bergstolz main bg sommer

Hanna Finkel | Riderprofile


01

Draußen ist´s, wo ich mich wohlfühle"

Geboren ist Hanna in Ulm und aufgewachsen etwa 15 km außerhalb, auf der Schwäbischen Alb. Ihre Eltern sind beide Skilehrer, daher wurde sie, als sie gerade mal stehen konnte, erst gar nicht gefragt ob sie Skifahren lernen möchte oder nicht. "Mein Vater hat mich mit knapp drei Jahren das erste Mal auf ein Pärchen Plastikskier gestellt. Ab da durfte ich mit ihm an einer alten Bambus-Slalomstange Ski fahren."

Alter: 27 Stefan-Neuhause Portrait1
Wohnort: Ettensberg im Allgäu
Sponsoren: Arc'teryx, Mountain Wave (Skylotec)
Erfolge: 1st King of the Forest 2009 am Feldberg
3rd Kick the Vik 2011 im Maighelstal (CH)
2nd Kick the Vik 2012 im Maighelstal (CH)
King of Dolomites Foto-Shooting Contest 2013
in San Martino di Castrezza (IT)
1st Kick the Vik 2013 im Maighelstal (CH)
Arc'teryx Wilderness Camp im Vereinatal (CH)

Es folgte der Weg eines klassischen alpinen Rennläufers, allerdings mit dem Mangel an nennenswerten Erfolgen. "Unsere Bezirksmannschaft war aber so ein feiner Haufen, dass wir jedes Mal den größten Spaß auf den Rennen hatten und noch bis lange nach Rennende Skifahren gegangen sind." Doch irgendwann fühlt man sich einfach zu alt für den alpinen Rennlauf, besonders wenn, wie bei Hanna, die Laufzeiten in den Rennen stagnieren. "Und man möchte sich dann auch in keinen Rennanzug mehr quetschen. Die Stangen verlieren irgendwie ihren Reiz…" Zu der Zeit war Hanna etwa 17 Jahre alt.

03

Als sie nach einem Auslandsaufenthalt in Neuseeland zurück nach Deutschland kam, begann sie ein Studium der Sportwissenschaften in Freiburg im schönen Schwarzwald. "Und da bekam ich mehr denn je Lust auf Winter und Schnee." Während Ihrer Studienzeit hat sie, im Zuge des Schneesport - faches, ihre Ausbildung zum Verbandskilehrer (ISIA) absolviert. " Das war unglaublich wichtig für mich um mein Wissen und meine Fähigkeiten beim Skifahren wieder weiter voranzubringen." Dann kam das "Erweckungserlebnis": Irgendwo im Lift lernte sie einen Kerl von powderguide.com kennen, der ihr die etwas "andere" Seite vom Skifahren näher gebracht hat: "Irgendwo den Berg hinauf zu laufen, um daraufhin in den Genuss unbeschreiblicher und für mich damals äußerst herausfordernder Abfahrten zu kommen. Das fand ich ziemlich gut, um ehrlich zu sein!" Hanna hat natürlich sofort Blut geleckt. Es folgten "anspruchsvolle" Freeride- und Tourengeschichten für powderguide.com, die ersten Contests (King of the Forest, Kick the Vik, King of Dolomites) und Sponsorenverträge mit der kanadischen Bergsportfirma Arc'teryx und der deutschen Skimarke Mountain Wave. "Ich habe allerdings schnell wieder feststellen müssen, dass ich, wie halt auch damals schon, einfach kein Wettkampfmensch bin. Daher bewegen sich meine Contest- Aktivitäten heute sehr auf Amateur- und Spaß-Ebene." Viel mehr Freude bereitet ihr einfach das unterwegs sein in der schönen und am besten noch schneereichen Bergwelt! "Stolz wie Oskar bin ich dann natürlich immer wieder, wenn ich kurze Zeit später die visuellen Ergebnisse eines Fotoshootings oder Filmprojekts zu Gesicht bekomme" lacht Hanna.

02

Seit ein paar Jahren wohnt Hanna nun im wunderschönen Allgäu und ist seit der Wintersaison 2012/2013 Vollzeit als Skilehrerin für NTC Oberstdorf tätig. "Das Skifahren in meinen Skikursen zu vermitteln und zu lehren, stellt für mich wiederum einen ganz anderen Anspruch dar. Man kann es nicht mit dem Glück beim Freeriden vergleichen, aber die Freude der Gäste und die sich hoffentlich einstellenden Erfolgserlebnisse machen mich auch immer wieder sehr glücklich". Und Hanna braucht diesen Ausgleich: "Nicht nur körperlich, sondern auch geistig gefordert zu sein und das, was man da so auf den Skiern tut, beurteilen und vermitteln zu können." Deswegen will sie auch in diesem Winter die Ausbildung zum Staatlichen Skilehrer in Angriff nehmen. "Draußen, das ist einfach wo ich mich wohlfühle und Skifahren ist dabei halt die Sportart, die ich am meisten kann."

Action: Moritz Lechner | Portrait: Stefan Neuhauser




News

Alpinmesse Multivisionsvorträg…

Bühne frei für spannende Berggeschichten Am 20. Und 21. Oktober 2018...

11. Juli 2018

Lars Erik Skjervheim stellt ne…

20.939 Höhenmeter in 24 Stunden Dynafit-Athlet Lars Erik Skjervheim hat am...

29. Mai 2018

Isar Radl Rallye bei den E Bik…

Im Zweierteam durch München radeln und dabei Challenges meistern Mit dem...

25. April 2018

Arc’teryx King of Dolomites 20…

Fotograf Bård Basberg ist der neue King of Dolomites Nachdem die...

11. April 2018

Events

Arlberg Giro und International…

Buchmann und Schweinberger triumphieren beim Profi Kriterium, Spögler und Dettmer...

31. Juli 2018

Recap: Freeride Nights Innsbru…

Die Freeride Nights Innsbruck Saison 2018 sind Geschichte und wie...

14. Juni 2018

Trail Days vom 31. Mai bis 03…

Das MTB und Musik Festival in Kranjska Gora/Slowenien ist komplett...

22. Mai 2018

X Over Ride 2018

Bilderbuch-Bedingungen am Kitzsteinhorn Freerider aus 15 Nationen nahmen bei strahlendem Sonnenschein...

28. März 2018