s slider

Freeride News // Blog

Next Level Engineering – Völkl Mantra M5 und Secret

Völkl legt seine Allmountain-Freeride-Waffe neu auf

Seit 2005, als der erste Mantra auf den Markt kam, hat sich der hochsportliche All-Mountain-Freeride-Ski rund um den Globus einen Namen gemacht und schnell zum Topseller gemausert. In der Saison 2018/19 präsentiert Völkl mit dem Mantra M5 die fünfte Generation des legendären Skis und schreibt so die lange Erfolgsgeschichte fort. Abermals ist esden Ingenieuren und Produktmanagern im bayerischen Straubing gelungen, die Performance des Skis durch den Einsatz innovativer Technologien auf einen neuenLevel zu bringen.

20171219 MantraDer Mantra steht wie kein anderer Völkl Ski für Allmountain Freeride – für Spaß bei allen Bedingungen und in unterschiedlichsten Terrains. Das Credo der Entwickler für den Mantra M5 lautete daher: Optimierung in allen Bereichen. Das Resultat ist ein Ski, der noch agiler, variabler und leichtgängiger ist als sein Vorgänger und den Mantra M5 zum absoluten Allrounder macht.

Der Titanal Frame Technologie kommt dabei zentrale Bedeutung zu. Dank eines signifikant aufwändigeren Verarbeitungsprozesses kann das Titanal als leistungsgebendes Material dort konzentriert werden, wo es für die Funktion des Skis die entscheidende Wirkung entfaltet: in Form eines 0,6 mm starken Titanalrahmens über der Seitenwange im Schaufel-und Endenbereich des Ski. In der Mitte des Skis wird die Kraftübertragung nicht im selben Maße benötigt. Dort begünstigt der Verzicht auf das Titanal ein geringeres Gewicht des Skis und einen lebendigeren Flex. Im Bindungsbereich gewährleistet ein zweites, dünneres Titanalblech die nötige Festigkeit des Skis, damit die Bindungsschrauben auch im härtesten Einsatz die maximale Verlässlichkeit eines Metallskis haben. Zugleich erlaubt dieses Blech, dank seiner Dicke von nur 0,3 mm, den Ski in der Mitte weicher zu bauen. Der Skifahrer kommt dadurch in den Genuss einer bei Titanalski bisher nicht erlebten Kombination aus Lebendigkeit und Tempofestigkeit. Eine weitere Schlüsseltechnologie des Mantra sind die Carbon Tips, welche Gewicht einsparen und für Torsionssteifigkeit sorgen. Das wiederum verbessert die Agilität und Kraftübertragung bei der Kurveneinleitung. Abgerundet wird der Mantra M5 durch den neu abgestimmten Tip & Tail Rocker, der dem Ski hohe Agilität und Pop im Kurvenwechsel verleiht.

20171219 TobiHeil„Dabei hat das Flex Pattern den größten Teil der Entwicklungsarbeit in Anspruch genommen“, erklärt Tobias Heil, seines Zeichens Konstrukteur des neuen Mantra M5. „Titanal dämpft sehr gut. Da wir beim neuen Mantra M5 aber kein durchgängiges Titanalsheet mehr verwenden, mussten wir die Dämpfung anders hinbekommen.“ Zum Einsatz kommt jetzt ein Fiberglas-verstärkter Holzkern. In Zusammenspiel mit den Carbon Tips soll sich der Mantra M5 etwas smoother fahren als seine Vorgänger. Die gesamte Neukonstruktion des Mantra nahm Bezug auf die stetig schweirigeren Verhältnisse im Gelände. „Wir sind wieder mehr in Richtung Allmountain gegangen. Für uns bei Völkl war das die logische Entwicklung aus Verbrauchersicht“, erzählt Felix Pätzold, Marketing Manager bei Völkl.

Zum ersten Mal stellt Völkl dem Mantra außerdem ein entsprechendes Modell für Frauen zur Seite. Der Secret verfügt über eine identische Konstruktion und ist auf die Bedürfnisse von sportlichen Fahrerinnen zugeschnitten. So bewirkt der etwas schmalere Sidecut noch ausgeprägtere Lebendigkeit und Agilität.

