bergstolz main bg sommer

ROHREGGER BRILLIERT BEI UVEX PEAK TO CREEK

  • Freigegeben in News

Jan Ullrich auf Platz zwei

Das Multisport-Rennen uvex Peak to Creek in diesem Jahr spannender denn je. Regen und Kälte verlangten den 42 Topathleten aus sieben Disziplinen alles ab. Eingeteilt in sechs Teams alt es, die Disziplinen Skibergsteigen, Ski, Mountainbike, Berglauf, Klettern, Rennrad, und ajak zu absolvieren, bevor beim Rafting das gesamte Team noch einmal alle Kräfte obilisierte und sich in die tosenden Fluten der Ötztaler Ache stürzte.
In einem hochklassig besetzten Rennen sicherte sich das Team Allstars 1 mit Thomas Rohregger ( AUT) mit einer Gesamtzeit von 05:05:50 den wohlverdienten Sieg und verwies Team Allstars 2 rund um Jan Ullrich (GER) auf Platz zwei. Das lokale Ötztal Team mit Skirennläufer Florian Scheiber (AUT) landete auf dem dritten Platz. Erstmals stellte sich auch ein Damenteam der Herausforderung und schlug sich mit einer Zeit von 06:26:26 tapfer gegen die männliche Konkurrenz.

140506-p2c-mb-handover-mb4 8533Schon zu Beginn des Rennens sahen für Team Allstars 1 die Dinge vielversprechend aus: Mit einem guten Vorsprung übergab der Tourenskier Alexander Fasser (AUT) als Erstes an Teamkollegen und Skifahrer Axel Naglich (AUT), der den Vorsprung hielt. In seinem Windschatten lieferten sich Dominik Paris (ITA) und Frank Wörndl (ITA) einen spannenden Kampf um Platz zwei. Letztendlich sicherte sich Wörndl, Urgestein und Goldmedaillen-Gewinner von Calgary einen Vorsprung von drei Sekunden auf Paris und übergab als Zweites die Garmin fēnix-Staffel an Mountainbiker Wolfgang Eysholdt (GER).

In der Mountainbike-Etappe wendete sich dann das Blatt: Aufgrund einer Verletzung konnte der Mountainbiker des Teams Allstars 1 nicht ins Rennen gehen und somit startete das bis dahin führende Team Allstars 1 als Letztes in die Berglauf-Etappe - ein herber Rückschlag. Tadej Valjavec (SLO) vom Team Allstars 3, der sich ein Kopf-an-Kopf- Rennen mit Wolfgang Eysholdt (GER) vom Team Allstars 2 lieferte, übergab schließlich als Erstes an Bergläufer Thomas Niederegger (ITA).

Dicht auf Niedereggers Fersen lieferte sich Helmut Schiessl (GER) einen erbitterten Kampf um den Spitzenplatz in der Etappe. Tarquin Cooper (GBR) vom uvex Team und Lokalmatador Markus Kröll vom Allstars 1 Team, der den Rückstand seines Teams nach der verpatzten Moutainbike-Etappe in einer spannenden Aufholjagd gutmachen wollte, starteten zeitgleich hinter Johannes Schöpf (AUT) vom Ötztal Team, der aber noch im ersten Drittel von Kröll überholt wurde.

140506-p2c-mb-allstar1-raft-mb4 9362Beim Klettern wechselte erneut die Spitzenposition: Martin Schidlowski (GER) vom Allstars 2 Team machte seinen Rückstand auf Stewart Watson (GBR) an der Engelswand gut und übergab noch vor allen anderen an Rennrad-Legende Jan Ullrich (GER). Nur rund 30 Sekunden später startet auch der Italiener Antonio Corradini die Jagd auf Ullrich – ein Kampf der Rennrad-Superlative.

„Ich habe mir mit Corradini eine spannende Verfolgungsjagd geliefert," erklärt Ullrich. „Von Anfang an wusste ich, dass ich Corradini im Griff habe und habe daher nicht Vollgas gegeben. Bei der langen Steigung ist Rohregger dann an mir vorbeigezogen und war nicht mehr einzuholen. Das Rennen war definitiv so anstrengend wie nie zuvor."

