Service gibt es ab sofort über die neue Livigno-App auch für das Smartphone. Er ist auch der Grund, warum es in Livigno im Gegensatz zu anderen italienischen Wintersportdestinationen seit 2013 offiziell erlaubt ist, abseits der Pisten zu fahren. Bislang wurden die Wetter- und Schneedaten über Monitore an den Liftstationen, in Hotels oder Sportgeschäften im Ort zur Verfügung gestellt. Mit der neuen App können Wintersportler sich nun auch während der Abfahrten am Hang aktuell informieren.

Ursprung der Daten sind das Lawinenbulletin der italienischen Umweltorganisation ARPA sowie die Berichte des Schweizerischen Instituts für Schnee- und Lawinenforschung SLF. Zudem beschäftigt der Tourismusverband Livigno einen eigenen Wissenschaftler für Schnee und Lawinensicherheit, der tagesaktuelle Daten für den Ort sammelt.

„Den Spaß und das Freiheitsgefühl abseits der Pisten mit größtmöglicher Sicherheit zu verbinden – dieses Bestreben führen wir nun mit unserer neuen App noch einen Schritt weiter und ermöglichen es Tiefschneefahrern, noch schneller auf veränderte Bedingungen zu reagieren“, so Livignos Tourismusdirektor Luca Moretti.

Livigno-App für den Urlaub abseits der Piste
Von der passenden Unterkunft bis zur Postkarte: Auch Nicht-Freerider profitieren von der neuen Livigno-App. Sie können damit nach der passenden Unterkunft suchen, aktuelle Events einsehen und die Sportmöglichkeiten des aktiven Bergorts kennenlernen. Zudem zeigt die App alle geöffneten Pässe für die Anreise an und informiert über den Start des Liftbetriebs. Praktisch ist auch die Postkartenfunktion: Über die Handykamera können Bilder aufgenommen und personalisiert an Freunde verschickt oder über die Sozialen Netzwerke gepostet werden. Die App kann unter folgenden Links heruntergeladen werden:

Hier geht´s zu der App:
www.itunes.apple.com
www.play.google.com

Letzte Änderung amSamstag, 12 Dezember 2015 10:43

News

Mountainbike-Kongress in Saalb…

Die Grundpfeiler des EMTB Tourismus Der dritte österreichische MTB-Kongress steht unter...

12. September 2018

Alpinmesse Multivisionsvorträg…

Bühne frei für spannende Berggeschichten Am 20. Und 21. Oktober 2018...

11. Juli 2018

Lars Erik Skjervheim stellt ne…

20.939 Höhenmeter in 24 Stunden Dynafit-Athlet Lars Erik Skjervheim hat am...

29. Mai 2018

Isar Radl Rallye bei den E Bik…

Im Zweierteam durch München radeln und dabei Challenges meistern Mit dem...

25. April 2018

Events

Arlberg Giro und International…

Buchmann und Schweinberger triumphieren beim Profi Kriterium, Spögler und Dettmer...

31. Juli 2018

Recap: Freeride Nights Innsbru…

Die Freeride Nights Innsbruck Saison 2018 sind Geschichte und wie...

14. Juni 2018

Trail Days vom 31. Mai bis 03…

Das MTB und Musik Festival in Kranjska Gora/Slowenien ist komplett...

22. Mai 2018

X Over Ride 2018

Bilderbuch-Bedingungen am Kitzsteinhorn Freerider aus 15 Nationen nahmen bei strahlendem Sonnenschein...

28. März 2018