Mantra M5:
Sidecut: 134 – 96 - 117
Länge [cm]/Radius [m]: 170/17.9, 177/19.8, 184/21.2, 191/23.3
Technologien:
- Titanal Frame
- Carbon Tips
- Moderate Taper
- Full Sidewall
- Base: P-Tex 2100
- Multi Layer-Woodcore

Secret:
Sidecut: 130 – 92 - 113
Länge [cm]/Radius [m]: 149/12.6, 156/14.2, 163/16.0, 170/17.9
Technologien:
- Titanal Frame
- Carbon Tips
- Moderate Taper
- Full Sidewall
- Base: P-Tex 2100
- Multi Layer-Woodcore

www.voelkl.com
  • Freigegeben in News

BMT webisode 6: Norway by Train

Stian Hagen, Austin Ross und Nadine Wallner machen sich per Zug auf die Suche nach Skitourenrouten in der überwältigenden Landschaft Norwegens. Von Oslo ausgehend begibt sich die Truppe auf den weltberühmten Flåm Railway in Myrdal um dort Skitouren zu gehen bevor es ab nach Bergen geht...

20171213 HagenMarch 28 201700114 5 c Stian Hagen 1Mit dem Zug zu reisen ist nicht nur umweltfreundlich, es ermöglicht dem Reisenden auch die vorbeiziehende Landschaft entspannt zu bewundern. Die Vatnahalsen Lodge lässt sich ausschließlich per Bahn erreichen: Am Flughafen Oslo steigt man einfach ein und kommt sechs Stunden später an. Die Lodge befindet sich zwischen den Fjorden und einem Hochplateau – so bietet Vatnahalsen hervorragende Skimöglichkeiten und üblicherweise riesige Schneemengen. Üblicherweise, denn gerade während des Trips ließ das weisse Gold auf sich warten...

Filmed & Directed by David Peacock

Produced by Legs Of Steel

Music: Train Tracks - Jacob Montague / Enjoy a Paranoia - Dolly Rocker Movement

Photos: Toni Brey

www.skiandtrain.com

www.facebook.com/voelkl.skis

 

  • Freigegeben in Video

Völkl Powder Termine

Freeriden und Skitouren mit Völkl

Der deutsche Skihersteller aus Penzberg hat sich auch diesen Winter für die Freerider was einfallen lassen.

20161102 Stian Hagen Dan MilnerBei den Freeride Openings in Sulden und am Arlberg, den Freeride Days im Kleinwalstertal und den Skitouring Days im Prättigau wird es jeweils nicht nur ein Völkl-Marker-BCA Testcenter geben mit dem neuesten Material, sondern auch Technik & Safety Workshops für die Teilnehmer/innen.

Termine:

Freeride Opening: 9. bis 11. Dezember 2016 in Sulden und 16. bis 18. Dezember 2016 am Arlberg

Skitouring Days: 27. bis 29. Januar 2017 im Prättigau

Freeride Days: 17. bis 19. März 2017 im Kleinwalsertal

Anmelden könnt ihr euch unter

www.voelkl.com oder www.bergwelt-oberstaufen.de


  • Freigegeben in News

Völkl OFF-PISTE Kollektion

Moderne Technologien und Materialien für maximale Effizienz

Heiße Performance-Werte treffen auf coole Optik: Mit der neuen OFF-PISTE Kollektion von Völkl Performance Wear sind anspruchsvolle Freerider und Tourengänger für sämtliche Herausforderungen bestens gerüstet. Kleines Packmaß, extrem geringes Gewicht und optimaler Schutz gegen Kälte und Nässe dank modernster Technologien und Materialien bilden die idealen Voraussetzungen für perfekten Wintersport ­ ganz gleich, ob auf der Piste, im Gelände oder im Park.

