s slider

BIRGIT ERTL | Riderprofile


birgit ertl riderprofil

“Dem Free - riden verdanke ich die schönsten Erfahrungen in meinem Leben”

Alter: 31
Homespot: Zauchensee
Beruf: Lehrerin
Sponsoren: K2, Full Tilt, Peak Performance, Mons Royale, Roeckl, Naked Optics, Neverlose, ABK
Highlights: Trips nach Neuseeland, Japan und USA
Results: 1. Platz: Red Bull Inferno 2010
2. Platz: New Zealand Open 2014
3. Platz: Jasna Adrenalin 2016
3. Platz: Open Faces Montafon 2016
Projekte: Cat Skiing in Sibirien

Wie bei den meisten Schifahrern hat auch Birgit's „Karriere“ mit dem Rennlauf angefangen. Eine große Karriere wurde nicht daraus. Schon früh war klar, dass aus ihr keine Rennläuferin werden würde.

Begonnen hat alles im Garten ihrer Eltern, wo sie bereits mit zwei Jahren auf Ski, die nicht viel länger waren als ihre Schischuhe, den Hügel hinterm Haus hinuntergerutscht ist. Darauf folgten die Rennschier, Kinder- und Schülerrennen sowie die Ausbildung zur Salzburger Landesschilehrerin, die sie mit 17 Jahren abschloss. Als Skilehrerin arbeitete Birgit bereits als Schülerin des BORG Radstadt und später als Studentin an der UNI Salzburg. Ihr Sport und Englisch Lehramtsstudium beendete sie im Sommer 2010. Seit September 2011 arbeitet Birgit als Lehrerin an ihrer ehemaligen Schule.

birgit ertl riderprofil

Nach der Matura bewarb sie sich in einigen Skigebieten in Neuseeland und Australien und flog bereits mit 19 Jahren zum ersten Mal dorthin, um in einer Skischule zu arbeiten. Mit einem Paar Race Carver im Gepäck landete sie in Wanaka, wo sie bald feststellen musste, dass Slalom Rennski nicht die passende Ausrüstung waren. Die meisten ihrer neuseeländischen Skilehrerkollegen waren auf Freeride Skiern unterwegs. Ihre damaligen Kollegen waren es auch, die sie zum Freeriden und zur Teilnahme an einem Freeride Contest überredeten. Nach einiger Überzeugungsarbeit noch spontaner Zusage musste sich Birgit allerdings erst Powder Latten aus einem Rental Shop besorgen. Der Bewerb war ein riesen Spaß und zu Birgit's großer Überraschung wurde sie auch noch Zweite. Das war der Start zu Birgit’s neuen „Karriere“! Freeriden mit Freunden und Contest fahren wurden zu ihrer Leidenschaft.

Durch diese Leidenschaft hat Birgit viele ihrer besten Freunde kennen gelernt, neue Länder gesehen und unvergessliche Powder Runs erlebt. Neuseeland ist ihre zweite Heimat geworden, sieben Mal war sie bereits dort! Weitere Highlights waren ihre Reise nach Japan, wo sie die Kultur und die Menschen dieses Landes extrem faszinierten sowie Reisen nach Colorado und Montana.

„Dem Freeriden verdanke ich die schönsten Stunden und Erfahrungen in meinem Leben – deshalb meine Empfehlung: Umsteigen auf die breiten Bretter, aber aufpassen – Suchtgefahr!!!“ – dies ist Birgit's Rat an alle, die noch nicht abseits der Pisten zu Hause sind!

Portrait: Nathan Zentveld | Action: Sebastien Varlet




News

Freeride World Tour: Kicking H…

Eva Walkner und Manuela Mandl siegen in Kicking Horse bei...

14. Februar 2018

International Snow Leopard Day…

„Speed up!“ für den guten Zweck Am 3. März 2018 veranstaltet...

13. Februar 2018

Open Faces Freeride Contests K…

Traumhafter Start der Open Faces Freeride Contests Das Warten auf den...

12. Februar 2018

BMW Powder Ride 2018

Die besten Freeride-Shots gewinnen jeden Monat! Zeigt uns eure besten Freeride-Shots...

12. Februar 2018

Events

Dainese Winterparty

Am Samstag, den 27 Januar 2018 steigt im Zuge der...

25. Januar 2018

Deutsche Meisterschaften Ski S…

Coach Flo Zebisch berichtet vom Europacup Freeski am Kitzsteinhorn Nach einer...

19. Dezember 2017

Event Review: FIS Freeski Worl…

Oystein Braaten und Jennie-Lee Burmansson gewinnen den FIS Freeski World...

27. November 2017

Besucherrekord bei der Alpinme…

Vom 11.11. -12.11.2018 Am Wochenende besuchten über 13.500 Sportbegeisterte die Messe...

21. November 2017

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.