s slider

Mayrhofen– Zillertal Tirol


21Als ich vor ca. 8 Jahren zum ersten Mal auf einem Fully saß, dachte ich mir, das ist ja ein „gscheider Scheiß“. Was ich damals jedoch nicht wusste, dass die Einstellungen und Rahmengröße für eine ca. 60 kg schwere Person ausgelegt waren und ich doch deutlich schwerer war und generell wenig Plan von dem Bike hatte. So entschied ich mich, meine Saisonsvorbereitung weiterhin auf dem Straßenrad und dem Hardtail zu absolvieren, bis es Winter wurde.

 

Mein Name ist Roman Rohrmoser, ich bin Ski Profi und mittlerweile sehr begeisterter Biker und Downhiller. Für mich ist es ein super Ausgleichsprogramm zum harten Training in der Kraftkammer und auf dem Rennrad. Es gibt doch nichts geileres als mit dem Bike einen kleinen Singletrail in den Bergen runter zu schießen – noch besser fühlt es sich natürlich an, wenn man selber rauf pedaliert ist.

In der Mayrhofner Gegend gab es schon Ende der 90iger so manch einen verrückten Einheimischen (Alt Ginzling Hans), der die Skipisten und diverse Wanderwege mit seinem „Fully“ runter geheizt ist und er macht das auch immer noch. Selbst im Winter fährt er die steile Piste am Ahorn mit seinem Bike und Spike Reifen, mit dem Bauch auf dem Sattel liegend runter. (Wieso er das so macht weis niemand so genau – ihm macht es auf jedenfall Spaß) Viele Nachahmer gab es jedoch nicht, eher einige Leute, die sich
darüber aufregten, da Hans aus der Reihe getanzt ist.

22

Gefolgt nach einigen Jahren ist ein alter Bekannter aus der Ski und Snowboardszene – damals noch als Rasta Man bekannt – Christian Schartner alias Scharti! Scharti war auch und ist immer noch einer derjenigen, die sich nicht’s geschissen haben, was die Leute gesagt haben und einfach das gemacht hat, was ihm Spaß machte! Er ist damals schon unseren deutschen Gästen auf den Wanderwegen begegnet und hat diese lautschreiend gewarnt, sie sollen besser auf die Seite springen, da seine Bremsen nicht funktionieren. So wie ich Scharti kenne, kann es gut sein, dass eine seiner zwei Bremsen wirklich nicht funktioniert hat.

Einer der jüngeren Nachfolger ist Alex Ganster, welcher sich sehr intensiv mit dem Trailbau, Biketechnik, Guiding usw. beschäftigt. www.mtbfreeride.tv Alex hatte auch mich damals mit dem Bike Virus infiziert, als er mich für eine „Ausfahrt“ in Mayrhofen mitnahm. Jedoch war das auch noch eher mühsam für mich, da ich die SPD Pedale auf dem Bike hatte und noch nicht wirklich eine Downhill Fahrtechnik hatte und mehr Zeit abseits des Trails im Wald verbrachte. Mittlerweile gibt es doch schon einige Nachahmer in Mayrhofen und Umgebung, die Blut geleckt haben und vom Bike Virus infiziert wurden. Ich kenne kaum ein Gebiet, wo ich in kürzester Zeit (Sommer wie Winter) mehr Höhenmeter machen kann als in Mayrhofen.

Die Penkenbahn inmitten von Mayrhofen und anschließend die Kombi Bahn Penken bringt dich in wenigen Minuten vom heißen Talboden bis ganz rauf zur Waldgrenze in die frische Luft. Durch die großen Gondeln ist auch der Transport der Bikes sehr entspannt und keine Wartezeiten.
23Von da aus gibt es mehrere Möglichkeiten und für jede Könnerstufe, ob jung oder alt, eine Abfahrt ins Tal oder man pedaliert wenige Minuten weiter Richtung Penkenjoch, wo man die Aussicht auf die Zillertaler Alpen und den Alpenhauptkamm genießen kann.