160120 pro 3d shell jkt pro shell pants w pro shell jkt pro 3d pants m 02Zu den technischen Highlights der neuen Pro Freeride Kollektion zählt die 3D Layer Lamination. Die funktionale PRO 3D SHELL JACKET und PANT ist extrem leicht, klein verstaubar und bietet ein in alle Richtungen flexibles 4-Way-Strech ­so erfüllt sie die höchsten Anforderungen von anspruchsvollen Berggehern. Die Dermizax®EV Membran überzeugt mit einem Wasserschutz von 20.000 mm sowie einer Atmungsaktivität von 35.000 ml/m2/24 h.

Kleines Packmaß, leichteste Stoffe sowie höchste Atmungsaktivität sind die Kennzeichen für das neue Touring Sortiment, mit dem Völkl Performance Wear einen ganz neuen Weg einschlägt. Dank neuer Windprotector Jacken sowie je nach Wetterlage individuell einsetzbarer 2nd Layer Jacken sind die Träger für ihre Skitouren und Outdoor-Aktivitäten bei allen äußeren Bedingungen bestens gerüstet. Ob Windprotector Pants, Touring Strech Pants oder Touring Lite Shell Pants: Jeder Tourengänger findet hier die Hose, die perfekt auf seine Bedürfnisse zugeschnitten ist.

160120 touring windprotector jacket w 01Zwei Töne aus einer Farbfamilie sowie Reißverschlüsse in Neonfarben als Kontrast bestimmen die Farbwelt der neuen OFF-PISTE Kollektion. Die Bandbreite reicht von dezenten Tönen wie Black, Glacier Gray und Cement über Blue Moon und True Blue bis hin zu den kräftigen und hellen Farben Mandarin, Tangerine, Bright Yellow und Yolk. Mit der Verwendung von Signalfarben wurde auch der Sicherheitsaspekt berücksichtigt. Das cleane Design ist auf das Wesentliche reduziert und lenkt somit den Fokus auf die Performance der Sportler sowie die Funktionalität der Ausstattung.

Weitere Infos unter www.performancewear.voelkl.com 

  • Freigegeben in Stuff

Völkl Split & Freeride Camps - Season Ending

Es mag ein sehr subjektiver Eindruck sein. Aber es scheint, als verschiebe sich der Winter von Jahr zu Jahr immer weitere nach Hinten. Dennoch... Antizyklisch überströmen im Oktober/November die Menschenmassen die wenigen Gletschergebiete, um eingepfercht auf den mit Müh und Not hergerichteten Piste der Erste auf dem weißen Gold zu sein. Von Winter keine Spur. In der Spätsaison jedoch bietet sich ein anderes Bild. Bei besten Bedingungen ist von der einstigen Hetz nichts mehr zu spüren. Keine Autokolonne ins Tal, kein Gedränge in der Schlange zum Gondeleinstieg. Dafür meterweise Schnee und hochwinterliches Panorama. Nicht grundlos also wählen die Völkl Split & Freeride Camps traditionell den Stubaier Gletscher für ihren Saison Abschluss am ersten Mai Wochenende. Und ihr Timing hätte wie schon im Vorjahr kaum besser sein können...

150505 IMG 3338

1. Mai 2015: Ein Déjà vu! Auch zum letztjährigen Tag der Arbeit überquerte den Alpenhauptkamm eine feuchte Luftströmung und sorgte für einen kurzen Wintereinbruch zu ungeahntem Zeitpunkt. Tief winterlich präsentiert sich also der Stubaier Gletscher allen Teilnehmern des Völkl Split & Freeride Camps. Mit den Guides vom Freeride Center Stubai geht es hinein in das Frühjahrsschneegestöber zu Warm-Up runs und der ersten gemeinsamen Tour. Für viele ist es der erste Kontakt mit dem zweigeteilten Brett. Doch gut vorbereitet durch das Abendliche Kurzseminar von „Gastgeberin" Aline Bock, bleiben falsch herum aufgezogene Felle oder Problem mit Splint & Co die Ausnahme. Nicht alltäglich wie die Wettersituation für Anfang Mai ist auch das Ziel dieser Tour: Die Gipfelstation des 2013 neu eingerichteten Sesselliftes, der die Freeride Varianten am Daunkopf bedient. Zu diesem späten Zeitpunkt in der Saison, hat sich der Lift schon in den wohl verdienten Sommerschlaf verabschiedet und beschert der gesamten Gruppe einen vor den eisigen Winden schützenden Platz für Gipfeljause und den Umbau des Boards.

