bergstolz

Rider Profile - Danny MacAskill


rider danny mac askill 01

Die Isle of Skye: Abgesehen vom Whiskey hat auf der Insel kaum etwas oder jemand weltweite Berühmtheit erlangt. Außer einer: Danny MacAskill. 10 Jahre ist es nun her, dass der Schotte eher zufällig als gewollt auf die große Bildfläche trat, oder besser gesagt fuhr, und damit die Randsportart Street Trials ins Rampenlicht katapultierte. Dafür ist etwas verantwortlich, das schon in seinem Namen steckt: Skill, also Fähigkeit. Aber zurück zum Anfang.

„Fahrradfahrenbedeutet für mich, keine Regelnbefolgen zumüssen“

rider danny mac askill 0219. April 2009. An diesem Tag sollte sich das Leben von Danny MacAskill schlagartig verändern als sein Mitbewohner und Filmemacher Dave Sowerby das Video „Inspired Bicycles“ auf die noch junge Plattform YouTube stellte. Darin führt ein unbekannter 23jähriger unglaubliche, noch nie gesehene Tricks auf seinem Street Trial Bike in den Straßen Edinburghs vor. Dieses Video sollte den jungen Mann aus dem beschaulichen Örtchen Dunvegan berühmt machen.

rider danny mac askill 03Das kleine Dorf im Nordwesten der Isle of Skye ist der Geburtsort von Danny MacAskill. In den 1950er Jahren noch bedeutsame Hafenstadt, ist Dunvegan heute ein ruhiges Nest. Im Hause MacAskill sorgte in den späten 1980er und 1990er Jahren Danny für ordentlich Trubel: „Meine Eltern gaben mir viel Freiheit, wir haben immer neue Dinge im Garten gebaut, sind auf Bäume geklettert und haben allen möglichen Schabernack getrieben. Es war ein ungeheurer Spaß und ich hatte wohl sehr viel Energie!“, erinnert sich Danny. Später hängte er sich erstmal an die Hinterräder älterer Freunde und versuchte die nachzuahmen, bevor er mit elf Jahren sein erstes Mountainbike bekam. „Ich lernte das MBUK auswendig und war fasziniert von Martin Hawyes and Martyn Ashton. Ich habe VHS Videos wie „Chainspotting“ so häufig geschaut bis sie so abgenutzt waren, dass sie nur noch flimmerten“, lacht Danny heute.

Immer öfter fuhr er alleine oder mit Freunden auf seinem Trial Bike durch Dunvegan und die Sprünge wurden immer höher. „Das hat mir auch durchaus mal ein bisschen Ärger mit der Polizei gebracht“, sagt er schmunzelnd. „Ich erinnere mich noch an einen Sonntag. Wir hatten in einem Mülleimer ein altes Kuscheltier gefunden und haben Bunny Hops drüber gemacht. Es war auf der Straße nichts los, aber die Polizei hat es irgendwie doch spitzbekommen und fuhr mit Blaulicht und Sirene vor. Wir rannten um unser Leben. Da war der Spaß dann vorbei... Ich musste sogar mein Fahrrad für den restlichen Sommer abgeben.“

Als 17-jähriger war er mit der Schule durch. Der passionierte Biker war über die Jahre auch ein passionierter Schrauber geworden und das machte er zum Beruf. In Aviemore arbeitete er bei Bothy Bikes als Bike-Mechaniker. „Die Zeit war der Hammer: Den ganzen Tag an Rädern rumschrauben und in der Mittagspause und nach der Arbeit auf dem Trial Bike durch die Straßen zu fahren war mein Traum.“

rider danny mac askill 04Dannys Trick-Repertoire wuchs stetig an, und so wurden ihm die Straßen Aviemores bald zu eng. Er fand eine Anstellung in Edinburgh und machte ab sofort dort sämtliche Locations unsicher. Bis zu jenem schicksalshaften 19. April 2009. „Inspired Bicycles“ ging weltweit durch die Decke und Danny MacAskill wurde zum Begriff in der Bike-Szene. Es folgten Sponsorenverträge und Videos, eines erfolgreicher als das andere: „Imaginate“, „The Ridge“ und „Cascadia“. Die allerletzten Skeptiker sollte er mit „Wee Day Out“ 2016 überzeugt haben.

Neben seinen großen Produktionen ist Danny seit 2014 mit Freunden auf seiner Drop and Roll Tour unterwegs. „Es war immer ein Traum von mir, einfach mit Freunden durch Europa zu fahren, Spaß auf den Bikes zu haben und vielleicht mehr Menschen das Trials Biken ein wenig näher zu bringen. Mittlerweile haben wir Shows auf der ganzen Welt! Wir waren auf den Philippinen, in Indonesien, Amerika und Südafrika. Es macht so viel Spaß zu sehen, wie viel Bock die Leute auf Fahrräder haben und es ist immer eine Freude Fans aus anderen Teilen der Welt kennenzulernen.“

Nachdem er bisher sämtliche Videos auf den Kanälen seiner Partner veröffentlichte, gibt es seit kurzem einen eigenen Danny MacAskill-Youtube-Kanal. „Nachgedacht habe ich darüber schon öfter“, erzählt er im Gespräch. „Der Plan war, meinen eigenen kreativen Raum zu schaffen, in dem ich meine Ideen und Projekte verwirklichen, und meine Leidenschaft zum Ausdruck bringen kann.“ Denn das ist es, worum es ihm geht: „Fahrradfahren bedeutet für mich, keine Regeln befolgen zumüssen.“ Manchmal bekommt man den Eindruck, er muss nicht einmal die physikalischen Grundgesetze einhalten, soviele Skills stecken in diesem Sensationsexport von der Isle of Skye.

Alter: 35
Homespot: Dunvegan / Isle of Skye, Schottland
Beruf: Bikeprofi
Sponsoren: Evoc, Lizard Skins, Continental, POC, Endura, Red Bull, GoPro,Magura, Muc Off, Lezyne, Five Ten, Santa Cruz, Crankbrothers,Eberspächer

Media: www.dannymacaskill.co.uk | dropandrolltour.com




News

The Epic Bikepark Leogang

Am 10. Mai ist es soweit: „The Epic Bikepark Leogang“...

25. April 2019

Downhill Camp mit Aaron Gwin i…

Keine Kette, kein Problem! Unzählige Geschichten haben sich im Zuge des...

25. April 2019

Schwalbe „Pressure Prof“

Individuelle Luftdruckberechnung für maximale Performance Mit dem richtigen Luftdruck können Mountainbiker...

25. April 2019

Crankworx Innsbruck 2019

Start des Vorverkaufs, für fünf Tage Bike-Action Wer sich im Jahr...

25. April 2019

Events

Der Weisse Rausch startet am O…

Der Ostersonntag hat es in St. Anton am Arlberg in...

16. April 2019

Innsbruck: Crystal Awards 2019

Die Sieger im ersten Fotocontest wurden in Innsbruck gekürt. Erstmals fanden...

13. März 2019

Sehnsucht Winter & Berge

Winter Kick-Off über Münchens Dächern Nachdem TOC die erfolgreiche Premiere von...

19. Oktober 2018

Rise & Fall 2018

Am 2. Juli startete die Anmeldung für den spektakulären Extremsportevent...

19. Oktober 2018