Tipp: die Brettljausn bei Christa’s Skialm ist sehr zu empfehlen. Der Vorteil ist auch, dass es dort Liegestühle gibt, wo man seine bessere Hälfte der Sonne überlassen kann und man(n) sich für mindestens einen Top to Bottom run voll auf das Biken konzentrieren kann. Jedoch Vorsicht! Ohne Sonnencreme kann es für die Sonnenanbeter etwas heiß werden, vorallem abends dann, wenn man rot ist wie eine Tomate.

Aber zurück zu den Trails, die beim Ausstieg Kombibahn beginnen. Der obere Teil des Trails heißt Himmelsfahrt und ist eher ein mittelschwerer, flowiger Trail mit einigen Steinen, kleinen Jumps und kleinen Steilkurven, hoch über dem Zillertal. Weiter unten bei der Bergstation Horbergbahn, geht es mit Wald und Wurzelpassagen weiter.

Da geht’s dann schon mehr zur Sache und es wird ein gutes Fahrkönnen vorausgesetzt. Wurzelpassagen, Bachüberquerung, kurze steile Flanken, North-shore’s und technische Passagen verlangen einem einiges ab. Wer den Trail ohne Sturz und Anhalten durchfährt, kann sich zu den besseren Trailfahrern/Downhillern zählen.
24
Für mich persönlich ist der untere Teil des Trails eine tolle Herausforderung, da man schon müde ist und doch noch voll fokusiert sein muss und in Sekunden Bruchteile entscheiden muss und reagieren, ähnlich wie im Winter, wenn wir zum Shooten unterwegs sind und eine längere Abfahrt haben.

Je nachdem für welchen Trail man sich entscheidet, muss man ein bis zu ca. 10 minütiges pedalieren zurück zur Talstation in Kauf nehmen. Allerdings kommt man bei einigen kleinen Shops vorbei, wo der schnelle Hunger und Durst gestillt werden kann. Und wer dann noch fit genug ist, der kann noch eine zweite und dritte Runde mit der Bahn hoch fahren und noch eine weitere Abfahrt genießen!

Ich wünsche euch viel Spaß in Mayrhofen, Sommer wie Winter!

Text: Roman Rohrmoser, Foto: Anton Brey

Infobox: Wer auch gerne mal mit mir, oder/und Alex Ganster (Bike Guide) in Mayrhofen zum Trail fahren gehen will und auch neue Trails entdecken möchte, der kann sich gerne unter alex@mtb-freeride.tv melden.
Öffnungszeiten Penkenbahn: bis 12. Oktober täglich von 9:00 – 17:00

Tickets: Action-Day-Ticket (Tagekarte für Biker): Erw. € 26,00

Links: www.mayrhofner-bergbahnen.com | www.mtbfreeride.tv

Infos zu den Trails gibt’s auch unter www.mayrhofner-bergbahnen.com

Mayrhofner Bergbahnen
Ahornstraße 853 / 6290 Mayrhofen
Tel. +43 (0) 5285 / 622 77



News

Freeride World Tour: Kicking H…

Eva Walkner und Manuela Mandl siegen in Kicking Horse bei...

14. Februar 2018

International Snow Leopard Day…

„Speed up!“ für den guten Zweck Am 3. März 2018 veranstaltet...

13. Februar 2018

Open Faces Freeride Contests K…

Traumhafter Start der Open Faces Freeride Contests Das Warten auf den...

12. Februar 2018

BMW Powder Ride 2018

Die besten Freeride-Shots gewinnen jeden Monat! Zeigt uns eure besten Freeride-Shots...

12. Februar 2018

Events

Dainese Winterparty

Am Samstag, den 27 Januar 2018 steigt im Zuge der...

25. Januar 2018

Deutsche Meisterschaften Ski S…

Coach Flo Zebisch berichtet vom Europacup Freeski am Kitzsteinhorn Nach einer...

19. Dezember 2017

Event Review: FIS Freeski Worl…

Oystein Braaten und Jennie-Lee Burmansson gewinnen den FIS Freeski World...

27. November 2017

Besucherrekord bei der Alpinme…

Vom 11.11. -12.11.2018 Am Wochenende besuchten über 13.500 Sportbegeisterte die Messe...

21. November 2017

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.