150505 IMG 3279

Dass das Konzept der Völkl Split & Freeride Camps verkörpert auch eine multikulturelle Gemeinschaft und schafft es so jedes Jahr die Begeisterung fürs Splitboarden weit über die Österreichischen Grenzen hinaus zu transportieren. Dies zeigte sich beim diesjährigen Saisonabschluss mehr denn je. Neben Österreichern, Deutschen und Schweizern reichte die Internationalität der teilnehmenden Boarder von Kanada über USA, Puerto Rico, Niederlande bis zu Neuseeland. Ein multilingualer Mix aus Spanisch, Englisch und Deutsch das Resultat am abendlichen Festtagsschmaus oder den Holzbänken der Schwitzstube.

Sanft tröpfeln noch die letzten Zeugen des nächtlichen Niederschlags auf die Fensterbank des Schlafzimmers im Fuxhof. Herbstliche Stimmung bis der erste Sonnenstrahl durch die dichte Wolkendecke blitzt. Leichter Wind zieht auf, mit dessen Hauch allen Campteilnehmern eines schlagartig klar. Das wird was heute! Der Neuschnee des Vortages gepaart mit Sonnenstrahlen, die auf der Nasenspitze tanzen. Unglaublich – 2. Mai und ein Powdertag par excellence. Und ein mehr als würdiger Abschluss der Völkl Split & Freeride Days.

150505 IMG 3574

Abschluss? Nicht ganz. Denn aller guten Dinge sind drei... Der dritte Tag des Camps steht an. Und dieser schlägt förmlich die Brücke zur kommenden Saison. Denn ein ausgiebiges Safety Training darf schließlich auf Camps dieser Art nicht fehlen. Lawinenkunde und das Erlernen des Verhaltes im Ernstfall sollen sensibilisieren für die alpinen Gefahren und bieten die Grundlage, auf der in der kommenden Saison aufgebaut werden kann. Eine Saison in der auch die Split & Freeride Camps ihre Neuauflage finden werden.
Mit dieser Aussicht lässt es sich entspannt in den Sommer starten, denn eines ist gewiss: Der nächste Winter kommt bestimmt! Spätestens am 1. Mai...

www.voelkl-snowboards.com/de/community/events-and-tests/split-freeride-camps-2015/
www.alinebock.de
www.stubaier-gletscher.com
www.freeridecenter-stubai.com
www.stubaierhof.eu

150505 IMG 3357

Text/Photos: Bastian Bäumer

  • Freigegeben in Events
Diesen RSS-Feed abonnieren

News

Thule FreerideTestival present…

Starkes Programm am 20. Und 21. Januar 2018 Der größte kostenfreie...

11. Januar 2018

2. Saison für die Freeride Nig…

Die Freeride Nights Innsbruck sind in ihre zweite Saison gestartet...

3. Januar 2018

Gigi Rüf startet bei der Freer…

Gigi Rüf und Tadashi Fuse mit Wildcards für Hakuba Gigi Rüf...

18. Dezember 2017

Freeride World Tour Fieberbrun…

Letzte Möglichkeit zur Qualifikation Der vierte Stopp der Tour bietet die...

18. Dezember 2017

Events

Deutsche Meisterschaften Ski S…

Coach Flo Zebisch berichtet vom Europacup Freeski am Kitzsteinhorn Nach einer...

19. Dezember 2017

Event Review: FIS Freeski Worl…

Oystein Braaten und Jennie-Lee Burmansson gewinnen den FIS Freeski World...

27. November 2017

Besucherrekord bei der Alpinme…

Vom 11.11. -12.11.2018 Am Wochenende besuchten über 13.500 Sportbegeisterte die Messe...

21. November 2017

Review: 32. Kaunertal Opening

Ski und Snowboard Saison 2017/18 ist endlich offiziell eröffnet Mit strahlendem...

17. Oktober 2017

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.