bergstolz main bg sommer

Andreas Håtveit gewinnt in Copper Mountain

  • Freigegeben in News

MARKER VÖLKL FREESKI TEAM DOMINIERT BEIM US GRAND PRIX / FIS WORLD CUP MIT VIER VON SECHS PODIUMSPLÄTZEN!

Copper Mountain, Colorado war der Austragungsort des ersten FIS World Cup in Slopestyle und Halfpipe diesen Winter und damit die nächste Station auf dem Weg nach Sotschi. Das Marker Völkl Freeski Team setzte im Slopestyle-Finale des US Grand Prix am Sonntag dabei seine Erfolgsserie fort und stellte vier von sechs Fahrern auf dem Podium. Nick Goepper ließ bei schwierigen Bedingungen seinem Dew Tour Sieg letzte Woche einen zweiten Platz direkt vor seinem Teamkollegen Russ Henshaw folgen, während die junge Darian Stevens bei den Frauen als Zweite vor Teamkollegin Grete Eliassen für eine Überraschung sorgte.

Der US Grand Prix in Copper Mountain war der erste FIS Freeski Weltcup des Winters und nach dem Saisonauftakt in Neuseeland im Sommer der zweite der Saison. Es war auch der zweite wichtige Contest in Colorado innerhalb einer Woche nach der Dew Tour in Breckenridge nur eine Bergkette weiter. Die Bedingungen in Copper Mountain waren jedoch ganz anders als in der Vorwoche, denn wegen kalter Temperaturen und Schneefalls präsentierte sich der Kurs sehr angsam und machte es den Fahrern äußerst schwer, ihr ganzes Können zu zeigen.

131224 RussHenshaw 01 US-GrandPrix DavidMalacridaNichtsdestotrotz zeigte das Marker Völkl Freeski Team einmal mehr seine Stärke im Slopestyle und dieses Mal trugen auch die Mädels zum hervorragenden Teamergebnis bei. Die 17-jährige Darian Stevens aus Missoula, Montana setzte den ersten Maßstab. Der Jungspund des Marker Völkl Teams startete mit einer soliden Rail-Leistung einschließlich eines Disasters aufs Double Kink und eines 270 Out am Tube und zeigte an den Kickern einen Rightside 360 Safety, einen Leftside 720 Safety und einen Leftside Cork 900 Tail – eine großartige Trickfolge wenn man bedenkt, dass die Frauen wegen der Speedprobleme auf die kleine Kicker Line beschränkt waren.

Darian erhielt 85,40 Punkte für diesen Lauf und übernahm die Führung vor Dara Howell aus Kanada. Ihre amerikanische Landsfrau Grete Eliassen, eine Veteranin im Marker Völkl Freeski Team und eine Legende in der Freeskiwelt, sicherte sich mit einem starken ersten Run den dritten Platz. Sie war die einzige Fahrerin, die zu Beginn des Parcours sowohl das Double Kink als auch den Wallride nahm, schloss die Rail Section mit einem Pretzel 270 out an den Tubes ab und ließ auf den Kickern einen Rightside 360 Mute, einen Leftside 720 und einen stylischen Leftside 540 Double Japan folgen. Im zweiten Durchgang konnte sich Dara Howell mit einem sehr sauberen Run auf 87,60 Punkte verbessern, was die Führung bedeutete. Darian Stevens und Grete Eliassen konnten darauf wegen der immer langsamer werdenden Bedingungen nicht mehr antworten, behielten aber ihre Podiumsplätze. Ein tolles Ergebnis für die Marker Völkl Fahrerinnen und ein überraschender Erfolg für die junge Darian Stevens auf dem schwierigen Weg nach Sotschi in Anbetracht der immensen Konkurrenz im US Freeski Team.

