bergstolz main bg sommer

NICK GOEPPER holt erneut GOLD bei den X GAMES

  • Freigegeben in News

...UND SCHREIBT GESCHICHTE IM SLOPESTYLE

Das Slopestyle-Finale bei den Winter X Games 2014 in Aspen dürfte noch lange in Erinnerung bleiben. Marker Völkl Teamrider Nick Goepper schaffte es als erster Skifahrer seit Tanner Hall vor genau zehn Jahren seinen Slopestyle-Titel zu verteidigen und zeigte dabei Trickschwierigkeiten, die so bisher noch nie in einem Run zu sehen waren – mit einer unglaublichen Leichtigkeit und Präzision. Im dritten und letzten Durchgang erzielte er 95,00 Punkte und verwies damit McRae Williams als Zweiten und Andreas Håtveit als Dritten auf die Plätze.

140128 EI 230498 PMM40399-lprEs war ein perfekter Sonntagnachmittag für das Slopestyle-Finale der Freeskier bei den X Games in Aspen. Unter einem strahlend blauen Himmel erwartete ein großartiger Kurs aus drei vielseitigen Jib Features oben und vier massiven Kickern im unteren Teil die Fahrer. Die Erwartungen waren definitiv hoch und nach großartigen Leistungen sowohl in der Qualifikation als auch im Big Air am Vortag galten mehr als die Hälfte der Finalisten als absolute Sieganwärter. Im ersten Durchgang ging zunächst der norwegische Altmeister Andreas Håtveit mit einem tollen Run und einem Score von 90,33 Punkten in Führung.

Im zweiten Durchgang zeigte dann McRae Williams, der einzige Finalteilnehmer, der nicht in Sotschi an den Start gehen wird, einen makellosen Lauf inklusive vierer Doubles – sowohl vorwärts als auch rückwärts gesprungen und in beide Richtungen gedreht –, der ihm eine sehr hohe Wertung von 92,66 Punkten einbrachte. Direkt danach kam Nick Goepper an die Reihe. Nachdem er im ersten Durchgang die Kicker Line verpasst hatte, brachte er nun seinen Run mit unglaublichen Trickschwierigkeiten und sauberen Grabs nach unten, blieb aber dennoch mit 91,66 Punkten knapp hinter dem Führenden zurück. Trotz einiger kleiner Probleme bei der Landung einer letzten beiden Sprünge konnte man die Überraschung im Publikum spüren, dass diese Leistung nicht für den ersten Platz gereicht hatte.

140128 EI 233911 CP 140126 WINTERX14 5396-lprDoch Nick Goepper war noch nicht fertig. Im dritten und letzten Durchgang zeigte er eine Fahrt, die nahe an Perfektion grenzte: Switch 270 on, Pretzel 450 off am Down Rail, Frontside Switch-up to Pretzel 270 off an der Rail-to-Down-Box-Combo, Rodeo 450 Safety off am A-Frame, Left Double Cork 1260 Mute, Left Switch Double Cork 1080 Japan, Switch Right Double Rodeo 900 Screamin' Seeman Genie Grab und schließlich ein Right Triple Cork 1440 High Mute! Der gesamte Run war absolut sauber ausgeführt mit super soliden Grabs und makellosen Landungen. Eine Wertung von 95,00 Punkten bedeutete die komfortable Führung für den Amerikaner aus dem US-Bundesstaat Indiana im Mittleren Westen, die keiner der verbleibenden Fahrer mehr gefährden konnte. Es war eine Leistung für die Geschichtsbücher des Freeskiing, nicht nur weil es wohl noch nie zuvor einen Run mit vergleichbaren Trickschwierigkeiten gegeben hat, sondern auch weil es Nick Goepper damit als erstem Freeskier gelang seinen Slopestyle-Titel bei den X Games zu verteidigen, seit Tanner Hall vor genau zehn Jahren seinen legendären Threepeat vervollständigte. Damit brachte sich der Marker Völkl Fahrer zweifellos in die Rolle des Top-Favoriten für den ersten olympischen Slopestyle-Wettbewerb in Russland nächsten Monat.

Letzte Änderung amDonnerstag, 30 Januar 2014 13:36

News

Alpinmesse Multivisionsvorträg…

Bühne frei für spannende Berggeschichten Am 20. Und 21. Oktober 2018...

11. Juli 2018

Lars Erik Skjervheim stellt ne…

20.939 Höhenmeter in 24 Stunden Dynafit-Athlet Lars Erik Skjervheim hat am...

29. Mai 2018

Isar Radl Rallye bei den E Bik…

Im Zweierteam durch München radeln und dabei Challenges meistern Mit dem...

25. April 2018

Arc’teryx King of Dolomites 20…

Fotograf Bård Basberg ist der neue King of Dolomites Nachdem die...

11. April 2018

Events

Recap: Freeride Nights Innsbru…

Die Freeride Nights Innsbruck Saison 2018 sind Geschichte und wie...

14. Juni 2018

Trail Days vom 31. Mai bis 03…

Das MTB und Musik Festival in Kranjska Gora/Slowenien ist komplett...

22. Mai 2018

X Over Ride 2018

Bilderbuch-Bedingungen am Kitzsteinhorn Freerider aus 15 Nationen nahmen bei strahlendem Sonnenschein...

28. März 2018

Grandioser Abschluss des Thule…

Die beeindruckende Bergwelt des Kaunertaler Gletschers, jede Menge frischer Pulverschnee...

21. März 2018