Auch um die Plätze drei und vier ging es an der Engelswand unterdessen heiß her: Hansjörg Auer (AUT) vom Allstars 1 stieg noch vor Lukas Ennemoser (AUT) in die Wand und übergab im Anschluss an Rennradprofi Thomas Rohregger (AUT), der die wohl beste Performance des Tages hinlegte. Mit einem Rückstand von fast 15 Minuten auf Ullrich schaffte er es, diesen einzuholen und erneut die Spitzenposition für das Allstars 1 Team zu ergattern.

In der Kajak-Etappe stellte der Schweizer Sven Lämmler als Erster sein Können unter Beweis. Vor allem bei den Paddlern sorgte der extrem hohe Wasserstand der Ötzaler Ache für extreme Bedingungen. Beim Rafting stiegen die Teams dann gemeinsam ins Boot und standen in der reißenden Ötztaler Ache ihren Mann - am Sieg von Team Allstars 1 war jedoch nicht mehr zu rütteln.

Übersicht der Ergebnisse

Allstars 1 05:05:50
Alexander Fasser (AUT), Axel Naglich (AUT), Daniel Federspiel (AUT), Markus Kröll (AUT), Hansjörg Auer (AUT), Thomas Rohregger (AUT), Sven Lämmler (SUI)

Allstars 2 05:07:36
Thomas Martini (ITA), Frank Wörndl (GER), Wolfgang Eysholdt (GER), Helmut Schiessel (GER), Martin Schidlowski (GER), Jan Ullrich (GER), Max Siech (GER)

Ötztal Team 05:27:39
Armin Neurauter (AUT), Florian Scheiber (AUT), Clemens Scheiber (AUT), Johannes Schöpf (AUT), Lukas Ennemoser (AUT), Urban Gstrein (AUT), Bernhard Steidl (AUT)

Allstars 3 05:29:04
Ivo Zuliani (ITA), Dominik Paris (ITA), Tadej Valjavec (SLO), Thomas Niederegger (ITA), Stew Watson (GBR), Antonio Corradini (ITA), Sam Sutton (NZL)

uvex Team 06:09:28
Marc Hochstaffl (AUT), Sebastian Hannemann (GER), Fabian Gleitsmann (GER), Tarquin Cooper (GBR), Mario Lechner (AUT), Steffen Wesemann (SUI), Severin Häberling (SUI)

Ladies Team 06:26:46
Alba De Silvestro (ITA), Tine Huber (AUT), Barbara Bacher (AUT), Karin Karkhof (GER), Karrie Gregson (AUS), Doris Posch (AUT), Anne Hübner (GER)

Weitere Infos sowie eine Übersicht aller Teams gibt es auf www.peaktocreek.at

Letzte Änderung amDienstag, 06 Mai 2014 19:31

News

Alpinmesse Multivisionsvorträg…

Bühne frei für spannende Berggeschichten Am 20. Und 21. Oktober 2018...

11. Juli 2018

Lars Erik Skjervheim stellt ne…

20.939 Höhenmeter in 24 Stunden Dynafit-Athlet Lars Erik Skjervheim hat am...

29. Mai 2018

Isar Radl Rallye bei den E Bik…

Im Zweierteam durch München radeln und dabei Challenges meistern Mit dem...

25. April 2018

Arc’teryx King of Dolomites 20…

Fotograf Bård Basberg ist der neue King of Dolomites Nachdem die...

11. April 2018

Events

Recap: Freeride Nights Innsbru…

Die Freeride Nights Innsbruck Saison 2018 sind Geschichte und wie...

14. Juni 2018

Trail Days vom 31. Mai bis 03…

Das MTB und Musik Festival in Kranjska Gora/Slowenien ist komplett...

22. Mai 2018

X Over Ride 2018

Bilderbuch-Bedingungen am Kitzsteinhorn Freerider aus 15 Nationen nahmen bei strahlendem Sonnenschein...

28. März 2018

Grandioser Abschluss des Thule…

Die beeindruckende Bergwelt des Kaunertaler Gletschers, jede Menge frischer Pulverschnee...

21. März 2018