131224 Podiums US-GrandPrix DavidMalacridaBei den Männern ging das Marker Völkl Team nach dem überragenden Dreifacherfolg bei der Dew Tour von Nick Goepper, Alex Beaulieu-Marchand und Russ Henshaw mit großen Erwartungen an den Start, doch die wenig idealen Wetterbedingungen ließen beim US Grand Prix nicht genau das gleiche Resultat zu. Vor allem Alex Beaulieu-Marchand hatte mit dem Speed zu kämpfen und er konnte nicht seine besten Tricks zeigen. ABM musste sich so mit dem sechsten Platz zufrieden geben, dennoch ein weiteres tolles Resultat für den jungen Kanadier, der die Olympiaqualifikation fast sicher haben dürfte. Russ Henshaw fährt als einziger Freeskier von Weltklasseformat aus Australien sicher nach Sotschi, was ihn aber nicht daran hinderte in Copper Mountain Gas zu geben. Nach einem sicheren ersten Durchgang setzte er im zweiten Lauf mit Right Dub 12 Mute, Switch Dub 9 Japan und Left Dub 12 Mute an den Kickern ordentlich einen drauf. Zusammen mit einer sehr sauberen Performance an den Rails ergab das 87,80 Punkte und den dritten Platz. Zu diesem Zeitpunkt lag Russ Henshaws Teamkollege Nick Goepper nach einem starken ersten Run in Führung, obwohl er am letzten Kicker nur einen Sicherheitssprung gezeigt hatte. Die Trickreihenfolge lautete Switch 270 Disaster on 270 off am Double Kink, Lipslide 270 out am Wallride, Misty 7 Japan über die A-Frame-Box, Right Dub 10 Mute, Left Dub 12 Tail und Switch Bio 900 Double Japan. 89,20 Punkte bedeuteten die sichere Führung und er war der letzte Fahrer, der im zweiten Durchgang an den Start ging, da Nick die Qualifikation am Donnerstag gewonnen hatte. Vor seinem zweiten Lauf lag er jedoch nur noch auf dem zweiten Platz, da sich Andreas Håtveit aus Norwegen trotz der schwierigen Verhältnisse mit einem sehr soliden Run einschließlich technischer Rail-Tricks und zweier Doubles auf den Kickern in Führung gesetzt hatte. Nick Goepper startete gewohnt stark in der Rail Section, doch dann verzichtete er im dichter werdenden Schneefall auf seine üblichen Top-Manöver auf den Kickern. Entscheidend für ihn dürfte gewesen sein, dass er als Zweiter des Slopestyle wiederum bester Fahrer des US Freeski Teams wurde und damit das Ticket nach Sotschi bereits sicher hat – als erster Freeskier des unglaublich starken US Ski Teams, der sich für Olympia qualifizieren konnte. Gratulation, Nick!

Letzte Änderung amDienstag, 24 Dezember 2013 17:11

News

Arc’teryx King of Dolomites 20…

Fotograf Bård Basberg ist der neue King of Dolomites Nachdem die...

11. April 2018

Zimtstern zieht sich geordnet …

Das Schweizer Unternehmen stellt die Geschäftstätigkeit ein Die Schweizer Firma Zimtstern...

21. Februar 2018

Freeride World Tour: Kicking H…

Eva Walkner und Manuela Mandl siegen in Kicking Horse bei...

14. Februar 2018

International Snow Leopard Day…

„Speed up!“ für den guten Zweck Am 3. März 2018 veranstaltet...

13. Februar 2018

Events

X Over Ride 2018

Bilderbuch-Bedingungen am Kitzsteinhorn Freerider aus 15 Nationen nahmen bei strahlendem Sonnenschein...

28. März 2018

Telemark-Fest im Kleinwalserta…

Fersenfrei von 14. bis 18. März im Kleinwalsertal Telemark – das...

26. Februar 2018

Dainese Winterparty

Am Samstag, den 27 Januar 2018 steigt im Zuge der...

25. Januar 2018

Deutsche Meisterschaften Ski S…

Coach Flo Zebisch berichtet vom Europacup Freeski am Kitzsteinhorn Nach einer...

19. Dezember 2017

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.